BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 647 von 1119 ErsteErste ... 147547597637643644645646647648649650651657697747 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.461 bis 6.470 von 11184

ISIS [Sammelthread]

Erstellt von abdul maz, 24.06.2014, 13:13 Uhr · 11.183 Antworten · 487.120 Aufrufe

  1. #6461
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Allih,verstehe mich nicht falsch aber ehrlich,was du denkst geht mir am Arsch vorbei,wahrscheinlich kennst du nicht einmal einen Kurden ausser die,die du dir im Fersehen ansiehst.Davon abgesehen,will ich folgendes klarstellen:

    Man merkt dir deine Unwissenheit auf jedenfall an,das schlimme ist aber,das du trotzdem noch den Klugscheisser markierst,und dinge von dir gibst,die nichts mit der Realität gemein haben.Aber du redest öfters Unsinn,sprich man erwartet nichts anderes von dir,bezüglich des Themas.Mir ratest du gefälligst gar nichts an mein Freundchen,es ist mein Land,es sind meine Brüder und Schwester,es ist mein Volk!Seien es Türken Kurden Lazen oder Tscherkessen usw,Du hast diesbezüglich garnichts zu melden,damit wir uns da richtig verstehen!
    Du Schwachkopf redest ,mit deiner Tollpatschigen Art und deinem Verhalten,dir die Probleme nur herbei!

    (Das grenzt schon an Wahnvorstellungen.)

    Das bedeutet NICHT,das sie existieren,deswegen bat ich deinen Freund doch bitte darum,er solle sich nicht zu Themen äussern,von denen er keine Ahnung hat,genau wie es bei dir der Fall ist.

    Die Türken sind ein Großes Volk,ich weiß nicht aus welchem Dorf du stammst,aber beachte meine Worte.

    Ich komme aus Celle mein junge,das ist eine Stadt,in der es mehr Kurden gibt,als Deutsche.Ich habe mehr Kurdische Freunde,als du Hässlicher Mensch mit Hässlichem Charakter Haare auf dem Kopf hast.Ich kenne mehr Zazas als du im Leben Freunde hattest.Und sie sind meine Freunde,Freunde,die solchen Kleinen Pissern wie dir,einen Osmanenschelle geben würden,würde man sie mit der Pkk in Verbindung bringen.Also mein Unwissender Klugscheisserischer Freund,du hältst dich für Oberschlau,dann immer her mit den Argumenten.Ansonsten haltet euch doch bitte zurück mit eurem Gelabere und unterlasse es,die Meinungen eines DogGonzo oder die von Sonne und KRG,stellvertreten für die Aktuelle Situation zu misbrauchen.Um euch Deutschen zu beschreiben suche ich mir doch auch keine Beispiele aus der Rechten Szene,um sie zu Wort kommen zu lassen oder? Verstehst du überhaupt den Inhalt dieses Beitrages? Du bist meines erachtens nur ein Kleines Hetzendes Weib,tut mir Allih,Klaus oder Dimitri,oder wie du in deinem echten Leben heißen magst,aber ich persönlich sehe hier niemanden,der sich an den Greultaten der IS erfreut,deswegen ja Hetzerisches Weib,du bzw ihr zieht euch da sachen aus dem Arsch bzw nutzt die Beiträge eines Fakeaccounts (Balta)usw um das so ausehen zu lassen,als wäre es die Meinung,aller Türkischstämmigen User hier! Allih,nicht mit mit.Verarschen kannst du dich selbst!

    Du bist ein Pavian mit Sprachstoerung - weiter nichts. Dein niveauloses Herumgekeife, dein realitaets- und fachfremdes Geblubber und nicht zuletzt dein langsam nervender Intelligenzneid, kann weder dein Tourettesyndrom, noch deine Dummheit verbergen. Dass du Affenverschnitt nichtmal vor dem Alter Respekt hast, zeigt, was du fuer ein Versager eigentlich bist.

