BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 61

Grüne und Linke für Atomkernschmelze???

Erstellt von Zurich, 18.03.2011, 20:59 Uhr · 60 Antworten · 4.213 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.857
    Zitat Zitat von Livnjak1978 Beitrag anzeigen
    so siehts aus. selbst wenn in paar jahrzehnten nur mit ökostrom geht, dürfte das 3 mal teurer werden als jetzt.
    nö,
    um es jetzt umzustellen in D wären 7% stromerhöhung notwendig.


    @ zürich:


    http://www.energietrialog.ch/cm_data...ich_Kaiser.pdf

  2. #42
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.464
    Zitat Zitat von Livnjak1978 Beitrag anzeigen
    fakt ist, dass die linken auf den ruecken vor tausenden opfern deutsche innenpolitik machen und mit den ängsten bzw der dummheit der menschen spielen. jeder der das grinsen von jürgen tritt-ihn gesehn hat, weiß was sache ist

  3. #43
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.464
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ich sagte es auch, dass ich im tiefen Innern nicht glaube, dass sie sich das wünschen. Aber es kommt einfach so rüber, wenn man sich die letzen politischen Diskussionen anhört. Und wie es rüber kommt!!!
    - Es tönt wirklich so, als ob sie die Kernschmelze ja fast fordern wollen, um zu sagen: "Ha ha... sieht her, wir hatten recht!"
    hör endlich auf zu schwadronieren, hast hier voll die Bruchlandung hingelegt und damit hat es sich

    Zu einer Kernschmelze darf es einfach nicht kommen!!!!!!!!!! Politik steht da irgendwo hinten an 100. Stelle!
    ich fasse es nicht, du bist doch hier mit haarsträubenden politischen Vorwürfen gekommen und wischt es nun entrüstet beiseite ...


  4. #44
    Avatar von Iraker

    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ich weiss, es ist ein brisannter Vorwurf, aber mir kommt es irgendwie vor, dass Linke und vor allem Grüne irgendwie (auch wenns keiner und nie im Leben zugeben würde) eher auf ein "worst case" im Japan pochen/"hoffen",...oder was auch immer.

    - Nicht jetzt dass sie sich den Tod der Menschen dort wünschen..... Aber wenn ich mir all die letzten politischen Debatten anhöre und ansehe, komm ich irgendwie nicht zum Entschluss, dass diese Katastrophe ihnen (politisch) zu Gute kommt, als eine Art "recht gehabt zu haben".

    Schon allein die Tatsache, dass sie, als noch Gefahrensstufe 4 herrschte, Wörtern wie "Gau" und "Supergau" nur so um sich her schmissen und noch viel schlimmeres für Japan prophezeihten, ja fast eine Art "androhten", wie es sich angehört hat. Während alle beten, hoffen und bangen, könnte man fast meinen, sie stünden mit Popcorn vor ihrem TV und verfolgen spannend das Szenario, ob sie jetzt im Recht sein werden oder nicht.

    - Man bekommt wirklich (von aussen) den Eindruck, sie wollen dieses Szenario.



    100% wahr diese verlogenen parteien freuen sich darüber !

    wenn die an die macht kommen bin ich der erste der dagegen kämpft!

  5. #45
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    hör endlich auf zu schwadronieren, hast hier voll die Bruchlandung hingelegt und damit hat es sich


    ich fasse es nicht, du bist doch hier mit haarsträubenden politischen Vorwürfen gekommen und wischt es nun entrüstet beiseite ...

    zitat zürich;

    Grüne und Linke für Atomkernschmelze???
    Ich weiss, es ist ein brisannter Vorwurf, aber mir kommt es irgendwie vor, dass Linke und vor allem Grüne irgendwie (auch wenns keiner und nie im Leben zugeben würde) eher auf ein "worst case" im Japan pochen/"hoffen",...oder was auch immer.

