BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1084 von 1119 ErsteErste ... 84584984103410741080108110821083108410851086108710881094 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.831 bis 10.840 von 11184

ISIS [Sammelthread]

Erstellt von abdul maz, 24.06.2014, 13:13 Uhr · 11.183 Antworten · 486.564 Aufrufe

  1. #10831
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Kalampakiotis Beitrag anzeigen
    Gibt es überhaupt noch begehbare Straßen in Libyen?
    Ja, gibt es welche in Griechenland?

  2. #10832
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.467
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Ja, gibt es welche in Griechenland?

    Nein, lässt der Autoverkehr nicht zu.

  3. #10833
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Nein, lässt der Autoverkehr nicht zu.
    Auto?

  4. #10834
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.263
    4 Räder, Otto- oder Dieselmotor, Karosserie drauf

  5. #10835
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    In Griechenland?

    - - - Aktualisiert - - -


  6. #10836
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.263
    Nun, die dürfen nicht ins Athener Tentrum.

  7. #10837
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.701
    Ein sehr informativer Beitrag
    Unser Freund, der Kopf-ab-Saudi
    Saudi-Arabien hat in diesem Jahr mehr Menschen enthauptet als der "Islamische Staat". Ohne den Islam der Saudis würde es den Islam des IS nicht geben. Wann ziehen wir daraus die Konsequenzen?
    [/

    Kein erfolgreiches Franchise ohne Vorbild
    Der IS verstört die Welt mit seinen Gewaltdemonstrationen. Aber im Terrorismus ist es so wie im richtigen Leben: kein erfolgreiches Franchise ohne Vorbild. Alles, was der IS seinen Jüngern bietet - Kopf abschlagen, Steinigung, Auspeitschung - hat er sich um die Ecke in Saudi-Arabien abgeschaut.
    Was den Terror gegen Frauen, Homosexuelle oder Andersdenkende angeht, sind die Saudis die Großmeister der Arabischen Halbinsel. In diesem Jahr haben sie schon mehr Menschen geköpft als der IS. Sogar Teenager werden hier hingerichtet. Enthauptung und anschließende Kreuzigung lautet das Urteil gegen Ali Mohammed Baqir al-Nimr, weil er es als 17-Jähriger gewagt hatte, gegen das Königshaus zu demonstrieren. Ob der Junge noch am Leben ist oder schon ans Kreuz geschlagen, kann man nicht mit Gewissheit sagen: Anders als die Glaubensbrüder mit dem Toyota-Pick-up verzichten sie in Riad darauf, ihre Taten per Video auszustellen. Besser angezogen ist man auch, aber das ist schon einer der wenigen Unterschiede. Der andere ist: Der IS gilt als Monster, gegen das wir Krieg führen. Der Saudi sitzt mit am Tisch, wenn die freie Welt darüber berät, wie man das Monster besiegt.
    Die Brookings Institution hat neulich die Fans gezählt, die über Twitter den IS anfeuern. Außerhalb des IS-Gebiets sitzen mit großem Abstand die meisten Anhänger in Saudi-Arabien. Man mag darüber streiten, inwieweit die Saudi-Araber den IS auch mit Geld unterstützt haben. Unbestritten ist, dass sie der größte ideologische Sponsor der schwarzgewandeten Kopf-ab-Verwandschaft sind. Der gewaltsame Dschihad ist fester Bestandteil des Wahhabismus, jener Religion, die um ein imaginiertes Kalifat kreist, in dem alles wieder so sein soll wie vor 1400 Jahren. Ohne den Islam Saudi-Arabiens wäre der Islam des IS nicht denkbar.
    Es gibt kluge und dumme Realpolitik
    Es ist jetzt viel von der Verteidigung unserer Werte die Rede. Vielleicht sollte man damit anfangen, nicht länger mit Leuten zu poussieren, die einen Apartheidstaat am Laufen halten, gegen den Südafrika selbst zu seinen schlimmsten Zeiten eine Vorzeigerepublik war. Apartheidregime haben es oft an sich, dass sie über Dinge verfügen, die andere gerne besitzen würden. In Südafrika waren das Gold und Diamanten, mit denen sich die Machthaber Nachsicht erkauften. In Saudi-Arabien sind es Öl und Stationierungsrechte für amerikanische Kampfflugzeuge.
    Es gibt kluge und es gibt dumme Realpolitik. Kluge Realpolitik zeichnet sich dadurch aus, dass sie die Diplomatie nicht dort enden lässt, wo der ideologische Graben beginnt. Man kann in der Hinsicht viel von Helmut Schmidt lernen, der gestern mit einem Staatsakt verabschiedet wurde. Die schlechte Realpolitik fängt da an, wo man den Graben leugnet oder sich dumm stellt, was die finsteren Seiten der Leute angeht, mit denen man es zu tun hat. Auch dafür ist Schmidt ein Beispiel, leider.

