BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 36 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 358

Gewalt in Xinjiang

Erstellt von Basarabia, 01.08.2011, 09:06 Uhr · 357 Antworten · 14.971 Aufrufe

  1. #111
    Carlito
    Die Hintergründe des Konflikts werden in der westlichen Welt und in China verschwiegen. Soviel kann ich hier mit Fug und Recht behaupten. China benutzt den Krieg gegen Terror als Rechtfertigung Unabhängigkeitsbestrebungen von Minderheiten im Keim zu ersticken.

  2. #112

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    3.725
    Zitat Zitat von Basarabia Beitrag anzeigen
    Zam? Da leben sehr viele Extremisten und Salafisten. Außerdem ist da gar nichts ruhig da gibts genug Probleme unter den Völkern in Pakistan und mti dem Nachbar Indien. Nur ist das in den Medien weniger präsent...
    Ok das stimmt
    Da gibt es ja kein Öl wie im Orient

    Zitat Zitat von Carlito Beitrag anzeigen
    Die Hintergründe des Konflikts werden in der westlichen Welt und in China verschwiegen. Soviel kann ich hier mit Fug und Recht behaupten. China benutzt den Krieg gegen Terror als Rechtfertigung Unabhängigkeitsbestrebungen von Minderheiten im Keim zu ersticken.
    ja das stimmt, einfach nur eine eiskalte "Politik"

  3. #113
    Zar

    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    1.686
    Zitat Zitat von Carlito Beitrag anzeigen
    Die Hintergründe des Konflikts werden in der westlichen Welt und in China verschwiegen. Soviel kann ich hier mit Fug und Recht behaupten. China benutzt den Krieg gegen Terror als Rechtfertigung Unabhängigkeitsbestrebungen von Minderheiten im Keim zu ersticken.
    Solange es ihnen gut geht, sind unabhängigkeitsbestrebungen nicht nötig. In der Regel geht ein land bergab nach unabhängigkeitsbestrebungen.

  4. #114
    Avatar von VardarSkopje

    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    5.064
    Zitat Zitat von Carlito Beitrag anzeigen
    Die Hintergründe des Konflikts werden in der westlichen Welt und in China verschwiegen. Soviel kann ich hier mit Fug und Recht behaupten. China benutzt den Krieg gegen Terror als Rechtfertigung Unabhängigkeitsbestrebungen von Minderheiten im Keim zu ersticken.
    und wo liegt das Problem ? Soll jetzt jedes Volk auf der Erde, das 1% von der gesammt Bevölkerung des Landes ausmacht nen eigenen Staat gründen ?

    Jetzt mal Ernsthaft...

    Sie haben eigene Sprache, Schulen , Glauben usw was wollen sie mehr ?
    Jetzt kommen paar Terroristen und denken sie müssten nen eigenen Staat gründen und versauen damit das Leben der normalen Bevölkerung ?

  5. #115

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    3.725
    Zitat Zitat von Zar Beitrag anzeigen
    Solange es ihnen gut geht, sind unabhängigkeitsbestrebungen nicht nötig. In der Regel geht ein land bergab nach unabhängigkeitsbestrebungen.
    wie war es eig. mit südsudan?
    Krieg war sicher auch dabei oder?

    Es gibt ja noch viele Völker die ihr eigenes Land wollen
    die Kurden
    Palästiner
    Uiguren
    Tibetaner
    und
    die Moren

  6. #116
    Zar

    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    1.686
    Zitat Zitat von Seljuk Beitrag anzeigen
    wie war es eig. mit südsudan?
    Krieg war sicher auch dabei oder?

    Es gibt ja noch viele Völker die ihr eigenes Land wollen
    die Kurden
    Palästiner
    Uiguren
    Tibetaner
    und
    die Moren
    Südsudan wurde aber wirklich diskriminiert und wollten deshalb unabhängig werden.

  7. #117

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    3.725
    Zitat Zitat von Zar Beitrag anzeigen
    Südsudan wurde aber wirklich diskriminiert und wollten deshalb unabhängig werden.
    In Afrika gibt es viele Grenzprobleme genau wie in Asien auch
    Im ersten Sinne geht es um die politische Führung und nicht um den Glauben,
    wie man in Nigeria, Kenia sieht

    ich glaub man kann die Lage der Tibetaner und Uyghuren mit der, der Palästiner vergleichen, da auch viele Zivilisten getötet, beabsichtigt oder auch nicht

  8. #118

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von Seljuk Beitrag anzeigen
    Peking beschuldigt "Terroristen"

    In der chinesischen Grenzregion Xinjiang sind ethnische Spannungen und Gewalt wieder eskaliert. Peking macht Terrorlager in Pakistan verantwortlich.


    n der Krisenregion: Chinesische Soldaten in Kaschgar.

