BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1091 von 1119 ErsteErste ... 91591991104110811087108810891090109110921093109410951101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.901 bis 10.910 von 11184

ISIS [Sammelthread]

Erstellt von abdul maz, 24.06.2014, 13:13 Uhr · 11.183 Antworten · 486.105 Aufrufe

  1. #10901
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.403
    Ich frag mich auch, wie kann man is Rückkehrer eigentlich wieder ins Land lassen.....müssen die ihre Pässe nicht verbrennen? Da kann man doch locker die Staatsbürgerschaft entziehen.

    Wo ich schon bei Befürworter dafür wär.....is sieht sich als Staat...hat jedem den Krieg erklärt...wir sind mit denen im Krieg...nicht erst seit Tornados und Flugzeugträger geschickt wurden..wie geht man mit Bürgern um, wenn die sich beim Feind sehen und den unterstützen?

  2. #10902
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Ich frag mich auch, wie kann man is Rückkehrer eigentlich wieder ins Land lassen.....müssen die ihre Pässe nicht verbrennen? Da kann man doch locker die Staatsbürgerschaft entziehen.

    Wo ich schon bei Befürworter dafür wär.....is sieht sich als Staat...hat jedem den Krieg erklärt...wir sind mit denen im Krieg...nicht erst seit Tornados und Flugzeugträger geschickt wurden..wie geht man mit Bürgern um, wenn die sich beim Feind sehen und den unterstützen?


    Zur Vermeidung von Staatenlosigkeit gibt es bereits seit vielen Jahren eine (bzw. zwei) UN-Konventionen. Nach dem WKII war dies eine Errungenschaft (Ausbürgerung der Juden) und ist sie auch heute noch. Ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder Staat in Europa (und ganz sicher DE) diesen Vertrag ratifiziert hat.

    Nur im Falle von einer Doppelstaatsbürgerschaft kann die Staatsbürgerschaft jmd zb dann entzogen werden, wenn er in den Militärdienst eines anderen Staate eintritt - das ist dein Fall (so ist es zumindest in Österreich nach nationalem Recht geregelt). Aber die Daesh gilt (auch wenn hier Hall9000 das Gegenteil behauptet hat) nicht als Staat.

    Für die Staatlichkeit reicht es nicht aus, dass sich jmd selbst für einen Staat hält. Eine Anerkennung durch andere Staaten ist aber auch nicht erforderlich (wie das hier auch mal behauptet wurde). Es müssen bestimmte Kriterien erfüllt werden. Und bei Daesh scheitert es an einem klar umrissenen Territorium - dieses ändert sich jeden Tag.

  3. #10903
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.403
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Zur Vermeidung von Staatenlosigkeit gibt es bereits seit vielen Jahren eine (bzw. zwei) UN-Konventionen. Nach dem WKII war dies eine Errungenschaft (Ausbürgerung der Juden) und ist sie auch heute noch. Ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder Staat in Europa (und ganz sicher DE) diesen Vertrag ratifiziert hat.

    Nur im Falle von einer Doppelstaatsbürgerschaft kann die Staatsbürgerschaft jmd zb dann entzogen werden, wenn er in den Militärdienst eines anderen Staate eintritt - das ist dein Fall (so ist es zumindest in Österreich nach nationalem Recht geregelt). Aber die Daesh gilt (auch wenn hier Hall9000 das Gegenteil behauptet hat) nicht als Staat.

    Für die Staatlichkeit reicht es nicht aus, dass sich jmd selbst für einen Staat hält. Eine Anerkennung durch andere Staaten ist aber auch nicht erforderlich (wie das hier auch mal behauptet wurde). Es müssen bestimmte Kriterien erfüllt werden. Und bei Daesh scheitert es an einem klar umrissenen Territorium - dieses ändert sich jeden Tag.
    Können wir das mit dem Staat nicht so drehen wie es uns passt?

    Das wir uns nur die Kriegserklärung rauspicken?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Zur Vermeidung von Staatenlosigkeit gibt es bereits seit vielen Jahren eine (bzw. zwei) UN-Konventionen. Nach dem WKII war dies eine Errungenschaft (Ausbürgerung der Juden) und ist sie auch heute noch. Ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder Staat in Europa (und ganz sicher DE) diesen Vertrag ratifiziert hat.

    Nur im Falle von einer Doppelstaatsbürgerschaft kann die Staatsbürgerschaft jmd zb dann entzogen werden, wenn er in den Militärdienst eines anderen Staate eintritt - das ist dein Fall (so ist es zumindest in Österreich nach nationalem Recht geregelt). Aber die Daesh gilt (auch wenn hier Hall9000 das Gegenteil behauptet hat) nicht als Staat.

