Der Iran versucht die Vorwürfe der USA zu entkräften, er nutze die Atomenergie zur Entwicklung von Waffen. Nach den Worten eines verantwortlichen Parlamentariers wird das Land in nächster Zeit den Bau von 19 Atomkraftwerken international ausschreiben.



Jedes solle eine Kapazität von 1000 Megawatt haben, sagte Kasem Dschalali nach einem Bericht der Zeitung "Iran Nachrichten" vom Montag. Dschalali ist Sprecher des Parlamentsausschusses für Sicherheit und Außenpolitik.
Derzeit baut der Iran in Kooperation mit Russland das Atomkraftwerk Bushehr im Süden des Landes. Vergangene Woche teilte Russland mit, dass die erste Ladung atomaren Brennstoffs für Bushehr geliefert worden sei.

Der Westen verdächtigt den Iran, mit seinem Atomprogramm den Bau von Waffen zu verfolgen. Die Regierung in Teheran führt dagegen an, dass das Programm nur der Energieerzeugung und damit friedlichen Zwecken diene. Die USA dringen weiter auf verschärfte Sanktionen gegen den Iran, obwohl jüngste Berichte der US-Geheimdienste darauf hindeuten, dass der Iran sein Atomwaffenprogramm 2003 ausgesetzt hat.
Die Veto-Mächte im Uno-Sicherheitsrat - Russland, USA, Großbritannien, Frankreich und China - beraten derzeit mit Deutschland über das weitere Vorgehen in dem Konflikt. Der Uno-Sicherheitsrat hat bereits zweimal Sanktionen gegen den Iran verhängt, um ihn zur Zusammenarbeit zu bewegen.

Quelle: FTD.de - International - Nachrichten - Iran baut 19 neue Atomkraftwerke