BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Integration

Erstellt von Ares, 25.03.2014, 15:14 Uhr · 36 Antworten · 1.705 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.249

    Integration

    Sie sind kniehoch, quietschrosa und aus Pappe – trotzdem sorgen Deko-Schweine in Kölner Metzgereien für Ärger.
    Schweinefleisch gehört zu einer Metzgerei dazu wie die Brötchen zum Bäcker. Und um auf Wochen-Angebote aufmerksam zu machen, nutzen viele Metzgereien süße, kleine Deko-Schweine zu Werbezwecken.
    Solche rosa Viecher im Schaufenster wurden aber in mehreren Kölner Metzgereien zum „Schwein des Anstoßes“. Für die Betreiber begann ein Spießrutenlauf: Vollgespuckte Scheiben, Beleidigungen und Drohungen.




    Metzger nimmt Schwein aus Schaufenster

  2. #2
    Jezersko
    Murat Kayman, Vorstandsmitglied der DITIB, des bundesweiten Dachverbandes für über 800 Moscheegemeinden in Deutschland, äußert sich ähnlich: „Diese Jugendlichen haben es offenbar nicht gelernt, dass man andere Menschen nicht tätlich beleidigen darf. Das ist eine – um im Bild zu bleiben – »Schweinerei«.“ Auch wenn es Muslimen verboten sei, Schweinefleisch zu essen, so ändere dies nichts daran, dass das Schwein eine „Kreatur Gottes und Teil der göttlichen Schöpfung ist“, so Kayman weiter.
    „Wenn Jugendliche meinen, eine harmlose Abbildung als Anlass zur Beleidigung nehmen zu müssen, dann haben sie grundsätzliche Dinge der Religion und des anständigen Miteinanders nicht verstanden.“

    http://mobil.express.de/koeln/nach-muslim-protest-metzger-nimmt-schwein-aus-schaufenster,22840120,26646868.html


  3. #3

    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    2.383
    Sowas muss eine Demokratie aushalten, in den schulen gibt es ja auch kein schweinefleisch kindergarten dito, wo ist das problem jetzt

  4. #4

    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.249
    @jezerko alibispruch, das kennen wir schon...

    - - - Aktualisiert - - -

    Traditionspflege als Integrationshindernis
    Levent Tezcan (Universität Bielefeld) kritisierte, eins der erklärten Ziele, „die Pflege der nationalen Identität unter den türkischen Einwanderern“, kollidiere mit den Vorstellungen von einem ‚Euro-Islam‘ bzw. ‚deutschen Islam‘, der sich von der Herkunftskultur loslösen soll.[8] Die damalige Sprecherin der Arbeitsgruppe Migration und Integration der SPD, Lale Akgün, kritisierte das Ziel der Traditionspflege als integrationsfeindliche „Aufforderung, sich abzusondern“. Der Schriftsteller Ralph Giordano vertritt die Ansicht, die DİTİB sei ein ungeeigneter Bauträger für Moscheen in Deutschland, insofern es ihr eher um die Bewahrung des Türkentums als um Eingliederung in die deutsche Gesellschaft gehe. Die DİTİB leugne den Völkermord an den Armeniern und ersetze Religion durch Ultrapatriotismus.[9]


    Politische Einflussnahme der Türkei
    Der Journalist Jörg Lau monierte die „Nähe zum türkischen Staat“, die DİTİB sei ein „langer Arm Erdogans“[10]. Lale Akgün warf der DİTİB „Machtgelüste” und „reaktionäre Gesinnungen” vor. Als einem Ableger der staatlichen türkischen Religionsbehörde gehe es der DİTİB nicht um Religion, sondern um die „Deutungshoheit über das Soziale”. Als Beispiel verwies Akgün auf einen später wieder aus dem Internet entfernten Leitfaden der türkischen Behörde Diyanet für „gute und vorbildliche muslimische Frauen”, worin „frauenfeindliche Vorschriften” enthalten gewesen seien wie etwa das Alleinreise-Verbot für Frauen.[11] Auch nachdem man erklärt hatte, sie zurückgezogen zu haben, vertrieb die DİTİB weiterhin eine Islam-Fibel mit dem Titel „Erlaubtes und Verwehrtes“ des türkischen Islamwissenschaftlers Hayrettin Karaman, in welcher das Schlagen von Ehefrauen als adäquates Verhalten dargestellt wurde.[9]


