BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Hardliner Benjamin Netanjahu gewinnt die Wahl

Erstellt von Zurich, 18.03.2015, 10:57 Uhr · 29 Antworten · 1.625 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Es geht um seinen Ruf bei anderen Politikern. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
    Wen interessiert denn die Beurteilung einer Gurke wie Sarkozy, der sollte lieber sein Maul halten

  2. #12

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Zu wenige junge Leute und zu viele alte Säcke gehen wählen.

  3. #13
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Zitat Zitat von Chen Zen Beitrag anzeigen
    Das Volk wird verdummt und fällt auf den Diktator rein
    Von welchen Volk redest du?

  4. #14
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.382
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Bibi ist nicht nur aggressiver Nationalist, sondern auch extrem arrogant und überheblich. Das wird ihm und dem ganzen israelischen Volk noch teuer zu stehen kommen. Sich vor den amerikanischen Kongress zu stellen und so eine Rede zu halten ist einfach unglaublich. Oder die Rede vor der UN vor einigen Jahren, wo er ernsthaft eine handgemalte Bombe hochgehalten hat. Das kann ja wohl bloß ein schlechter Scherz gewesen sein. Er ist wahrscheinlich der unbeliebteste Politiker bei anderen Politikern weltweit. Ich kann mich noch an Worte von Sarkozy erinnern, wie sehr er Netanjahu persönlich verachtet, und ihn für einen Lügner hält. Und Obama stimmt zu, etc..
    Selbst als nationalistischer Israeli ist der Mann eine klare Fehlbesetzung, weil er viel politische Gunst alleine durch seine arrogante und überhebliche Art vergeudet. Also in jeglicher Hinsicht ein schwarzer Tag für Israel.
    In der Tat eine Witzfigur wenn man ihn mit anderen politischen Kalibern in Israels Geschichte vergleicht.

    Man sollte nur ein bisschen zurückspulen und seinen "gentle reminder" anschauen, bzw. mit Netanyahus gemalten Bomben und "Fakten" sind weder geheimdienstliche Agenturen Israels noch der USA einverstanden.

    Amerikanische Geheimdienste (sie haben ja mehrere davon) haben schon 2007 im sog. "NIE-Report" konstatiert, dass der Iran keine Atomwaffen entwickelt:
    "We judge with high confidence that in fall 2003, Tehran halted its nuclear weapons program".
    http://www.counterwmd.gov/files/20071203_release.pdf

    Diese Einschätzung wurde auch 2012 von den gleichen Geheimdiensten nochmals bestätigt:

    U.S. does not believe Iran is trying to build nuclear bomb - latimes

    2012 hat auch der israelische Mossad bestätigt, dass Iran keine Atomwaffen entwickelt:

    Leaked cables show Netanyahu?s Iran bomb claim contradicted by Mossad | World news | The Guardian

    Die Einschätzungen sind nahezu identisch mit den Berichten der UN-Behörde "IAEA", welche die strengen Überwachungen der iranischen Atomanlagen auch führen, bzw. in Übereinstimmung mit den NPT-Protokollen. So ziemlich alles deutet darauf hin, dass der Iran in voller Übereinstimmung mit den Pflichten und Rechten des NPT-Protokolls (denn Israel als Land mit Atomwaffen nicht unterschrieben haben, die Amis jedoch schon) die Entwicklung der Kerntechnik nur für zivile Zwecke, sprich Energie, medizinische und Forschungsreaktoren betreibt.

    Iran ist und war nie eine militärische Bedrohung für Israel, Iran ist lediglich eine "Bedrohung" für die amerikanisch-israelische Herrschaft und Domination über den Nahen Osten.

  5. #15
    Avatar von Jimmyl

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    308
    Mit der Gründung des Staates Israel hat der Westen 2 Adler mit einem Pfeil abgeschossen: Einerseits die "unerwünschten" Juden aus dem europäischen Kernland vertrieben/wegtransportiert und andererseits einen Pfahl ins Herz Arabiens hineingebohrt, was die dortige Region dauerhaft destabilisierte. Übrigens wollte auch A.Hitler ursprünglich dasselbe mit den Juden machen (nicht töten, sondern eben mit ihnen Israel gründen), wenn er den WK gewonnen hätte, der Westen (bzw. Briten) hat somit den Willen des Führers (freiwillig oder unfreiwillig) ausgeführt...

  6. #16

    Registriert seit
    12.09.2014
    Beiträge
    705
    Hoffen wir mal, dass Terrorist Netanjahu Israel weiter in die Isolation treibt. Spätestens dann müssten dessen Wähler aufwachen.

