BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 57

Ein großer Staatsmann hätte heute Geburtstag

Erstellt von Grasdackel, 22.04.2007, 10:12 Uhr · 56 Antworten · 3.346 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.830
    Du hast kein Plan wie es auf der Welt bezügl. des kapitalistischen Systems ausschaut und wieviele Kinder es allein gibt, die gezwungen werden/sind zu arbeiten. Sei du lieber froh , dass du aus Zufall hier geboren wurdest bzw. das du jetzt da bist wo du bist und nicht in Indien oder Bangladesch oder in bestimmten Teilen Asiens oder Afrika.
    Jemanden der in Deutschland geboren wurde zu unterstellten er hätte keine Ahnung vom Kapitalismus obwohl er oder nicht nur ich, alle im Forum in einer Konsumgesellschaft leben und den Kapitalismus bereits übernommen haben als eine Art Lebensgrundlage. Das ist nicht nur sehr gewagt sondern auch dumm. Ob ich nun ebenfalls in der Türkei geboren wäre, macht da kein Unterschied da die Türkei ebenso vom Kapitalismus beeinflusst wird und diesen ebenfalls übernahm. Außerdem kann man in der Türkei wirklich gut leben. Man hat nicht allen Standart wie hier aber er ist bei weitem nicht auf Balkan-Nah Ost Niveau. Nebenbei habe ich mit meinen Großeltern eine kleine Wohnung in Tokat.

    Dir fehlt es grundsätzlich an allem. Dein Leben verläuft nicht sozialistisch sondern kapitalistisch. Auch wenn ich die Vorstellung sehr lustig finde, dich jeden Tag in einem Internet-Kaffee zu sehen wie du vor dem Monitor in Minutentakt eine Ausraster kriegst so sitzt du zuhause und bezahlst schön Zeche für Miete und Co. Außer du wohnst natürlich noch bei Mama. Mir ist es zwar egal mit solch Verhalten wirst du weder einen kaufmännischen noch technischen Beruf aushalten. Gleiches gilt auch wenn ich dich mitnehmen würde auf die Felder anatoliens bei 30° Grad im Schatten, wärst du mir und meinem Onkel keine Hilfe bei der Getreideernte oder Jagd. Das letztere wäre ja sogar ideologisch genau dein ding. Du würdest und das unterstell ich dir einfach mal, nicht mal selbständig für dich sorgen können.

  2. #42
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.303
    Zitat Zitat von Sebastian Beitrag anzeigen
    Studie: Hälfte will UdSSR zurückRussen wünschen sich Sowjetunion zurück

    Studie: Hälfte will UdSSR zurück: Russen wünschen sich Sowjetunion zurück - n-tv.de



    ich hoffe ich bin nie so perspektivlos wie 58% aller russen
    Mal im Ernst. Perspektivlos waren die ach so demokratisch freien, tollen 90er, als man auch unter westlichen Institutionen wie IWF etc. stand und ein Clinton unsere Lage nutzte, von einem russischen Präsidenten Dinge abzupressen, die alles andere als im russischen Interesse waren. Findest sich in seinen Memoiren. Als ein Kohl Wahlkampf in Russland sponsorte und wir das Elend Jelzin noch vier weitere Jahre hatten inklusive einem zweiten Default und praktischer Staatspleite.

    Das ist das große Drama der russischen Geschichte. Die einzige und sehr kurze Zeit, die in unserer langen Geschichte so etwas wie die Entwicklung demokratischer Strukturen begann, war eine Zeit von Zerfall, Ausblutung, Verelendung, Entwürdigung für die Masse der Menschen. Ich erlebe gerade, wie mir sehr liebe Menschen, die sich damals mit mehreren Jobs und das über Jahre den A.... für uns aufrissen, jetzt nach und nach viel zu früh an den gesundheitlichen Spätfolgen sterben. Die Assoziationen an diese Zeit bei Normalrusse sind meist alles andere als gut.