    -----------------------------------------------------

    kannst den zürich vergessen das er mal einsehen würde das er sich in dieser sache bezw. seine unterstellungen einfach peinlich sind
    ......

    auch seine analyse betreffend stromverbrauch und deren bedarf sowie gwinnung dessen aus erneuerbaren energien bezüglich der schweiz absolut nichts mit den tatsachen zutun haben.

    hier ein beitrag vom schweizer fernsehen welcher aufzeigt das die schweiz bis 50% ihres bedarfs durch erneuerbaren-energien abdecken könnte!!!!

    Politik - Wissen - SF

    dauert 11:30min

    dazukommt das die akw`s in der schweiz nur für eine lächerliche summe von einer milliarde einen verischerungsschutz haben!!!!!!

    erst dadurch konnte & kann die ATOM-LOBBY die niedrigen preise anbieten.........



    das die grünen aber nicht nur die grünen sich dadurch ermutigt fühlen jetzt erst recht auf neue wege und deren vorantreibung hinzuweisen ja auf diese zu pochen ist mehr als gerechtfertigt.

    zürich du hast doch die doku über die tea-partei gepostet!!!!!!
    welche ich im überigen auch gesehen habe und deine meinung zu dieser sache teile.


    dabei kann ich bei beiden sachen überhaupt keinen unterschied auszumachen ,weil beide organisation den menschen das blaue vom himmel versprechen jedoch nur Firmen dahinter sind welche einzig und allein der gewinnmaximierung beachtung schenken.

    welche den menschen nur als mittel zum zweck sehen......

  6. #46
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    was ich noch anfügen wollte ist das bezüglich dem akw in japan die betreiber-firma mehrmals bei den kontrollen beschiessen haben......

    und die in europa sind so glaube ich kaum besser.
    solange die eu über normen von gurken in der eu sich den kopf zerbricht aber bei den wichtigen fragen welche die sicherheit der menschen betrifft sich nicht auf einen gemeinsamen nenner einigen können muss einiges hinterfragt werden!!!!!

  7. #47
    Yunan
    Zurich, du solltest lieber mal sehen, wen du als deine Quelle herziehst. Götz Wiedenroth ist der Karikaturist dieses Bildes, er hat einen eigenen Blog auf PI-News.

    Zu PI-News, für all die, die es noch nicht wissen:

    Beschreibung Antiislamisches Blog
    Der Politikwissenschaftler Bernd Sommer und der Politiker Sebastian Edathy sehen in dem Blog ein Agitationsmittel rechtspopulistischer Kreise.
    Politically Incorrect (Blog)


    Hier werden auf Kosten anderer Karikaturen veröffentlicht.
    Ich gehe mal davon aus, dass du das nicht wusstest und der Thread ein versehen ist.

  8. #48
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    nur so nebenbei zürich;

    Notfallreservoir nicht erdbebensicher - 10vor10 - Schweizer Fernsehen: SF Videoportal


    ich finde es wirklich problematisch anderen menschen zu unterstellen diese würden auf das schlimmste hoffen um politisches kapital daruszuschlagen.......
    dieses denken ist eher bei den mächtigen und die die welche macht haben & ausüben mehr verbreitet bezw. kalkuliert.!!!

  9. #49

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    894
    ein beitrag in der wirtschaftswoche.. besser hätte mans nicht sagen können

