BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Größte Militärparade seit der Sowjetunion!

Erstellt von A.S Puschkin, 10.05.2008, 10:39 Uhr · 26 Antworten · 2.142 Aufrufe

  1. #11
    Popeye
    China f***t die alle beide zusammen.
    Wer die chinesische Militärparade gesehen hat, weiß bescheid .

  2. #12
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    Was habt ihr gegen Menschenrechte?? Ich mein, würdest du nicht auch gerne Putin frei kritisieren können, ohne Angst zu haben, vergiftet zu werden??

    Findest du das gut? In eurem Land gibt es keine Journalisten, ihr habt keine freie Meinungsäußerung. Ihr seid ja echt arm.
    Was für Menschenrechte?
    Ich finde diese Vorwürfe und Vorverurteilungen weit hergeholt, weil es dazu überhaupt keine Beweise gibt. - Hier zu urteilen, beruht daher auf Symathie oder Antipathie.
    Wenn du Putin beleidigst und dir ein Putin-Sympathisant was antut, dann ist eben nicht immer automatisch der Putin schuld. Ausser es gibt Beweise, dann ist die Sache klar.

    Sicher müssen die Russen noch was in Sachen Demokratie zu tun. Aber hör auf Menschenrechte hier ins Spiel zu bringen. Das ist nicht Burma oder China.

    Und Putin's Partei ist mit Abstand das Beste was Russland passieren konnte.

    Neben dem gibt es noch 3 Weitere Kräfte im Land:

    * Die Kommunisten
    Sie würden sicherlich nichts gutes zum Land beitragen und es wäre ein deutlicher Schritt zurück für Russland.

    * Die Liberalen
    Die sind sehr westlich gesinnt. Sicherlich sind sie für den Westen, die Beste Lösung. Doch Russland würde mit ihnen klar an Macht verlieren!!! Und in einer Weise sogar sich den USA bäugen und ein weiteres "Hündchen" von Uncle Sam sein. - Für die Russen, sicherlich keine gute Lösung.

    * Die Rechtsextremen
    Sie streben den Zentralstaat an. Alle Föderative Republiken und autonome Regionen würden abgeschafft werden. Die Russen das beherrschende Volk. - Nicht auszudenken, welche Konsequenten im Lande das haben würde. Unruhen wären da vorprogramiert.



    Bleibt eben noch Putins Partei. Sie haben es geschafft, dass Russland in den letzen Jahren das zweithöchste Wirtschaftswachstum (nach China) erreicht hat. Die Russen sind sowohl politisch als auch wirtschaftlich zurück auf der Weltbühne und es geht ungebremst weiter in die Richtung. - Daher hat Putins Partei sicherlich sehr gute Arbeit gemacht (aus russischer Sicht gesehen natürlich).



    Wie gesagt: Aus russischer Sicht, ist diese Regierung die mit Abstand beste Lösung für Russland.

  3. #13

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Was für Menschenrechte?
    Ich finde diese Vorwürfe und Vorverurteilungen weit hergeholt, weil es dazu überhaupt keine Beweise gibt. - Hier zu urteilen, beruht daher auf Symathie oder Antipathie.
    Wenn du Putin beleidigst und dir ein Putin-Sympathisant was antut, dann ist eben nicht immer automatisch der Putin schuld. Ausser es gibt Beweise, dann ist die Sache klar.

    Sicher müssen die Russen noch was in Sachen Demokratie zu tun. Aber hör auf Menschenrechte hier ins Spiel zu bringen. Das ist nicht Burma oder China.

    Und Putin's Partei ist mit Abstand das Beste was Russland passieren konnte.

    Neben dem gibt es noch 3 Weitere Kräfte im Land:

    * Die Kommunisten
    Sie würden sicherlich nichts gutes zum Land beitragen und es wäre ein deutlicher Schritt zurück für Russland.

    * Die Liberalen
    Die sind sehr westlich gesinnt. Sicherlich sind sie für den Westen, die Beste Lösung. Doch Russland würde mit ihnen klar an Macht verlieren!!! Und in einer Weise sogar sich den USA bäugen und ein weiteres "Hündchen" von Uncle Sam sein. - Für die Russen, sicherlich keine gute Lösung.

    * Die Rechtsextremen
    Sie streben den Zentralstaat an. Alle Föderative Republiken und autonome Regionen würden abgeschafft werden. Die Russen das beherrschende Volk. - Nicht auszudenken, welche Konsequenten im Lande das haben würde. Unruhen wären da vorprogramiert.