    Selbst das Krisenrussland 2016 ist stabiler als jenes der 90er. Und das ist das, was die Menschen wollen. Ein funktionierendes, stabiles Land. Ob das zwingend mit System Putin verbunden sein muss und ob man aus den Erfahrungen der 90er nun zwingend die einzig richtigen Schlüsse gezogen hat, das steht auf einem anderen Blatt.

  3. #43

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Jemanden der in Deutschland geboren wurde zu unterstellten er hätte keine Ahnung vom Kapitalismus obwohl er oder nicht nur ich, alle im Forum in einer Konsumgesellschaft leben und den Kapitalismus bereits übernommen haben als eine Art Lebensgrundlage. Das ist nicht nur sehr gewagt sondern auch dumm. Ob ich nun ebenfalls in der Türkei geboren wäre, macht da kein Unterschied da die Türkei ebenso vom Kapitalismus beeinflusst wird und diesen ebenfalls übernahm. Außerdem kann man in der Türkei wirklich gut leben. Man hat nicht allen Standart wie hier aber er ist bei weitem nicht auf Balkan-Nah Ost Niveau. Nebenbei habe ich mit meinen Großeltern eine kleine Wohnung in Tokat.

    Dir fehlt es grundsätzlich an allem. Dein Leben verläuft nicht sozialistisch sondern kapitalistisch. Auch wenn ich die Vorstellung sehr lustig finde, dich jeden Tag in einem Internet-Kaffee zu sehen wie du vor dem Monitor in Minutentakt eine Ausraster kriegst so sitzt du zuhause und bezahlst schön Zeche für Miete und Co. Außer du wohnst natürlich noch bei Mama. Mir ist es zwar egal mit solch Verhalten wirst du weder einen kaufmännischen noch technischen Beruf aushalten. Gleiches gilt auch wenn ich dich mitnehmen würde auf die Felder anatoliens bei 30° Grad im Schatten, wärst du mir und meinem Onkel keine Hilfe bei der Getreideernte oder Jagd. Das letztere wäre ja sogar ideologisch genau dein ding. Du würdest und das unterstell ich dir einfach mal, nicht mal selbständig für dich sorgen können.
    Du hast von Zwang gesprochen. Das ich nicht gezwungen sei und mich niemand zwingen würde oder nicht? Danach hast du sozialchauvinistische Töne von dir gegeben.
    Ich habe dir konkret darauf geantwortet und es mit Argumenten unterstrichen. Dann habe ich dir verdeutlicht, dass WIR "Glück" haben, das "Schicksal" vieler andere Menschen auf diesem Erdball nicht teilen zu müssen, da wir aus Zufall dort geboren wurden oder dort gelandet sind wo wir sind, wo auch bestimmte Bedingungen herrschen aber noch lange nicht solche Bedingungen, dass auch Kinder in bestimmten Peripherien und generell Menschen , zur Arbeit gezwungen werden. Auch die Sklaverei findet, "verdeckt" , so das die westlichen Konsumenten es nicht sehen / nicht sehen sollen, statt.

    Checkst du jetzt? Thema Ökonomie : Bedingungen bzw. gesellschaftliche Bedingungen für alle sozialen und ökonomischen Aspekte der "reichen" westlichen Industriestaaten

    Dagegen, die "Dritte Welt" Bedingungen bzw. gesellschaftliche Bedingungen für alle sozialen und ökonomischen Aspekte eben dieser "Welt"

    Du hast ein großes Manko , dir fehlt es an Wissen und Erkenntniswert bezügl. dieses ganzen Themas. Das ist einfach nicht zu übersehen.

    Desweiteren deine sozialchauvinistische Aussage im ersten Post und deine zweite sozialchauvinistische Aussage im zweiten Post + deine Machoattitüde , dass du der Rambo auf dem Erdbeerfeld bist.

