BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 148 von 585 ErsteErste ... 4898138144145146147148149150151152158198248 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.471 bis 1.480 von 5842

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.841 Antworten · 198.703 Aufrufe

  1. #1471

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    10.694
    Juden, Christen und Muslime in Berlin rufen am Sonntag zu einem gemeinsamen Friedensgebet für den Nahen Osten auf. Geplant ist es um 12.30 Uhr auf dem Berliner Petriplatz. Es soll als Zeichen gegen die zahlreichen anti-jüdischen Demonstrationen dienen.

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/friedensgebet-am-berliner-petriplatz-juden--christen-und-muslime-starten-aufruf,10809148,27954086.html

  2. #1472
    Avatar von Usakli

    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    752
    Man hat in Syrien und Irak mehrere Feindbilder, da ist es schwer gegen Assad/ISIS und Teile der FSA/Al Nusra in Syrien zu mobilisieren.

    Im Irak halten die Sunniten auch nichts von Maliki/ISIS, bleibt nur noch der Abklatsch der Baath Partei und die Kurden im Norden.

    Dort unten blicken die Leute von dort selber doch nicht mehr durch. In Palästina ist alles einfacher einzuordnen, weil der Konflikt schon seit Jahrzehnten herrscht.

  3. #1473
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.118
    Interessant Gaza-Konflikt: Hamas zu Waffenruhe bereit - SPIEGEL ONLINE

    Die Hamas reagiert auf die erneuten Angriffe durch das israelische Militär: Die Radikalislamische Organisation hat sich zu einer Waffenruhe bereit erklärt.







  4. #1474
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.859
    Zitat Zitat von Qasr-el-Yahud Beitrag anzeigen
    Juden, Christen und Muslime in Berlin rufen am Sonntag zu einem gemeinsamen Friedensgebet für den Nahen Osten auf. Geplant ist es um 12.30 Uhr auf dem Berliner Petriplatz. Es soll als Zeichen gegen die zahlreichen anti-jüdischen Demonstrationen dienen.

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/friedensgebet-am-berliner-petriplatz-juden--christen-und-muslime-starten-aufruf,10809148,27954086.html

    10521197_10153028611059992_7571236280138889562_o.jpg


    Huge protest against Israel's Gaza assault in Tel Aviv earlier today.

    5000 Menschen auf einer Stop the War Demonstration in Tel Aviv gestern abend gegen Krieg und Besatzung. Ausgesetzt den massiven Angriffen israelischer Rechtsradikaler!

  5. #1475

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    300

  6. #1476
    Avatar von Usakli

    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    752
    Israels Lüge ist aufgeflogen




    Die drei entführten israelischen Jugendlichen wurden nicht von der Hamas getötet

    Die drei jüdischen Jugendlichen sind nicht von der Hamas entführt worden. Das gab ein Sprecher der israelischen Polizei gegenüber einem BBC-Korrespondenten an. Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu schloss jeglichen Zweifel, wonach die Jugendlichen von der Hamas entführt wurden, aus. Er forderte Palästinenserpräsident Abbas auf, seine Wege mit der Hamas zu trennen und die Einheitsregierung aufzulösen.

    Diese Ausrede für das Töten von Frauen und Kindern im Gazastreifen flog nach 20 Tagen auf.
    Die Weltöffentlichkeit erfuhr die bittere Wahrheit über den Twitter-Account des BBC-Korrespondenten Jon Donnison, der die Aussage des israelischen Polizeisprechers Mickey Rosenfeld teilte. Demnach habe Rosenfeld gesagt, dass die Hamas die vermissten Jugendlichen nicht getötet hat. Nach den Worten des Polizeisprechers hätten sie den Fall viel schneller aufgedeckt, wenn es sich um die Hamas gehandelt hätte. Hierbei handle es sich um eine „unabhängige Zelle“.

    Diese Meldung kam für die Palästinenser nicht überraschend. Die Hamas hatte schon seit Beginn ein Zusammenhang mit der Entführung abgelehnt. Die Behauptung der Opposition, wonach die „drei Jugendlichen bei einem Verkehrsumfall ums Leben gekommen sind“ beschäftigte die israelischen Medien. Das Verschwinden der Jugendlichen in einem Gebiet unter israelischer Kontrolle hatte Fragezeichen aufgeworfen.
    Der israelische Finanzminister Yair Lapid hatte diese Lüge bei einem TV-Programm versehentlich zur Sprache gebracht. Lapid sagte, für eine Offensive im Gazastreifen mussten sie einen Grund haben, sonst hätte sie die ganze Welt beschuldigt.

    Die westlichen Medien, die immer noch von dem Recht Israels auf Selbstverteidigung sprechen, brechen auch nach diesem Vorfall ihr Schweigen nicht.

    Israels Lüge ist aufgeflogen

  7. #1477

    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    2.383
    Quelle ist einfach typisch

  8. #1478

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Puzzle Beitrag anzeigen
    Danke!!! Dieser Typ (wessen Name Prof. Rolf Verleger ist); ist des Öfteren im Fernsehn und setzt sich für die Ungerechtigkeit im Gazza-Streifen ein. Zudem Verurteilt er das was Israel tut bzw. getan hat.
    Ps. Dies alles tut er obwohl er ein Ehemaliges Direktoriumsmitglied des Zentralrates der Juden war.
    Sag ja der schuss ging nach Hinten los
    Wie du die Dame aus der wäsche geguckt hat und versucht es noch irgendwie zu drehen

  9. #1479

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    987

  10. #1480
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    58.913
    Foto: Parwez










    27.07.2014 - 20:26 Uhr
    Letzten Freitag habe ich mit Überzeugung in der BILD meine Stimme gegen Antisemitismus erhoben.
    Man muss BILD nicht mögen, aber jedes Zeichen gegen Menschenhass ist wichtig. Umso weniger traute ich meinen Augen, als ich in BILD am SONNTAG die Überschrift „Islam als Integrationshindernis“ las.
    Als überzeugter Demokrat in einem liberalen Land bin ich stolz auf unser Grundgesetz und das Recht auf freie Meinungsäußerung. Der Kommentar ist jedoch für mich Rassismus pur. Die Hasstiraden des Autors schüren ohne Not Vorurteile, Ängste und Menschenfeindlichkeit.
    Gerne setze ich mich inhaltlich mit sicherlich vorhandenen Problemen der Integration und deren Ursprüngen sowie möglichen Lösungen auseinander. Die polemischen und zum Teil hasserfüllten Sätze lassen allerdings leider keine inhaltliche Diskussion zu. Verallgemeinerung und Pauschalisierung sind Gift für die Integration und das friedliche Zusammenleben der Kulturen und Religionen in unserem Land.
    Ein Kommentar, der mit gleichen Worten über Juden oder andere Religionsgemeinschaften gehetzt hätte, wäre für BILD nicht tragbar gewesen. Da bin ich mir sicher.
    (Özcan Mutlu ist Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/ Die Grünen)

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05