BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 30 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 291

Grass "hat sich, Deutschland und Israel geschadet"

Erstellt von Barney Ross, 05.04.2012, 14:15 Uhr · 290 Antworten · 14.437 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.489
    Zitat Zitat von Moonwalker Beitrag anzeigen
    Sag' deine Meinung zum Thema und greife ihn nich persönlich an.
    Wenn ich schreibe er soll lieber wieder copy&pasten dann bedeutet das, dass er aus meiner Sicht hier Scheiße geschrieben hat, was daran soll nun ein persönlicher Angriff sein?

    Nein, das ist kein Gedicht über Israel, Iran und den Frieden. Wie könnte es das sein, wo es den iranischen Holocaust-Leugner als „Maulhelden“ in einer Zeile abtut und gleichzeitig doch ausdrücklich nur geschrieben ist, um Israel zur Bedrohung des Weltfriedens zu erklären?

    Es ist ein Machwerk des Ressentiments, es ist, wie Nietzsche über das Ressentiment sagte, ein Dokument der „imaginären Rache“ einer sich moralisch lebenslang gekränkt fühlenden Generation. Gern hätte er, dass jetzt die Debatte entsteht, ob man als Deutscher Israel denn kritisieren dürfe. Die Debatte aber müsste darum geführt werden, ob es gerechtfertigt ist, die ganze Welt zum Opfer Israels zu machen, nur damit ein fünfundachtzigjähriger Mann seinen Frieden mit der eigenen Biographie machen kann.
    Eine Erläuterung: Was Grass uns sagen will - Feuilleton - FAZ

  2. #12

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Posa Beitrag anzeigen
    Sehr symphatisch der Herr Grass
    Ich find ihn ehrlich gesagt mehr als peinlich, da kann er teilweise noch so gute Bücher bzw. Geschichten geschrieben haben

    Vor allem das mit seiner Vergangenheit, die Waffen-SS war bekanntlich jene Organisation welche die schwersten und brutalsten und menschenverachtensten Verbrechen begangen hat und da erwähnt er irgendwann mal dass er da auch als 17-Jähriger Mitglied gewesen ist, wenn gleich "Er war nach eigenen Angaben während seiner Zugehörigkeit zur Waffen-SS an keinen Kriegsverbrechen des Zweiten Weltkrieges beteiligt, er habe darüber hinaus keinen Schuss abgegeben.[39] "
    Günter Grass

    Nachdem er es Jahre lang verschwiegen hat und andere wegen ihrer Rolle im 3.Reich kritisiert hat.

    Sowas ist einfach nur Heuchelei und Doppelmoral und das gleiche macht er jetzt mit diesem Gedicht und seinen dummen Anschuldigungen und Behauptungen gegenüber Israel.

  3. #13
    Kıvanç
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Wenn ich schreibe er soll lieber wieder copy&pasten dann bedeutet das, dass er aus meiner Sicht hier Scheiße geschrieben hat, was daran soll nun ein persönlicher Angriff sein?

    Der Vorwurf, Scheiße geschrieben zu haben.

    Zum Thema:

    Grass verteidigt seine Kritik.

    Schriftsteller verteidigt Israel-Kritik - Grass geißelt "Gleichschaltung der Meinung" - Kultur - sueddeutsche.de

  4. #14
    Avatar von Marcin

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.372
    Henryk M. Broder, Buchautor und Journalist im N24-Online Interview zu dem Gedicht von Günter Grass "Was gesagt werden musste".



  5. #15
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Also, naja. Den großen Aufschrei, den dieses Gedicht verursacht hat, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Ich mag Grass nicht sonderlich (weder als Literaten, noch als Menschen), aber hier kann man getrost die Kirche im Dorf lassen. Statt sich an Partikeln wie "Israel Bedroher des Weltfriedens" festzubeissen, sollte man auch Bezug auf den kompletten Text nehmen können, um dann festzustellen: Bedenken zur Thematik sind erlaubt. Und ich -die nicht zwischen den Zeilen zu lesen versucht- erkenne hier Bedenken.

    Trotzdem: ich mag den Grass nicht

  6. #16
    Kıvanç
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Also, naja. Den großen Aufschrei, den dieses Gedicht verursacht hat, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Ich mag Grass nicht sonderlich (weder als Literaten, noch als Menschen), aber hier kann man getrost die Kirche im Dorf lassen. Statt sich an Partikeln wie "Israel Bedroher des Weltfriedens" festzubeissen, sollte man auch Bezug auf den kompletten Text nehmen können, um dann festzustellen: Bedenken zur Thematik sind erlaubt. Und ich -die nicht zwischen den Zeilen zu lesen versucht- erkenne hier Bedenken.

    Trotzdem: ich mag den Grass nicht
    Musst du im Zuge deines Studiums seine blöden Werke durcharbeiten?

  7. #17
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Also die Blechtrommel ist genial, darauf lass ich nix kommen!

  8. #18

    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    87
    Der Vorwurf des Antisemitismus ist vor allem zu einem bequemen Instrument verkommen, unliebsame Kritik auszuschalten und eine rationale Diskussion bestimmter Themen zu verhindern.

    Handelt es sich dabei letztlich nicht um eine Instrumentalisierung der Millionen Toten des Holocaust für politische Opportunismen?
    Zumindest ist es eine Verharmlosung.

    Man mag den Aussagen von Herrn Grass nicht zustimmen, der reflexartige Antisemitismusvorwurf aufgrund dieses Gedichtes ist aber geradezu lächerlich.

  9. #19

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    fast balkanische Verhältnisse, kommt mir sehr bekannt vor die Vorgangsweise.

  10. #20
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Moonwalker Beitrag anzeigen
    Musst du im Zuge deines Studiums seine blöden Werke durcharbeiten?
    Unter anderem, ja. Aber der ist mir schon vor 14 Jahren in der Oberstufe, Deutsch LK, auf den Sack gegangen

Seite 2 von 30 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Türkei droht Israel im Gaza-Streit mit "Plan B"
    Von Alp Arslan im Forum Politik
    Antworten: 350
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 18:39
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 00:44
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 02:23
  4. "Die Gefahr, dass Israel vernichtet wird, besteht"
    Von Pislam im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 13:06