    Mein Junge, ich weiß was es heißt zu arbeiten und was dahinter steckt. Mehr sage ich dir dazu nicht. Ich hab es auch einfach nicht nötig mich in chauvinistischer Art und Weise darüber zu profilieren, um Erdbeerrambo zu spielen und auch nicht , um andere Menschen damit runterzuziehen und herabzuwürdigen.

    Soetwas machen eigentlich nur extrem dumme Leute.

  4. #44
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.830
    Hat nur noch gefehlt, dass du mich als Faschist hinstellst.

    Sozialchauvinist reicht auch dachtest du dir.

    dass du der Rambo auf dem Erdbeerfeld bist.

  5. #45

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Hat nur noch gefehlt, dass du mich als Faschist hinstellst.

    Sozialchauvinist reicht auch dachtest du dir.



    Allein , das du dich dahinstellst und anderen Menschen vorschreiben willst, was sie zu tun oder zu lassen haben, wie du Zwang und Arbeit für dich "entschlüsselst" , in dem du anderen etwas aufbürdest, sie auf oder abwertest etc. Das tust du mit deinen Aussagen. Von daher liege ich ziemlich richtig.

    Man kann sich deine beiden Posts einfach nochmal durchlesen, inhaltlich echt mies. Kann ich doch nix dafür.

  6. #46
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.830
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Allein , das du dich dahinstellst und anderen Menschen vorschreiben willst, was sie zu tun oder zu lassen haben, wie du Zwang und Arbeit für dich "entschlüsselst" , in dem du anderen etwas aufbürdest, sie auf oder abwertest etc. Das tust du mit deinen Aussagen. Von daher liege ich ziemlich richtig.

    Man kann sich deine beiden Posts einfach nochmal durchlesen, inhaltlich echt mies. Kann ich doch nix dafür.
    Alles klar

  7. #47
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Du versklavter sozialchauvenstischer Faschist mit chauvenistischer Macholattentüte!

  8. #48

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Alles klar
    Gut, hoffe ich doch. Gern geschehen!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Du versklavter sozialchauvenstischer Faschist mit chauvenistischer Macholattentüte!
    Hast du wieder den Rakija-Vorrat aufgebraucht?!

  9. #49
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.286
    Ist stimme mit dem was Lilith sagt, zum gößten Teil überein. Nur die Berwertung Putins. Da bin ich vorsichtiger. Auf jeden Fall ist dem Mann etwas gelungen, was ich glaube nur einem Menschen mit Weitblick, hoher Intelligenz und auch -ja- einer Protion Rücksichtslosigkeit gelingen kann.

    Russland ist wie Phönix aus der Asche gestiegen und das sehe ich ganz eng an die Person Putins geknüpft. Ob man es anders hätte machen können, bleibt eine Sache des Konjunktivs.

    Aber um noch mal zu Lenin zu kommen. Ob der zu feiern ist, weiß ich nicht.

    Was hat er denn so Großes geleistet?

    Das Geschichtsbild ist ein anderes. Ich habe mich noch nicht ausgiebig mit dem beschäftigt. Vielleicht lerne ich ja hier was. Ich warte auf schöne Quellen.

  10. #50
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.957
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Sicher Vuko, für dich sind die Ujos die Freiheitskämpfer gewesen, nicht wahr! "Genocidni Narod", das ist doch der Pranger oder nicht? Also, ich hab den Begriff nicht erfunden, wo kommt der wohl her? Da wäre ich mal an deiner Stelle lieber ganz ruhig.
    ...den Begriff "genocidni narod" haben deines gleichen in umlauf gebracht...

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 15:22
  2. Ich hat heute geburtstag
    Von Gospoda im Forum Rakija
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.06.2006, 12:20
  3. Wenn Car Dusan weiter gelebt hätte,wäre Istanbul heute serbi
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 12.09.2005, 22:56
  4. Grunkreuz hat heute Geburtstag ...
    Von pravoslavac im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.03.2005, 07:43