BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 45 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 443

Iran News....

Erstellt von John Wayne, 30.11.2009, 23:09 Uhr · 442 Antworten · 27.382 Aufrufe

  1. #31
    Kelebek
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Der Iran geht unter...und bald verlassen auch die Ratten(Mullahs)das sinkende Schiff.
    Hättet ihr wohl gerne .
    Ich glaube sogar, dass die Amis die Studenten im Iran gegen den Staat ausnutzen und unterstützen, dass sie dort alles durcheinander bringen.

    Ich könnt mir vorstellen, dass die Amis wieder die "Durchs Herz" Taktik benutzen, da sie diplomatisch nichts erreichen bringen sie das iranische Volk durcheinander, damit der Iran von innen destabilisiert und untergehen wird.

  2. #32
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    wozu brauch ich argumente, das volk hat gesprochen

    und bitte spam jetzt hier nicht rum, sonst wirst du gemeldet
    Menschenrechte kommen vor der direkten Demokratie

  3. #33

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328

    vergleichst du wieder birnen mit äpfeln?!

    bei uns haben die priester nix zu sagen und plündern das volk nicht aus

    Zitat Zitat von capo dei capi Beitrag anzeigen
    Der Westen soll kuschen, was interessiert euch was da abgeht? Glaubt ihr, ihr seid die Friedenskämpfer dieser Erde???
    wer denn sonst? bin laden?

    Zitat Zitat von capo dei capi Beitrag anzeigen
    In Irak und Afghanistan haben wir gesehen, was passiert, wenn der Westen eingreift
    irak: der start war etwas durchwachsen... aber mittlerweile klappts ganz gut

    afghanistan wird auch in ein paar jahren soweit sein... d.h. wenn die amis gegen die korrupten herrscher in afghanistan vorgehen

  4. #34
    Yunan
    Zitat Zitat von capo dei capi Beitrag anzeigen
    Hättet ihr wohl gerne .
    Ich glaube sogar, dass die Amis die Studenten im Iran gegen den Staat ausnutzen und unterstützen, dass sie dort alles durcheinander bringen.

    Ich könnt mir vorstellen, dass die Amis wieder die "Durchs Herz" Taktik benutzen, da sie diplomatisch nichts erreichen bringen sie das iranische Volk durcheinander, damit der Iran von innen destabilisiert und untergehen wird.
    Ich glaube dass dir entgangen ist,dass dir Mehrheit im Iran gegen das Terrorregime ist...

  5. #35
    Kelebek
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    vergleichst du wieder birnen mit äpfeln?!

    bei uns haben die priester nix zu sagen und plündern das volk nicht aus



    wer denn sonst? bin laden?



    irak: der start war etwas durchwachsen... aber mittlerweile klappts ganz gut

    afghanistan wird auch in ein paar jahren soweit sein... d.h. wenn die amis gegen die korrupten herrscher in afghanistan vorgehen
    blablabla und San Marino wird Weltmeister im Fußball
    Merkst du selber nicht, was für ein Schwachsinn du laberst, ich glaube dir gehts nur darum, dass du irgendwas auf meine Antworten schreibst und das letzte Wort haben willst
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ich glaube dass dir entgangen ist,dass dir große Mehrheit im Iran gegen das Terrorregime ist...
    Mehrheit? Nur weil paar Studenten auf die Straße gehen und das auch noch durch ein Tritt in den Arsch der Amis, ist es die Mehrheit???

    Ahmedinedschad wurde zu gerecht wiedergewählt und das war die Entscheidung der Bevölkerung. Sie sind zufrieden.

  6. #36
    Yunan
    Zitat Zitat von capo dei capi Beitrag anzeigen
    blablabla und San Marino wird Weltmeister im Fußball
    Merkst du selber nicht, was für ein Schwachsinn du laberst, ich glaube dir gehts nur darum, dass du irgendwas auf meine Antworten schreibst und das letzte Wort haben willst
    Mehrheit? Nur weil paar Studenten auf die Straße gehen und das auch noch durch ein Tritt in den Arsch der Amis, ist es die Mehrheit???

    Ahmedinedschad wurde zu gerecht wiedergewählt und das war die Entscheidung der Bevölkerung. Sie sind zufrieden.
    Du bist ein Terroristen-Sympathisant,du lebst nicht mehr in dieser Welt.Ein paar komische Vögel haben auch in den 70' Jahren diesen Terrorstaat etabliert.Man sieht,was daraus geworden ist.Die paar Studenten die du nennst,diese paar Studenten haben deutlich mehr als die Hälfte der Bevölkerung hinter sich und somit sind sie nach demokratischen Grundsätzen die Grundlage einer neuen Regierung aber von Demokratie hälst du ja nicht viel.Achmadinedschad,dieser Verbrecher,hält sich genau wie alle Diktatoren nur mit Gewalt und Einschüchterung an der Macht.
    Ich kann zu diesem Thema nicht mehr weiter mit dir diskutieren,du bist unverbesserlich.Sei dir sicher,dass wird dich irgendwann noch deinen Account kosten,irgendwann wirst auch du dich nicht mehr zurückhalten können.
    Thema abgehackt,ante tschüss.

