BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Grüner Bundeskongress im Zeichen der Abschaffung Österreichs

Erstellt von Vukovarac, 19.10.2011, 15:35 Uhr · 12 Antworten · 841 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.952

    Grüner Bundeskongress im Zeichen der Abschaffung Österreichs

    Warum nicht gleich in Brüssel? Grenzen zwischen unserem Geld und fremden Budgetlöchern werden aufgehoben
    In Anbetracht der Themen des in diesen Minuten beginnenden Grünen Bundeskongresses in Innsbruck stellt sich für FPÖ-Generalsekretär NAbg. Herbert Kickl die Frage, warum dieser nicht gleich in Brüssel stattfinde. "Was die Grünen wollen, sind schließlich Euro-Bonds und eine Finanztransaktionssteuer, die vermutlich - wie es der neuen Ausrichtung der Grünen entspricht - zentral in der EU-Hauptstadt eingehoben werden soll", so Kickl.
    Die Grünen, die sich europaweit zur radikalsten EU-zentralistischen Bewegung entwickelt haben und jede noch so demokratiefeindliche Maßnahme aus Brüssel unterstützen, würden sich wohl ihrem großen ideologischen Ziel nahe wähnen, nämlich der völligen Abschaffung der souveränen Staaten und damit auch Österreichs: "Egal wie viel Geld es kostet: Für die Chance, dass die Grenzen zwischen Inländer und Zuwanderer, zwischen Österreich und Ausland gänzlich verschwinden, sind die Grünen gerne bereit, auch den Unterschied zwischen unserem Geld und den Budgetlöchern anderer Staaten außer Kraft zu setzen, indem über Euro-Bonds die Pleitiers der EU für immer an den Tropf der wirtschaftlich stärkeren Staaten gehängt werden", so Kickl.
    Im Auftritt seien die Grünen kaum mehr von der Regierung zu unterscheiden, weshalb sie dieser wohl auch in den kritischen EU-Fragen bis hin zum nahezu totalitären permanenten Rettungsschirm ESM die Mauer machen würden. "Die Grünen gehen mittlerweile auch parteiintern den Weg der Wahlvermeidung, was ihr ablehnende Haltung zur direkten Demokratie insgesamt untermauert", stellt Kickl fest.

    Fpö.at : Grüner Bundeskongress im Zeichen der Abschaffung Österreichs

    Mal wieder typisch Grün...........

  2. #2

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    genau

  3. #3

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    1.027
    Zitat Zitat von Glavasevic Beitrag anzeigen
    Warum nicht gleich in Brüssel? Grenzen zwischen unserem Geld und fremden Budgetlöchern werden aufgehoben
    In Anbetracht der Themen des in diesen Minuten beginnenden Grünen Bundeskongresses in Innsbruck stellt sich für FPÖ-Generalsekretär NAbg. Herbert Kickl die Frage, warum dieser nicht gleich in Brüssel stattfinde. "Was die Grünen wollen, sind schließlich Euro-Bonds und eine Finanztransaktionssteuer, die vermutlich - wie es der neuen Ausrichtung der Grünen entspricht - zentral in der EU-Hauptstadt eingehoben werden soll", so Kickl.
    Die Grünen, die sich europaweit zur radikalsten EU-zentralistischen Bewegung entwickelt haben und jede noch so demokratiefeindliche Maßnahme aus Brüssel unterstützen, würden sich wohl ihrem großen ideologischen Ziel nahe wähnen, nämlich der völligen Abschaffung der souveränen Staaten und damit auch Österreichs: "Egal wie viel Geld es kostet: Für die Chance, dass die Grenzen zwischen Inländer und Zuwanderer, zwischen Österreich und Ausland gänzlich verschwinden, sind die Grünen gerne bereit, auch den Unterschied zwischen unserem Geld und den Budgetlöchern anderer Staaten außer Kraft zu setzen, indem über Euro-Bonds die Pleitiers der EU für immer an den Tropf der wirtschaftlich stärkeren Staaten gehängt werden", so Kickl.
    Im Auftritt seien die Grünen kaum mehr von der Regierung zu unterscheiden, weshalb sie dieser wohl auch in den kritischen EU-Fragen bis hin zum nahezu totalitären permanenten Rettungsschirm ESM die Mauer machen würden. "Die Grünen gehen mittlerweile auch parteiintern den Weg der Wahlvermeidung, was ihr ablehnende Haltung zur direkten Demokratie insgesamt untermauert", stellt Kickl fest.

    Fpö.at : Grüner Bundeskongress im Zeichen der Abschaffung Österreichs

    Mal wieder typisch Grün...........
    Gruene wie man sie kennt

  4. #4
    Avatar von Caput

    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    149
    Nun, was wir brauchen ist sowieso eine Reform des europäischen Gedankens. Entweder wir lassens oder wir basteln an den Vereinigten Staaten von Europa.
    Wenn wir aber das wollen, wird es bald andere europäische Bundesländer geben, die mit ihren zentralen Wasserköpfen in Wien oder Berlin wenig zu tun haben werden.
    Es wird vermutlich dann ein Tirol geben, oder Bayern oder Katalanien usw.
    Dies würde den Menschen mehr gerecht als das bisher geltende Modell der Nationalstaaten, die eh keiner mehr braucht.
    Berlin aus bayerischer Sicht z.B. braucht niemand mehr.

  5. #5
    Esseker
    Gibt es eigentlich keinen einzigen objektiven und sachlich richtigen Beitrag auf der FPÖ.at-Seite? Dumme Frage, man sollte nie die Meldungen von Parteiseiten, egal welche, ernst nehmen, ich mein sorry aber allein die Überschrift

  6. #6
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    no borders, no nations, no flags, no patriots

  7. #7
    Esseker
    Wozu eigentlich eine Nationalität?

  8. #8
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Wozu eigentlich eine Nationalität?
    um sich an irgendwas aufzugeilen, wenn man sonst nix kann.

  9. #9
    Avatar von Caput

    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    149
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Wozu eigentlich eine Nationalität?
    Bei "natürlichen" Ländern wie Irland oder Island ist es halt so, dass man so und so ist.
    Viele andere Ländern, wie etwas Deutschland oder Jugoslawien waren/sind nur Buchklubs mit Zwangsmitgliedschaft.

    Wenn eine Nationalität "natürlich" ist, ist sie in Ordnung.

  10. #10
    Esseker
    Zitat Zitat von Caput Beitrag anzeigen
    Bei "natürlichen" Ländern wie Irland oder Island ist es halt so, dass man so und so ist.
    Viele andere Ländern, wie etwas Deutschland oder Jugoslawien waren/sind nur Buchklubs mit Zwangsmitgliedschaft.

    Wenn eine Nationalität "natürlich" ist, ist sie in Ordnung.
    Was heißt natürlich?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Zeichen der Endzeit in der Bibel 7 Zeichen der Apokalypse
    Von piran im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 01.10.2015, 21:55
  2. österreichs untergang
    Von artemi im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 04.02.2013, 07:59
  3. Auf der anderen Seite ist das Gras immer grüner
    Von McChevap im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 21:15
  4. Abschaffung der Religionen auf dem Balkan?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.10.2004, 20:37