    Bleibt eben noch Putins Partei. Sie haben es geschafft, dass Russland in den letzen Jahren das zweithöchste Wirtschaftswachstum (nach China) erreicht hat. Die Russen sind sowohl politisch als auch wirtschaftlich zurück auf der Weltbühne und es geht ungebremst weiter in die Richtung. - Daher hat Putins Partei sicherlich sehr gute Arbeit gemacht (aus russischer Sicht gesehen natürlich).



    Wie gesagt: Aus russischer Sicht, ist diese Regierung die mit Abstand beste Lösung für Russland.
    Jetzt wo du es sagst , stimmt Putin ist das beste was den Russen passieren konnte

  4. #14
    Avatar von A.S Puschkin

    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    506
    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    Was habt ihr gegen Menschenrechte?? Ich mein, würdest du nicht auch gerne Putin frei kritisieren können, ohne Angst zu haben, vergiftet zu werden??

    Findest du das gut? In eurem Land gibt es keine Journalisten, ihr habt keine freie Meinungsäußerung. Ihr seid ja echt arm.
    Ich bin noch nicht tod wie du siehst und dabei wähle ich KPRF.
    Natürlich gibt es die, alledings gibt es bei uns keine Bildzeitung und das ist auch gut so. Politkowskaja ist doch der letzte Schund, der Kremel hätte nicht einmal Grund sie zu killen. Diese alte Quaseltante schrieb für die Nowoja Gazeta, die in Russland nur an einem von 100 Zeitungsständen verkauft wird, gelesen wird sie noch weniger. Sollche kontraproduktiven Leute sind beim russischen Volk nun einmal seit diesem Gentelman hier nicht mehr gerne gesehen:



    Wenn diese vollgesoffene Tratschtante (man kann nur zu diesem Entschluss kommen wen man liest was sie schreibt) logischerweise keiner hören will, wieso sollte Putin sich dann lauter unnötige Kritik aus dem Ausland antun müssen nur um eine unbedeutende Journalistin wie Politkowskaja zu beseitigen? Du tauschst doch auch keinen Knopf gegen ein Hemd, oder?

  5. #15
    Avatar von A.S Puschkin

    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    506
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Jetzt wo du es sagst , stimmt Putin ist das beste was den Russen passieren konnte
    Das Zweitbeste!



    Aber bei der Wahl zwischen einem Kommunisten und einem KGB Oberst kann ja nur etwas Gutes herauskommen!

  6. #16
    Lopov
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Was für Menschenrechte?
    Ich finde diese Vorwürfe und Vorverurteilungen weit hergeholt, weil es dazu überhaupt keine Beweise gibt. - Hier zu urteilen, beruht daher auf Symathie oder Antipathie.
    Wenn du Putin beleidigst und dir ein Putin-Sympathisant was antut, dann ist eben nicht immer automatisch der Putin schuld. Ausser es gibt Beweise, dann ist die Sache klar.

    Sicher müssen die Russen noch was in Sachen Demokratie zu tun. Aber hör auf Menschenrechte hier ins Spiel zu bringen. Das ist nicht Burma oder China.

    Und Putin's Partei ist mit Abstand das Beste was Russland passieren konnte.

    Neben dem gibt es noch 3 Weitere Kräfte im Land:

    * Die Kommunisten
    Sie würden sicherlich nichts gutes zum Land beitragen und es wäre ein deutlicher Schritt zurück für Russland.

    * Die Liberalen
    Die sind sehr westlich gesinnt. Sicherlich sind sie für den Westen, die Beste Lösung. Doch Russland würde mit ihnen klar an Macht verlieren!!! Und in einer Weise sogar sich den USA bäugen und ein weiteres "Hündchen" von Uncle Sam sein. - Für die Russen, sicherlich keine gute Lösung.

    * Die Rechtsextremen
    Sie streben den Zentralstaat an. Alle Föderative Republiken und autonome Regionen würden abgeschafft werden. Die Russen das beherrschende Volk. - Nicht auszudenken, welche Konsequenten im Lande das haben würde. Unruhen wären da vorprogramiert.



    Bleibt eben noch Putins Partei. Sie haben es geschafft, dass Russland in den letzen Jahren das zweithöchste Wirtschaftswachstum (nach China) erreicht hat. Die Russen sind sowohl politisch als auch wirtschaftlich zurück auf der Weltbühne und es geht ungebremst weiter in die Richtung. - Daher hat Putins Partei sicherlich sehr gute Arbeit gemacht (aus russischer Sicht gesehen natürlich).



