BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 87

Grüne Idioten!!!!

Erstellt von Zurich, 25.05.2010, 22:09 Uhr · 86 Antworten · 14.204 Aufrufe

  1. #51
    Lopov
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ich verlange nicht, dass man mit Panzern drübert fährt! Ich schrieb bloss über mein persöhnliches Empfinden und was ich empfinde, ist meine Sache! Und ich empfinde noch grössere Wut, als ich es eigentlich formuliert habe!!!!!!!
    Und weil es dein persönliches Empfinden ist, ist es in Ordnung?: Ich bin ein Grüner und ich will mich von dir nicht als Missgeburt beschimpfen lassen, nur weil mir meine Umwelt nicht am Arsch vorbei geht.

  2. #52
    Lopov
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ich habe nie was gegen andere Meinungen gehabt, aber mich nervt es, wenn sich der Durchnittsbürger in was einmischt, wovon er keine Ahnung hat. Ich würde liiiiebend gerne einen Fachmann treffen, der strikt gegen Atomkraft ist und mir seine Sachen begründet und auch Alternativen parat hat. - Aber solche Personen bin ich bis heute nicht begegnet, obwohl ich viele Atom-Gegner kenne, und sogar Akademiker, aber eben: Jus-Studenten, Medizin, Biotechnologen, Spachwissenschaftler, Politologen,...etc... die über die Kernkraft genau so wenig wissen, wie der Durchschnittsbürger. Also a la "Atom = böse", "Atom = Tschernobyl",..etc...
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Bin ich also schuld, dass ich mich auf meinem Gebiet besser auskenne als jemand der was anderes macht oder was anderes studiert???????

    Halte ich etwa einem Medizin-Studenten Referate über die Anatomie?
    Es gibt sehr wohl viele Dinge, von denen ich Null Ahnung habe, aber da halte ich mich nun mal raus!

    Das Problem bei der Kernkraft ist, dass es nicht nur ein wissenschaftliches, sondern auch ein Politisches Thema ist, und jeder Durchschnittsbürger da mitreden und mitentscheiden will, und vor allem: mitargumentieren!
    Ich fasse es nicht, so viel Arroganz hab ich noch nie erlebt. Warum zum Teufel machst du Herr Professor dann einen Thread in einem Balkanforum auf, wo du doch ganz genau weißt, dass wir alle Idioten sind??? Was für ein Schwachkopf bist du eigentlich? Du hast doch keine Ahnung von gar nix: Woher willst du wissen, was mit dem Atommüll in 1000 Jahren passiert? Du willst mir doch nicht erzählen, dass dein Beton 1000 Jahre hält?

    Ich pax echt nicht. Jebote covjeka. Macht hier einen Thread auf und beleidigt uns alle, dass wir keine Ahnung haben und dass nur er sich auskennt. Vergrab dich bitte in deinen Atomberg!!!

  3. #53
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.466
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Es gibt in der Naturwissenschaft, ins besondere in der Physik gebiete, die unerforscht sind. Zum Beispiel die Quantenmechanik.
    Quatsch, die QM ist fest in der Physik integriert Physik integriert (bis auf die Gravitation), was höchstens fraglich ist und häufig philosophisch diskutiert wird sind doch wohl eher Interpretationen gewisser Ergebnisse wie z.B. Interpretationen.

    Ja... Leute die zum Beispiel keine Ahnung haben, was E=mc2 bedeutet. Nichts mit dieser Formel anfangen können, aber über Atomkraft mitreden wollen.
    Über E = mc2 wird in der Kernphysik wohl nur der Massedefket beschrieben, und da wir keine Antimaterie haben um vollständige Energieumwandlung zu erhalten (es werden tatsächlich nur winzige Mengen Materie wirklich umgewandelt) ... das alles ist aber für Laien völlig uninteressant, diese interessieren sich eher z.B für Halbwertszeiten und radioaktiven Zerfall weil es hier um ihren Arsch geht.

  4. #54
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Magarac Beitrag anzeigen
    Klar sind wir technologisch soweit. Stauseen sind ja auch nicht das Gelbe vom Ei. Es gibt genug alternativen. Ob es jetzt Solar, Geothermie, Biogas, Windkraft oder Meeresströmungskraftwerke sind. In Vernünftiger kombination könnten wird damit unseren Energiehaushalt decken.
    Nein, eben nicht. Ich wünschte es wäre so, aber es ist es nicht. Noch nicht! Wir sind heute nicht in der Lage die Kernkraft zu ersetzen.
    Aber wir wären in der Lagen Kohlenkraft durch Kernkraft zu ersetzen, tun wir aber nicht.

    Ich bin ja nicht bessesen von der Kernkraft. Wenn es bessere Möglichkeiten gäbe (allerdings ohne die Spar-Option, denn diese ist eine Illusion), dann würde ich als erster unterschreiben.
    Nichts desto trotz ist es enorm wichtig weiter zu forschen an erneuerbaren Energien. Wir kommen gut voran, aber wir sind noch ein Stückchen entfernt um diese auch gut nutzen zu können.