    Rekrutierung der Imame aus der Türkei
    Gegenstand der Kritik ist auch die Rekrutierung der Imame aus der Türkei, deren mangelnde Sprachkenntnisse und begrenzte Dienstzeit, welche die Imame daran hindern, sich mit den kulturellen Gepflogenheiten in den jeweiligen Ländern vertraut zu machen. Die neu konzipierte Imam-Ausbildung an den Universitäten in Münster, Osnabrück und Tübingen lehnte die DİTİB ab.[12]


    Moscheebauten
    Die Turkologin Ursula Spuler-Stegemann warnte, es sei sonderbar, dass die DİTİB so viele Moscheen hierzulande „nach Kriegsherrn wie dem Konstantinopel-Eroberer Mehmed II. benenne“.[9]


    Der damalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland Wolfgang Huber und die Islamkritikerin Necla Kelek warfen dem Verband im Jahr 2007 anlässlich von Moscheebauten in Deutschland vor, mit zweierlei Maß zu messen. In Deutschland fordere man Religionsfreiheit für Muslime und baue Moscheen, in der Türkei hingegen verweigere dieselbe Behörde türkischen Christen und türkischen Aleviten den Bau von Kirchen und volle Religionsfreiheit.[9]

  5. #5
    Avatar von Ikxs Maximo

    Registriert seit
    10.12.2011
    Beiträge
    1.800
    Zitat Zitat von Ares Beitrag anzeigen
    @jezerko alibispruch, das kennen wir schon...

    - - - Aktualisiert - - -

    Traditionspflege als Integrationshindernis
    Levent Tezcan (Universität Bielefeld) kritisierte, eins der erklärten Ziele, „die Pflege der nationalen Identität unter den türkischen Einwanderern“, kollidiere mit den Vorstellungen von einem ‚Euro-Islam‘ bzw. ‚deutschen Islam‘, der sich von der Herkunftskultur loslösen soll.[8] Die damalige Sprecherin der Arbeitsgruppe Migration und Integration der SPD, Lale Akgün, kritisierte das Ziel der Traditionspflege als integrationsfeindliche „Aufforderung, sich abzusondern“. Der Schriftsteller Ralph Giordano vertritt die Ansicht, die DİTİB sei ein ungeeigneter Bauträger für Moscheen in Deutschland, insofern es ihr eher um die Bewahrung des Türkentums als um Eingliederung in die deutsche Gesellschaft gehe. Die DİTİB leugne den Völkermord an den Armeniern und ersetze Religion durch Ultrapatriotismus.[9]


    Politische Einflussnahme der Türkei
    Der Journalist Jörg Lau monierte die „Nähe zum türkischen Staat“, die DİTİB sei ein „langer Arm Erdogans“[10]. Lale Akgün warf der DİTİB „Machtgelüste” und „reaktionäre Gesinnungen” vor. Als einem Ableger der staatlichen türkischen Religionsbehörde gehe es der DİTİB nicht um Religion, sondern um die „Deutungshoheit über das Soziale”. Als Beispiel verwies Akgün auf einen später wieder aus dem Internet entfernten Leitfaden der türkischen Behörde Diyanet für „gute und vorbildliche muslimische Frauen”, worin „frauenfeindliche Vorschriften” enthalten gewesen seien wie etwa das Alleinreise-Verbot für Frauen.[11] Auch nachdem man erklärt hatte, sie zurückgezogen zu haben, vertrieb die DİTİB weiterhin eine Islam-Fibel mit dem Titel „Erlaubtes und Verwehrtes“ des türkischen Islamwissenschaftlers Hayrettin Karaman, in welcher das Schlagen von Ehefrauen als adäquates Verhalten dargestellt wurde.[9]


    Rekrutierung der Imame aus der Türkei
    Gegenstand der Kritik ist auch die Rekrutierung der Imame aus der Türkei, deren mangelnde Sprachkenntnisse und begrenzte Dienstzeit, welche die Imame daran hindern, sich mit den kulturellen Gepflogenheiten in den jeweiligen Ländern vertraut zu machen. Die neu konzipierte Imam-Ausbildung an den Universitäten in Münster, Osnabrück und Tübingen lehnte die DİTİB ab.[12]