    Schieb dir also deine Luegen und dein erbaermlich schlechtes Deutsch (jeder Gastarbeiter spricht besser als du) dahin, wo die Sonne nicht hin scheint und lass deine Paranoia behandeln - von allen Neandertalern hier ziehst du Pseudotuerke dein Volk (die Roma) am heftigsten runter.
    Kuenftig hast du nebst Papodidi noch einen "Diskussions"(in deinem Fall "Keif")partner weniger (ich weiss garnicht wozu ich die entblockt hatte - du schreibst 99% nur inhaltlich gequirlte Scheisse).


    In diesem Sinne - Schlaf gut und block for good.

  2. #6462
    GLOBAL-NETWORK

    Beitrag

    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Du bist ein Pavian mit Sprachstoerung - weiter nichts. Dein niveauloses Herumgekeife, dein realitaets- und fachfremdes Geblubber und nicht zuletzt dein langsam nervender Intelligenzneid, kann weder dein Tourettesyndrom, noch deine Dummheit verbergen. Dass du Affenverschnitt nichtmal vor dem Alter Respekt hast, zeigt, was du fuer ein Versager eigentlich bist.

    Schieb dir also deine Luegen und dein erbaermlich schlechtes Deutsch (jeder Gastarbeiter spricht besser als du) dahin, wo die Sonne nicht hin scheint und lass deine Paranoia behandeln - von allen Neandertalern hier ziehst du Pseudotuerke dein Volk (die Roma) am heftigsten runter.
    Kuenftig hast du nebst Papodidi noch einen "Diskussions"(in deinem Fall "Keif")partner weniger (ich weiss garnicht wozu ich die entblockt hatte - du schreibst 99% nur inhaltlich gequirlte Scheisse).


    In diesem Sinne - Schlaf gut und block for good.
    Ganz Ruhig Kleiner Allih,wird schon wieder.Und du bist hier wohl der Forumsclown was? Werde Erwachsen Allih.Klar ist mein Deutsch schlecht,ich bin ja auch kein Deutscher du Volltrottel.Aber für Zecken deiner sorte reicht es.Trotzdem,zieh es dir rein,es befreit:

    Allih,verstehe mich nicht falsch aber ehrlich,was du denkst geht mir am Arsch vorbei,wahrscheinlich kennst du nicht einmal einen Kurden ausser die,die du dir im Fersehen ansiehst.Auf welchen Erfahrungen und Erkenntnissen,basieren deine Aussagen denn? Letzen Türkei Urlaub? Ard Zdf?

    Du bastelst dir da etwas zurecht und reimst dir etwas zusammen,unglaublich.Davon abgesehen,will ich folgendes klarstellen:

    Man merkt dir deine Unwissenheit auf jedenfall an,das schlimme ist aber,das du trotzdem noch den Klugscheisser markierst,und dinge von dir gibst,die nichts mit der Realität gemein haben.Aber du redest öfters Unsinn,sprich man erwartet nichts anderes von dir,bezüglich des Themas.Mir ratest du gefälligst gar nichts an mein Freundchen,es ist mein Land,es sind meine Brüder und Schwester,es ist mein Volk!Seien es Türken Kurden Lazen oder Tscherkessen usw,Du hast diesbezüglich garnichts zu melden,damit wir uns da richtig verstehen!
    Du Schwachkopf redest ,mit deiner Tollpatschigen Art und deinem Verhalten,dir die Probleme nur herbei!

    (Das grenzt schon an Wahnvorstellungen.)

    Das bedeutet NICHT,das sie existieren,deswegen bat ich deinen Freund doch bitte darum,er solle sich nicht zu Themen äussern,von denen er keine Ahnung hat,genau wie es bei dir der Fall ist.

    Die Türken sind ein Großes Volk,ich weiß nicht aus welchem Dorf du stammst,aber beachte meine Worte.

