BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Gehört der Islam zu Deutschland?

Erstellt von Muratoğlu, 13.06.2012, 01:03 Uhr · 36 Antworten · 2.424 Aufrufe

  1. #31
    leylak
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Alles richtig. Das ändert aber nichts ander Tatsache, daß sehr viele Juden maßgeblich Einfluß auf die deutsche Kultur hatten, jahrhundertelang. Das ist der entscheidende Unterschied zwischen Juden und Muslimen in Deutschland. Alles andere ist korrekt, aber eigentlich nicht Thema in diesem Thread.
    Es stimmt schon,dass es jüdische Dichter,Denker,Wissenschaftler... gab,die die jeweiligen Bereiche maßgeblich geprägt haben.Ändert jedoch nichts an der Tatsache,dass sie fast 2000 Jahre unterdrückt,verfolgt und nicht als ein Bestandteil der europäischen Kultur gesehen wurden.Es waren halt Juden,die die europäische Religion nicht für sich akzeptierten.Von wegen jüdisch-christliches Abendland/Tradition, man will in Dtl. Schuldgefühle kompensieren und abwerfen,die immer noch auf dem Staat zu lasten scheinen.Zumal man z.Z. sogar ein gemeinsames Feindbild hat.Ist schon traurig,dass das "Friedenschließen" auf einem gemeinsamen Feinbild aufbaut.Ich will damit aber auch nicht den Einfluss und Auswirkungen des WW2 relativieren

  2. #32
    Avatar von Muratoğlu

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    4.724
    Zitat Zitat von LaReineMarieAntoinette Beitrag anzeigen
    Ein fester Bestandteil? Würde ich nicht so sehen, da bei uns immer noch die Menschrechte gelten und kein Funken Islam im Recht auftaucht. Toleranz sollte man nicht mit festen Bestandteil verwechseln.

    Das Christentum ist bei weitem stärker als der Islam. Ich gehe soweit mit dir mit, das sich der Islam noch etwas vermehren wird, aber er wird keine Überhand nehmen. Beide Glaubensrichtungen werden neben einander existieren. Der Islam wird es aber nicht schaffen, es zu verdrängen oder die Christen in eine Minderheit zu stürzen. Gleichgewicht vielleicht, aber muslimische Deutsche wohl kaum.
    ???

  3. #33
    leylak
    Zitat Zitat von Schoschanah Beitrag anzeigen
    ???
    Was für ne unsinnige Aussage von ihr.Muss der Islam die Gesetzgebung beeinflussen/prägen um fester Bestandteil der Gesellschaft zu sein,oder wie hat man die Aussage zu verstehen?Ihr ist sicherlich klar,dass es sich hierbei um einen säkularen Staat handelt.

  4. #34
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von LaReineMarieAntoinette Beitrag anzeigen
    Ein fester Bestandteil? Würde ich nicht so sehen, da bei uns immer noch die Menschrechte gelten und kein Funken Islam im Recht auftaucht. Toleranz sollte man nicht mit festen Bestandteil verwechseln.

    Das Christentum ist bei weitem stärker als der Islam. Ich gehe soweit mit dir mit, das sich der Islam noch etwas vermehren wird, aber er wird keine Überhand nehmen. Beide Glaubensrichtungen werden neben einander existieren. Der Islam wird es aber nicht schaffen, es zu verdrängen oder die Christen in eine Minderheit zu stürzen. Gleichgewicht vielleicht, aber muslimische Deutsche wohl kaum.
    Ich sehe, du hast da eine etwas radikalere Meinung, aber ok, ist ja deine.

    Ich habe mich eigentlich mehr auf die muslimische Bevölkerung an sich bezogen und nicht die Religion allgemein, denn da gehört selbst das Christentum nicht mehr zu Deutschland. Wieso? Weil Deutschland säkular ist und es auch so bleiben sollte. Ich habe auch nicht behauptet dass die Muslime die Mehrheit werden würde, zwar ein Zuwachs aber nicht zur Mehrheit, denn schon die jetzige Generation der Muslime hat nur höchstens 3 Kinder, wenn man dazu kommt. Die werden sich dem europäischen Norm anpassen.

    Es werden sich aber schon im Laufe der Zeit viele assimilieren, weil das einfach im Natur des Menschen liegt. Egal wie radikal und verschieden eine Minderheit auftreten mag, irgendwann mal passen die sich an.

  5. #35
    Avatar von Lance Strongo

    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    5.422
    Nein.

  6. #36

    Registriert seit
    17.04.2012
    Beiträge
    173
    ja

  7. #37
    Avatar von LaReineMarieAntoinette

    Registriert seit
    10.05.2010
    Beiträge
    2.900
    Zitat Zitat von Yuval Kfir Beitrag anzeigen
    Ich sehe, du hast da eine etwas radikalere Meinung, aber ok, ist ja deine.

    Ich habe mich eigentlich mehr auf die muslimische Bevölkerung an sich bezogen und nicht die Religion allgemein, denn da gehört selbst das Christentum nicht mehr zu Deutschland. Wieso? Weil Deutschland säkular ist und es auch so bleiben sollte. Ich habe auch nicht behauptet dass die Muslime die Mehrheit werden würde, zwar ein Zuwachs aber nicht zur Mehrheit, denn schon die jetzige Generation der Muslime hat nur höchstens 3 Kinder, wenn man dazu kommt. Die werden sich dem europäischen Norm anpassen.

    Es werden sich aber schon im Laufe der Zeit viele assimilieren, weil das einfach im Natur des Menschen liegt. Egal wie radikal und verschieden eine Minderheit auftreten mag, irgendwann mal passen die sich an.

    Nein habe ich nicht, das kannst mir glauben. Ich sehe dem Islam so langsam neutral entgegen. Meine anfängliche Abneigung hat sich nun in eine neutrale sicht geändert. Ich möchte einfach nur mit dir darüber diskutieren.

    Das Christentum ist ein fester Bestanteil der Deutschen, schon daher, weil Deutschland das Christentum mit sie rumschleppt als es noch gar kein Deutschland gab. Das Christentum hat den den Titel Körperschaft des öffentlichen Rechts, das hat der Islam nicht, Muslime haben auch noch das Glück keine "Kirchensteuer" zuzahlen. Und der Verfassungsschutz ist, sagen wir mal, immer noch hinter dem Islam her. Es sei jetzt mal dahin gestellt, ob nun mit Recht oder mit Unrecht, da ich das bis jetzt noch nicht so wirklich verfolgt habe. Der Islam wird bisweilen nur toleriert, er ist aber kein "fester Bestandteil" von Deutschland. Wir leben zwar in einem säkularen Staat, aber so wirklich stimmen tut dies nicht. Viele Politiker lassen sich vom Christentum beeinflussen und dies merkt man auch an der Politik. So sehr ich es mal begrüßen würde, das Staat und Kirche getrennt wären, weiß ich das dies nicht passiert. Kirche Staat und Politik sind in Deutschlang vermischt.
    Noch machen die Muslime nicht viel aus, was unsere Demografie angeht, was sich bestimmt irgendwann ändert, da gebe ich dir recht.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. “Der Islam gehört zu Deutschland”
    Von Marcin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 161
    Letzter Beitrag: 16.05.2016, 00:37
  2. Gehört Deutschland zum Islam?
    Von Marcin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 06.03.2015, 06:50
  3. Friedrich: Der Islam gehört nicht zu Deutschland
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 23:21
  4. Stadtgespräch - Gehört der Islam zu Deutschland?
    Von F21 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 20:12
  5. Bundespräsident Wulff "Der Islam gehört zu Deutschland"
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 18:21