BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 797 von 1119 ErsteErste ... 297697747787793794795796797798799800801807847897 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.961 bis 7.970 von 11184

ISIS [Sammelthread]

Erstellt von abdul maz, 24.06.2014, 13:13 Uhr · 11.183 Antworten · 485.726 Aufrufe

  1. #7961
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.998
    Zitat Zitat von Cebrail Beitrag anzeigen
    Saudis und Israelis stehen sich näher als du es dir vorstellen vermargst. Ihre Aufgabe ist es lediglich Unruhe zu stiften das Land auf Jahre zu schwächen und nach Möglichkeit zu splitten. Reicht das?
    Ja es reicht, irgendwelches Geschwurbel hat dieser Thread mehr als genug.

  2. #7962

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Ultra-Tifosi Beitrag anzeigen
    Registriert seit 14.11.2011
    Beiträge 3


    nach deiner Ameldung 2011 schreibst du hier 3 Jahre gar nichts, nur um heute mit irgendwelchen Verschwörungstheorien aufzutauchen....
    Voll komisch, das ist glaub ich der vierte, der sowas macht in den letzten ca. 2 - 3 Wochen

  3. #7963
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Ja es reicht, irgendwelches Geschwurbel hat dieser Thread mehr als genug.
    Unrecht hat er nicht, dazu mehr heute abend. Welches Land würde den Krieg der Israelis und vielleicht der USA gegen den Iran finanzieren? Die Saudis, außerdem gaben die Saudis angeblich das oK für den Palästina Krieg.

    Im Syrien Konflikt haben sie auch dir gleichen Interessen und ziehen an einem Strang.

  4. #7964
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.998
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Unrecht hat er nicht, dazu mehr heute abend. Welches Land würde den Krieg der Israelis und vielleicht der USA gegen den Iran finanzieren? Die Saudis, außerdem gaben die Saudis angeblich das oK für den Palästina Krieg.

    Im Syrien Konflikt haben sie auch dir gleichen Interessen und ziehen an einem Strang.
    Na da bin ich gespannt, hauptsache kein allgemeines Interessengeschwurbel denn Interessen gibt es da viele und manche überschneiden sich auch, gewollt oder ungewollt. Über mehrere Ecken kann man sogar IS als "proisraelisch" bezeichnen, was hier schon getan wurde. Und gehe auf Cebrails ganzen Beitrag ein.

  5. #7965
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Na da bin ich gespannt, hauptsache kein allgemeines Interessengeschwurbel denn Interessen gibt es da viele und manche überschneiden sich auch, gewollt oder ungewollt. Über mehrere Ecken kann man sogar IS als "proisraelisch" bezeichnen, was hier schon getan wurde. Und gehe auf Cebrails ganzen Beitrag ein.
    Wird gemacht. Du zielst auf das "Unruhe stiften" ab aber alleine die Unterstützung der Terroristen in Syrien reicht schon aus.

  6. #7966
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.443
    IS-Angriffe im Irak abgewehrt

    Kampf um Mossul-Staudamm


    Im Norden des Irak haben kurdische Peschmerga Angriffe von Kämpfern des "Islamischen Staates" abgewehrt. Ziel der Dschihadisten war der strategisch wichtige Mossul-Staudamm. Die größte Talsperre des Landes hat große strategische Bedeutung, da sie die Trinkwasserversorgung und Stromerzeugung des Landes sicherstellt.
    Unterstützung erhielten die Peschmerga aus der Luft: Kampfjets der USA und ihrer Verbündeten bombardierten die vorrückenden IS-Truppen. Anfang August hatten IS-Kämpfer den Damm schon einmal unter ihre Kontrolle gebracht. Etwa zwei Wochen später eroberten ihn die Peschmerga zurück.
    ...

    Mehr Tote bei Angriff der syrischen Luftwaffe

    Einen Tag nach den Angriffen der syrischen Luftwaffe auf das Hauptquartier des "Islamischen Staates" in der Stadt Rakka gibt es neue Angaben über die Zahl der Opfer. Die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London erklärte, bei den Angriffen seien 95 Menschen getötet worden. Mehr als die Hälfte seien Zivilisten gewesen. Zuvor hatte die Organisation von 63 Toten berichtet. Der Nachrichtenkanal Al-Arabija berichtete sogar von 170 Toten. Eine unabhängige Bestätigung für diese Zahlen gibt es nicht.
    Die Angriffe hätten auch einen Markt in der Nähe des Stadtmuseums und ein Industriegebiet getroffen, hieß es weiter. Der Leiter der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdel Rahman, erklärte, nach der ersten Attacke auf das Industriegebiet von Rakka seien Menschen herbeigeeilt, um den Opfern zu helfen. In diesem Moment sei ein zweiter Angriff erfolgt. Die Menschenrechtler warfen dem Regime in Damaskus ein "Massaker" vor.

    IS-Angriffe im Irak abgewehrt: Kampf um Mossul-Staudamm | tagesschau.de



  7. #7967
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Na da bin ich gespannt, hauptsache kein allgemeines Interessengeschwurbel denn Interessen gibt es da viele und manche überschneiden sich auch, gewollt oder ungewollt. Über mehrere Ecken kann man sogar IS als "proisraelisch" bezeichnen, was hier schon getan wurde. Und gehe auf Cebrails ganzen Beitrag ein.
    Bevor ich jetzt irgendeinen Mist schreibe auf was genau bist du " gespannt "? Ich weiß nicht was für dich allgemeines Interessengeschwurbel? Das die beiden Staaten den Fall Irans wollen und das sie beide Terrorgruppen ( habe ich ja erst gepostet ) die IS nahe stehen finanziert haben? Das beide Staaten an der Destabilisierung von Palästina und Syrien mitschuldig sind?