    Ich komme aus Celle mein junge,das ist eine Stadt,in der es mehr Kurden gibt,als Deutsche.Ich habe mehr Kurdische Freunde,als du Hässlicher Mensch mit Hässlichem Charakter Haare auf dem Kopf hast.Ich kenne mehr Zazas als du im Leben Freunde hattest.Und sie sind meine Freunde,Freunde,die solchen Kleinen Pissern wie dir,eine Osmanenschelle geben würden,würde man sie mit der Pkk in Verbindung bringen,Sie dienten sogar in der Türkischen Armee,und das Voller Stolz.Auch gibt es hier Kurden,die sich offen zur Pkk bekennen aber glaubs mir,die nimmt keiner Ernst,außer solche Schwachmaten wie du.Und glaubs mir,du warst noch niebso richtig in der Türkei noch hast du dich jemals für die Wahrheit interessiert.Also mein Unwissender Klugscheisserischer Freund,du hältst dich für Oberschlau,dann immer her mit den Argumenten.Ansonsten haltet euch doch bitte zurück mit eurem Gelabere und unterlasse es,die Meinungen eines DogGonzo oder die von Sonne und KRG,stellvertreten für die Aktuelle Situation zu misbrauchen.Um euch Deutschen zu beschreiben suche ich mir doch auch keine Beispiele aus der Rechten Szene,um sie zu Wort kommen zu lassen oder?

    Verstehst du überhaupt den Inhalt dieses Beitrages,die Message dahinter? Ich verstehe nicht,warum du so beliebt bei einigen Usern zu sein scheinst?Du bist meines erachtens nur ein Kleines Hetzendes Weib,tut mir leid Allih,Klaus oder Dimitri,oder wie du in deinem echten Leben heißen magst,aber die Sorte Mensch wie dich,kann ich nicht leiden,mein Pech ist es,das ich diese "Alles und jeden durchschauende Röntgen Brille" auf habe.

    Für dich ist ein Sunnitischer Muslim,automatisch ein Anhänger des IS,was Allih.

    Kommen wir doch zum Thema ISIS und somit zu deinen Unterstellungen an die Türkischen User, ich persönlich sehe hier niemanden,der sich ERNSTHAFT an den Greultaten der IS erfreut,deswegen ja Hetzerisches Weib,du bzw ihr zieht euch da sachen aus dem Arsch bzw nutzt die Beiträge eines Fakeaccounts (Balta)usw um das so ausehen zu lassen,als wäre es die Meinung,aller Türkischstämmigen User hier! Allih,nicht mit mir.Verarschen kannst du dich selbst!

    Fazit:Ein Kurdenproblem ist nicht Vorhanden,ein Pkk Problem dafür schon.Ach und Allih,ein kleiner Rat an dich,manchmal ist das Untertreiben die bessere Wahl,als das Maßlose Übertreiben.Ach und noch etwas,werde endlich Erwachsen und gewöhne dir das Lügen ab.Man beschuldigt andere nicht um sich selbst damit hervorzuheben.Ein beachtliches Niveau hast du dir da angeignet,bravo.Und dann noch von Straßenkötern und Bettlern mit Brot philosophieren,man was bist du nur für eine Ekeleregende Gestalt,im ernst.

    Das leid anderer zu nutzen,um Selbstinszenierung zu betreiben.Sei Aufrichtig,unterlasse es,Menschen mit Terroristen in Verbindung zu bringen,dafür kennst du sie zu wenig,bis gar nicht.

    Btw:Wieviele Flüchtlinge hat deine Regierung aufgenommen? Sind es 5 ? Oder 10?

    Herrschen noch weitere Unklarheiten? Dann bitte kurz bescheid sagen!


    Danke sehr,du Zecke,Ich wünsche dir auch ein Erholsames Wochenende.Schlaf gut kleines

    von allen Neandertalern hier ziehst du Pseudotuerke dein Volk (die Roma) am heftigsten runter.
    Btw: Allih Hanswurst ,Türkler ve Roman kadar yarak girsin ...... Götüne,ve girmiste zaten baksana.Der Grosse ist aufeinmal ganz klein.Hässlicher Vogel

    Vor zehn Minuten markierte er noch den Anti Rassisten,und jetzt outet er sich.Mein Volk,bzw "das der Türken "sind also die Roma" ha,du kleine ehrenlose Moralapostel du! Kesin Yunan amk Paranoyak yavşağı.

