BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Gestand George W. Bush im Interview den Mord an 3.000 seiner Landsleute am 11.Sept ?!

Erstellt von Venom1, 16.09.2009, 10:25 Uhr · 36 Antworten · 2.043 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von BosnaHR

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    9.941
    Hier die Gründe:

    Einen ersten Anhaltspunkt zu den realistischen Kalkülen hinter dem Angriff auf Afghanistan mag die Studie “The Afghan Vortex” liefern, die das IASPS im April 2000, also etwa eineinhalb Jahre vor der Invasion und etwa ein halbes Jahr vor der George W. Bushs Machtergreifung, veröffentlicht hat und worin die Eroberung Afghanistans durch die USA gefordert wurde. Grund dafür sei die günstige strategische Lage als Knotenpunkt zwischen Europa und Asien, woraus eine große Bedeutung Afghanistans als an Russland vorbeiführender Weg zum Meer für die vornehmlich Öl und Gas exportierenden Ex-Republiken der Sowjetunion abgeleitet wird, sowie die relative Schwäche der verschiedenen Konfliktparteien in Afghanistan und ihrer ausländischen Unterstützer, die nur durch eine Eroberung Afghanistans durch die USA überwunden werden könne.
    Mit solch einem Kalkül einen Krieg anzufangen hört sich zwar krank an, doch das IASPS ist diejenige in Israel und Washington beheimatete Institution, wo eine vom zionistischen US-Politiker Richard Perle geführte Gruppe im Auftrag des rechtsextremen israelischen Staatschefs Benjamin Netanjahu bereits 1996 die Studie “A Clean Break: A New Strategy for Securing the Realm” erstellte und dort im vermeintlichen Interesse Israels einen Regime-Change im Irak forderte, den er und seine Komplizen im Regime der USA dann 2003 mit dem Angriffskrieg gegen den Irak auch tatsächlich vollzogen haben. So hat das IASPS also schon so etwas wie eine bekannte Expertise bei der strategischen Planung eines Angriffskrieges und den kranken Kriegsverbrechern an den Schalthebeln der Macht in den USA ist durchaus zuzutrauen, dass sie den Krieg gegen Afghanistan zur Kontrolle über die geostrategische Lage führen.
    Doch auch das ist nicht die ganze Wahrheit. Ausgeblendet wird dabei die Rolle Afghanistans als Produzent von Opium und Heroin. Die in Afghanistan regierenden Taliban haben den Opiumanbau vor dem Einmarsch der USA mit drastischen Strafen stark reduziert. Mit der Austrocknung des Heroinmarktes sind sie den geschäftlichen Interessen der CIA als größter Drogenhandelsorganisation der Welt in die Quere gekommen. Dass das Ziel der Sicherung des Opiumhandels als Kriegsziel nicht offen benannt wird, liegt auf der Hand. Schon beim zweiten Opiumkrieg gegen China wurde das Ziel der Durchsetzung der Interessen des Opiumhandels aufgrund der Illegitimität des Kriegszieles verschleiert. Tatsache ist jedoch, dass auch in der geschichtlich bekannten Vergangenheit von Europäern bereits Kriege um Opium geführt wurden.
    Durch den Einmarsch der von den USA geführten internationalen Koalition zur Eroberung Afghanistans ist es tatsächlich gelungen, die Opiumproduktion in Afghanistan zu neuen Rekordernten zu führen. Das daraus gewonnene Heroin lässt sich massenhaft auf den Schwarzmärkten Europas und Nordamerikas antreffen. Die einzigen Organisationen, die logistisch zum Opiumschmuggel in der Größenordnung in der Lage sind, sind westliche Militärs und Geheimdienste. Mit den enormen Mengen an Schwarzgeld, die mit dem Drogenhandel erwirtschaftet werden, liegt die Sicherung des Opium- und Heroinnachschubes für die westlichen Märkte als ein weiteres wichtiges, verschwiegenes, Ziel des Angriffskrieges gegen Afghanistan auf der Hand. Im deutschen Kriegswahlkampf wird die Komplizenschaft der deutschen Regierung im internationalen Heroinhandel nicht thematisiert, das Stimmvieh wird von der politischen Klasse und ihren Massenverblödungswaffen bewusst dumm gehalten.

  2. #32
    Avatar von BosnaHR

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    9.941
    edit....

  3. #33

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    das der 11.9 etwas damit zu tun haben könnte kommt dir nicht in dem sinn?

  4. #34
    Avatar von Nosferatu

    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    702
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    nein... so wie du das erzählst wäre es ein perpetuum mobile
    Nein. Zuerst mal solltest du perpetuum mobile verstehen und erst dann kannst du vergleichen. Es ist so, wie es ist: Geld vom Westen fliesst wieder in den Westen, nur mit einer Menge Gewinn.

  5. #35
    Avatar von BosnaHR

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    9.941
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    das der 11.9 etwas damit zu tun haben könnte kommt dir nicht in dem sinn?
    nichts weiter als eine billiger Vorwand der Amerikaner

  6. #36

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Nosferatu Beitrag anzeigen
    Nein. Zuerst mal solltest du perpetuum mobile verstehen und erst dann kannst du vergleichen. Es ist so, wie es ist: Geld vom Westen fliesst wieder in den Westen, nur mit einer Menge Gewinn.
    kopier das system und werd reich

  7. #37

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von BosnaHR Beitrag anzeigen
    nichts weiter als eine billiger Vorwand der Amerikaner
    aus reinem zufall vergessen die quelle zu deinem beitrag vorhin hinzuzufügen?

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 10:51
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 15:10
  3. George Bush ist tot
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 19:53
  4. Bilanz von George W. Bush
    Von Ghostbrace im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.11.2008, 16:51
  5. George W. Bush
    Von Vera im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 18.03.2006, 14:41