BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 21 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 204

Israel erzählt mal wieder Quatsch

Erstellt von SAmo_JoSip, 28.09.2012, 07:40 Uhr · 203 Antworten · 6.728 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Dadi

    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    6.408
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Bist du Männlein oder Weiblein?
    Lasst euch von meinem vermeintlich rüden Ton nicht in die Irre führen, bin eine zarte Blume

  2. #12
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Leech Beitrag anzeigen
    Lasst euch von meinem vermeintlich rüden Ton nicht in die Irre führen, bin eine zarte Blume
    Was meine Frage moch immer nicht beantwortet...es lässt mich die letzten drei Tage kaum schlafen....ich muss es unbedingt wissen...WAS bist du?
    Woher kamst du und wohin soll es gehen?

  3. #13
    Avatar von Dadi

    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    6.408
    Ich bin ein Vollweib, mit, für eine Frau, wohl zu zynischer und bissiger Art, burschikos maybe Woher ich komme, von überall her, wohin des Weges, nirgendwohin, ich bleibe eine Weile, und schaue wohin es mich verschlägt, ich raste nur ein bißchen bevor ich weiterziehe

    Ich hoffe du findest nun deinen Schlaf meine Feurige

  4. #14

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Leech Beitrag anzeigen
    Lasst euch von meinem vermeintlich rüden Ton nicht in die Irre führen, bin eine zarte Blume
    Bist also doch ein warmherziges Lebewesen, das zum Glück an dieser grausamen Welt noch nicht zu Grunde gegangen ist und ohne Hoffnung sinnlos vor sich hinlebt.

  5. #15
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Leech Beitrag anzeigen
    Ich bin ein Vollweib, mit, für eine Frau, wohl zu zynischer und bissiger Art, burschikos maybe Woher ich komme, von überall her, wohin des Weges, nirgendwohin, ich bleibe eine Weile, und schaue wohin es mich verschlägt, ich raste nur ein bißchen bevor ich weiterziehe

    Ich hoffe du findest nun deinen Schlaf meine Feurige
    Es bleibt ein Rest Misstrauen.....aber ich lese gerne deine Beiträge....

    Viel Spass noch

  6. #16
    Avatar von Dadi

    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    6.408
    Eine Portion Misstrauen ist immer gut, es beschützt einen, nur zu Feurige, es steht dir zu. Danke und ...keep watchin me!

  7. #17
    Avatar von Pitbull

    Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    3.213
    leech du arsch du bist doch nie im leben ne frau

  8. #18
    Mulinho
    Und wie es aussieht, hat es funktioniert. Der Sicherheitsrat hat sich den Iran wieder zur Brust genommen.

  9. #19
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.562
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Netanjahu definiert die rote Linie

    Im Streit um das iranische Atomprogramm hat Israels Ministerpräsident entschlossene Maßnahmen gefordert. Die Zeit, Teheran zu stoppen, werde knapp.
    © Mario Tama/Getty Images
    Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu auf der UN-Vollversammlung

    Mit eindringlichen Worten hat der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in der Vollversammlung der Vereinten Nationen vor einem mit Atomwaffen bewaffneten Iran gewarnt. Nichts stelle eine größere Gefahr für den Weltfrieden dar als ein Iran, der in den Besitz nuklearer Waffen gelangt sei.
    Netanjahu verlangte daher eine "klare rote Linie" gegen das iranische Atomprogramm. Der Iran müsse auf jeden Fall daran gehindert werden, in die letzte Stufe der Urananreicherung einzusteigen. Würde dies nicht verhindert werden, wäre der Iran nur noch "wenige Monate oder wenige Wochen" von der Atombombe entfernt, warnte Netanjahu.
    Anzeige


    Die diplomatischen Bemühungen hätten das Streben des Irans nach Atomwaffen nicht aufgehalten, sagte der Ministerpräsident. Die Regierung in Teheran habe die Verhandlungen vielmehr genutzt, um "Zeit zu kaufen". Auch die scharfen Sanktionen gegen Teheran hätten das iranische Atomprogramm nicht stoppen können. Jetzt gehe es um das "Überleben meines Landes", sagte Netanjahu.
    "Rote Linien führen nicht zu Krieg. Rote Linien verhindern Krieg", sagte er. Während des Kalten Krieges habe die Bündnispflicht der Nato, nach der ein Angriff auf ein Mitgliedsland als Attacke auf die gesamte Allianz gilt, zur Erhaltung des Friedens in Europa beigetragen. Netanjahu zeigte sich überzeugt, dass die iranische Regierung nachgeben werde, sollten ihr klare Grenzen aufgezeigt werden.
    Obama drängt Netanjahu zur Zurückhaltung
    Der Iran steht im Verdacht, unter dem Vorwand eines zivilen Atomprogramms nach Nuklearwaffen zu streben. Netanjahus Regierung drohte bereits mehrfach mit einem Präventivschlag gegen iranische Atomanlagen, um Teheran am Bau der Bombe zu hindern. Auch die USA haben einen Militärangriff als letztes Mittel nicht ausgeschlossen, Präsident Barack Obama drängt Israel aber zur Zurückhaltung.
    Das Vorpreschen Netanjahus hat zu Spannungen zwischen den beiden engen Verbündeten geführt. Die US-Regierung hat die Forderung nach genau definierten "roten Linien" bislang zurückgewiesen. Allerdings stellte Obama vor der UN-Vollversammlung klar, dass er einen nuklear bewaffneten Iran nicht akzeptieren würde.
    Die USA würden "alles tun, was sie müssen", um Teheran die Atombombe zu verwehren. Ein Iran mit Atomwaffen berge die Gefahr einer "Auslöschung Israels", sagte der Präsident. Außerdem wären die Sicherheit der Golfstaaten und die Stabilität der Weltwirtschaft bedroht.

    Atomstreit: Netanjahu definiert die rote Linie | Politik | ZEIT ONLINE


    Allein nur dieses 0815 Bild ist lächerlicher als Netanjahu

    Wenn die Mullah erst mal die Bombe haben werden sich alle in den Arsch beißen dass sie heute nicht auf Netanjahu gehört haben.
    Jetzt ist noch Zeit was zu unternehmen.

  10. #20
    Avatar von Besnik

    Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    978
    Zitat Zitat von Zeisig Beitrag anzeigen
    Wenn die Mullah erst mal die Bombe haben werden sich alle in den Arsch beißen dass sie heute nicht auf Netanjahu gehört haben.
    Jetzt ist noch Zeit was zu unternehmen.
    Und warum das? Der Iran hat in der jüngeren Geschichte kein anderes Land angegriffen, und man hat nicht einmal beweise, dass sie die Bombe bauen.. Ein Staat, der selber bomben besitzt, kann einem anderem diese nicht verbieten.

Seite 2 von 21 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 13:17
  2. Türkei und Israel kommen sich wieder näher
    Von AyYıldız im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 19:21
  3. Israel tötet schon wieder
    Von Lopov im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 13:08