  3. #6463

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.305
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Du bist ein Pavian mit Sprachstoerung - weiter nichts. Dein niveauloses Herumgekeife, dein realitaets- und fachfremdes Geblubber und nicht zuletzt dein langsam nervender Intelligenzneid, kann weder dein Tourettesyndrom, noch deine Dummheit verbergen. Dass du Affenverschnitt nichtmal vor dem Alter Respekt hast, zeigt, was du fuer ein Versager eigentlich bist.

    Schieb dir also deine Luegen und dein erbaermlich schlechtes Deutsch (jeder Gastarbeiter spricht besser als du) dahin, wo die Sonne nicht hin scheint und lass deine Paranoia behandeln - von allen Neandertalern hier ziehst du Pseudotuerke dein Volk (die Roma) am heftigsten runter.
    Kuenftig hast du nebst Papodidi noch einen "Diskussions"(in deinem Fall "Keif")partner weniger (ich weiss garnicht wozu ich die entblockt hatte - du schreibst 99% nur inhaltlich gequirlte Scheisse).


    In diesem Sinne - Schlaf gut und block for good.

    Alih , hast du auch mal Argumente oder kannst du nur pöbeln ?


    Das ist unter aller Ssau das du User beleidigst und sie als Zigeuner darstellst. Für dein Verhalten müsstest du verwarnt werden.

    Ich bin mir sicher wenn du global auf der Strasse begegnet würdest wurdest du die Strassenseite wechseln vor lauter Angst.

    Hier im Internet kann jeder den harten machen.

    Sag ihm das mal ins Gesicht, nee soviel Eier hast du nicht

  4. #6464
    JazzMaTazz
    Iran zur Intervention in Syrien bereit - eurasianews

    Der syrische Bürgerkrieg hat das Potenzial, schnell zum regionalen Lauffeuer zu werden, wenn sich die Türkei oder ihr Gegenüber Iran dazu entscheiden sollten, mittels militärischer Operationen den Kriegsverlauf zu Gunsten der eigenen Interessen vor Ort zu beeinflussen. Nun kündigte das iranische Außenministerium an, Teheran sei „bereit, konkrete Maßnahmen einzuleiten“, wenn Damaskus darum bitte.

  5. #6465
    Avatar von Qasr-el-Yahud

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    11.018
    Verweigerter IS-MilitäreinsatzDie Türkei zögert - und das zu Recht

    Während der
    Kampf um die nordsyrische Stadt Kobane tobt, wird der Druck auf die Türkei immer größer. Das internationale Bündnis wünscht eine stärkere Beteiligung des Landes im Kampf gegen den IS. Erst letzte Woche stimmte das türkische Parlament deshalb einem Mandat für mögliche grenzübergreifende Kampfeinsätze zu. Seither dürfen auch andere Staaten im Einsatz gegen die Terrorgruppe türkische Militärbasen nutzen, was vor allem die USA tun.

    Doch die Türkei fordert Gegenleistungen. Viel getan hat sich bisher allerdings nicht. Eine von der Türkei gewünschte Pufferzone, die Sicherheit für die türkische Bevölkerung und Flüchtlinge in den Grenzregion bringen soll, sei "nichts, worüber im Moment nachgedacht" werde, ließ die Nato verlauten. Auch eine Flugverbotszone in der Region scheint in naher Zukunft nicht angedacht zu sein. Damit sind die Forderungen, welche die Türkei an eine Bodenoffensive knüpft, vom Tisch. Nun hat die Regierung von Präsident Erdogan zwar ein Mandat, handeln kann sie aber nicht. Denn es wird erwartet, dass das Land sich federführend in den Konflikt einbringt - und das bedingungslos. Aber kann ein solches Engagement wirklich von der Türkei verlangt werden?



