BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 782 von 1119 ErsteErste ... 282682732772778779780781782783784785786792832882 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.811 bis 7.820 von 11184

ISIS [Sammelthread]

Erstellt von abdul maz, 24.06.2014, 13:13 Uhr · 11.183 Antworten · 486.835 Aufrufe

  1. #7811
    Avatar von Lynes

    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.536
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Ich wäre noch stolzer hätte man den Balkan komplett Zwangsislamisieren, schade.
    Sag mal, hängst du in letzter Zeit viel mit Arabern herum? Du scheinst irgendwie die deutsche Sprache zu verlernen.

  2. #7812
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    51.992
    Zitat Zitat von Augustinus von Hippo Beitrag anzeigen
    Sag mal, hängst du in letzter Zeit viel mit Arabern herum? Du scheinst irgendwie die deutsche Sprache zu verlernen.
    So klingt das viel schlimmer als, "ich wäre sehr froh darüber wen man den ganzen Balkan komplett zwangsislamisiert hätte, ohne Ausnahmen".^^

  3. #7813
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.488
    Kampf gegen den IS
    Iranischer Schattengeneral tritt ins Licht

    Jürg Bischoff, Beirut 13.11.2014, 10:22 Uhr


    General Kassem Soleimani war früher medienscheu. Seit er im Irak Krieg gegen den Islamischen Staat führt, ist er zum Helden der Medien geworden.



    Gen. Qassem Suleimani (Mitte) im Irak

    ...
    Trotz seiner Diskretion war Soleimani als Chef des iranischen Spezialeinheit für Auslandeinsätze keine unbekannte Figur. Sein Job machte ihn zum Gegner der Amerikaner, deren Interventionen in Afghanistan und im Irak vom Regime in Teheran als Bedrohung gesehen wurden. Andererseits hatte Soleimani die gleichen Feinde wie die USA – die Taliban in Afghanistan, sunnitische Extremisten und Anhänger Saddams im Irak. Damit wurde er zum Gesprächspartner der Amerikaner, mit denen er – meist indirekt – Botschaften austauschte, in denen die zwei Seiten ihre Interessensphären absteckten.
    ...
    Zu Soleimanis Erfolgen ist in diesem Jahr allerdings ein Makel gekommen: Wie seine westlichen Kollegen scheint auch er den rasanten Vormarsch des Islamischen Staats im Irak in diesem Sommer nicht vorausgesehen zu haben.Anfang August standen die IS-Kämpfer 30 Kilometer von der iranischen Westgrenze entfernt. Im Unterschied zum Westen war Iran allerdings imstande, den von den Jihadisten bedrohten Kurden im Norden und der Regierung in Bagdad schnell und ohne Wenn und Aber Beistand und Waffen zu liefern.

    Retter vor den Jihadisten


    Die ersten Bilder Soleimanis aus dem Irak lieferten dafür den Beleg. Sie stammten angeblich aus Amerli, aus dem Kurden und schiitische Milizionäre Ende August den IS vertrieben hatten. Im Oktober priesen iranische Medien dann den Sieg der Iraker über den IS in Jurf al-Sakhar westlich von Bagdad, der ohne Unterstützung der Amerikaner aus der Luft errungen worden sei. Bilder von Soleimani mit dem Chef der schiitischen Badr-Miliz, Hadi al-Amiri, illustrierten, dass auch hinter diesem Sieg der Kuds-Kommandant stand.
    ...
    Kampf gegen den IS: Iranischer Schattengeneral tritt ins Licht - International Nachrichten - NZZ.ch

  4. #7814
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.714
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Diese Erfolge wie so oft nur die Sicherung kurdischer Gebiete. Wobei nicht mal dies wirklich gewährleistet wird. Angriffe gibt es dennoch von genug. So wird man nichts erreichen. Das geht hin und her.
    Die Stadt steht und der Winter steht vor der Tür. Kobani hat sich für die IS zu einer verlustreichen Schlacht entwickelt.Wären die Kurden dort noch besser bewaffnet, hätte es vermutlich nicht so lange gedauert.
    Es ist der YPG zu danken, aber vorallem der HPG deren kommandeure voll im Saft stehen. Nur solche Leader sind im Stande, diese Art von erbittertem Widerstand zu leisten.
    Ein einfache Bürgermiliz hätte niemals so diszipliniert Paroli geboten.