    Für die Staatlichkeit reicht es nicht aus, dass sich jmd selbst für einen Staat hält. Eine Anerkennung durch andere Staaten ist aber auch nicht erforderlich (wie das hier auch mal behauptet wurde). Es müssen bestimmte Kriterien erfüllt werden. Und bei Daesh scheitert es an einem klar umrissenen Territorium - dieses ändert sich jeden Tag.
    Weißt Du was mit Rückkehrer zweier Staatsbürgerschaften passiert? Wird denen die deutsche aberkannt?

  4. #10904
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Können wir das mit dem Staat nicht so drehen wie es uns passt?

    Das wir uns nur die Kriegserklärung rauspicken?

    - - - Aktualisiert - - -


    Weißt Du was mit Rückkehrer zweier Staatsbürgerschaften passiert? Wird denen die deutsche aberkannt?

    Also ich kenne keinen Fall, wo die Staatsbürgerschaft entzogen wurde. Es wäre ja auch nur dann denkbar, wenn einer in die Armee Assads eintritt. Die Daesh zählt nicht. Ich bin mir aber nicht sicher, ob sie dann auch die Staatsbürgerschaft des jeweiligen Landes haben müssen, also Syrien, oder ob es ausreicht, wenn sie überhaupt eine andere Staatsbürgerschaft haben (zB die türkische).

    Was ihnen aber schon passiert, ist, dass sie sich vor einem Strafgericht verantworten müssen - zumindest in DE.

    Aber auch das stelle ich mir sehr kompliziert vor. Klar liegt es iwie auf der Hand, dass er dort vergewaltigt, geraubt, gemordet etc. hat. Aber das muss man ihm dann auch nachweisen bzw. beweisen.

    Andererseits der eine Typ, der Belgier, bei den Pariser Attacken ist doch dauernd zwischen Syrien und Belgien "flaniert"....so haben sie es zumindest dargestellt und es ist ihm genau nichts passiert.

    In Schweden wird ganz anders damit umgegangen. Sie werden zunächst psychologisch betreut und bleiben dann unter "Daueraufsicht"

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Können wir das mit dem Staat nicht so drehen wie es uns passt?

    Das wir uns nur die Kriegserklärung rauspicken?

    Nein, das geht wirklich nicht ...

    Aber ich verstehe deine Befürchtungen.

    Ich habe in den letzten Wochen viel über die Euro-Kids gelesen, die sich nach Syrien auf den Weg gemacht haben.

    Die Motive für die Rückkehr sind unterschiedlich. Es gibt solche, die sich radikalisiert haben und dies auch bleiben. Aber es gibt schon auch viele, die völlig traumarisiert zurückkommen, weil sie dieser Daesh-Propaganda völlig auf den Leim gegangen waren und die Realität natürlich eine ganz andere war als das, was ihnen vorgegaukelt wurde. Gerade diejenigen, die auf Abenteuer aus waren, sind am meisten enttäuscht. Was auch bei vielen zur Abwehr gegen die Daesh geführt hat, war der Umstand, dass sie auch Sunniten umbringen.

    Das sind im Prinzip Kriegstraumatisierte und es wird wahrsch vieles sehr schwierig werden. Wenn sie verurteilt werden und eine Haftstrafe absitzen, dann sind wohl die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt auch nicht mehr so toll. Und einer der dann zu Hause sitzt, weil er keine Beschäftigung findet und sehr wahrsch "kriegsgeschädigt" bleibt...buah.... ich fürchte, auch da kommt einiges auf uns zu...

  5. #10905
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.355
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Zur Vermeidung von Staatenlosigkeit gibt es bereits seit vielen Jahren eine (bzw. zwei) UN-Konventionen. Nach dem WKII war dies eine Errungenschaft (Ausbürgerung der Juden) und ist sie auch heute noch. Ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder Staat in Europa (und ganz sicher DE) diesen Vertrag ratifiziert hat.

    Nur im Falle von einer Doppelstaatsbürgerschaft kann die Staatsbürgerschaft jmd zb dann entzogen werden, wenn er in den Militärdienst eines anderen Staate eintritt - das ist dein Fall (so ist es zumindest in Österreich nach nationalem Recht geregelt). Aber die Daesh gilt (auch wenn hier Hall9000 das Gegenteil behauptet hat) nicht als Staat.

