BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 16 ErsteErste ... 5111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 154

Georgien pokert hoch

Erstellt von Zurich, 09.08.2008, 13:30 Uhr · 153 Antworten · 6.850 Aufrufe

  1. #141

    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    878
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Wenn es nach Russland ginge, dann sollte ihr halb Europa gehören...
    Jetzt fangen die Russen schon an wie Ihre serbischen Brüder! Scheiss Größenwahn!

  2. #142
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031

    Ethnische Karten des Kaukasus














  3. #143
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031

    Abchasien


  4. #144
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Wie man sieht lebten in Abchasien bis in den 90-er Jahren mehr Georgier (Sprecher von Mingrelish und Kartvelisch) als Abchasen. Durch ethnische Säuberungen (von Russland gefördert) hat sich die Situation inzwischen dramatisch geändert, so dass heute kaum noch Georgier hier anzutreffen sind.
    Nun, nach dem erfolgreichen ethnischen Säuberungen plant Russland die Annexion dieser Region.

  5. #145
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Russland treibt in Georgien Imperialismus pur!

    Was mich wundert ist die lahme Reaktion der Öffentlichkeit in Deutschland. Wärend im Falle des Irakkrieges überall antiamerikanische Parolen zu sehen waren und die Presse ganz offen gegen die USA war, ist nun die Haltung gegenüber Russland sehr nüchtern. Alle scheißen in die Hose ... keiner traut sich gegen Russland etwas zu sagen. Die Presse ist sehr zurücklatend, zum Teil sogar pro-russisch. Nur das "Neue Europa" hat gegen Russland protestiert.

  6. #146
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    wen überraschts? die EU staaten waren schon immer arschkriecherische wendehälse.

  7. #147
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Russland treibt in Georgien Imperialismus pur!

    Was mich wundert ist die lahme Reaktion der Öffentlichkeit in Deutschland. Wärend im Falle des Irakkrieges überall antiamerikanische Parolen zu sehen waren und die Presse ganz offen gegen die USA war, ist nun die Haltung gegenüber Russland sehr nüchtern. Alle scheißen in die Hose ... keiner traut sich gegen Russland etwas zu sagen. Die Presse ist sehr zurücklatend, zum Teil sogar pro-russisch. Nur das "Neue Europa" hat gegen Russland protestiert.
    Vielleicht darum, dass Russland der Energieversorger Nummer 1 ist für Europa und die Tatsache, dass es im Georgien-Krieg keinen 100%-Hauptschuldigen gibt. Neutral und Objektiv betrachtet muss man eins feststellen:
    * Georgien hat mehr als nur Mist gebaut mit dieser Aktion bzw. "Über-Nacht-Überraschungs-Militär-Blitz-Aktion-die-total-in-die-Hose-ging".
    * Die Russische Reaktion war total unverhältnismässig und übertrieben.

    Das Europa irgendwas über Russland sagt,... OK. Aber dass da Amis (die Imerialismus-Wahnsinnigen-Nr1) was sagen, ist völlig dahergerissen. Sie sollten als aller letzer hier was sagen dürfen!

  8. #148
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Russland treibt in Georgien Imperialismus pur!

    Was mich wundert ist die lahme Reaktion der Öffentlichkeit in Deutschland. Wärend im Falle des Irakkrieges überall antiamerikanische Parolen zu sehen waren und die Presse ganz offen gegen die USA war, ist nun die Haltung gegenüber Russland sehr nüchtern. Alle scheißen in die Hose ... keiner traut sich gegen Russland etwas zu sagen. Die Presse ist sehr zurücklatend, zum Teil sogar pro-russisch. Nur das "Neue Europa" hat gegen Russland protestiert.
    Was erwartest du denn? Wenn diejenigen die vom russischen Gas und Öl abhängig sind auf die Barrikaden gehen? Man wendet sich nunmal nicht gegen den eigenen Sponsor...

  9. #149
    Grasdackel
    Moskau lässt sich Zeit mit Truppenabzug
    Die Russen wollen sich nicht rasch aus Georgien zurückziehen: Den Zeitplan bestimmen sie allein. Einem US-Medienbericht zufolge rüstet Moskau in der Krisenregion sogar auf. Zudem schlägt Präsident Medwedew harte Töne an.


    "Russische Truppen sind auf dem Weg zurück nach Südossetien", teilte der stellvertretende Generalstabschef Anatoli Nogowizyn in Moskau mit. Die Kriegsmarine bleibe wegen der "instabilen Lage" vor der georgischen Schwarzmeerküste. "Wir werden nicht so schnell da rausgehen, wie wir reingegangen sind", sagte Nogowizyn. Auf ein genaues Datum wollte er sich nicht festlegen. "Streng genommen handelt es sich nicht um einen Abzug unserer Truppen, sondern um einen Rückzug", sagte der General.

    Damit wird deutlich, dass die Russen nicht vorhaben, sich rasch aus Georgien zurückzuziehen. Der russische Präsident Dmitri Medwedew hatte am Sonntag seinem französischen Amtskollegen Nicolas Sarkozy am Telefon zugesichert, dass der Truppenabzug am Montag beginnen werde. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte die russische Armee bei ihrem Besuch am Sonntag in der georgischen Hauptstadt Tiflis zum Rückzug aufgefordert.