    - - - Aktualisiert - - -

    Die PKK stresst uns, die YPG stresst und die Peschmerga tötet heimlich Turkmenen und Araber und gilt in der westlichen Welt als Befreier allen übels obwohl sie ebenso nur ihre Interessen vertreten. Weder interessieren sie sich für die Yeziden noch für Flüchtlinge.
    Das ist eine unverschämtheit,die du von dir gibst. Shingal sollte dir ein Begriff sein. Ansonsten führe Beweise auf, die diesen heimlichen Morde zum Thema haben.
    Die Türkei spielt ein doppeltes Spiel und du verbreitest diese beschissene Propaganda. Nur geht es hier nicht mehr um die PKK in den Bergen Ost-anatoliens, sondern um die YPG in Syrien. Da ist es nicht so einfach türkische Lügenmärchen zu verbreiten, wie es früher der Fall war und von ausländischen Medien ungeschönt übernommen wurde.

  5. #7815
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.256


    Ejder 4x4

  6. #7816
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.714
    Diese Nachricht wird nicht angezeigt, da sich Balta auf deiner Ignorier-Liste befindet.

    Beitrag anzeigen

  7. #7817
    Amarok
    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Die Stadt steht und der Winter steht vor der Tür. Kobani hat sich für die IS zu einer verlustreichen Schlacht entwickelt.Wären die Kurden dort noch besser bewaffnet, hätte es vermutlich nicht so lange gedauert.
    Es ist der YPG zu danken, aber vorallem der HPG deren kommandeure voll im Saft stehen. Nur solche Leader sind im Stande, diese Art von erbittertem Widerstand zu leisten.
    Ein einfache Bürgermiliz hätte niemals so diszipliniert Paroli geboten.

    - - - Aktualisiert - - -



    Das ist eine unverschämtheit,die du von dir gibst. Shingal sollte dir ein Begriff sein. Ansonsten führe Beweise auf, die diesen heimlichen Morde zum Thema haben.
    Die Türkei spielt ein doppeltes Spiel und du verbreitest diese beschissene Propaganda. Nur geht es hier nicht mehr um die PKK in den Bergen Ost-anatoliens, sondern um die YPG in Syrien. Da ist es nicht so einfach türkische Lügenmärchen zu verbreiten, wie es früher der Fall war und von ausländischen Medien ungeschönt übernommen wurde.
    Es tut mir leid, dass mir die symphatie für diese Organisationen fehlt aufgrund des todes meines Cousens. Für mich sind PKK, YPG, ISIS alles der selbe Dreck und wäre ich nur ein Millitäroffizier oder Minister würde ich alles in bewegung setzten um diese auszurotten auch innerhalb der Türkei. Damit meine ich nicht kleine Truppenverbände zu schicken wie in den letzten Jahren sondern meine Armee endlich mal auch einzusetzen und nicht junge auszubildende in die Türkischen Berge zu verfrachten.


    Der einzige der ein doppeltes Spiel, spielt bist hier du. Shingal ist mir sowas von egal und das kannst du mir glauben. Ich verbreite hier keine Propaganda sondern sage dir was sache ist. Ob du das für dich vereinbaren kannst oder nicht ist dir überlassen. Die ausländischen allen voran die Deutsche Medienlandschaft ist auf der Seite der Kurden bzw. obwohl dies nicht schlimm wäre. Nein, mann geht gleich eine Schippe weiter und ist auf der Seite der extremisten.

    Es geht hier weiterhin um die PKK, YPG und die Peschmerga die sich nicht mal im Ansatz verdient haben sich retter von irgendwas zu nennen. Denn sie tun verhältnissmäßig das gleiche was auch die ISIS im Irak und Syrien treibt.