    Moscheebauten
    Die Turkologin Ursula Spuler-Stegemann warnte, es sei sonderbar, dass die DİTİB so viele Moscheen hierzulande „nach Kriegsherrn wie dem Konstantinopel-Eroberer Mehmed II. benenne“.[9]


    Der damalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland Wolfgang Huber und die Islamkritikerin Necla Kelek warfen dem Verband im Jahr 2007 anlässlich von Moscheebauten in Deutschland vor, mit zweierlei Maß zu messen. In Deutschland fordere man Religionsfreiheit für Muslime und baue Moscheen, in der Türkei hingegen verweigere dieselbe Behörde türkischen Christen und türkischen Aleviten den Bau von Kirchen und volle Religionsfreiheit.[9]
    was bist du der kroatishe ujo amphion oder was ??
    jezersko hat dir genau geschrieben was es auf sich hat und das sich sowas nicht gehört, wo liegt dein Problem ??? sogar wenn man die eigene leute kritisiert und Tatsachen richtig stellt ist das nicht genug gut für dich ?? wieso holt man Imame aus der türkei ?? komisch oder, weil sie TÜRKEN sind die TÜRKISCH können und in den jeweiligen gemeinden und moscheen eine Zeitlang sich aufhalten und untereichten, oder sollen sie gratis koranimam bücher auf deutsch verteilen damit jeder Imam spielt und es wieder heisst salafiten hetze durch gratis Verteilung bla bla.

    du siehst sowieso was du sehen willst du kleiner ujo müll. bist du deutscher ?? du bist genau so deutsch wie ein eingebürgerter türke der muslim ist, also halt die fresse alle haben die gleichen rechte in D. und wenn dir das nicht passt geh nach ljepa vasa und spiel Kreuzritter du voll pfosten

  6. #6

    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    2.383
    Zitat Zitat von Ikxs Maximo Beitrag anzeigen
    was bist du der kroatishe ujo amphion oder was ??
    jezersko hat dir genau geschrieben was es auf sich hat und das sich sowas nicht gehört, wo liegt dein Problem ??? sogar wenn man die eigene leute kritisiert und Tatsachen richtig stellt ist das nicht genug gut für dich ?? wieso holt man Imame aus der türkei ?? komisch oder, weil sie TÜRKEN sind die TÜRKISCH können und in den jeweiligen gemeinden und moscheen eine Zeitlang sich aufhalten und untereichten, oder sollen sie gratis koranimam bücher auf deutsch verteilen damit jeder Imam spielt und es wieder heisst salafiten hetze durch gratis Verteilung bla bla.

    du siehst sowieso was du sehen willst du kleiner ujo müll. bist du deutscher ?? du bist genau so deutsch wie ein eingebürgerter türke der muslim ist, also halt die fresse alle haben die gleichen rechte in D. und wenn dir das nicht passt geh nach ljepa vasa und spiel Kreuzritter du voll pfosten
    Besser wäre natürlich man hätte den Artikel nicht Verfasst, was fällt dem Autor eigentlich ein. Deine Argumentation ist was, er spuckt doch nicht an die fensterscheibe!
    Und was alle haben die gleichen rechte bedeuten soll das weist nur du alleine, in welchen kontekst steht das darf er jetzt das Halal symbol bespucken oder was?

    Hast du noch mehr Klischees zu bieten, ist er ein kreuzritte wegen dem Post?

