BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Jetzt geht’s los!

Erstellt von Marcin, 20.06.2012, 22:49 Uhr · 3 Antworten · 710 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Marcin

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.372

    Jetzt geht’s los!

    Jetzt geht’s los – so kommentierte ein israelischer Thinktank den gestrigen Terrorangriff, der von Ägypten ausging und bei dem ein Israeli getötet wurde. Jetzt geht’s los, das soll heißen: Jetzt schlagen die Muslimbrüder in Kairo zusammen mit den Islamisten aus Gaza zu und werden die Südgrenze Israels immer weiter “aufheizen”.
    Nun, inwieweit die Muslimbrüder bei diesem Anschlag beteiligt waren oder nicht, sei dahingestellt. Tatsache ist – das wissen wir ja spätestens seit dem Terrorangriff im vergangenen Jahr -, daß die israelisch-ägyptische Grenze längst keine “friedliche” mehr ist. Nicht nur Israelis erklären, daß die Sinai-Halbinsel längst eine Zone geworden ist, in der sich Islamisten aller Art, Al-Kaida und Beduinen, die mit ihnen gemeinsame Sache machen (und damit gutes Geld), tummeln, daß die ägyptische Armee wenig tut, und tun kann, weil ihr durch den Friedensvertrag mit Israel die Hände gebunden sind. Denn der Sinai soll möglichst eine demilitarisierte Zone bleiben, so sieht es der Vertrag vor. Daß inzwischen mehr Armee im Sinai ist als ursprünglich erlaubt, geschah mit dem Jawort der Israelis, die natürlich ein Interesse haben, daß der Sinai in den Händen der ägyptischen Armee und nicht in den Händen von Terrorgruppen ist oder: wieder kommt.
    Doch der Erfolg ist zweifelhaft, de facto ist das Gebiet “Terrorzone” geworden, das wissen alle westlichen und arabischen Geheimdienste. Für Israel ist die Lage aus seiner Sicht fatal: Es kann im Sinai nicht einmarschieren und militärisch gegen die Gruppen vorgehen, weil es eben den Friedensvertrag mit Kairo gibt. Dennoch hat nach dem Anschlag gestern das Militär kurzfristig an der Grenze Panzer auffahren lassen, was nach dem Friedensvertrag ebenfalls verboten ist. (IDF deploys tanks near Egypt border, in violation of peace treaty - Israel News | Haaretz Daily Newspaper)
    Daß im ägyptischen Wahlkampf Israel und der von vielen verhaßte Friedensvertrag mit dem “zionistischen Gebilde” ein Thema ist, daß viele Gruppen sich dafür aussprechen, den Friedensvertrag aufzukündigen (auch Al-Kaida hat soeben die Ägypter dazu aufgerufen), ist zwar noch lange kein Beweis, daß das auch so kommen wird, aber die Stimmung brodelt und die Israelis sind nervös.
    Kein Wunder, daß aus israelischer Sicht die Hoffnung besteht, daß das Militär in Ägypten an der Macht bleibt oder gar putscht, so wie einst in der Türkei. Die Beziehungen zwischen beiden Militärs sind bestens, die Generäle sind säkular und nicht islamistisch und sie sind vor allem, was Außenpolitik betrifft: pragmatisch. Schließlich hängen sie ja auch am Tropf der USA mit Milliarden von Dollar, die will man nicht verlieren. Israel hat aus seiner Sicht natürlich ein riesiges Interesse, daß die Muslimbrüder oder die Salafisten ja nicht an die Macht geraten. Demokratie in Ägypten ja oder nein, ist Israel erst einmal wurscht. In Jerusalem glaubt niemand daran, daß Demokratie mit einer einzigen Wahl zu erreichen sei. Die eigene Sicherheit hat also Vorrang.
    Benjamin Netanjahu wurde zu Beginn des “Arabischen Frühlings” in Europa, auch in Deutschland, heftig dafür kritisiert, weil er sich für die Unterstützung Mubaraks ausgesprochen und vor der Machtübernahme der Islamisten gewarnt hatte. Die vor-lauter-Glück,-daß-in-der-arabischen-Welt-über-Nacht-die-Demokratie-ausbricht-taumelnden Europäer regten sich furchtbar auf, daß ein demokratisch gewählter Premier offensichtlich lieber mit Diktatoren zusammenarbeitet als mit Gruppen und Parteien, die demokratisch gewählt werden.
    Man mag ja von Netanjahu halten, was man will – und es gibt genug Gründe ihn als Politiker, na, sagen wir mal: nicht zu mögen. Aber die Israelis haben ja schon einmal die Erfahrung gemacht, wie das so ist mit “freien, demokratischen Wahlen”: 2006, als die islamistische Hamas die wirklich freien und demokratischen Wahlen (!) in den palästinensischen Gebieten gewonnen hatten. Damals war Ariel Sharon total gegen freie Wahlen, doch US-Präsident Bush erzwang sie, weil er davon träumte, den Arabern die Demokratie zu bescheren. Na, schöne Bescherung.
    Und nun? Wie geht es weiter? Was aus Ägypten wird, ist noch nicht abzusehen, daß in Syrien womöglich nach dem Sturz Assads auch die Muslimbrüder an die Macht kommen, ist eine reale Möglichkeit. Die Israelis haben Angst vor solchen Entwicklungen – und solche Entwicklungen kommen den Rechten im Lande nur gelegen: Denn sie “belegen” deren Weltanschauungen, deren Vorstellungen, was von “Arabern” zu halten sei. Ihre apokalyptischen Visionen bekommen sozusagen “Futter”, die “dummen Europäer” begreifen ja sowieso nichts, auf deren Meinung müsse man eh nichts geben, der “israelfeindliche” Präsident im Weissen Haus werde hoffentlich bald aus dem Amt getrieben und dann endlich könnte ein Republikaner, ein alter Spezl Bibis, dort Einzug halten und dann werde zumindest die USA wieder eine “realistischere Weltsicht” haben – so rumort und gärt und hofft “es” in vielen rechten Köpfen in Israel.
    Und manchmal, ja manchmal, wenn man sieht, was da so vor sich geht im Schatten des einst so hoffungsvoll begonnenen “Arabischen Frühlings”, da kommen einem schon ab und an Gedanken auf… und man fragt sich: Was wäre, wenn die Rechten in Israel recht behalten? Was wäre, wenn die Muslimbrüder, die Islamisten wirklich allenthalben die Macht übernehmen würden? Was geschieht dann hier? Wie werden die USA, wie wird Europa, wie Rußland und China reagieren? Vor allem aber: Wie wird Israel reagieren?


