BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 13 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 126

Gedenkfeier Bleiburg

Erstellt von naturalflavor, 15.05.2016, 15:57 Uhr · 125 Antworten · 4.369 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    alsokeineserbomonti
    #soungefährbre

    Waren eh alles Vasallen der Osmanen, von daher...

  2. #72
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.306
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Klar hätte es funktioniert, gerade zu dieser Zeit. Funktioniert ja auch mit Dalmatien und Kroatien.

    Solange die Leute nichts zu fressen hatten, waren sie für alles offen. Nichts hat unsere Geschichte so verstellt, wie die Ustasa.
    Wegstellt hat sie Jugoslawien, zur Zeiten von KuK verstanden sich Serben und Kroaten prächtig

    Und was hätten die Ustaschas ohne Hitler gemacht?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Mr. T Beitrag anzeigen
    #soungefährbre

    Waren eh alles Vasallen der Osmanen, von daher...
    Ich respektiere jedes Volk jeder hst sein Existienzrecht

  3. #73
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.929
    ...ich feierte ihn nicht ab, blos ein rip......

  4. #74
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.669
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Wegstellt hat sie Jugoslawien, zur Zeiten von KuK verstanden sich Serben und Kroaten prächtig

    Und was hätten die Ustaschas ohne Hitler gemacht?

    Gab doch kaum Ujos. Pavelic wurde Führer ohne dass man ihn wirklich kannte. Die hätten sicher versucht zu spalten aber eher auf dem Niveau der Cetniks. Vielleicht hätte Italien versucht sich die Küste zu holen, dabei gewesen wären die Ujos sicher, aber damit eben genau in dem Gebiet, wo sie den wenigsten Rückhalt hatten. Aber die Geschichte ist voller "hätte"... Hätten die Cetniks vor dem WK2 nicht in SA-Manier gewütet... Hätte man Radic nicht erschossen.. Hätte man nicht alle Kirchen enteignen müssen und so weiter

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...ich feierte ihn nicht ab, blos ein rip......
    evala ti

  5. #75

    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    6.696
    Dass während Tito's Amtszeit und seinem "Aussortieren" unschuldige Zivilisten und Andersdenkende getötet wurden steht doch wohl außer Frage.

  6. #76
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.306
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Gab doch kaum Ujos. Pavelic wurde Führer ohne dass man ihn wirklich kannte. Die hätten sicher versucht zu spalten aber eher auf dem Niveau der Cetniks. Vielleicht hätte Italien versucht sich die Küste zu holen, dabei gewesen wären die Ujos sicher, aber damit eben genau in dem Gebiet, wo sie den wenigsten Rückhalt hatten. Aber die Geschichte ist voller "hätte"... Hätten die Cetniks vor dem WK2 nicht in SA-Manier gewütet... Hätte man Radic nicht erschossen.. Hätte man nicht alle Kirchen enteignen müssen und so weiter

    - - - Aktualisiert - - -



    evala ti
    Sag es richtig sehr viele hätte, Menschen ( das Fussvolk)haben dort mitgemach wo sie bessere Vorteile hatten oder sie haben dort mitgemacht wo sie als Gruppenzwang mitmachten mussten um nicht selber von den eigenen Leuten umgebracht zu werden.

    Ich finde der 2WK ist längst vorbei es soll aufgedeckt werden was Tito verheinlichen wollte nicht nur in Falle von Bleiburg, dann kann man damit abgeschlossen werden die Gedankenfrier in Bleiburg brauchts dann nicht mehr.
    Dann kann man sich den wichtigen Dingen in leben kümmern.

    Die Serben sind da viel geschlossenen sie schieben alles den Kroaten in die Schuhe und die kroatischen Partisanen hämmern noch einmal drauf. Sie kehrens so weit das wir auch verantwertlich für den letzten Krieg sind.

    Ein Vucic wird Oluja nur als ein Verbrechen an Serben anerkennen wass er auch in die Welt hinaus schreit und wenn er keine Argumente hat kommt er mit dem 2WK der längst vorbei ist.
    Vucic wird nie öffentlich sagen das die Serbische Besatzung und Gleichzeitige Vertreibung der Kroaten falsch war.

    Wir Kroaten schiessen uns selber ans Bein in den man jedes aufdecken eines Verbrechens von Tito als faschistisch verurteilt, die Wahrheit gehört so auf dem Tisch wie sie Pasiert ist.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Das nimmt nicht so ganz. Simo Dubajic war damals einer der Verhandlungsführer und Stabsoffizier der 4. Jugoslawischen Armee die für die Exekutionen zuständig waren und er selbst hat bestätigt, dass auch viele Zivilisten erschossen worden sind, was ihn ein ganzes Leben geprägt hat (mein Grossvater kannte ihn gut, anfangs wussten nur wenige über Bleiburg und der Erschiessung von Zivilisten bescheid, erst später hat er im Fernsehen seine Taten offen zugegeben) . Auch die damalige jugoslawische Ministerpräsidentin Jugoslawiens aus den Achtziger Jahren Milka Planinc hat als Kommessarin freiwillige Kommunisten gesucht, die sich dem Exekutionskommando anschliessen wollen und war tief beim ganzen Massaker beteiligt, was sie immer verschwiegen hat. Das Problem bei Bleiburg ist dasselbe wie bei Jasenovac, es dient heute ausschliesslich für politische Instrumentalisierung und keiner wirkliche Aufarbeitung oder Trauernahme für unschuldige Zivilisten.
    Wenn es mehr solche Leute wie dich gäben würden, dann hätte Bleiburg keine Politische Bedeutung mehr.

  7. #77
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Das Volk welches Tito erst ermöglichte trauert nun, ohne die Ujos hätte es keine Partizanen gegeben, das ist eine ganz andere Formel.


    Das ist die Lüge schlechthin, denn jeder weiss, dass es Serben waren, die Tito erst möglich gemacht haben


    Dreimächtepakt und Staatstreich in Jugoslawien 1941

  8. #78
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.557
    Ja, nee. Is klar.

  9. #79
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen

    Wir Kroaten schiessen uns selber ans Bein in den man jedes aufdecken eines Verbrechens von Tito als faschistisch verurteilt, die Wahrheit gehört so auf dem Tisch wie sie Pasiert ist.

    - - - Aktualisiert - - -



    Wenn es mehr solche Leute wie dich gäben würden, dann hätte Bleiburg keine Politische Bedeutung mehr.

    Adenauer sagte : ich kann kein dreckiges Wasser wegschütten, bevor ich kein sauberes habe.

    warum ein Milanovic und die HDZ Clique versucht haben Perkovic & Co zu schützen ist klar

    Dreck schützt Dreck

  10. #80
    Avatar von Lynes

    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.536
    Als ob Deutschland so ein ehemaliges hohes Tier ausgeliefert hätte. Der war auch Tudjman's Geheimdienstchef.

Seite 8 von 13 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gedenkort für Opfer der "Bleiburger Tragödie" soll
    Von SAmo_JoSip im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.08.2016, 22:50
  2. Erinnerung an den tragischen Massenselbstmord in Bleiburg
    Von Strela im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.05.2016, 19:17
  3. Bleiburg 2
    Von Grasdackel im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 25.12.2006, 19:20
  4. Del Ponte zu Gedenkfeier nach Srebrenica
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 09.07.2006, 09:40
  5. Bleiburg- welche Zahlen stimmen?
    Von Stipe im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 08.10.2004, 19:11