  5. #55
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Und weil es dein persönliches Empfinden ist, ist es in Ordnung?: Ich bin ein Grüner und ich will mich von dir nicht als Missgeburt beschimpfen lassen, nur weil mir meine Umwelt nicht am Arsch vorbei geht.
    Ich habe ebenso ein grosses Umweltbeusstsein wie du, wenn nicht grösser und ich bin (schon seit längerem) der Meinung, dass die Politik der Grünen nicht grün ist, weil diese an einer Idealvorstellung basiert, welches leider nie eintreffen wird, sondern eher das Gegenteil.

    So zum Beispiel würde die Einstellung von AKWs automatisch zu mehr schmutzigen Energienutzung führen und den CO2-Ausstoss noch beschlenunigen. Ausser... wir würden alle sparen, doch das wird nicht eintreffen (nie!!!), weil der Mensch ein Schwein war, ist und für immer bleiben wird!

  6. #56
    Avatar von Magarac

    Registriert seit
    15.05.2010
    Beiträge
    678
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Nein, eben nicht. Ich wünschte es wäre so, aber es ist es nicht. Noch nicht! Wir sind heute nicht in der Lage die Kernkraft zu ersetzen.
    Wer sagt das? Die Atomlobby? Natürlich sind wir in der lage dazu. Es fehlt am willen und die Atomfraktion sieht nur ihr Felle wegschwimmen und erzählt es wär nicht so. Dein Prof schein dazu zu gehören.

    ich zitiere mal : Die Wüstengebiete der Sahara erstrecken sich über ein Drittel des afrikanischen Kontinents. Ein Gebiet von der Größe Hessens würde reichen, das entspricht 0,3 Prozent der Fläche der größten Wüste der Welt, um die Region und ganz Europa mit Strom zu versorgen. Gerhard Timm war bislang Bundesgeschäftsführer des Bundes für Umwelt und Naturschutz in Deutschland. Nun setzt er sich als Berater von DESERTEC für diese Zukunftsvision ein.

    Ganzer Artikel hier:

    Deutschlandfunk - Umwelt und Verbraucher - Solarstrom aus der Wüste

  7. #57
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Quatsch, die QM ist fest in der Physik integriert Physik integriert (bis auf die Gravitation), was höchstens fraglich ist und häufig philosophisch diskutiert wird sind doch wohl eher Interpretationen gewisser Ergebnisse wie z.B. Interpretationen.
    Die Quantenmechanik ist noch meilenweit von ihrem Verständniss entfernt. Und sie wird eventuell nie ganz begriffen und erforscht werden, egal wie viele neue und wie viele kleinere Teilchen noch gefunden werden und wie viele Theorien noch aufgestellt werden.



    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Über E = mc2 wird in der Kernphysik wohl nur der Massedefket beschrieben, und da wir keine Antimaterie haben um vollständige Energieumwandlung zu erhalten (es werden tatsächlich nur winzige Mengen Materie wirklich umgewandelt) ... das alles ist aber für Laien völlig uninteressant, diese interessieren sich eher z.B für Halbwertszeiten und radioaktiven Zerfall weil es hier um ihren Arsch geht.
    Ja, aber der Massedefekt ist enorm, bzw. seine Auswirkung. Gerade eben wegen der Formel, weil links bei der Masse noch Lichtgeschwindigkeit im Quadrat steht, hat es zu folge, dass selbst winzige Masseänderungen enorme energetische Änderungen zur Folge haben.
    Die Formel war die Basis sowohl für die Nutzung der Kernkraft als auch für den Bau der Atombombe.

    Natürlich wäre die Ausbeute bei der vollständigen Vernichtung der Materie und das X-fache grösser. Aber leider können wir Antimaterie nicht isolieren. Somit ist diese Formel für uns nur für die Bindungsenergien der Nukleonen von Bedeutung.

  8. #58
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Wie schon gesagt... es kann uns wurst sein, ob etwas, im inneren eines Berges strahlt oder nicht. Die Radioaktivität kann da unmöglich hindurch!