  7. #7
    Avatar von Ikxs Maximo

    Registriert seit
    10.12.2011
    Beiträge
    1.800
    Zitat Zitat von Monte-B Beitrag anzeigen
    Besser wäre natürlich man hätte den Artikel nicht Verfasst, was fällt dem Autor eigentlich ein. Deine Argumentation ist was, er spuckt doch nicht an die fensterscheibe!
    Und was alle haben die gleichen rechte bedeuten soll das weist nur du alleine, in welchen kontekt steht das darf er jetzt das Halal symbol bespucken oder was?
    halal Symbol bespucken ?? kann er gerne machen, damit wäre die Person ein gleicher idiot wie der, der das schwein bespuckte!! was hat das alles mit Islam zu tun, dem bösen Islam ?? wenn ich auf ein Hochhaus steige und vom dach aus runter scheisse weil ich oben festsitze, und die scheisse landen auf deinem kopf bin ich dann ein Islamist ein Terrorist ???
    egal ob jemand ein schwein bespuckt oder ein halal Zertifikat, das ist kinderkacke, unerzogene idioten und nun sage mir was das mit Religion hat, welche Religion ist dadurch die bessere oder schlechtere ?

  8. #8

    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    2.383
    Zitat Zitat von Ikxs Maximo Beitrag anzeigen
    halal Symbol bespucken ?? kann er gerne machen, damit wäre die Person ein gleicher idiot wie der, der das schwein bespuckte!! was hat das alles mit Islam zu tun, dem bösen Islam ?? wenn ich auf ein Hochhaus steige und vom dach aus runter scheisse weil ich oben festsitze, und die scheisse landen auf deinem kopf bin ich dann ein Islamist ein Terrorist ???
    egal ob jemand ein schwein bespuckt oder ein halal Zertifikat, das ist kinderkacke, unerzogene idioten und nun sage mir was das mit Religion hat, welche Religion ist dadurch die bessere oder schlechtere ?
    Deine bsp. sind schlecht, du hast doch geschrieben alle haben die gleichen rechte, deswegen mein bsp.
    Bis jetzt habe ich noch nicht gehört daa jemand halal symbole bespuckt hat.
    Irgendwie hat nie etwas mit dem Islam zu tun, ich weis auch nicht warum nur die Muslime in Köln das schweine symbole bespucken!

  9. #9
    Avatar von Ikxs Maximo

    Registriert seit
    10.12.2011
    Beiträge
    1.800
    Zitat Zitat von Monte-B Beitrag anzeigen
    Deine bsp. sind schlecht, du hast doch geschrieben alle haben die gleichen rechte, deswegen mein bsp.
    Bis jetzt habe ich noch nicht gehört daa jemand halal symbole bespuckt hat.
    Irgendwie hat nie etwas mit dem Islam zu tun, ich weis auch nicht warum nur die Muslime in Köln das schweine symbole bespucken!
    ach willste so dumme spiele spielen ?? in der schweiz werden immer wieder junge Mädchen und jungs in Sport vereinen von Schweizern misshandelt, viele schweizer holen ihre Frauen aus Thailand und behandeln sie wie dreck nur im bett sind sie gut usw, zig Beispiele, soll ich jetzt mit deinem Argument kommen, sowas höre ich bei den boshnjaken nicht, das sind imemr christen ?? willst du solche spiele spielen ??? deine Argumentation und aussagen sind kindisch like afrotitte von dem her scheiss drauf, mit solchen wie dir lohnt es sich nicht ...

  10. #10

    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    2.383
    Zitat Zitat von Ikxs Maximo Beitrag anzeigen
    ach willste so dumme spiele spielen ?? in der schweiz werden immer wieder junge Mädchen und jungs in Sport vereinen von Schweizern misshandelt, viele schweizer holen ihre Frauen aus Thailand und behandeln sie wie dreck nur im bett sind sie gut usw, zig Beispiele, soll ich jetzt mit deinem Argument kommen, sowas höre ich bei den boshnjaken nicht, das sind imemr christen ?? willst du solche spiele spielen ??? deine Argumentation und aussagen sind kindisch like afrottie von dem her scheiss drauf, mit solchen wie dir lohnt es sich nicht ...
    Und jetzt begründe das mit der Bibel, dann passt das

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BEITRAG ZUR INTEGRATION VON AUSLÄNDERN IN DER SCHWEIZ
    Von skenderbegi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.02.2007, 14:37
  2. Feierlichkeiten zur Oluja mit Integration
    Von Metkovic im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.07.2006, 12:18
  3. Integration in Wien
    Von Ivo2 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 22.03.2006, 23:47
  4. Rückkehr oder Integration?
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2005, 12:43
  5. Integration in Deutschland
    Von UJKO im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2005, 15:55