  7. #37
    Avatar von B0šNjAk

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    1.551



  8. #38

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Dem Iran steht eine glorreiche Zukunft und enge Zusammenarbeit mit der russischen Föderation bevor. Ich bewundere den Widerstand gegen die Heuchlereien aus Richtung Westen, auch wenn ich kritisieren muss, dass der Iran selbst auch eine Doppelmoral vertritt und sein eigenes Volk schikaniert. Auf längere Zeit kann nur die politische Einigkeit der Iraner das Land weiterbringen, dafür muss die Regierung aber von ihren extremen Positionen abrücken und mit dem Volk erkennen, dass eine gemäßigte und rationale Führungsschicht, die sich dennoch nicht hintergehen lässt, die einzige Lösung ist

  9. #39
    Yunan
    Zitat Zitat von Sultan Mehmed Fatih Beitrag anzeigen









    Dem Mullah-Regime gewidmet...

  10. #40

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Aufruhr am Grab des Großayatollahs


    In den vergangenen Wochen hat die Regierung im Iran ihre Angriffe auf die Opposition verschärft. Der Tod des regimekritischen Geistlichen Hussein Ali Montaseri könnte nun die Proteste der Gegner neu anfachen.


    Die Schmähung hätte größer kaum sein können. Es war kaum mehr als ein Satz, mit dem die staatlichen Medien im Iran am Sonntag den Tod von Großayatollah Hussein Ali Montaseri verkündeten. Montaseri sei am Samstag im Alter von 87 Jahren nach langer Krankheit verstorben, meldete die Agentur Irna. Seine religiöse Stellung wurde nicht erwähnt, kein Wort über seine Rolle in der Islamischen Revolution von 1979 oder das spätere Wirken in der Republik.

    Bei jeder vergleichbaren Persönlichkeit wäre der Tote durch Dauersendungen im Fernsehen und öffentliche Trauer gewürdigt worden. Das verordnete Schweigen im Fall Montaseris zeigt, wie heftig das Zerwürfnis zwischen dem Regime und einem seiner größten Kritiker war. Einer der wenigen Prominenten, die den Angehörigen des Verstorbenen kondolierten, war Großayatollahs Jussef Sanei, wie Montaseri ein regimekritischer Geistlicher.

    Montaseris Anhänger aber strömten am Sonntag zu Tausenden zur Theologenhochburg Ghom im Süden des Landes, wo der Geistliche am Montag bestattet werden soll. Die Oppositionsführer riefen nationale Trauer aus. "Man wird sich an ihn als einen Mann erinnern, der sein politisches Leben seinen Prinzipien geopfert hat", sagte Iran-Experte Baqer Moin. Er sei eine Inspiration für andere Oppositionelle gewesen. Seine Beerdigung könne ein Sammelpunkt für die Kritiker der Regierung werden. In Oppositionskreisen war die Rede von bis zu einer Million Trauernden, die sich am Montag in Ghom einfinden könnten. Die Bereitschaftspolizei in Ghom war einer reformorientierten Internetseite zufolge am Sonntag schon überall in der Stadt präsent.

    Die Rhetorik des Regimes gegen Anhänger der Opposition hatte sich in den vergangenen Tagen massiv verschärft, seitdem bei einer Demonstration von Regimekritikern zum offiziellen Tag des Studenten vor zwei Wochen angeblich Bilder von Revolutionsführer Ayatollah Ruhollah Chomeini und seinem Nachfolger Ayatollah Ali Chamenei verbrannt und zerrissen worden waren. Montaseri war einer der wenigen, die der folgenden Hetze entgegentraten. Chomeini sei weder unschuldig noch übermenschlich und unantastbar gewesen, sagte er. Seit Jahren warf er konservativen Geistlichen vor, im Namen des Islams eine Diktatur im Iran zu errichten. Die iranische Führung warnte am Sonntag einzelne Oppositionelle davor, nach Ghom zu kommen.

    Am Freitag hatten Tausende Anhänger des Regimes in Teheran und anderen Städten auf staatlich organisierten Demonstrationen gegen die angebliche Schändung Chomeinis demonstriert. Vor der Universität in Teheran peitschten klerikale Scharfmacher auf Lautsprecherwagen der Menge ein. Neben den üblichen Parolen "Nieder mit den USA" und "Nieder mit Israel" forderten Teile der Demonstranten den Tod von Oppositionsführern wie Mirhossein Mussawi und Mehdi Karrubi. "Mussawi, dies ist die letzte Warnung", lautete ein Sprechchor. "Richtet die Anführer des Aufruhrs hin."

    Iran - Tod des Regimekritikers: Aufruhr am Grab des Großayatollahs | FTD.de

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ ++++++++++++++

    guter ali

    möge gott seine seele ewigen frieden gewähren

Seite 4 von 45 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BF-News
    Von Bendzavid im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 10:24
  2. Top news aus indien!
    Von sky im Forum Balkan im TV
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 00:37
  3. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 16:04
  4. Auto-News
    Von Montenegrin im Forum Autos, Motorräder und sonstiges mit Motor
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 15:44
  5. B92 NEWS
    Von Gospoda im Forum Balkan im TV
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 18:30