    Wie gesagt: Aus russischer Sicht, ist diese Regierung die mit Abstand beste Lösung für Russland.
    Was ist denn für dich freie Meinungsäußerung?? Ist das kein Menschenrecht? Freie Meinungsäußerung gehört zu den Grundpfeilern der Demokratie und die ist in Russland nicht vorhanden. Wer hätte die Journalistin sonst getötet?? Natürlich gibt es keine Beweise, weil die Spuren gut verwischt wurden. Warum darf im Kreml nicht gefilmt werden?? Das ist doch die Hochburg der Demokratie.

    Ich glaube hier spricht eher deinen (A.Kriech)-Symphatie aus dir. Ich stehe Russland völlig neutral gegenüber. Ich mag Russland genau so wenig, wie die USA. Du hast was gegen USA, aber lobst Russland. Wer ist objektiver??

    Und die Wahl war eine Farce. Das war eine 1-Partei-Wahl. Es wurden oppositionelle verhaftet, von der Wahl ausgeschlossen, Leute genötigt, wenn nicht bedroht ...

    Ja hoch lebe die Demokratie-Hochburg Russland:

    Zitat Zitat von A.S Puschkin Beitrag anzeigen
    Ich bin noch nicht tot wie du siehst und dabei wähle ich KPRF.
    Natürlich gibt es die, alledings gibt es bei uns keine Bildzeitung und das ist auch gut so. Politkowskaja ist doch der letzte Schund, der Kremel hätte nicht einmal Grund sie zu killen. Diese alte Quaseltante schrieb für die Nowoja Gazeta, die in Russland nur an einem von 100 Zeitungsständen verkauft wird, gelesen wird sie noch weniger. Sollche Kontraproduktiven Leute sind beim russischen Volk nun einmal seit diesem Gentelman hier nicht mehr gerne gesehen:



    Wenn diese vollgesoffene Tratschtante (man kann nur zu diesem Entschluss kommen wen man liest was sie schreibt) logischerweise keiner hören will, wieso sollte Putin sich dann lauter unnötige Kritik aus dem Ausland antun müssen nur um eine unbedeutende Journalistin wie Politkowskaja zu beseitigen? Du tauschst doch auch keinen Knopf gegen ein Hemd, oder?
    Natürlich hätte er kein Interesse. Komisch, dass sie nicht die einzig ist/war. Sehr komisch.

  7. #17

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    In Rußland hat man eben eine andere sichtweise.

    Ich wundere mich eigentlich nur über die Tradition in der Russischen Armee , die neuen zu verprügeln oder sogar zu ermorden wie ich es in einer Doku mal gesehen habe , würd mich Interessieren ob das der wahrheit entspricht oder
    einfach nur Übertreibung ist.

    Wäre jedenfalls traurig für das Land.

  8. #18
    Avatar von A.S Puschkin

    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    506
    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    Was ist denn für dich freie Meinungsäußerung?? Ist das kein Menschenrecht? Freie Meinungsäußerung gehört zu den Grundpfeilern der Demokratie und die ist in Russland nicht vorhanden. Wer hätte die Journalistin sonst getötet?? Natürlich gibt es keine Beweise, weil die Spuren gut verwischt wurden. Warum darf im Kreml nicht gefilmt werden?? Das ist doch die Hochburg der Demokratie.

    Ich glaube hier spricht eher deinen (A.Kriech)-Symphatie aus dir. Ich stehe Russland völlig neutral gegenüber. Ich mag Russland genau so wenig, wie die USA. Du hast was gegen USA, aber lobst Russland. Wer ist objektiver??

    Und die Wahl war eine Farce. Das war eine 1-Partei-Wahl. Es wurden oppositionelle verhaftet, von der Wahl ausgeschlossen, Leute genötigt, wenn nicht bedroht ...

    Ja hoch lebe die Demokratie-Hochburg Russland:


    Natürlich hätte er kein Interesse. Komisch, dass sie nicht die einzig ist/war. Sehr komisch.
    Unter dem Topdemokraten Big Boris sind insgesamt 25 Journalisten ermordet worden, nur schade das der Westen dabei schweigt.
    Und ich werde dir nicht die Antworten ins Gehirn prügeln, ich bitte dich den Abschluss meines von dir zitierten Beitrages korrekt zu deuten.

  9. #19
    Avatar von A.S Puschkin

    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    506
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Was für Menschenrechte?
    Ich finde diese Vorwürfe und Vorverurteilungen weit hergeholt, weil es dazu überhaupt keine Beweise gibt. - Hier zu urteilen, beruht daher auf Symathie oder Antipathie.
    Wenn du Putin beleidigst und dir ein Putin-Sympathisant was antut, dann ist eben nicht immer automatisch der Putin schuld. Ausser es gibt Beweise, dann ist die Sache klar.