    Türkei hat zweitgrößte Nato-Armee

    Richtig ist, dass die Türkei grundsätzlich Kapazitäten für einen umfassenden Bodeneinsatz hat. Sie verfügt nach den USA über die zweitgrößte Armee in der Nato. Richtig ist aber auch, dass das Land seit Jahren eine große Bereitschaft bei der Aufnahme von Flüchtlingen zeigt. Entlang der Grenze zu Syrien wurden ganze Zeltstädte errichtet, die inzwischen über 1,5 Millionen Flüchtlinge beherbergen. Für Unterkünfte, medizinische Versorgung und Bildung der Geflüchteten hat die türkische Regierung bis jetzt bereits über 3,5 Milliarden US-Dollar ausgegeben. "Die Türen stehen diesen Menschen offen", betonte Präsident Recep Tayyip Erdogan immer wieder und versicherte: "Niemand, der um sein Leben fürchten muss, wird zurückgeschickt." Dafür erntete er international Lob und Anerkennung.

    Grundsätzlich scheint es Erdogans Regierung aber keiner Seite Recht machen zu können. Gerade seit den Gezi-Protesten im letzten Jahr wird jeder Schritt genauestens verfolgt. Zu Recht: Innenpolitisch liegt in der Türkei vieles im Argen und das Land steht vor großen Herausforderungen. Außenpolitisch aber verhält sich das Land überwiegend verantwortungsvoll. Trotzdem gilt vor allem in Deutschland: Was Erdogan unternimmt, kann nur böse und falsch sein.




    Es geht nicht um den Türken-Kurden-Konflikt

    Zunächst kritisierte die internationale Gemeinschaft die militärische Zurückhaltung der Türkei. Als nach Freilassung von 40 türkischen Geiseln durch den IS dem türkischen Parlament ein Mandat zur Abstimmung vorgelegt wurde, ging das vielen nicht schnell genug. Dabei ist es in der Türkei verfassungsrechtlich unerlässlich, sich für grenzübergreifende Kampfeinsätze die Zustimmung des Parlamentes einzuholen. Und eine solche Abstimmung kann, wenn sie gewissenhaft und verantwortungsbewusst durchgeführt wird, nicht innerhalb weniger Tage vollzogen werden. Kaum war das Mandat dann aber gegeben, löste es erneut Empörung aus. Beobachter befürchten, der Kampf gegen den IS sei nur ein Vorwand, um einen erneuten
    Kampf gegen die kurdische Arbeiterpartei PKK voranzutreiben.


    Das Mandat sieht tatsächlich vor, "Angriffe von allen Terrororganisationen aus Syrien und dem Irak zu vergelten." Die PKK wird dabei sogar namentlich genannt. Allerdings wird die PKK auch international als terroristische Vereinigung eingestuft. Auch wenn sie momentan an der Seite der Peschmerga-Milizen gegen den IS kämpft, kann die Türkei historisch gesehen nicht darauf bauen, dass eine mit Waffen aus dem Westen gestärkte PKK sich zu einem späteren Zeitpunkt nicht doch auch gegen den Erzfeind Türkei wendet. Außerdem bezieht sich das Mandat lediglich auf die "Vergeltung" von terroristischen Angriffen.

    Alte Feindschaften und die Angst vor einer erneuten Eskalation sind wohl schwer abzulegen, die Türkei hat in den letzten Wochen aber keine konkreten Anhaltspunkte dafür gegeben, dass es ihr Ziel ist, gegen die kurdische Bevölkerung in Syrien vorzugehen. Vielmehr fanden hundertausende kurdische Flüchtlinge in der Türkei Zuflucht. Einzig ein möglicher Einsatz gegen die PKK heizt Spekulationen und Unterstellungen an.



    Verantwortung muss gemeinschaftlich wahrgenommen werden

    Insgesamt entsteht der Eindruck, die internationale Gemeinschaft hoffe, die Verantwortung für die Terrorismusbekämpfung in der Region abschieben zu können. Dafür fordert sie vollen Einsatz von der Türkei: alleinige Bodenoffensiven und eine alleinige Versorgung der Flüchtlingsströme, gegen die Europa sich mehr und mehr abschottet. So ist der Beitrag der Türkei im Vergleich mit dem europäischer Länder ungleich höher. Gerade Deutschland verhält sich stets zurückhaltend und verweigert eine militärische Einmischung.


