BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Historisch: Bundesrat beschliesst Atomausstieg

Erstellt von skenderbegi, 25.05.2011, 19:29 Uhr · 32 Antworten · 1.886 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Dass ich nicht lache, bis dahin haben die Leute Fukushima vergessen und die Grünen sind da wo sie hingehören -> in der Versenkung.
    Beznau und Mühleberg weg? OK.
    Aber dafür Gösgen II und Mühleberg II bauen auf neustem Stand der Technik.

    Wasserkraft kann man auch nicht viel weiter ausbauen, man bezieht schon über 50% Strom aus Wasserkraft. Solar und Wind werden in der Schweiz dank den Bedingungen auch nie richtig Fuss fassen können. Für mich ist es keine Lösung Energie zu importieren.

    Und sparen werde ich auch nicht, nur weil irgendwelche grünen Spinner das wollen. Ich werde auch zukünftig meine 840 Watt Beleuchtung betreiben, mit Atomstrom.

    Die fünf Kernkraftwerke in der Schweiz zusammen produzieren heute 3253 Megawatt Leistung und decken damit 40 Prozent des Schweizer Strombedarfs ab. Eine Alternative zum Atom-Strom könnten erneuerbare Energien wie Windenergie und Sonnenenergie bilden. Diesbezüglich ist die Schweiz aber noch ein Entwicklungsland. Investitionen sind erforderlich. Ausserdem ist der Landschaftsschutz gefragt, wenn es darum geht, Ausbauprojekte gutzuheissen.

    Atomenergie-Debatte - Schweiz - SF Wissen


    WIE WEIT DARF ESSEN REISEN?
    Einheimisches Gemüse muss nicht zwingend ökologischer sein als importiertes.
    Von Guido Mingels
    Bild Florian Kalotay

    Das Magazin ? New site coming soon...

    das sind nur 2 artikel ,welche dir und vielleicht anderen user das thema dir näher bringt.....
    was mich an die nein sager stört ist die tatsache das diese menschlich mehr als pessimistsch durch die welt gehen.....
    dabei wird bezw. werden gruppen (minderheiten) grüne pauschalisiert negativ dargestellt . was dies eine untertreibung ist da es sich um drohungen,verleumdungen wünsche gegenüber diesen zu lesen sind.


    es ist nicht so das ich darüber verwundert bin......
    die überraschung ist aber doch gross das trotz technischen möglichkeiten und den zukünftigen forschungen ........
    menschen gibt welche mit einem egoismus ihre welt zusammenbasteln in welcher nach dem motto nur ich und das was ich sehe & kenne platz finden.
    was in der entwicklung eines kindes die ersten 6 monate ausmachen würden.
    dies ist ein da sein in der welt wo nur heute&morgen zählen.


    als würde es deren alltag stören wenn diese sparen müssten????
    haben sich die die gegen sparen sind einen gedanken daran verloren wo sie eingeschränkt wären???


    so wie ich das verstehe und dazu meinen beitrag leisten kann sind die kleinen alltagsgegenstände die man zum leben braucht .......
    bei denen ich einfluss nehmen kann bewusst und mit den heutigen möglichkeiten der informationsbeschaffung durchleuchten zu lassen.

    dies macht mich noch lange nicht zu einem grünen&besseren menschen .......
    es lässt mich einfach vielmehr & intensiver über die welt der zukunft gedanken zu verlieren.
    es ist mehr eine ethische & moralische frage die ich mit mir selbst ausmachen muss.
    habe ich in dieser welt in der zeit wo ich lebe mehr schaden an mitmenschen ,tiere umwelt....gebracht !!!!!!

    ich hoffe ich werde diese frage nie antworten müssen.

  2. #12

    Registriert seit
    25.05.2011
    Beiträge
    7
    ich bin der Meinung, dass man nur durch Gesetze regenearative Energien ökonomisch machen kann. Und da muss erstmal ein Anfang gemacht und das hat sie Schweiz jetzt! Glückwunsch!!!

  3. #13

    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    2.194
    je mehr strom man spart desto teurer wird er = am ende zahlt man genauso viel wie zuvor obwohl man viel viel weniger verbraucht hat als vorher

    ABZOCKE

  4. #14

    Registriert seit
    15.03.2011
    Beiträge
    1.567
    Pro Atomkraft

  5. #15
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    In 4 Jahren ist das vergessen und man wird ganz ohne grosse Medienpräsenz das Gegenteil wieder einführen. Ohne Atomenergie gibt es nunmal einfach riesige Energielücken.
    Energielücken gibt es dann keine , aber dafür umso mehr Lücken gibt es dann im Portmonnaie des Bürger

  6. #16
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Chicco Beitrag anzeigen
    je mehr strom man spart desto teurer wird er = am ende zahlt man genauso viel wie zuvor obwohl man viel viel weniger verbraucht hat als vorher

    ABZOCKE
    komische logik welche du genauer umschreiben solltest.....
    der strom wird billiger wenn man in massen solarstrom produzieren kann.

    wichtig ist das die mehrheit der bevölkerung in der schweiz den schritt der regierung gut findet.....


    im überigen zeigt eine studie in holland wo es schon heute die strassenbeleuchtung mit bewegungssensoren ausgestattet sind das die stadt die energiekosten bis zu 80% senken konnte.....
    anzugfügen gilt noch das diese ansonsten einfach nur 20 % der leuchtkraft strahlen.

