BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 56 von 1119 ErsteErste ... 646525354555657585960661061565561056 ... LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 560 von 11184

ISIS [Sammelthread]

Erstellt von abdul maz, 24.06.2014, 13:13 Uhr · 11.183 Antworten · 486.781 Aufrufe

  1. #551
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.119
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Langsam habe ich das Gefühl , dass die isis ein amerikanisches Produkt ist.
    Womöglich, ist da tatsächlich etwas wahres dran - ich habe gerade das hier entdeckt:

    Gulf Daily News » World News » Baghdadi 'Mossad trained'

    US, UK Trained ISIS Leader Abu Bakr al-Baghdadi along with Mossad?

    Wenn sich diese Nachricht bewahrheiten soll, dann großes Dank an Snowden!

  2. #552
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Langsam habe ich das Gefühl , dass die isis ein amerikanisches Produkt ist.
    Ach was... ehrlich?^^

  3. #553
    Avatar von amerigo

    Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    4.265
    LiveLeak.com - Snowden: Al-Baghdadi is the product of three intelligence cooperation

    ,,Detection of a former employee of the US National Security Agency Edward Snowden, the Agency, in cooperation with British counterparts and the Institute for intelligence and special tasks Mossad paved the way for the emergence of State of Iraq and the Levant, daash. "

    Al-Baghdadi und andere hohe Tiere der ISIS sollen vom isrealischen Geheimdienst unterstützt bzw ausgebildet worden sein

  4. #554
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668
    Deswegen auch Jihad gegen alle nur nicht gegen Israel

  5. #555
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.202
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Deswegen auch Jihad gegen alle nur nicht gegen Israel
    Israel ist ne Nummer zu gross für diese möchtegern Jihadisten.

  6. #556
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    51.991
    Anscheinend Bosniakische Kinder in einem IS Propaganda Video zu sehen.

    m.klix.ba/vijesti/svijet/djecaci-iz-bosne-i-hercegovine-u-propagandnom-videu-idil-a/140716157

  7. #557
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668
    4x4 Toyotas are kufr technology





    - - - Aktualisiert - - -



    Die pösen pösen Israelis.. keine 100km entfernt aber ihren Brüdern nicht helfen..

  8. #558

    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    2.383
    .
    Deutscher Islamist prahlt mit Massaker in Syrien

    In einem Video brüstet sich ein Dschihadist mit einem Massaker - auf Deutsch. Deutsche Sicherheitsbehörden prüfen, ob noch weitere Islamisten an dem brutalen Kriegsverbrechen beteiligt sind.



    Von Florian Flade



    Foto: Youtube
    Ein Deutsch sprechender Dschihadist posiert in Syrien vor Leichen
    "Wir haben gekämpft", sagt der Mann in fehlerfreiem Deutsch. "Und Allah hat uns den Sieg gewährt." Zu seinen Füßen liegen Dutzende blutverschmierte Leichen. Einige tragen Uniform, andere normale Alltagskleidung. Sichtlich stolz berichtet der Mann, der über den Toten in der syrischen Wüste kniet, von dem Massaker, das kurz zuvor stattgefunden hat. "Es waren nicht unsere Waffen, es war nicht unser Talent, unsere Anzahl. Und wie ihr sehen könnt, haben wir diese Tiere geschlachtet."
    Die Szene stammt aus einem rund anderthalb Minuten langen YouTube-Video, das am Freitag im Internet auftauchte. (Anmerkung der Redaktion: Wegen des abstoßenden Inhalts des Videos verzichten wir hier auf einen Link.) Es zeigt offenbar das grausame Ergebnis eines Angriffs auf das Ölfeld al-Schaar in der Provinz Homs in Nordsyrien. Dschihadisten der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS), vormals Isis, hatten die Ölförderanlagen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag überfallen. Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte starben dabei 270 Menschen, darunter Sicherheitskräfte und Arbeiter.
    Mehrere Videos, die am Freitag auf einschlägigen Internetseiten und über Twitter verbreitet wurden, geben Hinweise darauf, dass bei dem Angriff des IS möglicherweise auch deutsche Dschihadisten beteiligt waren. Nach Informationen der "Welt" gehen das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und der Bundesnachrichtendienst (BND) gemeinsam mit den Experten des Bundeskriminalamtes (BKA) derzeit davon aus, dass mindestens zwei Islamisten aus Deutschland in Verbindung mit dem Massaker von al-Schaar stehen.
    Selbst Leichen werden noch verprügelt