    PEKING taz | In Kaschgar habe die Polizei zwei Uiguren auf der Flucht "rechtmäßig hingerichtet", erklärten gestern die Behörden der westchinesischen Stadt. Die 29- und 34-jährigen Männer seien "terroristische Kriminelle", die sich an Gewalttaten beteiligt hätten, die Kaschgar am Sonntag erschüttert hatten. Diese Attacken seien von Extremisten ausgeführt worden, die in Terror-Trainingslagern in Pakistan ausgebildet wurden, berichteten Chinas Medien.
    Damit stieg die Zahl der Toten in Kaschgar auf 18. Erst vor zwei Wochen war es in Hotan, einer anderen Stadt der rohstoffreichen Wüstenregion, zu Unruhen gekommen. Dort starben über 20 Menschen bei Auseinandersetzungen mit der Polizei.

    Unklar ist, was genau in Kaschgar passierte – und warum. Die meisten chinesischen Medien berichten nur in wenigen Sätzen. Laut amtlicher Nachrichtenagentur Xinhua stürmten Banden von Uiguren mit Messern und Hacken plötzlich am Samstag auf einem Markt, am Sonntag in einem Restaurant auf ihre Opfer los. Zwischenzeitlich seien Bomben explodiert. Die Angriffe hätten sich gegen hanchinesische Zuwanderer gerichtet, unter den Opfern seien aber auch Uiguren, so Xinhua.
    Zum Beweis terroristischer Absichten präsentierten die Behörden "drei Sicheln, zwei Messer, zwei Dolche und eine Machete". Einige Verhaftete hätten extremistische Motive eingestanden. "Die Anführer der Angreifer waren vorher nach Pakistan geflohen und hatten den Bau von Sprengsätzen und Feuerwaffen in Lagern der terroristischen Gruppe 'Islamische Bewegung Ostturkestan' (ETIM) gelernt, bevor sie wieder nach Xinjiang zurückschlichen", erklärten die Behörden von Kaschgar. Ziel sei es, die Harmonie zwischen den Volksgruppen zu zerstören und einen heiligen Krieg zu entfachen.

    http://www.taz.de/!75562/

    Ich weiß nicht was ich sagen soll, die Uiguren werden so oder so immer von den Chinesen schlecht behandelt, aber die Hinrichtung ging zu weit
    Trotzdem
    allah rahmet eylesin

    für alle unschuldigen Opfer

    PS Pakistan, Türkiye, Japon und Korea gegen China
    Du schaust zuviele Actionfilme,Japan und Korea.^^(Krank im Hirn)
    Aber selbst so,würdet ihr auf die Nuss bekommen.

    Wenn es so weiter geht,wird Pakistan sich schnell die finger verbrennen und Türkye wird nur zuschauen und den Schnabel halten,wie man es schon jetzt gewohnt ist.Große Schnauze nichts dahinter.
    Auf die Türkye Pakistan Brotherhood,auch wenn sie im Unrecht sind.

    Und diese Terroristen werden jetzt schön lernen wie es ist wenn man richtig leidet.

  9. #119

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    3.725
    Zitat Zitat von Robert Beitrag anzeigen
    Du schaust zuviele Actionfilme,Japan und Korea.^^(Krank im Hirn)
    Aber selbst so,würdet ihr auf die Nuss bekommen.

    Wenn es so weiter geht,wird Pakistan sich schnell die finger verbrennen und Türkye wird nur zuschauen und den Schnabel halten,wie man es schon jetzt gewohnt ist.Große Schnauze nichts dahinter.
    Auf die Türkye Pakistan Brotherhood,auch wenn sie im Unrecht sind.

    Und diese Terroristen werden jetzt schön lernen wie es ist wenn man richtig leidet.
    das war doch Witz ich habs doch mit dem HAHA doch klar gemacht

    Aber ja du hast recht, die Türkei kann auch nicht viel dort anrichten und Pakistan würde nur Unruhe verursachen

    Fakt ist, dass es außerhalb Europas halt sowas noch präsent ist

  10. #120

    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    289
    Wenn es sich die Moslems mit China verscherzen, dann werden die Bärte schneller gestutzt als sie Konfuzius rufen können.

Ähnliche Themen

  1. Xinjiang: China verbietet Uiguren Fasten im Ramadan
    Von leylak im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.08.2012, 13:44
  2. Xinjiang - Chinas Politik der "Autonomie"
    Von Musti im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 22:56
  3. Gewalt ist............
    Von Karim-Benzema im Forum Rakija
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 22:23
  4. Free Xinjiang
    Von Popeye im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 18:30