    Berichte über Truppenverstärkungen

    Noch am Freitag verlegte das russische Militär laut einem Bericht der "New York Times" jedoch mehrere Abschussanlagen für Kurzstreckenraketen vom Typ SS-21 nach Südossetien. Die Zeitung berief sich auf amerikanische Beamte, die über entsprechende Geheimdienstberichte informiert seien. Von den neuen Positionen nördlich der südossetischen Hauptstadt Zchinwali könnten die Raketen große Teile Georgiens einschließlich der Hauptstadt Tiflis erreichen, schrieb das Blatt.

    Bilderserie: Verzweiflung im Kaukasus

    Westliche Beobachter hätten zudem russische Truppenbewegungen registriert, die möglicherweise auf eine Verstärkung der russischen Kräfte in und um Georgien herum schließen ließen, hieß es weiter. Demnach sei ein Bataillon nach Beslan in Nordossetien verlegt worden. Mehrere Bataillone seien offenkundig am Wochenende auf eine Stationierung in der Kaukasus-Region vorbereitet worden.

    Der Konflikt im Kaukasus hatte die russisch-amerikanischen Beziehungen in den vergangenen Tagen stark beeinträchtigt. Der Ton zwischen den beiden Supermächten wird zusehends rauer.

    Medwedew würde wieder so handeln

    Russland würde trotz internationaler Kritik an seiner Militäroffensive laut Medwedew bei einem ähnlichen Fall wieder genauso handeln. "Wer denkt, er könne ungestraft russische Bürger töten (...), wird eine vernichtende Antwort bekommen", sagte er am Montag in der Stadt Kursk nach Angaben der Agentur Interfax.

    Russland hat seinen Einmarsch am 8. August damit begründet, dass Bürger mit russischen Pässen in der abtrünnigen Region Südossetien dort von georgischen Truppen angegriffen werden. "Diese georgische Aggression ist beispiellos in der Geschichte", kritisierte Medwedew. Moskau werde solche Taten "nie zulassen". Russland sei ein "friedliebender" Staat, der jedoch militärisch schlagkräftig sei.

    Nach dem Friedensschluss im Südkaukasus verhängte der Präsident des von Georgien abtrünnigen Gebietes Südossetien, Eduard Kokojty, den Ausnahmezustand und entließ die Regierung. Die Minister der von Russland protegierten Region hätten die Hilfsgüter nicht schnell genug an die notleidende Bevölkerung verteilt. Das berichtete der russische Radiosender "Echo Moskwy" am Montag unter Berufung auf ein Interview Kokojtys mit dem Fernsehsender "Westi-24".

    Die südossetische Hauptstadt Zchinwali sowie umliegende Dörfer wurden bei dem georgischen Angriff in der Nacht auf den 8. August sowie dem russischen Gegenschlag stark zerstört. Zehntausende Menschen waren in der Vorwoche von Südossetien über die Grenze nach Russland geflohen.

    In Deutschland geriet Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) wegen seiner Äußerungen über den georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili in die Kritik. Schröder bezeichnete Saakaschwili im "Spiegel" als "Hasardeur". "Auslösendes Moment" der Kampfhandlungen im Kaukasus sei der Einmarsch der Georgier nach Südossetien gewesen.


    Dazu sagte der CSU-Außenpolitiker Karl-Theodor zu Guttenberg der "Passauer Neuen Presse" : "Ich bekomme mehr und mehr das Gefühl, dass der Alt-Bundeskanzler ein gestörtes Verhältnis zu seiner früheren Betätigung hat. Sobald Russland ins Spiel kommt, ist sein Urteil in höchstem Maße unverhältnismäßig und unangemessen." Jede von Schröders Aussagen sei "eine beispiellose Brüskierung von Außenminister Frank-Walter Steinmeier".

    Auch der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Eckart von Klaeden (CDU), kritisierte den Altkanzler. "Die Schuldzuweisungen Schröders waren vorherzusehen", sagte er der "Passauer Neuen Presse". "Schröder ist mittlerweile die prominenteste Stimme Moskaus in Deutschland." FDP-Generalsekretär Dirk Niebel wertete die Aussagen Schröders als "eine einseitige Schuldzuweisung frei nach dem Motto: Wes Brot ich ess', des Lied ich sing. Dem Altkanzler ist offenbar die außenpolitische Weitsicht abhandengekommen".



    FTD.de - Kaukasus-Konflikt: Moskau lässt sich Zeit mit Truppenabzug - Seite 1 von 2 - International

  10. #150
    Grasdackel
    "Wer denkt, er könne ungestraft russische Bürger töten (...), wird eine vernichtende Antwort bekommen"
    Dieser Satz erinnert mich sehr stark an diesen Satz:

    "Niko ne sme da vas bije"

Ähnliche Themen

  1. Georgien - Kroatien
    Von Mandzuking im Forum Sport
    Antworten: 178
    Letzter Beitrag: 03.06.2011, 22:00
  2. Georgien - Montenegro
    Von Šaban im Forum Sport
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 00:42
  3. Georgien in der NATO
    Von Zurich im Forum Politik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.08.2008, 01:23
  4. Georgien
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.12.2006, 12:39
  5. Wer Pokert von euch im Internet???
    Von delije1984 im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.11.2006, 11:30