BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 183 von 585 ErsteErste ... 83133173179180181182183184185186187193233283 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.821 bis 1.830 von 5842

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.841 Antworten · 198.199 Aufrufe

  1. #1821
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.180
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Hier befürwortet keiner die Hamas du Genie!

    Und Verteidigung ist nicht Zivilquartiere und Wohnhäuser bomben...
    Noch einer ders nicht kapieren will, weils im nicht ins Hassbild passt. Die Hamas schiesst von dort, ohne Rücksicht auf die Bevölkerung! Soll sich Israel beständig beschiessen lassen, oder was?

  2. #1822
    Avatar von Yashar

    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    1.895
    Zitat Zitat von Mermaid Beitrag anzeigen
    Izz ad-Din al-Qassam ? Wikipedia



    Mit den Waffen wollten die Juden in Palästina bestimmt nur Räuber und Gendarm spielen. Ups, dass ist ja vor der Teilung und dem Krieg. Aber ja, angefangen haben die Araber. (vorsicht sarkasmus)
    Da gabs ja noch die Organisation "Lechi". Mal nachsehen was die alles machten

    Die wollten sich sogar mit Nazi-Deutschland verbünden... Und Anhänger dieser Terrororganisation werden heute in Israel geehrt

    Als Ende 1940 mit Großbritannien nur noch ein einziger europäischer Staat gegen das nationalsozialistische Deutschland Widerstand leistete und der Ausgang des Krieges mehr als ungewiss schien, suchte die Lechi in ihrem Kampf gegen die Mandatsmacht Unterstützung ausgerechnet bei Nazi-Deutschland. Anfang 1941 traf Naftali Lubentschik im von Vichy-Frankreich kontrollierten Beirut mit dem deutschen Geheimdienstler Alfred Roser und dem Diplomaten Werner Otto von Hentig zusammen und händigte ein Memorandum aus. Lechi regte darin an, dass ein von den Nationalsozialisten beabsichtigtes „Neues Europa“ ohne Juden nur errichtet werden könne, wenn man die Juden nach Palästina bringe und dort einen zionistischen Staat errichten lasse, der mit dem Deutschen Reich vertraglich verbunden und verbündet sein sollte. Die deutschen Unterhändler lehnten das Ansinnen jedoch ab und unterstützten stattdessen das Unabhängigkeitsbestreben der Araber und den Großmufti von Jerusalem Mohammed Amin al-Husseini.[3] [4]

    Lechi ? Wikipedia

  3. #1823
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    10.923
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Du wirst Israel vor rassistisch zu sein, weil es ein jüdischer Staat ist,
    Nein, nicht weil es jüdisch ist, sondern weil der Staat nicht alle Bürger als gleich ansieht, wie zum Beispiel die Türkei. Israel hat nicht mal eine Verfassung, hallo?!

    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    dabei sind fast alle Staaten mit islamischer Mehrheit islamische Staaten, die andere Religionen sogar verfolgen und deren Ausübung bestrafen. Da braucht man nicht in den Sudan oder Indonesien schauen. Syrien, Jordanien, Saudi-Arabien reichen schon aus. Das müssten deiner Meinung nach ja alles rassistische Staaten sein. Und wenn du es OK findest, dass die Hamas Israel mit Raketen beschießt, dann sollten fast alle islamischen Länder wohl auch mit Raketen beschossen werden.
    Ja, wenn sie sich als rein muslimische Länder bezeichnen, dann sind sie rassistisch. Logisch. Aber das ist kein Grund dazu, um Länder anzugreifen, auch nicht Israel. Mir ging es darum, dass ich die Palästinenser verstehe, wenn sie die Hamas zu ihrer Verteidigung aus Frustration wählen, weil die Fatah ihnen zu passiv ist. Ich befürworte das nicht, aber ich kenne nicht das Leid der Menschen dort, also kann ich nicht sagen, ob es eine gute oder schlechte Entscheidung ist. Ich verstehe sie einfach.

    Propaganda hin oder her. (Was genau soll Propaganda sein?) Fakt ist, Israel hat eine grössere Verantwortung als die palästinensischen Führungskräfte, die nicht mal einheitlich organisiert sind. Israel hat das westeuropäisch aufgeklärte Gedankengut, eine stärkere Wirtschaft und bessere politische Beziehungen. Sie tragen die Verantwortung in erster Linie. Sie haben ja ihr Schutzschild gegen die Hamas-Raketen, das 98 % der Raketen abschiesst?! Was suchen sie im Gaza-Streifen dann? Vergeltung. Wie es die Bibel vorschreibt. Dabei wissen sie nicht, dass ihr/unser Gott seinen Gesandten Frieden zu predigen befahl. Palästina - das hochgelobte Land? Ja, was sind denn die Araber dort? Tiere, einfach in einen Käfig sperren und dann gut ist?

  4. #1824
    Avatar von Mermaid

    Registriert seit
    19.12.2013
    Beiträge
    455
    Ja, was muslimische Staaten machen, spielt wirklich keine Rolle und da Israel sich selbst als Staat mit westlichen Werten sieht, muss sie sich auch mit dem Optimum dieser demokratischen Werte messen lassen und nicht mit Syrien, Irak und so.

  5. #1825
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    10.923
    Zitat Zitat von Mermaid Beitrag anzeigen
    Der entscheidene Unterschied ist aber, dass der Islam sich nicht als Ethnie und Volk begreift, der Zionismus in Israel aber, die Juden als eine übernationale Ethnie und nicht als Religionsgemeinschaft.

