BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 35 von 36 ErsteErste ... 25313233343536 LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 358

Gewalt in Xinjiang

Erstellt von Basarabia, 01.08.2011, 09:06 Uhr · 357 Antworten · 14.961 Aufrufe

  1. #341

    Registriert seit
    20.07.2011
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Doch verwalten könnten sich die Uiguren aber nicht die Kurden.

    Die Uiguren hätten Nachbarn die ihnen friedlich gesonnen sind aber die Kurden nicht.Stell dir vor die Kurden teilen 4-5 Länder und hoffen gleichzeitig auf gute Beiehungen mit diesen Ländern?


    Außerdem sind die Kurden Muslime und wir leben seit Jahrhunderten in Anatolien! Wir gehören zusammen! Die Chinesen jedoch sind keine Muslime und haben Turkestan sowie Tibet seit kurzem auf brutaler Weise in ihr Reich eingegliedert.Das kannst du mit den Kurden nicht vergleichen! Kurden und Türken leben schon seit 1071 zusammen in Anatolien und Uiguren haben schon immer mit den Chinesen gekämpft und sind verfeindet.


    Also erst denken....
    Hui - Chinesen sind Muslime und davon gibts über 10 Millionen. Außerdem spielt die Religion in der chinesischen Politik eine unwichtige Rolle. Es hängt eben nicht alles mit der Religion zusammen...nur wird China niemals Tibet oder Uiguristan freiwillig abgeben und niemand wird sie dazu zwingen weil sich niemand von eueren geliebten Ländern und Regimes mit den Chinesen anlegen wird.

  2. #342
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.132
    Nur weil es schwer fallen würde sein Land in den ersten Jahren oder Jahrzehnten zu regieren sollte man doch nicht auf die Freiheit verzichten und mit den Unterdrückern wie China zusammenleben!

    Ich glaube es geht los!

  3. #343
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.132
    Zitat Zitat von Basarabia Beitrag anzeigen
    Hui - Chinesen sind Muslime und davon gibts über 10 Millionen. Außerdem spielt die Religion in der chinesischen Politik eine unwichtige Rolle. Es hängt eben nicht alles mit der Religion zusammen...nur wird China niemals Tibet oder Uiguristan freiwillig abgeben und niemand wird sie dazu zwingen weil sich niemand von eueren geliebten Ländern und Regimes mit den Chinesen anlegen wird.



    Die Hui Chinesen sind Chinesen und deswegen werden sie in Ruhe gelassen.Uiguren sind keine Chinesen und werden unterdrückt.Die Chinesen gehen sogar soweit,dass sie dort Han-Chinesen ansiedeln damit die Uiguren in ihrem Land/Region zu Minderheiten werden.

  4. #344

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    3.725
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Die Hui Chinesen sind Chinesen und deswegen werden sie in Ruhe gelassen.Uiguren sind keine Chinesen und werden unterdrückt.Die Chinesen gehen sogar soweit,dass sie dort Han-Chinesen ansiedeln damit die Uiguren in ihrem Land/Region zu Minderheiten werden.
    ethnische Chinesen, die einen Glauben haben, besonders islamisch, werden auch zu Minderheiten gemacht, bei ihnen gilt zb. die 1 Kindpolitik nicht, aber bei den chinesischen Muslimen gibt es nie Ärger

  5. #345

    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    434
    Zitat Zitat von Basarabia Beitrag anzeigen
    Ah ok wie bin ich denn drauf? Ich muss das unbedingt!!! von dir erfahren
    Du bist sicherlich dann nicht der erste Türke der für ein freies Turkestan und Palästina plädiert aber ein Volk mit fast 20 Millionen Einwohnern innerhalb der Türkei, wo sie in manchen Gebieten im Osten mit Abstand die Mehrheit stellen die Unabhängigkeit verbietet...
    Und selbst Kurdistan würde als unabhängiger Staat untergehen... die können sich nie und nimmer selbstständig verwalten, und wirtschaftlich würde es denen noch viel schlechter gehen als in der heutigen Türkei.
    xD
    hast du dir schonmal Autonom Kurdistan angeschaut ? und dan sagst du wir können uns nicht verwalten ?? man nennt autonom kurdistan auch NEU DUBEI
    irak war doch immer so bekannt für öl ! schau dir mal an wo das öl liegt ? über die hälfte in autonom kurdistan !

    autonom kurdistan hat ne armee vonn knapp 190 000 mann die von der USA ausgebildet werden! und die fläche beträgt NUR 40.000 km² !
    türkei hat ne armee von über 600 000 mann, jedoch ne fläche von 814.578km² !

    kurden haben sich schon längst bewiesen !

    @türken
    wisst ihr ich wünsche den Uiguren die unabhängigkeit ! mir ist scheiss egal ob es afrikaner chinesen oder inder sind ! Mensch ist Mensch !

    ihr türken schreit JEDESMAL FREE UIGURISTAN ! und unterdrückt die kurden !
    kurden sind auch menschen !

    wie kann man nur SOOOO ne faschistische einstellung haben !!

  6. #346
    Avatar von VardarSkopje

    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    5.064
    China wird das nicht zulassen... sie haben schon klar gemacht das sie sowas Gewaltsam niederschlagen werden.

