BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 16 ErsteErste ... 28910111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 152

Die größten USA Hasser (Top 10)

Erstellt von Grdelin, 17.03.2013, 12:00 Uhr · 151 Antworten · 7.471 Aufrufe

  1. #111

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.372
    Zitat Zitat von VoxPopuli Beitrag anzeigen
    Besonders Pakistan und Ägypten die jährlich Milliarden von US-Dollarn erhalten!
    Ja, und auch Drohnen-Angriffe, Unterstützung von korrupten brutalen Militär-Diktaturen, die soziale Leistungen abbauen..

    Und zu wem gehen denn diese Milliarden?

  2. #112
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    In der Liste fehlt komischerweise Nord Korea

    However, haters gonna hate

    depositphotos_8914926-American-and-Albanian-alliance-and-friendship.jpg

  3. #113
    Avatar von Jon Snow

    Registriert seit
    08.02.2013
    Beiträge
    1.128
    Zitat Zitat von alex281290 Beitrag anzeigen
    Nein will ich nicht aber Idioten gibt es nunmal überall. Du warst derjenige, der aus einer Gruppe von verkleideten Idioten und dieser Liste, in netter Bildzeitung Rhetorik über Griechenland zu schreiben vermochte, obwohl du offenkundig nicht den Hauch einer Ahnung hast. Ein Staat geht nicht pleite durch die normalen Bürger, sondern dann wenn die Geldverleiher es wollen, so ist das System. Wer Geld hat, hat es sich irgendwo geliehen und hat dadurch Schulden, und die Schulden tilgst du nur wenn du das Geld zurückzahlst, + die Zinsen wofür du dir wieder Geld leihen musst. Und genau das passiert in Griechenland und wenn dann irgendwelche scheinheiligen Politiker kommen und ihre Abzocke als Griechenland-Hilfe bezeichen, dann sind Naziverkleidungen das geringste Problem.
    danke ich versteh das system bereits. Griechenland ist halt ein Risiko und demententsprechend sind die
    Zinsen hoch.

  4. #114

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Das ist ein guter Punkt eigentlich. Die meisten dieser Länder haben (hatten) Demokratie-Defiziten und innenpolitische Schwierigkeiten, für die die USA mitverantwortlich sind.
    gibt es irgendetwas in der arabischen welt an dem die USA und die Israelis nicht schuld sind????

  5. #115

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.372
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    gibt es irgendetwas in der arabischen welt an dem die USA und die Israelis nicht schuld sind????
    Vieles. Und es gibt auch vieles, an dem sie schon schuld sind. Und nicht nur in der arabischen Welt (4 Länder in der Liste sind nicht arabisch).

  6. #116

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Vieles. Und es gibt auch vieles, an dem sie schon schuld sind. Und nicht nur in der arabischen Welt (4 Länder in der Liste sind nicht arabisch).
    die USA haben z.b. Deutschland und Südkorea aufgebaut (mercedes, bmw, siemens, samsung, LG, etc...)

    warum ist funktioniert das nicht in der islamischen welt? inwieweit hat das was mit der lokalen kultur zu tun (arbeitsethik, bildung von frauen etc....)

  7. #117

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.372
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    die USA haben z.b. Deutschland und Südkorea aufgebaut (mercedes, bmw, siemens, samsung, LG, etc...)

    warum ist funktioniert das nicht in der islamischen welt? inwieweit hat das was mit der lokalen kultur zu tun (arbeitsethik, bildung von frauen etc....)
    West-Deutschland, Südkorea und Taiwan waren geteilte Länder, deren Aufbau für den Kalten Krieg wichtig war (obwohl für Südkorea weiß ich wirklich nicht, wie viel das ein US-Verdienst ist).

    In den meisten anderen Ländern in ihrem Herrschaftsbereich (Lateinamerika, Pakistan, arabisches Halbinsel, Griechenland, Türkei) haben sie nicht was Hervorragendes gebracht.

  8. #118
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.059
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Also jetzt tust du so, als ob die Sowjetunion da nur helfen wollte und die USA da ihre Macht erhalten ausbauen wollte.

    Die Sowjetunion hat im Norden Koreas den stalinistischen Kommunismus einführen wollen bzw. hat es auch so geschafft, es wurde Großgrundbesitzer enteignet um damit gebietstechnisch einen weiteren "Verbündeten" zu haben, vor allem jetzt, weil Japen sich mit den USA verbünden konnte und man so Paranoia schob. Das alles geht also allein von der Sowjetunion aus.