    Katastrophe in Japan Liebe japanische Freunde,

    an dieser Stelle möchte ich den Opfern der Erdbebenkatastrophe in Japan und ihren Freunden und Angehörigen, sowie unseren japanischen Nachbarn in Deutschland, mein Mitgefühl ausdrücken – und meine tiefe Scham darüber, wie sich große Teile der deutschen Öffentlichkeit angesichts dieser säkularen Katastrophe benehmen. Hunderttausende Menschen in Japan haben kein Dach über dem Kopf, sie trauern in Schnee und Kälte um ihre noch nicht gezählten Toten, Abermillionen leben in Angst vor dem Strahlentod.
    Und Deutschland? Die Regierung ruft den Notstand aus! Wo ist unser Notstand, außer in unseren Hirnen? Menschen kaufen Jodtabletten und Geigerzähler; im öffentlichen Fernsehen wird mit geradezu wohligem Schauer die Apokalypse beschworen. Das alles klingt wie Hohn und Spott vor dem Hintergrund der tatsächlichen Katastrophe. Deutsche Politiker schlagen ihre kleinlichen parteilichen Vorteile aus der drohenden Atomkatastrophe. Ich entschuldige mich für Claudia Roth, die in einer Menschenkette giggelt und gaggelt, und ihre klammheimliche Wahlkampfvorfreude kaum verbergen kann. Wir tanzen auf den Gräbern noch nicht gefundener Toter; wir vergessen die Opfer. Ich entschuldige mich für jenen Bundesminister, der sich über mangelnde persönliche Information durch den japanischen Ministerpräsidenten beschwert – als ob die japanische Führung jetzt noch Zeit für sensible deutsche Befindlichkeiten hätte. Das peinliche Bild Deutschlands wird abgerundet durch den "Helfer", der an- und gleich wieder abreist, weil er am Flughafen Tokios nicht abgeholt wurde: Club Med statt Mitgefühl. Mir ist mein eigener Berufsstand peinlich, der Fakten nicht mehr von Vermutungen trennen kann und von Beginn an vom allergrößten GAU faselt. Deutschland redet sich in Panik. Aber uns fehlt das Mitgefühl, die Fähigkeit zum Mit-Leiden und zur Rücksichtnahme auf die Gefühle der von der Katastrophe Betroffenen.
    Ich bewundere die Gefasstheit der japanischen Bevölkerung. Dies steht in einem peinlichen Gegensatz zum hektischen Geschrei und Getue in Deutschland. Wir führen uns auf wie ungezogene Kinder, egoistisch, egozentrisch und vor allem: herzlos.
    Glauben Sie mir aber: Es gibt auch andere Menschen in Deutschland. Sie schweigen. Sie sind berührt von den Bildern unfassbaren Leids. Sie sind demütig angesichts der Selbstlosigkeit, mit der japanische Techniker und Soldaten Gesundheit und Leben aufs Spiel setzen, um das Schlimmste zu verhindern. Wir wollen helfen, und viele haben dies in Japan auch bewiesen.
    Liebe japanische Freunde: Wir, die wir mit Ihnen fühlen, reden nicht, wir triumphieren nicht, wir wollen nicht Recht haben, wir werden Sie niemals belehren wollen, wie Sie mit der Katastrophe umgehen. Wir trauern mit Ihnen in anteilnehmender Stille.

    Ihr Roland Tichy


    Drücken Sie Ihr Mitgefühl mit dem japanischen Volk aus und tragen Sie sich in das WirtschaftsWoche-Kondolenzbuch ein!

  10. #50
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    Zitat Zitat von Livnjak1978 Beitrag anzeigen
    ein beitrag in der wirtschaftswoche.. besser hätte mans nicht sagen können
    aha super einen beitrag von einem welcher durchaus den turbo-kapitalismus befürwortet.......
    welche interessen einer von einem wirtschaftsblatt vertritt dürfte wohl nicht so fern liegen.

    wo bleiben diese wirtschafts-leute wenn es um politsche tragödien wie die in tunesien & äqypten geht???

    anderen doppelmoral vorzuwerfen sollte keiner machen welcher im glashaus sitzt.tzzz

Ähnliche Themen

  1. Erneuerbare Energien - die grüne Türkei
    Von Kejo im Forum Wirtschaft
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 11.09.2012, 18:50
  2. Grüne gegen Windpark
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 19:31
  3. Grüne Idioten!!!!
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 18:11
  4. 2013 - Rot-Rot-Grüne Regierungskoalition
    Von freemarn im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 12:30
  5. BELGRAD - DIE GRüNE STADT
    Von sky im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 11:42