    Der Türkei aber, in der die Mehrheit der Bevölkerung gegen einen Krieg ist, wird eine solche abwartende Haltung nicht zugestanden. Vielmehr wird diese als geplantes Kalkül ausgelegt, um die eigenen Interessen zu wahren. Dabei muss aber auch berücksichtigt werden, dass die Türkei durch ihre geographische Nähe bei einem militärischen Eingriff nicht nur Verluste in der Armee befürchten muss, sondern auch ein Übergreifen des Krieges in das eigene Land. Druck von außen, die Türkei in einen Krieg zu verwickeln, der nicht der ihre ist, scheint gerade für die europäischen Länder mehr als unpassend.
    Die Türkei ist aber trotz allem das einzige Land, das grundsätzlich zu einer Bodenoffensive in Syrien bereit ist. Im Gegenzug wünscht sie sich lediglich eine umfassende, gemeinsame Strategie des internationalen Bündnisses, denn niemand dürfe von der Türkei erwarten, einen solchen Vorstoß allein zu führen. Das ist nicht nur klug, sondern auch notwendig. Denn auch, wenn der IS-Terror zunächst weit weg von Europa scheint: Im Nahen Osten geht es auch um unsere Sicherheit. Und die kann die Welt nicht allein in die Hände der Türkei legen.

    http://www.n-tv.de/politik/Die-Tuerk...e13761536.html

    Soll noch einer die Moralapostel spielen...

  6. #6466

    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    1.219
    Radikale Islamisten bedrohen deutsche Politiker

    Politiker, die sich gegen Salafisten stellen, leben gefährlich: Sie erhalten handfeste Drohungen selbst nach humanitären Aktionen für Kurden. Die Sicherheitsbehörden nehmen die Bedrohung ernst.



    Von Stefan Laurin




    Foto: pa/dpa FDP-Politiker Tobias Huch wird bedroht, weil er eine Spendenaktion für die Kurden im Nordirak organisierte
    Tobias Huch wollte nicht weiter tatenlos zusehen, wie die Menschen im Nordirak leiden. Der Mainzer Unternehmer und stellvertretende Vorsitzende der Jungen Liberalen in Rheinland-Pfalz wurde aktiv. Anfang September organisierte Huch eine Spendenaktion für die Kurden direkt hinter der Front: Er sammelte Geld für 300.000 Flaschen Trinkwasser und reiste selbst nach Erbil, in die Hauptstadt des autonomen Kurdengebiets im Nordirak. Das Wasser lieferte er in einem Camp ab, in das Menschen vor dem Islamischen Staat flüchteten: "Es war erschreckend. Den Menschen dort fehlte es am Nötigsten."
    Eine humanitäre Aktion, die Huch ebenso Hass von deutschen Salafisten einbrachte wie seine Kritik an der Terrormiliz des Islamischen Staates. Immer wieder stellt sich der Liberale öffentlich gegen den islamistischen Terror, kritisiert die mangelnde Solidarität des Westens mit den verfolgten Kurden und fordert ein verstärktes militärisches Eingreifen gegen den Islamischen Staat. In E-Mails und in den sozialen Medien wird Huch bedroht: Man werde ihm die Kehle durchschneiden, er sei bald tot und solle den Sommer genießen – es sei sein letzter.
    Er weiß, woher seine Feinde kommen: "Regelmäßig kommen die Schreiben aus dem Umfeld von Pierre Vogel und der Gruppe Siegel der Propheten", sagt Huch. Auf der Internetseite der salafistischen Gruppe, die in zahlreichen Städten Ausgaben des Koran verteilt, gibt es eine eigene Rubrik zu Huch: Dort wird behauptet, er hätte seine Wurzeln in der rechtsradikalen Szene und würde gegen den Islam hetzen.