    "Der IS hat eine Mutter: die Invasion des Irak", schrieb der algerische Autor Kamel Daoud in einem bemerkenswerten Beitrag für die "New York Times". "Aber er hat auch einen Vater: Saudi-Arabien samt seines religiös-industriellen Komplexes. Solange dies nicht verstanden wird, mögen Schlachten gewonnen werden, aber der Krieg wird verloren gehen." Zwei Tage nach den Anschlägen von Paris tagten die Mitglieder der G20-Runde im türkischen Belek, um sich über den Krieg gegen den Terror zu verständigen. Auf den Fotos sieht man den saudischen König Salman Bin Abdulaziz Al Saud leutselig lächelnd in der Mitte stehen. Was die öffentliche Anerkennung angeht, ist es für Saudi-Arabien in den letzten Monaten nicht schlecht gelaufen, muss man sagen.
    Auch im Uno-Menschenrechtsrat ist das Land seit neuestem prominent vertreten. Mitte September wurde der saudi-arabische Uno-Botschafter Faisal Bin Hassan Trad auf eine Schlüsselposition gewählt. Trad sitzt jetzt dem Gremium vor, das die Sonderberichterstatter auswählt, die über den weltweiten Stand der Menschenrechte informieren. Der Menschenfresser als Menschenschützer: Kann man mehr verlangen?
    Kampf gegen den Terror: Saudi-Arabien ist der wahre Feind - Kolumne - SPIEGEL ONLINE

  8. #10838
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.467
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    In Griechenland?

    - - - Aktualisiert - - -

    Wir stehen halt mehr auf Autos als auf Esel. Haha

  9. #10839
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Wir stehen halt mehr auf Autos als auf Esel. Haha
    Mach dich doch nicht lächerlich, seit wann habt ihr denn sowas?

  10. #10840
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    2.064

    Große Ölmengen aus IS-kontrollierten Lagerstätten kommen in Türkei

    Russland hat vor langer Zeit festgestellt, dass es auf dem türkischen Staatsgebiet große Mengen von Erdöl aus vom Islamischen Staat kontrollierten Öllagerstätten gibt, wie der russische Präsident Wladimir Putin am Dienstag sagte.

    „Wir haben vor langer Zeit die Tatsache registriert, dass große Mengen von Öl und Ölprodukten von den eroberten Territorien in die Türkei kommen. Aus dieser Quelle werden denn auch die Banditen-Formationen finanziert“, so Putin.

    Putin: Große Ölmengen aus IS-kontrollierten Lagerstätten kommen in Türkei

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread 11. September 2001
    Von Makedon im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 255
    Letzter Beitrag: 04.10.2016, 02:58
  2. Sammelthread Jagd auf Karadzic & Mladic
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 06.05.2016, 00:51
  3. Sammelthread Tschetschenien-Konflikt
    Von Memedo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 18:35
  4. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05
  5. Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 22:12