BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 7 von 7

ha ha ha Arthisari

Erstellt von port80, 13.10.2006, 21:37 Uhr · 6 Antworten · 436 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331

    ha ha ha Arthisari

    "JETZT WILL DER MANN SICH NOCH MIT EIGENE NOBELPREISE SCHMÜCKEN, NUR WEIL ER KEINEN BEKOMMEN HAT..... für was den auch???? für seine dumme und undiplomatische aussagen....
    Wir sagen:
    "Das haben sie nunmal Mister hochnase..... was haben sie den geglaubt??? das man ihnen einen Nobelprei zusteckt???

    "OK OK.... WÜRDE ES EINEN NOBELPREIS FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG VON TERRORORGANISATIONEN GEBEN, SO WÜRDEN SIE IHN BEKOMMEN HERR ARTHISARI"
    HAHA HA HA HA XA XA XA XA XAAAAAAAAAAAAAAA!!!!


    HIER DER BERICHT

    Ahtisaari regt Schaffung eines Nobelpreises für Entwicklungsarbeit an
    Leer ausgegangener Nobelpreis-Favorit: Schwer zu sagen, ob Preis an "richtige Adresse" gegangen ist
    Helsinki - Der vor der Bekanntgabe des diesjährigen Friedensnobelpreises am Freitag als Favorit gehandelte finnische Ex-Präsident Martti Ahtisaari hat in einer ersten Reaktion auf die Verleihung an den aus Bangladesch stammenden Ökonomen Muhammad Yunus die Schaffung eines eigenen Nobelpreises für Entwicklungsarbeit angeregt. Ahtisaari sagte in einem Interview mit der finnischen Nachrichtenagentur STT, der Preis sei an eine "gute Adresse" gegangen, es sei aber schwierig zu sagen, ober auch an die "richtige Adresse" gegangen sei.

    Er kenne die Grameen-Bank und ihre Funktionsweise, diese habe "außerordentlich viel positive Entwicklung zu Wege gebracht", so der derzeit als UNO-Sondergesandte für den Kosovo tätige finnische Ex-Präsident laut STT. In den vergangenen Jahren sei auffallend gewesen, dass sich der Friedensnobelpreis immer mehr in einen Entwicklungspreis verwandelt habe. Man könne nun darüber diskutieren, ob Entwicklungsarbeit tatsächlich in den Bereich des Friedensnobelpreises gehöre und wie in der heutigen Welt Arbeit für den Frieden definiert werde.

    Ahtisaari regte in diesem Zusammenhang an, einen eigenen Nobelpreis für Entwicklungs- und Umweltarbeit zu schaffen. Mit dem eigentlichen Friedensnobelpreis könnten dann wieder traditionelle Leistungen für Friedensvermittlung und Konfliktlösung honoriert werden, so Ahtisaari, der in den kommenden Wochen versuchen will, zwischen Pristina und Belgrad noch eine Annäherung in der Frage über die Zukunft des Kosovo zu erreichen. (APA)

    http://derstandard.at/

    NOCHMAL.

    XA XA XA XA XA XA XA.... und nochmal auf deutsch: ha ha ha ha ha haaaa

  2. #2
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Re: ha ha ha Arthisari

    Zitat Zitat von port80
    "JETZT WILL DER MANN SICH NOCH MIT EIGENE NOBELPREISE SCHMÜCKEN, NUR WEIL ER KEINEN BEKOMMEN HAT..... für was den auch???? für seine dumme und undiplomatische aussagen....
    Wir sagen:
    "Das haben sie nunmal Mister hochnase..... was haben sie den geglaubt??? das man ihnen einen Nobelprei zusteckt???

    "OK OK.... WÜRDE ES EINEN NOBELPREIS FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG VON TERRORORGANISATIONEN GEBEN, SO WÜRDEN SIE IHN BEKOMMEN HERR ARTHISARI"
    HAHA HA HA HA XA XA XA XA XAAAAAAAAAAAAAAA!!!!


    HIER DER BERICHT

    Ahtisaari regt Schaffung eines Nobelpreises für Entwicklungsarbeit an
    Leer ausgegangener Nobelpreis-Favorit: Schwer zu sagen, ob Preis an "richtige Adresse" gegangen ist
    Helsinki - Der vor der Bekanntgabe des diesjährigen Friedensnobelpreises am Freitag als Favorit gehandelte finnische Ex-Präsident Martti Ahtisaari hat in einer ersten Reaktion auf die Verleihung an den aus Bangladesch stammenden Ökonomen Muhammad Yunus die Schaffung eines eigenen Nobelpreises für Entwicklungsarbeit angeregt. Ahtisaari sagte in einem Interview mit der finnischen Nachrichtenagentur STT, der Preis sei an eine "gute Adresse" gegangen, es sei aber schwierig zu sagen, ober auch an die "richtige Adresse" gegangen sei.