    Aber es ist eben, das es abertausende von Jahren strahlt, was vielen Sorgen macht. Diese lange lange Zeit eben, auch wenn der Müll vollkommen isolitert ist. Man kann es einerseits als unnötige Angst ansehen aber anderseits verstehe ich es, dass es stört, wenn ein Müll nie richtig entsorgt werden kann.
    Aber wie ich vorher bereits geschrieben habe. Es wird jetzt die Option Sonne ins Visier genommen. Nicht für heute, aber in ferner Zukunft, könnte die Sonne ein perfektes Endlager sein, denn die Sonne ist nichts anderes, als ein Atomreaktor.
    Kannst du so sicher sein, dass niemals etwas durchkommt? Wir können die Natur nicht kontrollieren, mein Lieber. Auch du nicht als Physiker. Oder dass Beton nicht Risse bekommt etc. Hast doch hier selbst geschrieben, dass der Müll nicht richtig entsorgt werden kann. Sorry, allein dieses Risiko möchte ich uns, unseren Kindern und Nachfahren nicht antun. Das scheint es nicht wert.
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ich habe ebenso ein grosses Umweltbeusstsein wie du, wenn nicht grösser und ich bin (schon seit längerem) der Meinung, dass die Politik der Grünen nicht grün ist, weil diese an einer Idealvorstellung basiert, welches leider nie eintreffen wird, sondern eher das Gegenteil.

    So zum Beispiel würde die Einstellung von AKWs automatisch zu mehr schmutzigen Energienutzung führen und den CO2-Ausstoss noch beschlenunigen. Ausser... wir würden alle sparen, doch das wird nicht eintreffen (nie!!!), weil der Mensch ein Schwein war, ist und für immer bleiben wird!
    Und basieren deine Angaben und deine Sicht nicht auch auf Idealvorstellungen, ohne die Einkalkulierung z.B. dessen, was Bionda und andere bereits angesprochen haben?

  9. #59
    Lopov
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ich habe ebenso ein grosses Umweltbeusstsein wie du, wenn nicht grösser und ich bin (schon seit längerem) der Meinung, dass die Politik der Grünen nicht grün ist, weil diese an einer Idealvorstellung basiert, welches leider nie eintreffen wird, sondern eher das Gegenteil.

    So zum Beispiel würde die Einstellung von AKWs automatisch zu mehr schmutzigen Energienutzung führen und den CO2-Ausstoss noch beschlenunigen. Ausser... wir würden alle sparen, doch das wird nicht eintreffen (nie!!!), weil der Mensch ein Schwein war, ist und für immer bleiben wird!
    Du hast nur einen gewaltigen Sprung in der Schüssel.

    Scheiß auf AKWs!! Wozu gibts Wind, Wasser, Sonne? Erzähl uns nicht, dass es nicht möglich ist!! Alles ist möglich, wenn man will. Nur geht es wie immer ums liebe Geld.

    Moment, ich habe eigentlich keine Ahnung. Du bist doch der Experte. Wie schauts in Alternativer Energie aus? Hast du dort auch schon deinen Prof gemacht? Professor für Volkswirtschaft bist ja auch schon, oder?

    Wozu eine Diskussion, wenn wir hier einen Professor für alle Wissenschaften haben?

  10. #60
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Magarac Beitrag anzeigen
    Wer sagt das? Die Atomlobby? Natürlich sind wir in der lage dazu. Es fehlt am willen und die Atomfraktion sieht nur ihr Felle wegschwimmen und erzählt es wär nicht so. Dein Prof schein dazu zu gehören.

    ich zitiere mal : Die Wüstengebiete der Sahara erstrecken sich über ein Drittel des afrikanischen Kontinents. Ein Gebiet von der Größe Hessens würde reichen, das entspricht 0,3 Prozent der Fläche der größten Wüste der Welt, um die Region und ganz Europa mit Strom zu versorgen. Gerhard Timm war bislang Bundesgeschäftsführer des Bundes für Umwelt und Naturschutz in Deutschland. Nun setzt er sich als Berater von DESERTEC für diese Zukunftsvision ein.

    Ganzer Artikel hier:

    Deutschlandfunk - Umwelt und Verbraucher - Solarstrom aus der Wüste
    Laut deiner Meinung müssen wirklich alle Physiker und Chemiker dieser Lobby angehören, sonst würden sie uns nicht einen solchen Mist verzapfen und uns später auch nicht an sinnlosen Projekten arbeiten lassen, wie der Weiterentwicklung erneuerbarer Energien, weil wir eh schon so weit sind.

    Keiner sagt, dass es nicht funktioniert. Aber die umsetzung ist heute fast unmöglich. Der Energieaufwand für die Herstellung von Solarzellen, der Wirkungsgrad der heutigen Solarzellen und die grosse Flächenbeeinspruchung der Solarzellen und damit der eingriff in die Natur (Platz!) sind heute noch Probleme, an dem alle arbeiten. Dazu kommen natürlich noch wirtschaftliche und international-politische Probleme, die zu lösen wären.

    Nicht das du mich falsch verstehst,... ich bin für erneuerbare Energien, weil mir die Klimaerwärmung sorgen bereitet! Und momentan sind nun mal für mich AKWs von den emissionsfreien Energien unzentrennlich. Vielleich morgen nicht mehr, aber heute schon und das ist das Problem.

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Idioten?
    Von ökörtilos im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 15:54
  2. Machts gut ihr Idioten!
    Von Dadi im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 20:18
  3. Rezepte für Idioten
    Von KraljEvo im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.12.2007, 23:22