    Ich habe keine Angst, ich bin nur vorsichtiger geworden


    Tobias Huch
    Mainzer Unternehmer





    Anhänger werden aufgerufen, gegen Huch zu klagen. Für den Liberalen sind das Vorwürfe, die Fanatiker auf ihn hetzen sollen: "Vor meiner Zeit bei den Jungen Liberalen war ich kurz bei der Jungen Union. Und für mein Engagement gegen Salafisten erhalte ich viel Unterstützung von Muslimen."
    Auf der Facebook-Präsenz der Gruppe sind junge Männer mit dem nur leicht am Computer verwischten Logo des Islamischen Staates zu sehen – die ideologische Nähe der Gruppe zu den militanten Salafisten ist unübersehbar.
    Huch will sich nicht einschüchtern lassen: "Ich habe keine Angst, ich bin nur vorsichtiger geworden." Die Polizei, sagt Huch, fahre nun öfter Streife vor seiner Wohnung. Er habe sein Alltagsverhalten verändert und versuche, weniger berechenbar zu sein. Regelmäßige Besuche von Kneipen oder Restaurants gibt es nicht mehr.
    Huch ist nicht der einzige Politiker, der von Salafisten bedroht wird. Auch der hessische CDU-Landtagsabgeordnete Ismail Tipi ist in das Visier der Islamisten geraten. Tipi gilt als einer der härtesten Kritiker des Salafismus in Hessen. Und auch er zahlt dafür einen hohen Preis: "Ich werde fast täglich bedroht", sagt Tipi. "Bei den Todesdrohungen gegen mich sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Salafisten möchten mich gerne enthaupten, erschießen, steinigen, hinrichten und äußern noch viele weitere Todeswünsche, die ihnen zu mir einfallen."

    Ich rate jedem Politiker, der ernsthaft von Salafisten oder anderen Extremisten bedroht wird, dringend dazu, eine Anzeige zu erstatten


    Ismail Tipi
    CDU-Landtagsabgeordneter in Hessen





    Tipi bringt die Drohungen zur Anzeige. Mit Erfolg: Im Sommer wurde der salafistische Prediger Sabri ben Abda, der auch dazu aufruft, von Deutschland aus nach Syrien in den Kampf zu ziehen, wegen schwerer Beleidigung zu einer Geldstrafe verurteilt.
    Auch anderen Politikern rät er, sich zu wehren: "Ich rate jedem Politiker, der ernsthaft von Salafisten oder anderen Extremisten bedroht wird, dringend dazu, eine Anzeige zu erstatten. Ich vertraue unseren Sicherheitsbehörden und unserer Justiz und weiß, dass dort alles unternommen wird, um diesen Extremisten das Handwerk zu legen. Wir können Salafisten nur mit rechtsstaatlichen Mitteln bekämpfen und müssen uns auf diesen Wegen gegen sie zur Wehr setzen."
    Wolfgang Bosbach (CDU), der Vorsitzende des Innenausschusses des Bundestages, fordert von Drohungen betroffene Politiker auf, sich nicht einschüchtern zu lassen: "Auf keinen Fall einknicken und seine Haltung ändern, denn dann hätten die Extremisten genau das erreicht, was sie mit ihren Drohungen bezwecken wollen." FDP-Chef Christian Lindner schließt sich Bosbach an: "Es ist für Liberale nicht hinnehmbar, wenn religiöse Extremisten in Deutschland die Axt an zentrale Werte unseres Grundgesetzes anlegen wollen. Drohungen und Einschüchterungsversuchen werden wir nicht nachgeben, sondern sie erfordern eine entschlossene Reaktion unseres Rechtsstaats."
    Gewaltbereite Salafisten als größte Bedrohung

    Die Sicherheitsbehörden nehmen die Drohungen ernst. Nachdem 2013 ein Mordanschlag durch Salafisten auf den Vorsitzenden der rechtsradikalen Partei Pro NRW, Markus Beisicht, im letzten Augenblick durch ein Sondereinsatzkommando der Polizei verhindert wurde, wissen sie, dass Salafisten auch in Deutschland bereit sind, Drohungen Taten folgen zu lassen. Pro NRW hatte während des Landtagswahlkampfs Mohammed-Karikaturen gezeigt.
    Gewaltbereite Salafisten gelten den Sicherheitsbehörden als zurzeit größte Bedrohung. Vor allem die Rückkehrer aus Syrien und dem Nordirak bereiten Polizei und Verfassungsschutz Sorgen: Sie wurden an Waffen ausgebildet und sind durch die Teilnahme an den Kämpfen des Islamischen Staates radikalisiert.
    Huch wird sich, wie auch Tipi, nicht einschüchtern lassen. Drohgebärden ist er gewöhnt. Als er im Sommer während des Gaza-Krieges eine proisraelische Demonstration in Mainz mitorganisierte, deponierten Unbekannte einen echten menschlichen Totenschädel im örtlichen Lager der FDP.

