BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 45 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 443

Iran News....

Erstellt von John Wayne, 30.11.2009, 23:09 Uhr · 442 Antworten · 27.392 Aufrufe

  1. #61

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Schade, dass das Regieme falsch reagiert

  2. #62

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Mussawi will notfalls zum Märtyrer werden


    In Iran nehmen die Spannungen zwischen Regierung und Regimegegnern zu: Oppositionsführer Mussawi erklärt sich bereit, für die Rechte des Volkes zu sterben. Der Geheimdienst droht den Demonstranten mit gnadenlosen Strafaktionen.

    Regierungsanhänger verlangen Hinrichtung Mussawis
    Der Tonfall zwischen Regierung und Opposition gewinnt stetig an Schärfe. Nach den jüngsten Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten hatten Unterstützer des umstrittenen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad die Verhaftung Mussawis und des oppositionellen Geistlichen Mahdi Karrubi gefordert. Einige verlangten sogar ihre Hinrichtung. Die Proteste der Opposition hatten im Juni nach der umstrittenen Wiederwahl des erzkonservativen Ahmadinedschad zum Präsidenten begonnen. Die Opposition vermutet hinter seinem Sieg Wahlbetrug.


    Opposition in Iran: Mussawi will notfalls zum Märtyrer werden - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik



    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ ++++++++++++++

    das neue jahr fängt sehr gut an

  3. #63
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Das iranische Regime kämpft um sein Überleben

    01.01.2010 | 18:24 | Von unserem Korrespondenten JAN KEETMAN (Die Presse)
    Spätestens seit den Protesten am Ashura-Tag hat die Führung richtig Angst. Drohungen richten sich mal gegen die Führer der Oppositionsbewegung, mal gegen einfache Untertützer



    ISTANBUL/TEHERAN. Irans Oppositionsbewegung lässt nicht locker: Auch in der Silvesternacht kam es zu vereinzelten Protesten in Teheran. Oppositionsführer Mir Hussein Moussavi erklärte auf seiner Homepage, er sei bereit, für die Rechte seines Volkes zu sterben.




    Er und seine Anhänger lassen sich von den finsteren Drohungen nach den Unruhen beim Ashura-Fest am vergangenen Sonntag nicht einschüchtern. Regierungstreue Demonstranten haben die Hinrichtung der Führer der Opposition, Moussavi und Mehdi Karroubi, gefordert. Dazu erklärte der stellvertretende Chef der iranischen Justiz, Ebrahim Raisi, die 500 am Ashura-Fest Verhafteten könnten wegen „Moharebe“ angeklagt werden. „Moharebe“ bedeutet „Kampf gegen Gott“, und darauf steht im Iran die Todesstrafe.

    Wilde Drohungen

    Drohungen richten sich mal gegen die Führer der Oppositionsbewegung, mal gegen einfache Unterstützer. Dazu gehört wohl auch die Ermordung eines Neffens Moussavis, die Festnahme der Schwester der iranischen Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi, die Veröffentlichung von Bildern von Teilnehmern der Demonstrationen im Internet mit der Aufforderung, die Personen anzuzeigen, also nach Lage der Dinge eventuell dem Henker auszuliefern.
    Die wilde Entschlossenheit, mit der nun auf die Repressionskeule gedeutet wird, zeigt vor allem eines: Spätestens seit dem Ashura-Fest hat das Regime richtig Angst bekommen. Wäre es sich seiner Macht sicher, so hätte es die Führer der Opposition nicht nur bedroht, sondern eingesperrt oder ins Ausland abgeschoben. Wie die Sache ausgehen wird, ob wie die Demonstration am Tian'anmen-Platz oder wie der Kollaps des Schah-Regimes, kann im Moment niemand sagen.
    Während die Waagschalen der Geschichte also in der Schwebe sind, ist es Zeit, sich zu fragen, was eigentlich vorgeht. Mittlerweile ist klar, dass es ums Ganze geht. Die Führer der Opposition waren alle bis vor Kurzem Angehörige des Systems, die kaum mehr wollten als ein paar kleine Korrekturen. Andere Politiker konnte es im Iran ohnehin nicht geben. Doch wenn die Opposition siegt, ist es undenkbar, dass der religiöse Führer des Iran, Ali Khamenei, bleibt. Damit bräche Khomeinis gesamtes politisches System der Velayet-e faqih, der „Herrschaft des religiösen Rechtsexperten“, zusammen.