  6. #1826
    Avatar von Yashar

    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    1.895
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Noch einer ders nicht kapieren will, weils im nicht ins Hassbild passt. Die Hamas schiesst von dort, ohne Rücksicht auf die Bevölkerung! Soll sich Israel beständig beschiessen lassen, oder was?
    Nein. Sicherlich nicht. Aber Israel hat ja eine der am besten ausgerüstetsten Armeen weltweit. WIllst du mir etwa sagen, dass die da keine Antiterror-Operation oder ähnliches durchführen könnten wobei geachtet wird, dass keine Zivilisten umkommen?

    Den so wie sie bis jetzt gehandelt haben, scheint die Israelische Armee keinen Fick auf Unschuldige zu geben...

  7. #1827
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Mermaid Beitrag anzeigen
    Izz ad-Din al-Qassam ? Wikipedia



    Mit den Waffen wollten die Juden in Palästina bestimmt nur Räuber und Gendarm spielen. Ups, dass ist ja vor der Teilung und dem Krieg. Aber ja, angefangen haben die Araber. (vorsicht sarkasmus)
    Du brauchst immer nur einen Schritt zurück zu gehen und schon siehst du, dass doch die Araber angefangen haben.

    Irgendwann landest du dann im Jahre 670 n. Chr. als die Araber in Israel eingefallen sind.

    Vor dem zweiten Weltkrieg waren militärische Eroberungen weitgehend akzeptiert und zwar vor allem in der islamischen Welt. Wenn die Israelis Israel militärisch erobert haben, dann haben sie ein Mittel angewendet, dass nach den Muslimen völlig legitim gewesen ist. Demnach wäre es ein offener Krieg um die Eroberung von Land. Der Sieger bekommt es und der Verlierer muss gehen. Das wären die Regeln der Muslime, die anscheinend ihre Niederlage nicht akzeptieren können.

  8. #1828
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    10.923
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Gut, dann sollte man alle Araber, die nach Israel gekommen und dort das Land geklaut haben wohl bekämpfen. Man sollte auch alle Türken, die nach Deutschland kommen und sich hier Häuser kaufen (Land klauen) bekämpfen. Am besten mit Raketen oder man entführt deren Kinder. Dann wären wir zumindest auf deinem Niveau und hier sieht es bald aus wie in den gelobten muslimischen Ländern Syrien, Jordanien und Liibanon oder warum nicht gleich Gaza...
    Welche Araber sind in Israel gekommen? Die in den letzten 50 Jahren lebten länger als die Mehrheit der heutigen Israelis in Palästina. Die Türken sind Migranten und haben nicht einen Staat in Deutschland versucht zu gründen. Sie haben sich in die Strukturen Deutschland integriert und akzeptieren den Staat. Die Israelis aber sind nach Palästina gegangen, haben es kolonialisiert, den Arabern das Land genommen, die Städte umbenannt, Grenzzäune gelegt und einen rassistischen und kolonialistischen Staat gegründet.

  9. #1829
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Umma ? Wikipedia

  10. #1830
    Avatar von Yashar

    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    1.895
    Nur so als Information:

    Neben wenigen Anschlägen, die größere Bekanntheit erlangten, führte Lechi vor allem kleinere Operationen durch, so etwa Attentate auf britische Soldaten und Polizeibeamte und teilweise auch auf jüdische Kollaborateure. Zudem wurden Infrastruktureinrichtungen wie Brücken, Eisenbahngleise und Ölraffinerien sabotiert. Lechi finanzierte sich aus privaten Spenden, Schutzgelderpressung und Banküberfällen.

    Im Mai 1944 übermittelte Joel Brand Heinrich Himmler den Vorschlag, bis zu einer Million Juden (insbesondere aus Ungarn) zu retten und dafür von den Westalliierten Waren an NS-Deutschland liefern zu lassen. Dieser Vorschlag wurde auch auf Anraten des britischen Nahostmininsters Lord Moyne abgelehnt. Danach schloss Brand sich Lechi an. Im November 1944 ermordete ein Lechi-Kommando Moyne in Kairo. Die beiden Attentäter wurden gefasst, zum Tode verurteilt und Anfang 1945 in Kairo hingerichtet.

    Am 9. April 1948 ermordeten beim Massaker von Deir Yasin Lechi-Mitglieder gemeinsam mit Angehörigen der Irgun über hundert Palästinenser, darunter auch zahlreiche Frauen und Kinder.

    Lechi wurde nach der Gründung des Staates Israel zwar formell aufgelöst, operierte aber weiterhin vor allem in Jerusalem, bis die Truppe nach der von ihr am 17. September 1948 durchgeführten Ermordung des UN-Gesandten Folke Bernadotte und des UN-Militärbeobachters André Serot im September 1948 gewaltsam zerschlagen wurde. Die mutmaßlichen Drahtzieher des Anschlags auf Bernadotte wurden zwar verhaftet, jedoch später amnestiert. Yellin-Mor, einer der Attentäter, wandte sich vom radikalen Zionismus ab und gründete zusammen mit Uri Avnery die Semitische Aktion, die mit wenig Erfolg eine antikolonialistische Zusammenarbeit mit den Palästinensern propagierte. Jitzhak Schamir und viele andere Lechi-Mitglieder fanden sich politisch bei Cherut bzw. später Likud wieder.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Moslems sehen sich trotzdem nicht als ein einheitliches Volk? Das ist ein Fakt

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05