  7. #17
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    In 4 Jahren ist das vergessen und man wird ganz ohne grosse Medienpräsenz das Gegenteil wieder einführen. Ohne Atomenergie gibt es nunmal einfach riesige Energielücken.
    Wer das ernsthaft glaubt, muß schon verstrahlt sein. Die Kernenergie ist komplett entbehrlich, zum größten Teil in den meisten Ländern sogar ziemlich kurzfristig.

    Und sie ist auch keineswegs so günstig, wie allgemein behauptet wird, wenn man bis zum Ende denkt und eine sichere Endlagerung miteinbezieht. Diese Kosten stehen zwar nicht auf der Stromrechnung, aber sie gehen von den Steuern mit weg.

    Schön, daß auch die Schweiz den richtigen Weg eingeschlagen hat. Vielleicht schafft es Deutschland ja auch endlich...


  8. #18
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Wer das ernsthaft glaubt, muß schon verstrahlt sein. Die Kernenergie ist komplett entbehrlich, zum größten Teil in den meisten Ländern sogar ziemlich kurzfristig.

    Und sie ist auch keineswegs so günstig, wie allgemein behauptet wird, wenn man bis zum Ende denkt und eine sichere Endlagerung miteinbezieht. Diese Kosten stehen zwar nicht auf der Stromrechnung, aber sie gehen von den Steuern mit weg.

    Schön, daß auch die Schweiz den richtigen Weg eingeschlagen hat. Vielleicht schafft es Deutschland ja auch endlich...
    tut mir leid das sagen zu müssen;
    aber die wenigsten machen sich im allgemeinen gedanken woher der strom allgemein kommt und deren kosten aufgeteilt sind.

    hauptsache der strom ist da???

    das ist wie bei den lebensmitteln....
    aber das würde zuweit gehen

  9. #19
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    tut mir leid das sagen zu müssen;
    aber die wenigsten machen sich im allgemeinen gedanken woher der strom allgemein kommt und deren kosten aufgeteilt sind.

    hauptsache der strom ist da???

    das ist wie bei den lebensmitteln....
    aber das würde zuweit gehen
    Und am wenigstens das grüne Gesindel das nichtmal weiss wie ein KKW funktioniert. Du kannst es drehen und wenden wie du willst, aber eine Abschaltung aller KKWs bevor eine vernünftige Alternative gefunden ist,wäre Fatal für die ganze Wirtschaft. Die Schweiz hat nicht so gute Bedingungen wie Deutschland um sich selbst nur durch erneuerbare Energien zu versorgen.

    Hinzukommt dass die Grünen und Umweltfanatiker auch erneuerbare Energien ausbremsen, am besten sollte man allen Grünen den Saft abdrehen, dann können wir uns endlich von der Kernkraft verabschieden. Fair oder?

    Die Kosten für Endlagerung und anschliessendem Abbau der Anlagen sind natürlich enorm hoch, bestreitet auch keiner. Aber deswegen muss ein KKW auch so lange laufen wie nur möglich.

    Kapiert endlich mal, das eure Windräder und Solaranlagen Standortabhängig sind und in der Schweiz total unrentabel wären.

  10. #20
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Und am wenigstens das grüne Gesindel das nichtmal weiss wie ein KKW funktioniert. Du kannst es drehen und wenden wie du willst, aber eine Abschaltung aller KKWs bevor eine vernünftige Alternative gefunden ist,wäre Fatal für die ganze Wirtschaft. Die Schweiz hat nicht so gute Bedingungen wie Deutschland um sich selbst nur durch erneuerbare Energien zu versorgen.

    Hinzukommt dass die Grünen und Umweltfanatiker auch erneuerbare Energien ausbremsen, am besten sollte man allen Grünen den Saft abdrehen, dann können wir uns endlich von der Kernkraft verabschieden. Fair oder?

    Die Kosten für Endlagerung und anschliessendem Abbau der Anlagen sind natürlich enorm hoch, bestreitet auch keiner. Aber deswegen muss ein KKW auch so lange laufen wie nur möglich.

    Kapiert endlich mal, das eure Windräder und Solaranlagen Standortabhängig sind und in der Schweiz total unrentabel wären.
    Diese Argumentation ist eine völlige Totgeburt. Gerade die Schweiz hat das beste Beispiel gleich nebenan: Österreich kommt seit Jahren schon ohne Atomstrom aus, bei annähernd identischen Grundvoraussetzungen.

    Wasserkraft ist jede Menge vorhanden und auch für Windräder oder Solaranlagen gibt es genügend geeignete Standorte, man muß sie ja nicht auf dem Matterhorn montieren.

    Jede Alternative ist eigentlich vernünftiger, als sich einer Technologie zu bedienen, die man nicht beherrscht und die ein nahezu unbegrenztes Schadenspotential in sich trägt.

    Besonders lächerlich sind die Verweise auf die Bedürfnisse der Wirtschaft. Es muß gar kein GAU sein, ein mittlerer Störfall würde völlig genügen, um die Schweiz zum Wanken zu bringen. Kein Tourist würde kommen, Käse, Schokolade, Bündnerfleisch, alles unverkäuflich. Und bei den ersten Anzeichen von Krise wäre das ausländische Kapital auch fort.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Atomausstieg: Merkels Moratorium läuft heute aus
    Von GregorSamsa im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 18:35
  2. Die historisch und moralisch korrekte Religion der Albaner
    Von Ilir_Kastrioti im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 18:34
  3. Sind die muslimischen Bosnier nicht historisch gesehen Kroaten?
    Von Stipan im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 22:22
  4. Ueli Maurer im Bundesrat
    Von graue eminenz im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 00:50