BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Nach Herabstufung China: USA, so gehts nicht weiter!

Erstellt von ***Style***, 06.08.2011, 18:15 Uhr · 12 Antworten · 1.312 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    6.061

    Nach Herabstufung China: USA, so gehts nicht weiter!

    Nach Herabstufung

    China: USA, so gehts nicht weiter!

    PEKING - Nachdem die Ratingagentur S&P die Bonität der USA herabgestuft hat, spricht China Klartext. Als Hauptgläubiger der Vereinigten Staaten kann es das auch.


    Schwere Zeiten: US-Präsident Obama.


    Hu Jintao: Klartext über die staatliche Nachrichtenagentur.


    Standard&Poor´s hat die Kreditwürdigkeit der USA heruntergestuft. Es bleibt dem Land statt der Bestnote AAA nur noch ein AA+. Genauso schlimm: Die Ratingagentur hat den langfristigen Ausblick pessimistisch bewertet. Das heisst: Es droht eine abermalige Herabstufung der Bonität, sollten die USA ihre gesteckten Sparziele nicht einhalten.

    Jetzt ist der grosse Augenblick für China gekommen: Denn Peking hält derzeit 1,2 Billionen Dollar an US-Schulden, mehr als jedes andere Land. Und so spricht der Hauptgläubiger der USA Klartext. Beziehungsweise, lässt die staatliche Nachrichtenagentur Nachrichtenagentur Xinhua deutlich werden. Die teilt in einem öffentlichen Kommentar mit, dass die amerikanische «Schuldensucht» die Weltwirtschaft gefährde.

    Washington müsse seine «gigantischen Militärausgaben und die aufgeblähten Kosten für Sozialhilfe» kürzen. Sollten die USA es nicht schaffen, «innerhalb ihrer Möglichkeiten zu leben», würden weitere «verheerende Herabstufungen der Kreditwürdigkeit» und globale Finanzturbulenzen folgen.

    Selbstbewusst heisst es weiter: «Als grösster Gläubiger der einzigen Supermacht der Welt» habe China das Recht, von der US-Regierung zu fordern, dass sie ihre strukturellen Schuldenprobleme angehe.

    Alles ein Rechenfehler?

    Weitere Forderungen lassen nicht auf sich warten: Washington müsse eine internationale Aufsicht über US-Dollar-Angelegenheiten akzeptieren.

    Peking erklärte ferner, möglicherweise sei eine neue Welt-Reservewährung als Ersatz für den Dollar nötig. Diese Position vertritt China bereits seit Längerem.

    Die Herabstufung sorgt für rote Köpfe in Washington, die harschen Töne aus Asien dürften den Ärger nicht mindern. Das macht bereits eine erste Reaktion aus dem Weissen Haus deutlich. Hier ist man der Ansicht, dass die Analyse der Ratingagentur «Rechnungsfehler» aufweise. In einer Erklärung des Finanzministeriums hiess es, ein Urteil, das mit einem Fehler von zwei Billionen Dollar behaftet sei, spreche «für sich selbst».

    http://a2.blick.ch/img/gen/O/r/HBOrr...60x199+0+0.jpg

  2. #2
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von ***Style*** Beitrag anzeigen
    Nach Herabstufung

    China: USA, so gehts nicht weiter!

    PEKING - Nachdem die Ratingagentur S&P die Bonität der USA herabgestuft hat, spricht China Klartext. Als Hauptgläubiger der Vereinigten Staaten kann es das auch.


    Schwere Zeiten: US-Präsident Obama.


    Hu Jintao: Klartext über die staatliche Nachrichtenagentur.


    Standard&Poor´s hat die Kreditwürdigkeit der USA heruntergestuft. Es bleibt dem Land statt der Bestnote AAA nur noch ein AA+. Genauso schlimm: Die Ratingagentur hat den langfristigen Ausblick pessimistisch bewertet. Das heisst: Es droht eine abermalige Herabstufung der Bonität, sollten die USA ihre gesteckten Sparziele nicht einhalten.

    Jetzt ist der grosse Augenblick für China gekommen: Denn Peking hält derzeit 1,2 Billionen Dollar an US-Schulden, mehr als jedes andere Land. Und so spricht der Hauptgläubiger der USA Klartext. Beziehungsweise, lässt die staatliche Nachrichtenagentur Nachrichtenagentur Xinhua deutlich werden. Die teilt in einem öffentlichen Kommentar mit, dass die amerikanische «Schuldensucht» die Weltwirtschaft gefährde.

    Washington müsse seine «gigantischen Militärausgaben und die aufgeblähten Kosten für Sozialhilfe» kürzen. Sollten die USA es nicht schaffen, «innerhalb ihrer Möglichkeiten zu leben», würden weitere «verheerende Herabstufungen der Kreditwürdigkeit» und globale Finanzturbulenzen folgen.

    Selbstbewusst heisst es weiter: «Als grösster Gläubiger der einzigen Supermacht der Welt» habe China das Recht, von der US-Regierung zu fordern, dass sie ihre strukturellen Schuldenprobleme angehe.

    Alles ein Rechenfehler?

    Weitere Forderungen lassen nicht auf sich warten: Washington müsse eine internationale Aufsicht über US-Dollar-Angelegenheiten akzeptieren.

    Peking erklärte ferner, möglicherweise sei eine neue Welt-Reservewährung als Ersatz für den Dollar nötig. Diese Position vertritt China bereits seit Längerem.

