BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 47

Bei Gauck werden die Linken wieder zu Denunzianten

Erstellt von Vukovarac, 23.02.2012, 15:26 Uhr · 46 Antworten · 3.118 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Unglaublich. Was verdammt noch mal erwartest du, wenn dein ganzes Land selbst nichts hat, weil es gerade von Leuten wie ihm in Schutt und Asche gelegt und verbrannt wurde?? Sein Vater war Kriegsgefangener, der auf sowjetischem Boden aufgegriffen wurde. Was hatte er da zu suchen?

    Es sind verhältnismäßig mehr sowjetische Kriegsgefangene durch deutsche "Gastfreundschaft" ums Leben gekommen als umgekehrt. Und komisch, die Deutschen hatten kein Sibirien.
    "
    Gaucks Vater arbeitete nach seiner Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft als Arbeitsschutzinspektor für Schifffahrt auf der Rostocker Neptun-Werft. Am 27. Juni 1951 wurde er beim Geburtstagsbesuch seiner Mutter in Wustrow von zwei Männern aufgesucht und dann unter dem Vorwand im Wagen mitgenommen, es habe auf der Werft einen schweren Unfall gegeben, bei dem er helfen müsse.[7] Von diesem Moment an war er für die Familie zunächst spurlos verschwunden. Alle Nachforschungen bei der Volkspolizei, der Kriminalpolizei und der Staatssicherheit blieben ergebnislos. „Wenn die Russen Ihren Mann geholt haben, können wir nichts machen“, lautete nach Gaucks Erinnerungen 2009 die Auskunft.[8]"
    .

    Auch von dem Prozess vor einem sowjetischen Militärtribunal in Schwerin habe niemand erfahren. Das Urteil lautete auf zweimal 25 Jahre Freiheitsentzug, zum einen wegen angeblicher Spionage,[9] zum anderen wegen „antisowjetischer Hetze“. Als Beweisstück für den zweiten Punkt habe eine bei Gaucks Vater gefundene nautische Fachzeitschrift westlicher Herkunft gedient. Der Vater kam in ein sibirisches Arbeitslager. Bereits nach einem Jahr habe er als „invalidisiert“ eingestuft werden müssen. „Wir wussten nichts von alledem. An Sibirien dachten wir nicht. Wenn er lebt, so die Vermutung, sitzt er in Bautzen.“[10] Eingaben an staatliche Stellen und Gesuche an Wilhelm Pieck seien erfolglos geblieben, so Gauck in seinen Erinnerungen.

  2. #32
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.298
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Es spielt keine Rolle ob 20,25 oder 9 Mio. Das die Bolschewisten nicht so gründlich waren,wie die Deutschen und alles dokumentierten ändert nicht die Situation....an minderwertigen, lebenswerten Organen..die im Gulag elendig verreckt sind....Terror, Vernichtung standen auf der Tagesordnung und das in 30 Jahren Schreckensherrschaft.



    Bezeichnend, dass du mal wieder nicht auf meinen letzten Satz eingehst...

    Ich bin raus hier, ist eh OT

  3. #33
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Bezeichnend, dass du mal wieder nicht auf meinen letzten Satz eingehst...

    Ich bin raus hier, ist eh OT

    Bezeichnend ist höchstens, dass der Russe dieses Kapitel verdrängen möchte.

    Ein System ,das durch Terror,systematischer Folter aufgebaut und vollstreckt worden war.

    У страха глаза велики

  4. #34
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.298
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Bezeichnend ist höchstens, dass der Russe dieses Kapitel verdrängen möchte.

    Ein System ,das durch Terror,systematischer Folter aufgebaut und vollstreckt worden war.

    У страха глаза велики
    So ein Unsinn. Weißt auch, dass ich mit Kommunismus nichts am Hut haben. Du hast immer noch nicht bewiesen oder die Frage beantwortet, wo im zaristischen oder kommunistischen Menschenbild der Mensch an sich aufgrund seiner Herkunft als minder- oder höherwertig, lebenswert oder -unwert eingestuft wurde.

    Danke für die Antwort.

  5. #35
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    So ein Unsinn. Weißt auch, dass ich mit Kommunismus nichts am Hut haben. Du hast immer noch nicht bewiesen oder die Frage beantwortet, wo im zaristischen oder kommunistischen Menschenbild der Mensch an sich aufgrund seiner Herkunft als minder- oder höherwertig, lebenswert oder -unwert eingestuft wurde.