    Jetzt geht’s los! | Israel

  2. #2
    Avatar von Snežana

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    2.846
    der mann hat es auf den punkt gebracht.

  3. #3
    Avatar von Muratoğlu

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    4.724
    Schön auf den Punkt gebracht.

    Jetzt geht’s los – so kommentierte ein israelischer Thinktank den gestrigen Terrorangriff, der von Ägypten ausging und bei dem ein Israeli getötet wurde. Jetzt geht’s los, das soll heißen: Jetzt schlagen die Muslimbrüder in Kairo zusammen mit den Islamisten aus Gaza zu und werden die Südgrenze Israels immer weiter “aufheizen”. Nun, inwieweit die Muslimbrüder bei diesem Anschlag beteiligt waren oder nicht, sei dahingestellt.
    Die Muslimbrüder gleich mit einbeziehen, auch wenn man überhaupt nicht weiß ob sie daran beteiligt waren. Super Arbeit.
    Ich frag mich gerade, wieso ich überhaupt auf dieses Thema antworte.. :

  4. #4
    Sonny
    Deine Threads sind allesamt scheiße wie die von Barney Ross.

Ähnliche Themen

  1. rtl...jetzt
    Von skenderbegi im Forum Balkan im TV
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 14:56
  2. Jetzt auf Vox
    Von El Hamza im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 269
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 22:39
  3. wo geht die party ab ? heir geht die party ab
    Von Kusho06 im Forum Rakija
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.04.2008, 12:40
  4. jetzt im tv
    Von skenderbegi im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 17:40
  5. Jeder 6 geht jetzt in Mazedonien in die Schule
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 14:40