BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 922 von 1119 ErsteErste ... 4228228729129189199209219229239249259269329721022 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9.211 bis 9.220 von 11184

ISIS [Sammelthread]

Erstellt von abdul maz, 24.06.2014, 13:13 Uhr · 11.183 Antworten · 485.203 Aufrufe

  1. #9211
    Amarok
    Zitat Zitat von _KRG_ Beitrag anzeigen
    Mit Unterwandern meine ich nicht die Geburtenrate, sondern die Arabisierungspolitik von Sadamm Hussein.

    Du bist übrigens ein kleiner rassistenbängel, denn die Geburtenrate wird durch Armut und Wohlstand gesteuert und ist nicht ethnisch bestimmend.
    Das stimmt nicht. Selbst sehr wohlhabende Arabische oder Kurdische Familien haben im Gegensatz zu Türkischen meist mehr als 3 Kinder. Im Durchschnitt haben Türken ob arm oder reich 2-4 Kinder im Durchschnitt. Araber und Kurden haben jedoch weit aus mehr, was daran liegt das gerade mehr Kinder für mehr Wohlstand in der Familie bedeutet. Das gilt auch für die Polygamie. Die ist vor allem im Süd-Osten der Türkei fortgeschritten und auch nur dort wirklich gebräuchlich. Ratet mal welche ethnischen Gruppen die Polygamie bevorzugen?

    Das hat nichts mit Rassismus zutun. Isn Fakt.

  2. #9212
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.483
    Zitat Zitat von _KRG_ Beitrag anzeigen
    Die Nördlichen Gebiete werden defenitiv unter Kurdischer Flagge stehn, aber bei Mosul-stadt bin ich mir nicht mal so sicher, ob die KRG sich das antun möchte. Man muss wissen, dass diese Stadt regelrecht von Sunnitischen Araber unterwandert wurde. Gesellschaftlich und Wirtschaftlich purer Chaos und nachdem die IS dort gewühtet hat, wird sie einige sympathisanten hinterlassen.
    Mossul war eine multiethnische Stadt wo Kurden, Araber, Assyrer (Christen) und Jessiden lebten.

    Aber als die Armee des Satan (IS) die Stadt erobert hatte, blieb vielen Kurden, Christen und Jessiden nur die Wahl zwischen Flucht und Ermordung.

    Die Peschmerga sollte zusammen mit der irakischen Armee die Stadt zurückerobern damit die Menschen, welchen nur die Flucht blieb zurück in Ihre Stadt können

  3. #9213
    Avatar von christian steifen

    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    1.518
    Ich würde es toll finden wenn du nach syrien gehen würdest um für deine brüder zu kämpfen

  4. #9214
    GLOBAL-NETWORK

    Beitrag

    Mit Unterwandern meine ich nicht die Geburtenrate, sondern die Arabisierungspolitik von Sadamm Hussein.
    Schön,der eine Unterwandert so,der andere so.Und nun?

    Du bist übrigens ein kleiner rassistenbängel, denn die Geburtenrate wird durch Armut und Wohlstand gesteuert und ist nicht ethnisch veranlagt.
    Immer mit der Ruhe kleiner.Beleidigen kann ich mindestens genauso gut wie du.Wollen wir jedoch eine Diskussion führen,so muss diese Sachlich und auf der Basis von gegenseitigen Respekt geführt werden.Das war das letzte mal das ich mich so von dir betiteln lassen habe.Ich tue mich sowieso schon schwer genug überhaupt mit Terroristenpflaumen zu Diskutieren von daher nicht frech werden.Wenn fragen offen sind,Nachfragen.

    Die Geburtenrate von der ich schrieb,hängt nicht mit der Armut zusammen.Es hängt allein mit der Dummheit dieser bennanten Menschen zusammen.Selbstverständlich liegt hier ein Kulturelles Problem vor.Als Ethnisches Problem würde ich es nicht bezeichnen.Es zeigt halt einfach nur,wie weit dein Blut mit der Idee und Philosophie des Kurdischen Nationalismus getränkt ist.

    Du unterteilst die Menschen nicht nur in Ethnien,ebenso scheinst du sie in Religiöser Hinsicht zu unterteilen.
    Beim Betrachten deiner Texte liest man heraus das du dich der Schia zugehörig fühlst.