    Bei dem Mann, der sich in dem YouTube-Video über die Ermordung der "Ungläubigen" freut, soll es sich nach Informationen der "Welt" um Farid S., einen 25-jährigen Deutsch-Algerier aus Bonn, handeln, der den Kampfnamen Abu Lukman al-Almani trägt. In einem anderen Video ist der Berliner Ex-Rapper Denis C. alias Abu Talha al-Almani zu sehen, der mit einem Gegenstand auf die Leiche eines in al-Schaar getöteten Mannes einprügelt.
    Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) geht davon aus, dass seit Ausbruch des Bürgerkrieges über 300 Islamisten aus Deutschland nach Syrien gereist sind. Die Mehrzahl der Extremisten stammt aus Nordrhein-Westfalen, Berlin, Hamburg und Hessen. Wie viele Personen sich in Syrien letztendlich auch an Kampfhandlungen beteiligt haben, ist unklar. "Wenn die Islamisten erst mal in Syrien sind, sind sie für uns oft in einem Schwarzen Loch", erklärte ein ranghoher Vertreter der Sicherheitsbehörden vor einigen Wochen.
    Terrorimport aus Syrien nach Europa

    Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen warnte in der Vergangenheit immer wieder vor radikalisierten Dschihadisten, die aus Syrien nach Deutschland zurückkehren und hierzulande eine "erhebliche Gefahr darstellen". Vor Ort in Syrien lernten die Extremisten den Umgang mit Waffen und seien teilweise an Tötungen beteiligt.
    Im Mai hatte ein französischer Syrien-Rückkehrer im Jüdischen Museum von Brüssel vier Menschen mit einem Sturmgewehr getötet und war anschließend nach Frankreich geflohen, wo er festgenommen werden konnte. Der Attentäter war über mehrere Länder von Syrien aus nach Europa zurückgereist.


    Er kam dabei auch über den Flughafen Frankfurt/Main, wo ihn die Bundespolizei kontrollierte. Französische Sicherheitsbehörden hatten den Extremisten zur Fahndung ausgeschrieben, allerdings keine Festnahme angeordnet. So konnte der Extremist ungehindert seine Bluttat ausführen.

  9. #559
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Womöglich, ist da tatsächlich etwas wahres dran - ich habe gerade das hier entdeckt:
    Gulf Daily News » World News » Baghdadi 'Mossad trained'
    US, UK Trained ISIS Leader Abu Bakr al-Baghdadi along with Mossad?
    Wenn sich diese Nachricht bewahrheiten soll, dann großes Dank an Snowden!
    Hätte ich mir denken können. Gut, man hätte auch annehmen können, das die "IS" nur eine vorübergehende Erscheinung sein wird, die aus dem "Labor" von Riad-Tel Aviv-Washington erschaffen worden ist. Meiner Meinung nach haben sie keine klare Perspektive und ökonomische Basis, jedenfalls nicht mittel-/langfristig.

    Die Kurden im Norden Iraks sind vollständig unter der Kontrolle der türkischen Regierung. Sie sind abhängig von Erdogan, bzw. sei es Strom, Telekommunikation, Strassen, Infrastrukturen, Polizei/Militär Ausrüstung, Automobile oder Export des Erdöls. Die haben keine andere Alternative, sonst sind sie alleine verloren.

    Aber auch wenn die westliche Allianz und Zusammenarbeit mit den Saudis die "IS" erschaffen hat, um u.a. Maliki zu entfernen, weil er sich "gefährlich" dem Iran angenähert hat, bleibt immer noch die Frage, ob das ganze Unterfangen ausser Kontrolle geraten ist, weil der Fokus darin gerichtet war, Assad endlich zu stürzen.

    Doch wenn wir uns die Frage stellen, wie kann es sein dass "nur" ein paar tausend Extremisten mit so einer Leichtigkeit quer durch das Land nahezu ohne Probleme wüten und Städte einnehmen können? Mosul eine Zwei Millionen Stadt konnte einfach so eingenommen werden? Die hatten sicherlich eine ziemlich grosse Hilfe direkt vom Ort erhalten (Städte nimmt man nicht einfach so ein), anders kann man sich dies nicht erklären. Hinzu kommt noch, dass es sicherlich Verschwörungen innerhalb der sog. "Armee" gab, was den Angreifern nur erleichtert hat.

    Noch ist die "IS" in der Reichweite der Amis und des kontrollierten Chaos, aber auch die Amis sind sich bewusst, dass es jederzeit ausser Kontrolle geraten könnte. Wahrscheinlich wollen die Amis eine Balance halten, das weder sie noch die Schiiten als Endsieger aus diesem Konflikt rausgehen. Richtig gefährlich könnte es erst werden, wenn die "IS" es schaffen würde, sich auf dem sunnitischen Gebiet in Syrien und Irak zu stabilisieren, weil sie dann nächste Ziele in Angriff nehmen könnten, die den Amis ganz und gar nicht passen würde.

  10. #560
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread 11. September 2001
    Von Makedon im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 255
    Letzter Beitrag: 04.10.2016, 02:58
  2. Sammelthread Jagd auf Karadzic & Mladic
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 06.05.2016, 00:51
  3. Sammelthread Tschetschenien-Konflikt
    Von Memedo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 18:35
  4. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05
  5. Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 22:12