  7. #6467

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zum Post von 11:32h:

    Seit Jahren schreibe ich stets das gleiche: "man wärmt keine Natter an seiner Brust auf, die einen später mit Sicherheit beißen wird"



    Man wurde seitens der Forenleitung laufend der Hetze bezichtigt.

    Was nun, werte Forenleitung, nehmt ihr den auferlegten Maulkorb auf eure Kappe, und gesteht ihr ein, dazu mit beigetragen zu haben, dass ordentlich zu führende Diskussionen über derartig gewichtige Themata nicht geführt werden konnten? Der Spaß ist verzogen, die Realität hat inzwischen jeden ereilt, die Augen davor zu verschließen wird keinen Sinn mehr machen. Und es wird noch dicker kommen, wenn die Wirtschaft etwas zu kränkeln beginnt.

    Oder kribbelt es irgendwo weiterhin nach Geltungsdrang?

  8. #6468

    Registriert seit
    16.03.2013
    Beiträge
    2.654

  9. #6469

    Registriert seit
    16.03.2013
    Beiträge
    2.654
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Langsam, gib die schuld erstmal euch, weder ich noch die Türken sind für eure Unfähigkeit Verantwortlich.
    Unfähigkeit ? Sorry das wir nicht wie der is mordend durch das Land ziehen und jeden abschlachten der anders denkt um unsere Machtposition zu stärken

  10. #6470

    Registriert seit
    15.07.2014
    Beiträge
    612
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Islamophob, ich??? Ja, wenn irgendwelche Fanatiker mir ihre Auffassung von Leben aufzwingen wollen, dann werde ich xyz-phob, egal ob es um Muslime, Christen oder Juden geht - ich bin da äußerst allergisch!!! Habe mich übrigens für die Entsperrung von Alba eingesetzt, obwohl er manchmal recht nervig war, aber man konnte mit ihm diskutieren...

    Zu der Frage des Mangels an Demokratie: Wäre es jetzt nicht langsam an der Zeit für Muslime, darüber nach zu denken, dass die orthodoxe (wortwörtliche) Auslegung des Korans nicht kompatibel zu demokratischen Systemen ist, und was man(n) evtl ändern könnte???
    Ironie des Schicksals: Die islamische Orthodoxie trifft sich da deckungsgleich mit den ultra-orthodoxen Juden, die auch alles, was vor über 2000 Jahren nieder geschrieben wurde, für die absolute, unwandelbare Wahrheit halten, und deshalb die Palästinenser für immer vertreiben wollen...

    Scharia = Gerechtigkeit!?!? Bringe mir bitte dafür eine schlüssige Definition von islamischen Rechtsgelehrten, die für alle Muslime gültig ist, und ich werde nie wieder etwas dazu schreiben/sagen...

    PS: Letztlich geht es mir hier in diesem Thread nur um die Verteidigung des Rechts auf Leben von verschiedenen Ethnien/Religionen gegen die Barbaren der IS, und das sollte eigentlich genügen...und die "Menschen" hier vereinen...
    Enttäuscht sowas zu lesen. (Von dir)
    Jeder weiß, dass Monte hier nur so tut, als wäre er ein Moslem und du fällst auch noch drauf rein und tust ihm ein gefallen, indem du darauf antwortest.
    Wirklich Papodidi ich mag dich eigentlich, aber dies geht definitiv zu weit.

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread 11. September 2001
    Von Makedon im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 255
    Letzter Beitrag: 04.10.2016, 02:58
  2. Sammelthread Jagd auf Karadzic & Mladic
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 06.05.2016, 00:51
  3. Sammelthread Tschetschenien-Konflikt
    Von Memedo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 18:35
  4. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05
  5. Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 22:12