    Für die Staatlichkeit reicht es nicht aus, dass sich jmd selbst für einen Staat hält. Eine Anerkennung durch andere Staaten ist aber auch nicht erforderlich (wie das hier auch mal behauptet wurde). Es müssen bestimmte Kriterien erfüllt werden. Und bei Daesh scheitert es an einem klar umrissenen Territorium - dieses ändert sich jeden Tag.
    Die Außengrenzen ändern sich jeden Tag. Das Staat besteht aber aus einem Kerngebiet im Nordirak, welches sich nicht verändert. Sonst wäre ja auch Russland während der Zeit der Krimerweiterung plötzlich kein Staat mehr. Der IS ist in jedem Fall eher Staat, als Terrororganisation.

  6. #10906
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Aber was hier natürlich auch wichtig ist:

    In Ö kann man zB gar keine Doppelstaatsbürgerschaft haben.

    Dh jmd, der die Österr StB annimmt, muss die andere ablegen, und er muss dafür auch einen Nachweis erbringen, dass er sich ausbürgern hat lassen. Nimmt er die Staatsbürgerschaft eines anderen Landes an, so verliert er die österreichische. Aber es gibt bestimmt Menschen, die trotzdem zwei Staatsbürgerschaften haben, wenn sie diese in einem Land beantragen, welches von ihnen keine Ausbürgerung verlangt oder der Beamte ein korruptes Schwein ist , und gegen entsprechendes Entgelt, den Nachweis als erbracht erachtet....

    Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, dass in DE eine Doppelstaatsbürgerschaft auch nicht üblich ist...

    Das ist ja auch ohne diesen Konflikt genau das Problem in solchen Fällen. Angenommen dein Sohn hat beide Staatsbürgerschaften: in welchem Land muss er dann Militärdienst leisten?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Die Außengrenzen ändern sich jeden Tag. Das Staat besteht aber aus einem Kerngebiet im Nordirak, welches sich nicht verändert. Sonst wäre ja auch Russland während der Zeit der Krimerweiterung plötzlich kein Staat mehr. Der IS ist in jedem Fall eher Staat, als Terrororganisation.

    Erst vor kurzem haben die Peshmerga ein Gebiet wieder zurückerobert. ...

    Liegt mA im Irak, aber vllt hast du da bessere Infos...

    https://news.vice.com/video/pushing-...-islamic-state

  7. #10907
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.666
    Arabische und Kurdische Milizen sind weiterhin auf dem Vormarsch, südlich von Hasakah... massive Geländegewinne werden verzeichnet.




  8. #10908
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.034
    Libyen
    IS baut sich in Sirte zweite Basis auf


    Die Terror-Organisation IS baut sich in Libyen offenbar eine zweite Basis auf.
    Das berichtet die New York Times unter Berufung auf Einwohner, lokale Milizen und westliche Geheimdienste. Im Zentrum stehe dabei die Küstenstadt Sirte. Die Stadt sei inzwischen eine vom IS geführte Kolonie und könne als Ausweichbasis genutzt werden, wenn der militärische Druck in Syrien und im Irak zu groß werde, heißt es in dem Bericht. Der Einfluss des Islamischen Staats reicht bis in Länder wie Ägypten, Afghanistan und Nigeria, wo Terrorgruppen sich loyal erklärt haben. Eine direkte Kontrolle übe der IS aber nur in Sirte an der libyischen Küste aus.
    Libyen - IS baut sich in Sirte zweite Basis auf

  9. #10909

    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    523
    Turkey allows French jets to use Turkish airspace for airstrikes against Daesh



    Turkey allowed French fighter jets to use its airspace for airstrikes against Daesh, according to the agreement reached between Turkish and France military officials on Sunday.

    Turkey also agreed to allow the French military to use the Incirlik airbase in emergency cases. According to the agreement, French aircraft carrier Charles de Gaulle will also be able to receive logistic support from the Taşucu harbor located in Turkey's southeastern Mersin province.

    turkey-allows-french-jets-to-use-turkish-airspace-for-airstrikes-against-daesh


  10. #10910
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837


    Seit 2013 wurden in der Türkei, im Kampf gegen Daesh, 2627 Menschen gefangen genommen, davon 873 Ausländer.

    29 großkalibrige Waffen, 103 Pistolen, 200 Granaten, 350 KG Sprengstoff, 50 Sprengstoffgürtel, 120 Tonnen Material, die für Bomben benutzt werden, beschlagnahmt.

    (Feuergefechte und Tode Terroristen nicht miteinbezogen.)

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread 11. September 2001
    Von Makedon im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 255
    Letzter Beitrag: 04.10.2016, 02:58
  2. Sammelthread Jagd auf Karadzic & Mladic
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 06.05.2016, 00:51
  3. Sammelthread Tschetschenien-Konflikt
    Von Memedo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 18:35
  4. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05
  5. Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 22:12