  7. #347

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    3.725
    Zitat Zitat von GuerillaForcer Beitrag anzeigen
    die heutige türkei kann man doch nicht mit den türkvölker vergleichen ^^
    die türken in der türkei sind besser gesagt ein "neues" volk.

    wie amerika dort sind auch keine engländer oder franzosen mehr...

    viele türken haben 0% an türkische wurzeln, weil sie früher oder später assimiliert wurden und es nicht mal merken (griechen,armenier,kurden u.s.w)

    die türkei wurde damals so richtig vermischt .. aber richtig !
    als ihr türken vor 1000 jahren nach anatolien gewandert seit war das anatolien schon bevölkert! ..

    ihr kamt nicht mit 1-2 mio leute nach anatolien das waren ganz ganz wenig ..
    wenn ihr türken glück habt habt ihr vl 10% türkische wurzeln..

    ich will hier nicht rassistisch sein aber ich sag hier leider nur die wahrheit ..

    Der Begriff Turkvölker bezeichnet mehrere in Zentral- und Westasien, aber auch in Sibirien und Osteuropa beheimatete Ethnien, die vor allem durch die Zugehörigkeit zur Sprachfamilie der Turksprachen miteinander verbunden sind

    Die Zahl der Angehörigen turksprachiger Völker wird zwischen 130 und 150 Millionen angegeben, die vor allem in der Türkei, Aserbaidschan, Turkmenistan, Usbekistan, Kasachstan und Kirgisistan leben.

    Die Turkvölker werden mitunter auch als „Türkvölker“, „türkische Völker“ oder auch grob verallgemeinert nur als „Türken“ bezeichnet.

    Namensherkunft
    Die Bezeichnung „Türke“ leitet sich vom Namen einer nomadischlebenden Stammesföderation des 6. Jahrhunderts ab, die sich selbst als Türk („die Mächtigen“) bezeichneten und unter der Führung des A-shih-na-Clans stand


  8. #348
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.132
    Zitat Zitat von GuerillaForcer Beitrag anzeigen
    xD
    hast du dir schonmal Autonom Kurdistan angeschaut ? und dan sagst du wir können uns nicht verwalten ?? man nennt autonom kurdistan auch NEU DUBEI
    irak war doch immer so bekannt für öl ! schau dir mal an wo das öl liegt ? über die hälfte in autonom kurdistan !

    autonom kurdistan hat ne armee vonn knapp 190 000 mann die von der USA ausgebildet werden! und die fläche beträgt NUR 40.000 km² !
    türkei hat ne armee von über 600 000 mann, jedoch ne fläche von 814.578km² !

    kurden haben sich schon längst bewiesen !

    @türken
    wisst ihr ich wünsche den Uiguren die unabhängigkeit ! mir ist scheiss egal ob es afrikaner chinesen oder inder sind ! Mensch ist Mensch !

    ihr türken schreit JEDESMAL FREE UIGURISTAN ! und unterdrückt die kurden !
    kurden sind auch menschen !

    wie kann man nur SOOOO ne faschistische einstellung haben !!



    Erzähl mal.....

  9. #349
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von Seljuk Beitrag anzeigen
    ethnische Chinesen, die einen Glauben haben, besonders islamisch, werden auch zu Minderheiten gemacht, bei ihnen gilt zb. die 1 Kindpolitik nicht, aber bei den chinesischen Muslimen gibt es nie Ärger
    Ich verstehe jetzt deinen Beitrag nicht, wer wird zur Minderheit gemacht, bei wem gilt die 1-Kind-Politik nicht und bei wem wird nie Ärger gemacht?

  10. #350
    Avatar von Katana

    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    3.543
    China verurteilt vier Uiguren zum Tode

    China hatte nach den blutigen Ausschreitungen im Juli drakonische Strafen angekündigt, nun macht Peking ernst. Ein Gericht verhängte Todesurteile gegen vier Angehörige der uigurischen Minderheit. Ihnen werden Terrorverbindungen vorgeworfen.

    Die Urteile folgen einem Anschlag auf eine Polizeiwache in der Stadt Hotan vom 18. Juli sowie zwei Messerstechereien vom 30. und 31. Juli in der Stadt Kashgar. Nach neuen Angaben von Xinhua kamen bei den Zwischenfällen insgesamt 17 Menschen ums Leben. Weitere 48 Menschen seien verletzt worden. Die Zahlen berücksichtigen jedoch offensichtlich nicht die Toten, die durch Gegenwehr der Sicherheitskräfte starben.

    In Xinjiang gibt es immer wieder Auseinandersetzungen zwischen der dort lebenden Minderheit der Uiguren, einem muslimisch geprägten Turkvolk, und der Bevölkerungsmehrheit der Han-Chinesen.

    Terrorvorwürfe: China verurteilt vier Uiguren zum Tode - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

Ähnliche Themen

  1. Xinjiang: China verbietet Uiguren Fasten im Ramadan
    Von leylak im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.08.2012, 13:44
  2. Xinjiang - Chinas Politik der "Autonomie"
    Von Musti im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 22:56
  3. Gewalt ist............
    Von Karim-Benzema im Forum Rakija
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 22:23
  4. Free Xinjiang
    Von Popeye im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 18:30