    Die Herabstufung sorgt für rote Köpfe in Washington, die harschen Töne aus Asien dürften den Ärger nicht mindern. Das macht bereits eine erste Reaktion aus dem Weissen Haus deutlich. Hier ist man der Ansicht, dass die Analyse der Ratingagentur «Rechnungsfehler» aufweise. In einer Erklärung des Finanzministeriums hiess es, ein Urteil, das mit einem Fehler von zwei Billionen Dollar behaftet sei, spreche «für sich selbst».

    http://a2.blick.ch/img/gen/O/r/HBOrr...60x199+0+0.jpg
    Glaube das Ära Kapitalismus langsam zu Ende geht. Mal schauen was jetzt kommt. Hoffentlich ohne den dritten Weltkrig.

  3. #3

    Registriert seit
    20.07.2011
    Beiträge
    531
    Kapitalismus ist schon verdammt lange zuende...

  4. #4
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Basarabia Beitrag anzeigen
    Kapitalismus ist schon verdammt lange zuende...
    Haben die Aufnahmen was mit Sozialismus zu tun.? Verstehe leider nicht was die singen und auch die Parollen nicht.

  5. #5
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Glaube das Ära Kapitalismus langsam zu Ende geht. Mal schauen was jetzt kommt. Hoffentlich ohne den dritten Weltkrig.
    Genau, weil China ja überhaupt nicht kapitalistisch ist.

  6. #6

    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    289
    Die Chinesen haben doch selbst Schuld.

    Wenn die Chinesen nicht aufhören in der Weltwirtschaft nur ein reines Angebot darzustellen und selbst keine Nachfrage zu liefern, dann können sie sich mit dem Papier, dass sie für all ihre Güter bekommen haben demnächst den Arsch abwischen.

    Die Chinesen müssen unbedingt anfangen ihr industrielles Wachstum auch in Wohlstandswachstum für die breite Masse umwzuwandeln und die ganzen Dollars und Euros, die bei ihnen im Keller lagern ausgeben und investieren.

    Durch die Exportpolitik und das Anlegen von Devisenreserven in Höhe von einigen Billionen-Dollars haben die Chinesen den USA das Kapital abgezogen, dass die USA im Moment selbst druckt und sich dafür Schulden aufschreibt um den Dollar nicht komplett verfallen zu lassen. Sie könnten aber den Schritt gehen und einfach entscheiden keinen Gläubiger mehr zu bedienen. Der Dollar wäre wertlos und alle fangen bei Null an. Die beschissenen sind die, die Dollars horten und gespart haben. Die Gewinner sind alle Schuldner, im Falle USA wären das 95% der Bevölkerung, wenn man die Staatsschulden auf die Bevölkerung umverteilt.

  7. #7

    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    289
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Genau, weil China ja überhaupt nicht kapitalistisch ist.
    Kommt darauf an wie man Kapitalismus definiert. Wenn dazu gehört, dass die Produktion und Preise von Angebot und Nachfrage definiert werden und nicht vom Staat festgelegt, dann ist China ganz sicher nicht kapitalistisch.

  8. #8

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    Das dümmste ist ja das bei dieser ganzen USA Schuldenkrise die meisten Amerikaner doch tatsächlich glauben das Obama daran schuld wäre.

    Dabei vergessen Sie dass das Schuldenlimit seit 1956 jedes Jahr immer wieder das Schuldenlimit angehoben wurde

  9. #9
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von lepotan Beitrag anzeigen
    Das dümmste ist ja das bei dieser ganzen USA Schuldenkrise die meisten Amerikaner doch tatsächlich glauben das Obama daran schuld wäre.

    Dabei vergessen Sie dass das Schuldenlimit seit 1956 jedes Jahr immer wieder das Schuldenlimit angehoben wurde
    Stimmt schon irgendwie. Allerdings ist er bzw. seine Partei ja diesbezüglich nicht völlig hilflos und können sie selbst und auch über Massenmedien für Auklärung sorgen (lassen). Und es gibt sicher auch einflussreiche, viel gesehene oder konsumierte Medien, die ihnen nahe stehen oder wenigstens nicht per se dem anderen Lager quasi zuzurechnen sind.

  10. #10
    Avatar von _Adriano_

    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    3.714
    Zitat Zitat von Issun Beitrag anzeigen
    Die Chinesen haben doch selbst Schuld.

    Wenn die Chinesen nicht aufhören in der Weltwirtschaft nur ein reines Angebot darzustellen und selbst keine Nachfrage zu liefern, dann können sie sich mit dem Papier, dass sie für all ihre Güter bekommen haben demnächst den Arsch abwischen.

    Die Chinesen müssen unbedingt anfangen ihr industrielles Wachstum auch in Wohlstandswachstum für die breite Masse umwzuwandeln und die ganzen Dollars und Euros, die bei ihnen im Keller lagern ausgeben und investieren.

    Durch die Exportpolitik und das Anlegen von Devisenreserven in Höhe von einigen Billionen-Dollars haben die Chinesen den USA das Kapital abgezogen, dass die USA im Moment selbst druckt und sich dafür Schulden aufschreibt um den Dollar nicht komplett verfallen zu lassen. Sie könnten aber den Schritt gehen und einfach entscheiden keinen Gläubiger mehr zu bedienen. Der Dollar wäre wertlos und alle fangen bei Null an. Die beschissenen sind die, die Dollars horten und gespart haben. Die Gewinner sind alle Schuldner, im Falle USA wären das 95% der Bevölkerung, wenn man die Staatsschulden auf die Bevölkerung umverteilt.
    Bin mir jetzt nicht sicher , aber haben die nicht eine gigantische Erdgas und Erdöl Nachfrage die Chineamaenner?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kosovo exportiert nach China
    Von Mulinho im Forum Kosovo
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 18:04
  2. das geht nicht mehr so weiter
    Von @rdi im Forum Rakija
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 02:04
  3. Perverser gehts nicht
    Von Černozemski im Forum Rakija
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 00:52
  4. wie gehts weiter?
    Von ooops im Forum Rakija
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.04.2009, 09:18