    Kobane wie bereits gesagt ist strategisch einer der uninteressantesten Punkte. Als Millitärführer oder General würde ich diesen Punkt unter Artillerie beschuss stellen und alles ausreuchern lassen. Dafür verschwende ich keine Truppen für eine Stadt die, die Bezeichnung(Stadt) nicht verdient hat. Ich verdanke niemanden etwas. Diese von mir aufgezählten Organisationen decken nur ihre Interessen gesponsert von den Amis, der EU und letzten endes hat sich unsere Regierung auch noch dazu verleiten lassen.

    Wer sagt die Angriffe hätten sich alle nur auf Kobane konzentriert der lebt in einer Traumwelt und dort kann man ihn auch gern lassen.

  8. #7818
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668
    Kadyrow: Ein IS-Führer in Tschetschenien getötet
    Weiterlesen:


    STIMME RUSSLANDS Tarchan Batiraschwili, ein Kommandeur der Terrorgruppe „Islamischer Staat“, der Russland gedroht hat, ist tot. Dies schrieb Tschetschenien-Chef Ramsan Kadyrow in seinem Instagram.


    „Der Feind des Islam, Tarchan Batiraschwili, der sich Omar al-Shishani nannte, ist tot. So wird es jedem ergehen, dem es einfallen sollte, Russland und dem tschetschenischen Volk zu drohen“, schreibt Kadyrow.
    Anfang Oktober wurde mitgeteilt, dass Al-Shishani mit einer Invasion in Russland gedroht hatte. Der IS-Feldkommandeur versprach, Tausende Islamisten mitzubringen, um sich an „Moskau zu rächen“.
    Weiterlesen: Kadyrow: Ein IS-Führer in Tschetschenien getötet - Nachrichten - Gesellschaft - Stimme Russlands


    Kadyrow: Ein IS-Führer in Tschetschenien getötet - Nachrichten - Gesellschaft - Stimme Russlands
    Von der Quelle halte ich nicht viel aber der wie soll dieser Terrorist in Tschetschenien gestorben sein, wenn er in Syrien kämpfte. Jemand hat glaub von dem Typ Bilder gepostet. Er kommt mir irgendwie bekannt vor.




  9. #7819
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.714
    Es tut mir leid, dass mir die symphatie für diese Organisationen fehlt aufgrund des todes meines Cousens. Für mich sind PKK, YPG, ISIS alles der selbe Dreck und wäre ich nur ein Millitäroffizier oder Minister würde ich alles in bewegung setzten um diese auszurotten auch innerhalb der Türkei.
    Wenn dem so ist, wieso sollen dann die Kurden und ganz speziell die Dersimer(aber auch Armenier-Griechen-Assyrer) vergessen, was die Türkei uns angetan hat?
    Du willst frieden? Dann musst du beide Seiten sehen. Das Ableben deines Cousin ist kein Pappenstiel. Aber von unseren Leuten starben soviel aufgrund des Terrors türkischer Paramilitärs die in die Region einfielen und Helfer sowie Unschuldige abschlachteten. Der geheimdienst der regelmäßig unschuldige Dörfler terrorisierte und anschließend räumen liess. Tausende Kurden die einfach verschwanden und nie wieder auftauchten.
    Krieg fordert Opfer auf allen Ebenen.

    Shingal ist mir sowas von egal und das kannst du mir glauben.
    Achso, ein drohender Genozid an unschuldigen ist dir egal.
    Na dann, Amarok, ist ja jede Diskussion mi dir überflüssig, da es dir anscheinend an der nötigen Emphatie fehlt.
    Daher gehe ich auf den Rest deines Beitrags nicht mehr ein.

  10. #7820
    Avatar von Qasr-el-Yahud

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    10.958
    Diesen Monat schon für Strom gezahlt? Ruf mal an...

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread 11. September 2001
    Von Makedon im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 255
    Letzter Beitrag: 04.10.2016, 02:58
  2. Sammelthread Jagd auf Karadzic & Mladic
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 06.05.2016, 00:51
  3. Sammelthread Tschetschenien-Konflikt
    Von Memedo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 18:35
  4. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05
  5. Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 22:12