    Außerdem war es nicht klar, dass Korea wieder vereint wird, eben genau deswegen, weil die Sowjetunion auf einmal unbedingt ihre stalinistischen "Werte" in Korea eintrichtern wollte, weswegen die USA das Ganze zur UN brachte um das aufzuklären, was der Sowjetunion nämlich nicht passte, soll ja nicht jeder wissen, dass man mit allen Mitteln versucht seine Werte wem einzutrichtern, die menschenfeindlich sind, wie sich das bis heute rauskristallisiert.
    Und so kamen dann auch freie Wahlen, wie die UN beschloss, es wurde keinem irgendein Typ aufgezwungen und freie Wahlen passten natürlich wiederum Sowjetunion nicht und die stellten einfach mal so einen Diktator für den Norden, währenddessen die Südkoreaner einen wählen durften und ta-da: Koreakonflikt!

    Also schieb mal nicht alles auf die USA, denn die Sowjetunion begann mit Gebietsanspruch und zu seiner These, dass die sowjets gingen und die USA blieb: Blöd gelaufen, die sowjetischen Truppen gingen nach einigen Jahren, aber es blieb alles unter der Kontrolle der Sowjetunion mit ihrer Marionette Kim Jong. Und das viel gnadenloser, als die achso schlimme USA, die doch tatsächlich freie Wahlen einführte in Südkorea, obwohl sie bis heute dort stationiert sind.
    Nein, die UdSSR ist kein Unschuldslamm, die agierten genauso machtpolitisch, tut mir Leid, wenn ich das nicht klar genug ausgedrückt habe. Aber hier in der jetzigen Diskussion geht es nun mal um die USA, und wozu soll ich daher ein nicht mehr bestehendes Staatenkonstrukt zum Vergleich herziehen!?

    Ich will dir nur Wikipedia dazu zitieren:
    Die USA führten am 10. Mai 1948 unter Aufsicht der UNO Wahlen durch, aber mangels Kooperation der Sowjetunion nur im Süden. Aus diesen ging der aus dem Exil in den USA zurückgekehrte Rhee Syng-man als Sieger hervor. Von manchen Beobachtern wurde die Wahl als unfair oder gefälscht bezeichnet. Rhee Syng-man übernahm die Regierungsgeschäfte von den USA am 13. August 1948 und rief am 15 August die Republik Korea aus. Als Reaktion proklamierte der von den Sowjets geförderte Kim Il-sung am 9. September dieDemokratische Volksrepublik Korea. Kim Il-sung galt nach westlichen Maßstäben als Diktator. Auch der proamerikanische und antikommunistische Rhee Syng-man zeigte autokratische Tendenzen. Es gab auch eine wahrnehmbare Opposition. Die sowjetischen Truppen verließen bis 1949 das Land. Die amerikanischen Truppen sind bis heute in Südkorea."

    "Rhee setzte sich zu Beginn seiner Regierung für eine gewaltsame Vereinigung des Landes ein, wofür ihm jedoch die Unterstützung fehlte"

    "ach der Kapitulation Japans im Zweiten Weltkrieg und der dadurch folgenden Unabhängigkeit Koreas vom Japanischem Kaiserreich wurde Rhee am 20. Juli 1948 zum ersten Präsidenten der Republik Korea (Südkorea) gewählt, wobei die Opposition die Wahlen boykottierte. Er genoss dabei die Unterstützung der USA, denen er als verlässlicher Verbündeter im Kampf gegen den Kommunismus galt. Seine Regierungszeit war durch Repressionsmaßnahmen gekennzeichnet. In seine Regierungszeit fällt auch das „Jeju-do-Massaker“, ein durch verschiedene Faktoren ausgelöster Konflikt auf der Insel Jejudozwischen paramilitärischen Banden, Einheimischen, Polizei und Armee, bei dem ein Zehntel bis ein Viertel der Bewohner Jeju-dos umkam."


    Ich will hier garnicht alles Schwarz-Weiß sehen und bin mir der Rolle der UdSSR sehr bewusst. Aber was sich in Korea abgespielt hat, zeigt nichts anderes als beispielsweise Vietnam und Afghanistan: nämlich Amerikas totaler Kampf gegen den Kommunismus. Dieses künstliche Einmischen um allen Preis, egal wie die Meinung der Bevölkerung dazu ist, das verurteile ich auf das Schärfste.
    "

  9. #119
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034

    AW: Die größten USA Hasser (Top 10)

    Scheiss Amerika.

  10. #120

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    ist amerika auch schuld wenn bei kamelen die milch sauer wird??

Ähnliche Themen

  1. @ JungeWelt-Hasser
    Von kiko im Forum Politik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 14:42
  2. Die größten Opfahz
    Von Arvanitis im Forum Rakija
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 25.10.2008, 17:10
  3. Islam Hasser zündeten Haus von einem US Islamisten in Bosnien an
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 00:12
  4. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 05.02.2006, 19:14