    Danke für die Antwort.
    ach so...Leibeigende beim Zaren und später Willkür, Denunziantentum, Folter,Hunger,Mord und Vertreibung an der Tagesordnung sind also Werte die sich vom Nazi System unterscheiden...verstehe.....lebenswertes Bolschewisten System

    Nach deiner These wären die Weissen in Amerika gegenüber den Indianern, die Spanier in Süd und Mittelamerika, die Briten in Indien etc also jene die für Menschenrechte stehen....und standen....

    Der Mensch war im Sowjetsystem nicht mehr wert als im Nazi System....nicht anderes.....nur anders verpackt....

  6. #36
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.298
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    ach so...Leibeigende beim Zaren und später Willkür, Denunziantentum, Folter,Hunger,Mord und Vertreibung an der Tagesordnung sind also Werte die sich vom Nazi System unterscheiden...verstehe.....lebenswertes Bolschewisten System

    Nach deiner These wären die Weissen in Amerika gegenüber den Indianern, die Spanier in Süd und Mittelamerika, die Briten in Indien etc also jene die für Menschenrechte stehen....und standen....

    Der Mensch war im Sowjetsystem nicht mehr wert als im Nazi System....nicht anderes.....nur anders verpackt....
    Das ist keine Antwort. Leibeigenschaft hatte mit sozialen Klassen und Unterschieden zu tun. Nichts mit ethnischer Herkunft.

    Von Indern, Indianern und den Weißen war nicht mal ansatzweise die Rede.

    Im Nationalsozialismus zählte der eine Mensch per Geburt mehr als der andere. Das Menschenbild ist an sich nicht zu vergleichen. So wie die Auswüchse des Stalinismus, die massiv auch seiner eigenen Persönlichkeit geschuldet waren, nicht wirklich etwas mit den Ideen von Marx und Engels gemein hatte.

  7. #37
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Das ist keine Antwort. Leibeigenschaft hatte mit sozialen Klassen und Unterschieden zu tun. Nichts mit ethnischer Herkunft.
    also gab es im Zarentum keine Völker, die Frondienste leisten mussten für das Zarenreich.....antworte ....mit ja oder nein...



    Von Indern, Indianern und den Weißen war nicht mal ansatzweise die Rede.
    nicht die Rede,aber vergleichbar...nach deiner Theorie achtete man hier nicht auf ethnische Herkunft


    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Im Nationalsozialismus zählte der eine Mensch per Geburt mehr als der andere. Das Menschenbild ist an sich nicht zu vergleichen. So wie die Auswüchse des Stalinismus, die massiv auch seiner eigenen Persönlichkeit geschuldet waren, nicht wirklich etwas mit den Ideen von Marx und Engels gemein hatte.
    ach stimmt ja.....im Sowjetsystem waren ja alle gleich.....man musste sich "nur" hocharbeiten....um den anderen zu "beherrschen"

  8. #38
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.298
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    also gab es im Zarentum keine Völker, die Frondienste leisten mussten für das Zarenreich.....antworte ....mit ja oder nein...

    nicht die Rede,aber vergleichbar...nach deiner Theorie achtete man hier nicht auf ethnische Herkunft

    ach stimmt ja.....im Sowjetsystem waren ja alle gleich.....man musste sich "nur" hocharbeiten....um den anderen zu "beherrschen"
    Frondienste mussten Leibeigene leisten. Meine eigenen Vorfahren waren leibeigene Bauern. Und nein, wäre mir nicht bekannt dass ganze Völker als solche davon zwangsbetroffen waren, es betraf den Bauernstand als solchen. Aber du wirst mich sicher aufklären.

    P.S. Über "westlichen" Kolonialismus und Rassismus brauchen wir nicht zu diskutieren. Es geht hier um das Menschenbild des Nationalsozialismus und des Kommunismus.

  9. #39
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.952
    Zitat Zitat von Hassist Beitrag anzeigen
    nicht in der Springer-Presse
    ...WO kann man das nachlesen, nicht wo kann man das nicht nachlesen ...

  10. #40

    Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    18

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In Rumänien werden wieder Traktoren gebaut
    Von Vasile im Forum Wirtschaft
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 21:44
  2. 19 kosovo-albaner werden wieder katholisch
    Von Pjetër Bogdani im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 04:41
  3. Kragujevac soll wieder Autozentrum werden
    Von cCcCтефан im Forum Wirtschaft
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 18:20
  4. Bosnien will die eingebürgten Terroristen wieder los werden
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 22:42
  5. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 09.05.2006, 23:13