    Unzufriedene Massen

    Die eigentlichen Akteure sind aber die Massen auf den Straßen. In der Wahrnehmung vieler nichtiranischer Muslime ist es nur eine schmale wohlhabende Schicht, die sich nach westlichem Lebensstil sehnt. Das ist weit entfernt von der Realität. Wenn man wissen will, wie groß das Potenzial der Unzufriedenen bereits vor acht Jahren war, braucht man sich nur das Ergebnis für die Wiederwahl des gescheiterten Reformpräsidenten Khatami anzusehen: 78,3 Prozent, garantiert nicht gefälscht.
    Da sind die Frauen, die zwar in enormen Zahlen die Universitäten füllen, vom Gesetz aber wie Halbmündige behandelt werden, da sind die geburtenstarken Jahrgänge der Achtziger- und frühen Neunzigerjahre, für die die iranische Wirtschaft keine Arbeitsplätze hat, inflationsgeplagte Städter, von Sittenwächtern auf Schritt und Tritt gegängelte Jugendliche, lokale Minderheiten, die sich eher mit dem Azeri Moussavi und dem Loren Karroubi identifizieren, Geistliche, die merken, dass sie im Religionsstaat von oben bevormundet und von unten verachtet werden.
    Aus Unzufriedenheit allein wird indessen keine Revolution, dazu bedarf es auch der Opferbereitschaft und der Solidarität. Doch gerade dies sind Tugenden, die im Iran eine lange kulturelle Tradition haben. Einer der traditionellen Rufe am Ashura-Fest ist etwa der Schrei: „Tötet mich, aber verschont die Unschuldigen!“
    ("Die Presse", Print-Ausgabe, 02.01.2010)

  4. #64

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    iraner erheben sich und befreien zwei zum tode verurteilte vom galgen:



    die verurteilten waren Esmail Fathizade und Mohammad Esfandyarpur

  5. #65
    ökörtilos
    Weswegen wurden sie verurteilt?

  6. #66
    Fan Noli
    Interessant wird es, wenn Khamenei (der angeblich schwer krank ist und nicht mehr lang zu leben hat) stirbt. Der Expertenrat muss ein Nachfolger wählen deren Vorsitzender ein Ahmadinischad Gegner ist. Während dieser Zerreißprobe könnte dann das ganze Regime stürzen.

    Ich Wünsche dem iranischen Volk alles gute für die Zukunft und verneige mich mit großem Respekt vor deren Mut für die eigene Freiheit zu kämpfen.

  7. #67

    Registriert seit
    08.12.2009
    Beiträge
    283
    Die Profis aus Holywood werden schon da sein um Mussawis Tod vorzubereiten.
    Die Menschen sind echt blöd, der beste ist wer zu Hause bleibt.

  8. #68

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    so werden proteste im iran aufgelöst:





    wieso kann man in europa nicht so vorgehen wenn dieses gesocks protestiert:


  9. #69

    Registriert seit
    08.12.2009
    Beiträge
    283
    Der Krieg haut ihnen nicht ab.

  10. #70
    Kelebek
    Die Amis...als wenn die Demonstranten nicht ausreichen töten sie auch noch iranische Atomwissenschaftler...sie werden mit allen Mitteln versuchen Iran aufzuhalten, aber erfolglos.
    Anschlag in Teheran: Bombe tötet Atomwissenschaftler - Politik | STERN.DE
    Bombe tötet Atomwissenschaftler

    Der iranische Atomwissenschaftler Massoud Mohammadi bei einem Bombenanschlag getötet worden. Ob Atomkonflikt des Mullahregimes eine Rolle spielt, ist noch ungeklärt. Iranische Medien verdächtigen aber schon einmal die USA und Israel.

Seite 7 von 45 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BF-News
    Von Bendzavid im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 10:24
  2. Top news aus indien!
    Von sky im Forum Balkan im TV
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 00:37
  3. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 16:04
  4. Auto-News
    Von Montenegrin im Forum Autos, Motorräder und sonstiges mit Motor
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 15:44
  5. B92 NEWS
    Von Gospoda im Forum Balkan im TV
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 18:30