    Doch anderes Thema,also.Lange rede kurzer Sinn:


    Ich formuliere es mal so damit es alle Verstehen:

    Ein kluger Mann setzt nicht 5 Kinder auf die Welt,ohne das er die Sicherheit hat diese auch Ernähren zu können.Doch ist die Ernährung nicht das eigentliche Problem,nein.Das eigentliche Problem ist das die Eltern dieser "Kurdistankinder" nicht einmal ihre Erziehung sichergestellt bekommen,wie denn auch,wenn es ihnen selbst an Bildung fehlt.Während andere Kinder aus Armen aber dafur wenigstens Stolzen und einigermaßen Gebildeten Familien zur Schule gehen oder mit ihren Freunden,unabhängig Religion oder Abstammung,zusammen Spaß haben und nach der Schule im Sandkasten spielen kriegen die Eltern deines Volkes nichteinmal ihre Kinder unter Kontrolle.Im Gegenteil,wahrscheinlich drückt der Papa ihnen sogar noch ein Apo Poster in die Hand.

    Du meinst du könntest hier mit deiner Selbstverliebten und Heuchlerischen Art ein zwei Sprüche klopfen und somit den Intelligenten markieren? Glaubst du etwa deine Dämlichen Argumentationsversuche und die Lügen die du den Lesern hier auftischst würden mich Beindrucken?

    Der Kurdische Nationalismus ist ein fester Bestandteil bei vielen "Nicht Religiösen" Kurden.Mörder werden als Lichtgestalten inszeniert.Gleiches Spiel wie zb bei der Hamas,durch und durch zurückgebliebene Menschen werden zum Instrument der Politik.Doch wem erzähle ich das ganze eigentlich,was mache ich mir die Mühe? Schau mal kleiner,ersteinmal müsst ihr bei euch selbst,am besten in euch selbst Aufräumen und die Vergangenheit bei seite legen und die jeweiligen Gesetze des Staates in dem ihr lebt respektieren.

    Daran führt kein Weg vorbei.Davon abgesehen nanntest du mich einen Rasissten.Im Gegenteil,ich mache mir nichts aus Rassen oder Nationalitäten.Ich schaue auf den Menschen und seine Taten.Ich habe wahrscheinlich mehr Kurdische Freunde als du Zähne hast.Nur,warum unterscheiden wir zwischen Ehrenswerten Menschen wie es zb Selahedine Eyubi war,und auf anderer seite Unruhestiftern und Plagen in der form von "Öcalan,Barzani,Demirtas " oder DIR?

    Die Antwort liegt auf der Hand,denke an meine worte zuvor.DIE TATEN SIND ENTSCHEIDENT!

  5. #9215
    Amarok
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Mossul war eine multiethnische Stadt wo Kurden, Araber, Assyrer (Christen) und Jessiden lebten.

    Aber als die Armee des Satan (IS) die Stadt erobert hatte, blieb vielen Kurden, Christen und Jessiden nur die Wahl zwischen Flucht und Ermordung.

    Die Peschmerga sollte zusammen mit der irakischen Armee die Stadt zurückerobern damit die Menschen, welchen nur die Flucht blieb zurück in Ihre Stadt können
    Einfach mal komplett ca 250.000 Turkmenen ignoriert die einen Anteil von 25% von Mosul aus machen. Aber Assyrer und Yeziden mit rein nehmen die beide zusammen gerade mal auf 10% kommen. In der Stadt gab es damals noch weniger Araber dafür waren die Turkmenen und Kurden gleich auf zu Zeiten des Osmanischen Reiches.

  6. #9216
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.483
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Einfach mal komplett ca 250.000 Turkmenen ignoriert die einen Anteil von 25% von Mosul aus machen.
    Hab die Turkmenen doch nicht mit Absicht vergessen.

  7. #9217
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    2.507
    Zitat Zitat von Cebrail Beitrag anzeigen
    Auf Dauer kann kein kurdistan entstehen. Das ist doch die Essenz der Erkenntnisse die wir hier haben. Sie kann auf Dauer doch nicht gegen jeden und alles kämpfen. Sie muss ein integraler Bestandteil eines Staatsgebildes sein. Mit ausreichender Autonomie von mir aus. Haben wir in Deutschland ja auch. Aber wenn man versucht Gebiete eines souveränen Staates abzuspalten wird es Krieg geben. Ein konfessions Krieg wie auch ein ethisch motivierter.