    Interessanter Artikel aber eventuell etwas zu lang für dich

    Gaza

    Israel, Ägypten und Saudi-Arabien gemeinsam gegen die Hamas



    HINTERGRUND Im Nahen Osten ändern sich die politischen Konstellationen nahezu täglich. Welcher Staat mit einem anderen ein Bündnis schmiedet und welche radikale Gruppe von wem unterstützt wird, ist selbst für Experten schwer zu entschlüsseln. In den letzten Monaten ist eine Annäherung zwischen dem Iran und der USA zu beobachten. Die Türkei hat in der Region an Einfluss verloren und die Kurden erhoffen sich mit der Unterstützung der USA einen eigenen Staat gründen zu können.
    Der langjährige außenpolitische Korrespondent der ZEIT, Michael Thumann, beschreibt in seinem aktuellen Beitrag ein neues Bündnis, das auf den ersten Blick als unwahrscheinlich erscheint. Nach Einschätzung Thumanns arbeiten die Regierungen Israels, Saudi-Arabiens und Ägyptens eng zusammen. Was sie eint sind die gemeinsamen Gegner in der Region: Der Iran, die Muslimbrüder und die Terrororganisation „Islamischer Staats im Irak und in Syrien“ (ISIS, mittlerweile nur noch IS), die jüngst die nahöstliche Arena betreten hat.


    „Die Hamas hat eine Allianz gegen sich: Israel, Ägypten und Saudi-Arabien"

    Thumann schreibt in Bezug auf den aktuellen Konflikt in Gaza: „Hamas ist nicht nur Lieblingsfeind der israelischen Regierung, sondern auch Gegner der ägyptischen und saudischen Herrscher." Mit Verweis auf die harsche Vorgehensweise der ägyptischen Regierung gegen die Muslimbrüder und der strengen Sicherheitspolitik des saudischen Königshauses gegenüber radikalen Gruppen im eigenen Land schlussfolgert er: „Der politische Islam und die Hamas haben eine formidable Allianz gegen sich: Israel, Ägypten und Saudi-Arabien."
    Der Autor des Buches „Der Islam-Irrtum. Europas Angst vor der muslimischen Welt" berichtet außerdem von einer nachrichtendienstlichen Kooperation Israels mit dem saudischen Königshaus und nennt dabei als Zentralfigur Turki al-Faisal (Bild), der von 1977 bis 2001 Chef des saudischen Auslandsgeheimdienstes war und momentan die königliche Stiftung „King Faisal Centre for Research and Islamic Studies" leitet: „Obwohl Riad und Jerusalem keine offiziellen Beziehungen haben, treffen sich Saudis und Israelis laufend. Ihre Annäherung kehrt die alten nahöstlichen Gewissheiten um. Im Mai besprachen sich die Ex-Geheimdienstchefs beider Länder ausgiebig in Brüssel. (Der saudische Geheimdienstchef) Turki al-Faisal steht im Mittelpunkt dieser saudischen Volte. In München lobte der Ex-Geheimdienstchef jüngst die israelische Justizministerin Tzipi Livni. Israelische und saudische Diplomaten treffen sich in Marokko und Indien, in Wien und Genf. Kein Kaffeehaus, das zu eng für sie wäre."
    Israel, Ägypten und Saudi-Arabien gemeinsam gegen die Hamas - DTJ ONLINE

    Das nächste Land das demokratisiert wird, ist glaube ich Katar. Saudi Arabien wird ganz laut eine demokratische Regierung in Doha fordern

    Die Schwäche der arabischen Staaten und die Isolierung Katars böten Israel aktuell die Gelegenheit, einen umfassenden Friedensvertrag mit der arabischen Welt zu schließen.

    Frieden mit Saudi-Arabien? - israelnetz.com

  8. #7968
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.921




  9. #7969
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.998
    Offenbar gibt es eine erste statistische Analyse der Daten über IS-Dschihadisten aus Deutschland

    Sie enthält keine großen Überraschungen, sondern einen ernüchternden Schluss: Die Biographien der Dschihadisten seien so vielfältig, dass auch hier gelte, was ganz allgemein bei der Beschäftigung mit islamistischer Radikalisierung festzustellen sei: „Es gibt kein typisches Profil.“
    ....
    Aber 82 Personen (21 Prozent) waren vor ihrer Ausreise arbeitslos, und nur von 46 Personen (12 Prozent) ist bekannt, dass sie einem Beruf nachgegangen sind. „Die bekannten beruflichen Tätigkeiten sind ganz überwiegend dem gering-qualifizierten Sektor und damit dem Niedriglohnbereich zuzuordnen“, heißt es in der Studie.
    Hinzu kommt eine bemerkenswerte Neigung zur Straffälligkeit: 249 Ausgereiste haben Straftaten begangen, darunter am häufigsten Gewaltdelikte, gefolgt von Eigentums- und Drogendelikten. Nach der Radikalisierung ändert sich die Art der Kriminalität deutlich: Dann dominiert die sogenannte „politisch motivierte Kriminalität“ vor Gewalt- und Eigentumsdelikten. Es scheint, als ob der Dschihad zu einem erheblichen Teil Leute anzieht, die keinen legalen Platz in der deutschen Gesellschaft finden.

    Erstaunlich finde ich, dass von dem bisher bekannten 378 Personen ca. 40 Frauen sind

  10. #7970

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread 11. September 2001
    Von Makedon im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 255
    Letzter Beitrag: 04.10.2016, 02:58
  2. Sammelthread Jagd auf Karadzic & Mladic
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 06.05.2016, 00:51
  3. Sammelthread Tschetschenien-Konflikt
    Von Memedo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 18:35
  4. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05
  5. Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 22:12