    Er kenne die Grameen-Bank und ihre Funktionsweise, diese habe "außerordentlich viel positive Entwicklung zu Wege gebracht", so der derzeit als UNO-Sondergesandte für den Kosovo tätige finnische Ex-Präsident laut STT. In den vergangenen Jahren sei auffallend gewesen, dass sich der Friedensnobelpreis immer mehr in einen Entwicklungspreis verwandelt habe. Man könne nun darüber diskutieren, ob Entwicklungsarbeit tatsächlich in den Bereich des Friedensnobelpreises gehöre und wie in der heutigen Welt Arbeit für den Frieden definiert werde.

    Ahtisaari regte in diesem Zusammenhang an, einen eigenen Nobelpreis für Entwicklungs- und Umweltarbeit zu schaffen. Mit dem eigentlichen Friedensnobelpreis könnten dann wieder traditionelle Leistungen für Friedensvermittlung und Konfliktlösung honoriert werden, so Ahtisaari, der in den kommenden Wochen versuchen will, zwischen Pristina und Belgrad noch eine Annäherung in der Frage über die Zukunft des Kosovo zu erreichen. (APA)

    http://derstandard.at/

    NOCHMAL.

    XA XA XA XA XA XA XA.... und nochmal auf deutsch: ha ha ha ha ha haaaa

    NAJA AUS EUER SICHT IST LOGISCH DAS DER HERR AHTISAARI KEINEN NOBELPREIS BEKOMMT.DIES IST KEINE NEUE BEZW. ÜBERRASCHENDE NEUIGKEIT.

    UND DIR GEHTS NICHT UM DEN PREIS ODER ANDERE ALTERNATIVEN SONDERN NUR UM DEN HERRN ATHISAARI SCHLECHT&BÖSE AUSSEHEN ZULASSEN.

    ABER KLAR HAT MAN KEINE ANDERE ANHALTSPUNKTE MUSS MAN SICH AUF EINE PERSON EINSCHIESEN.

    FEHLER AUSZUMACHEN IST IMMER EINFACHER ALS DIE EIGENEN ZUSEHEN.....

  3. #3
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    aus unsere sicht????

    verteilen wir (die hellenen ) oder etwa die serben den Nobelpreis?????

    klares "NEIN"... der Nobelpreis wird von der ganze welt verliehen, und das spiegelt wiederum was man von Arthisari hält, wenn doch zugleich ein Indischer Bankier den Herr EX-Minister Arthisari den Preis wegschnapt.

    somit ist unsere sichtweise in sache nobelpreis egal, den wir verteilen keine nobelpreise...

    klar geht es mir auch nicht darum.... den ein Diplomat solte sich wie ein Diplomat verhalten, und nicht wie ein Terrorist, mal sehen was Herr Arthisari sagen würde wenn man in seinem Land einfach so 15% von Staatsterretorium wegnimmt.

  4. #4
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von port80
    aus unsere sicht????

    verteilen wir (die hellenen ) oder etwa die serben den Nobelpreis?????

    klares "NEIN"... der Nobelpreis wird von der ganze welt verliehen, und das spiegelt wiederum was man von Arthisari hält, wenn doch zugleich ein Indischer Bankier den Herr EX-Minister Arthisari den Preis wegschnapt.

    somit ist unsere sichtweise in sache nobelpreis egal, den wir verteilen keine nobelpreise...

    klar geht es mir auch nicht darum.... den ein Diplomat solte sich wie ein Diplomat verhalten, und nicht wie ein Terrorist, mal sehen was Herr Arthisari sagen würde wenn man in seinem Land einfach so 15% von Staatsterretorium wegnimmt.
    aber sicher doch er unterstützt terroristen.
    da ist doch eine grosse verbitterung dahinter.
    kannst nicht den herrn verantwortlich machen für 25 jahre falsche politik in kosova.
    sind doch alles durchhalte parolen deiner seits gespickt mit nationalistischen verhaltensmuster.

  5. #5
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Port80, lies mal PM :wink:

  6. #6
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Port80, lies mal PM :wink:
    und dir möchte sagen es ist eine frechheit eine landesflagge zu missbrauchen egal in welcher form erst recht wenn sie nicht das seine ist.

    wo bleiben die mode...?

  7. #7
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Port80, lies mal PM :wink:
    und dir möchte sagen es ist eine frechheit eine landesflagge zu missbrauchen egal in welcher form erst recht wenn sie nicht das seine ist.

    wo bleiben die mode...?
    Zeig mich doch an wenn du Freude daran hast