    Sicher müssen die Russen noch was in Sachen Demokratie zu tun. Aber hör auf Menschenrechte hier ins Spiel zu bringen. Das ist nicht Burma oder China.

    Und Putin's Partei ist mit Abstand das Beste was Russland passieren konnte.

    Neben dem gibt es noch 3 Weitere Kräfte im Land:

    * Die Kommunisten
    Sie würden sicherlich nichts gutes zum Land beitragen und es wäre ein deutlicher Schritt zurück für Russland.

    * Die Liberalen
    Die sind sehr westlich gesinnt. Sicherlich sind sie für den Westen, die Beste Lösung. Doch Russland würde mit ihnen klar an Macht verlieren!!! Und in einer Weise sogar sich den USA bäugen und ein weiteres "Hündchen" von Uncle Sam sein. - Für die Russen, sicherlich keine gute Lösung.

    * Die Rechtsextremen
    Sie streben den Zentralstaat an. Alle Föderative Republiken und autonome Regionen würden abgeschafft werden. Die Russen das beherrschende Volk. - Nicht auszudenken, welche Konsequenten im Lande das haben würde. Unruhen wären da vorprogramiert.



    Bleibt eben noch Putins Partei. Sie haben es geschafft, dass Russland in den letzen Jahren das zweithöchste Wirtschaftswachstum (nach China) erreicht hat. Die Russen sind sowohl politisch als auch wirtschaftlich zurück auf der Weltbühne und es geht ungebremst weiter in die Richtung. - Daher hat Putins Partei sicherlich sehr gute Arbeit gemacht (aus russischer Sicht gesehen natürlich).



    Wie gesagt: Aus russischer Sicht, ist diese Regierung die mit Abstand beste Lösung für Russland.
    1. Ja, zu Macht und Ruhm

    2. Die gibt es nicht im Parlament, Bogdanow von der Demokratischen Partei Russlands erhielt bei der Dumawahl nur 0,013 Prozent der Stimmen.

    3. Die sind auch nicht im Parlament. Die LDPR ist zwar rechts aber nicht rechtsextrem

    Auch dies ist falsch, das welthöchste Wirtschaftswachstum hällt mit 26% Aserbaidschan.

  10. #20
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Ausrufezeichen

    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    Was ist denn für dich freie Meinungsäußerung?? Ist das kein Menschenrecht? Freie Meinungsäußerung gehört zu den Grundpfeilern der Demokratie und die ist in Russland nicht vorhanden. Wer hätte die Journalistin sonst getötet?? Natürlich gibt es keine Beweise, weil die Spuren gut verwischt wurden. Warum darf im Kreml nicht gefilmt werden?? Das ist doch die Hochburg der Demokratie.

    Ich glaube hier spricht eher deinen (A.Kriech)-Symphatie aus dir. Ich stehe Russland völlig neutral gegenüber. Ich mag Russland genau so wenig, wie die USA. Du hast was gegen USA, aber lobst Russland. Wer ist objektiver??

    Und die Wahl war eine Farce. Das war eine 1-Partei-Wahl. Es wurden oppositionelle verhaftet, von der Wahl ausgeschlossen, Leute genötigt, wenn nicht bedroht ...

    Ja hoch lebe die Demokratie-Hochburg Russland:


    Natürlich hätte er kein Interesse. Komisch, dass sie nicht die einzig ist/war. Sehr komisch.

    du musst wissen das dieser user auch die tibet-politik der chinesen gut- geheissen hat....

    auch die serbische politik wurde/wird von diesem als sieg verkauft bezüglich das serbien noch vor bosnien die gespräche über das aufnahme verfahren den vortritt bekommt.....

    dabei merkt dieser versteckte nationalist nicht mal das in bosnien genau die gleichen serbischen cetniks diese stehts verhindert haben....

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Militärparade in Albanien und anderes
    Von Karim-Benzema im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 14:52
  2. Russland feiert Tag des Sieges mit Militärparade
    Von BLACK EAGLE im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 15.06.2010, 18:51
  3. Vor 20 Jahren:Unruhen in der Sowjetunion
    Von ökörtilos im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 16:04
  4. Sammelthread: Dokus zur ehemaligen Sowjetunion
    Von Sousuke-Sagara im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 14:08
  5. Größte Militäraktion gegen PKK seit fünf Jahren
    Von Krajisnik im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2005, 19:42