    Letztendlich wird es es doch so kommen das sich die Grenzen wie in Europa öffnen werden und wir eine Art Vielvölkerstaat haben werden.
    Aber sicher nicht im Irak, dieser existiert als Staat seit dem Einmarsch der Amis nicht mehr. Die künstlich hergestellte Krüppel-Regierung schafft es zu nichts, sie können niemanden verteidigen, nichts gegen Kurden aber die Regierung ist mehrheitlich Kurdisch oder fast nur Kurdisch in einem mehrheitlich seit eh und jeh von Irakern bewohnten Land. Dort unten funktioniert nichts. Genau jetzt haben die Kurden die beste Chance einen grossen eigenen Staat, der voller fossiler Bodenschätze ist, zu gründen und das werden sie. Der Staat existiert so nicht mehr, die IS-Kannibalen sind ein grosser Grund mehr um international den Kurden zu einem Staat zu verhelfen.Natürlich, sie sind auch das einzige Volk, dass diese Schergen bekämpft. Die Araber schaffen es jedes Mal und das schon seit Jahrhunderten, sich in Lagen zu versetzen, die immer im Nachteil für sie sind bzw. im Vorteil für eine handvoll ihrer Elite und ein Nachteil für ihre gänzlichen Völker.

  8. #9218
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.483
    Die Kopfabschneider und Kinderschänder des Islamischen Staates haben im Irak bis zu 30% von den Gebieten verloren, die Sie bis vor kurzem noch kontrollierten.

    In Syrien sieht es leider anderst aus. Dort kontrollieren die Menschenschlächter weiterhin weite Teile des Landes, nur in der Region um Kobane haben Sie an Boden verloren.

    20 Minuten - IS büsst bis zu 30 Prozent seines Gebietes ein - News

  9. #9219
    onrbey
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Aber sicher nicht im Irak, dieser existiert als Staat seit dem Einmarsch der Amis nicht mehr. Die künstlich hergestellte Krüppel-Regierung schafft es zu nichts, sie können niemanden verteidigen, nichts gegen Kurden aber die Regierung ist mehrheitlich Kurdisch oder fast nur Kurdisch in einem mehrheitlich seit eh und jeh von Irakern bewohnten Land. Dort unten funktioniert nichts. Genau jetzt haben die Kurden die beste Chance einen grossen eigenen Staat, der voller fossiler Bodenschätze ist, zu gründen und das werden sie. Der Staat existiert so nicht mehr, die IS-Kannibalen sind ein grosser Grund mehr um international den Kurden zu einem Staat zu verhelfen.Natürlich, sie sind auch das einzige Volk, dass diese Schergen bekämpft. Die Araber schaffen es jedes Mal und das schon seit Jahrhunderten, sich in Lagen zu versetzen, die immer im Nachteil für sie sind bzw. im Vorteil für eine handvoll ihrer Elite und ein Nachteil für ihre gänzlichen Völker.
    Ich glaube dass Syrien und Irak in absehbarer Zeit zwischen dem Iran und der Türkei aufgeteilt und in ein Föderales System integriert werden. Der Nordirak ist wirtschaftlich, militärisch und auch in Zukunft politisch abhängig von der Türkei. Das selbe wird auch mit Nordsyrien passieren. Der Iran wird Bagdat als neue Hauptstadt aufrufen. Das klingt jetzt alles für's erste wie eine wilde Verschwörungstheorie aber es gibt einen Haufen Anzeichen dafür.

  10. #9220
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.664
    Es ist nunmal tatsache, dass die Geburtenrate durch Wohlstand heruntergesenkt wird. Der einzige reichtum als Armer Mann sind seine Kinder. Im Wohlstand, wo viele Karriere machen (Selbst die Frau) sind Kinder an sich eher eine Finanzielle belastung.



    Der Südosten ist nunmal Wirtschaftlich, im vergleich zum westen, eher unterentwickelt.

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread 11. September 2001
    Von Makedon im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 255
    Letzter Beitrag: 04.10.2016, 02:58
  2. Sammelthread Jagd auf Karadzic & Mladic
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 06.05.2016, 00:51
  3. Sammelthread Tschetschenien-Konflikt
    Von Memedo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 18:35
  4. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05
  5. Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 22:12