  7. #17
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von Jimmyl Beitrag anzeigen
    Mit der Gründung des Staates Israel hat der Westen 2 Adler mit einem Pfeil abgeschossen: Einerseits die "unerwünschten" Juden aus dem europäischen Kernland vertrieben/wegtransportiert und andererseits einen Pfahl ins Herz Arabiens hineingebohrt, was die dortige Region dauerhaft destabilisierte. Übrigens wollte auch A.Hitler ursprünglich dasselbe mit den Juden machen (nicht töten, sondern eben mit ihnen Israel gründen), wenn er den WK gewonnen hätte, der Westen (bzw. Briten) hat somit den Willen des Führers (freiwillig oder unfreiwillig) ausgeführt...
    Hitler wollte also Israel gründen, der Westen ist Schuld an den Vernichtungslägern ... warum tue ich mir solche gequirlte Hühnerkacke hier noch an

  8. #18
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.975
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wen interessiert denn die Beurteilung einer Gurke wie Sarkozy, der sollte lieber sein Maul halten
    Dann kannst du dir ja in etwa denken was für ein Typ Bibi sein muss, wenn selbst Sarkozy auf ihn herabschaut.


    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    In der Tat eine Witzfigur wenn man ihn mit anderen politischen Kalibern in Israels Geschichte vergleicht.

    Man sollte nur ein bisschen zurückspulen und seinen "gentle reminder" anschauen, bzw. mit Netanyahus gemalten Bomben und "Fakten" sind weder geheimdienstliche Agenturen Israels noch der USA einverstanden.

    Amerikanische Geheimdienste (sie haben ja mehrere davon) haben schon 2007 im sog. "NIE-Report" konstatiert, dass der Iran keine Atomwaffen entwickelt:


    http://www.counterwmd.gov/files/20071203_release.pdf

    Diese Einschätzung wurde auch 2012 von den gleichen Geheimdiensten nochmals bestätigt:

    U.S. does not believe Iran is trying to build nuclear bomb - latimes

    2012 hat auch der israelische Mossad bestätigt, dass Iran keine Atomwaffen entwickelt:

    Leaked cables show Netanyahu?s Iran bomb claim contradicted by Mossad | World news | The Guardian

    Die Einschätzungen sind nahezu identisch mit den Berichten der UN-Behörde "IAEA", welche die strengen Überwachungen der iranischen Atomanlagen auch führen, bzw. in Übereinstimmung mit den NPT-Protokollen. So ziemlich alles deutet darauf hin, dass der Iran in voller Übereinstimmung mit den Pflichten und Rechten des NPT-Protokolls (denn Israel als Land mit Atomwaffen nicht unterschrieben haben, die Amis jedoch schon) die Entwicklung der Kerntechnik nur für zivile Zwecke, sprich Energie, medizinische und Forschungsreaktoren betreibt.

    Iran ist und war nie eine militärische Bedrohung für Israel, Iran ist lediglich eine "Bedrohung" für die amerikanisch-israelische Herrschaft und Domination über den Nahen Osten.
    Ja, das muss man sich mal vorstellen. Bibi stellt sich vor UN und amerikanischem Kongress un verbreitet ganz wissentlich solche gefährlichen Lügen. Es ist ja auch relativ offensichtlich gelogen, denn der Bau einer Atombombe würde Iran in die Isolation treiben. Es ist für kein Land der Welt interessant isoliert zu sein, und erst Recht nicht für ein Land mit so vielen Ressourcen, welches viel Geld durch Exporte mach kann. D.h. für Iran ist Isolation für Atombombe ein besonders schlechter Tausch.

    Iran in die Isolation treiben ist aber wohl sein erstrebtes Lebenswerk. Seit Jahrzehnten schon ist Bibi immer der, der vor "der kurz bevorstehenden" iranischen Atombombe warnt, entgegen allen Tatsachen, und entgegen auch der momentanen politischen Stimmung. Damit sticht er auch innerhalb der israelischen Rechten heraus, denn dort liegt der Fokus nicht unbedingt so sehr auf dem Iran. Bibi hat auch von der iranischen Atombombe geredet, als den Iran nicht wirklich jemanden interessiert hat. Ich denke mal das Kalkül dahinter ist, dass ein isoliertes Iran aggressiv und unberechenbar ist, aber gleichzeitig schwach und nicht wirklich gefährlich - in etwa vergleichbar mit Nordkorea. Ein solches Iran würde Bibi natürlich sehr gut passen - es könnte immer herhalten als gute Rechtfertigung für die eigene aggressive Politik. Denn dass er dieses Israel für zu klein und schwach hält um langfristig zu überleben sagt er ja mal mehr mal weniger durch die Blume immer wieder.

    Mit dieser Strategie pokert aber hoch, denn am Ende könnte Israel isolierter dastehen, als der Iran.

  9. #19
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Dann kannst du dir ja in etwa denken was für ein Typ Bibi sein muss, wenn selbst Sarkozy auf ihn herabschaut.

  10. #20

    Registriert seit
    12.09.2014
    Beiträge
    705
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Was für ein Versager

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer gewinnt die WM 2006???
    Von Dobričina im Forum Sport
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 09.05.2006, 00:46
  2. Wer gewinnt die Goodyear League
    Von lazar im Forum Sport
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2005, 00:52
  3. Edi Rama gewinnt die Welt Bürgermeister Wahl
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.12.2004, 18:28