BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 195 von 589 ErsteErste ... 95145185191192193194195196197198199205245295 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.941 bis 1.950 von 5884

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.883 Antworten · 199.831 Aufrufe

  1. #1941
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    @babyblue

    Ist dir bewusst wie oft die Hamas Friedensverhandlungen mit Israel eine Absage erteilt hat?

    Es ist legitim die Politik Israels zu kritisieren, aber Israel mit dem Nazi-Reich zu vergleichen ist billige Hetze wie Sie Antisemiten immer wieder an den Tag legen.

    Mann muss hier objektiv bleiben und berücksichtigen, dass Israel sich immer wieder zu Friedensverhandlungen ohne Vorbedingungen bereit erklärte.

    Wieso gibt es denn keine israelische Luftangriffe im Westjordanland? Weil von dort aus keine Raketen auf Israel abgefeuert werden im Gegensatz zum Gazastreifen!




    Israel als jüdischer Staat: Netanyahus Büchse der Pandora - Nachrichten - NZZ.ch
    Hier ein Artikel nur als Beispiel (er ist vom 18.3.2014) wie immer und immer wieder seitens der Palästinenser die Anerkennung des Staates Israel verlangt wird, obwohl ja diese bereits in den 80ern (PLO; Arafat) erfolgte. Da dies auch aus völkerrechtlichen Gründen zweifelhaft erscheint, denn um eine Anerkennung abzugeben, müssten ja die Palästinenser ein Völkerrechtssubjekt sein, genau diese Eigenschaft wurde ihnen aber von Israel selbst vor dem IGH in einem Prozess abgesprochen, haben gerade die israelischen Forderungen einen schallen Beigeschmack.

    Auch wird in diesem Artikel der Verzicht auf die Rückkehr der vertriebenen Araber gefordert.

    Es gibt auch noch viele weitere Punkte/Bedingubgen, je nachdem welcher Politier gerade auftritt und behauptet, dass ja die Hand zum Frieden nach wie vor ausgestreckt sei - das ist die reinste Propaganda. Denn gleichzeitig werden im Hintergrund weitere Araber vertrieben und neue Siedlungen gebaut und durch den Mauerbau völkerrechtswidrige Tatsachen geschaffen.

    Hier aus 2005 ein Beispiel wie dieser Wille zum Frieden und sogar die Rückgabe von Gebieten (21 Siedlungen) international präsentiert, während gleichzeitig Araber in Rafah vertrieben worden sind. Gleichzeitig hat man durch den Mauerbau in der West bank weitere Gebiete gestohlen. Bis zur Fertigstellung der Mauer werden insgesamt an die 400.000 Araber vertrieben worden sein.


    Jonathan Steele: The settlers' retreat was the theatre of the cynical | World news | The Guardian

    Bei der Vertreibung von ca. 13.000 Arabern in Rafah (Gaza) sind auch Journalisten vom israelischen Militär erschossen worden:
    James Miller (Dokumentarfilmer) ? Wikipedia
    Tom Hurndall: a remarkable man's photographs of the Middle East | Art and design | The Guardian



    Und nur zur Klarstellung: für mich gibt es nicht das Israel als solches, weil die Gesellschaft dort genauso wenig homogen ist, wie wo anders eben auch. Aber so einfach, wie man uns glauben lassen will, nämlich dass die Hamas an allem schuld sei, ist es eben auch wieder nicht. Es könnte durchaus sein, dass die ziemlich rechte Regierung Israels die Hamas bedingt, braucht etc. und genauso umgekehrt.

  2. #1942
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.495
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Schäme Dich!
    Schäme Dich für Deine Polemik.

    Deine Bilder sind in Deuschland und anderswo gemacht
    Auf Deinen Bildern hat KEIN Palästinenser den Gashahn aufgedreht.
    Auf Deinen Bildern hat KEIN Palästinenser den Juden erschossen.

    Auf Deinen Bildern ...

    ABER

    Du lieferst keine Bilder, wie die Juden seit ca. 1950 Palästina schrittweise auslöschen.
    Du lieferst keine Bilder, wie die Juden den Kindern Palästinas den Schulweg unmöglich machen.
    Du lieferst keine Bilder, wie die Juden aufkeimende Infrastrukturen alle paar Jahre wieder dem Erdboden gleichmachen.

    Du lieferst damit keine Antwort, warum Palästina für etwas zu bezahlen hat,
    was tatsächlich die Deutschen gemacht haben.
    Das eben ist eine eindimensionale Betrachtung: Der Konflikt begann ja nicht erst 1945, sondern schon nach WK I, Balfour etc., google kann da helfen...

    Auf seiten der Palästinenser gab es da eine beeindruckende Figur: Mohammed Amin al-Husseini ? Wikipedia, den Großmufti von Jerusalem! Der hat schon Anfang der 20er folgendes von sich gegeben:

    Ein jüdischer Kollege al-Husseinis, Abbady, überliefert aus seinen frühen Jahren das Zitat:



    „Pass auf, Abbady, das hier ist arabisches Land und wird es bleiben. Wir haben nichts gegen ursprüngliche Einwohner des Landes wie dich. Aber jene fremden Einwanderer, die Zionisten, die werden wir töten, bis zum letzten Mann. Wir wollen keinen Fortschritt, keinen Wohlstand. Nichts anderes als das Schwert wird das Schicksal dieses Landes entscheiden.“[13


    Nach mehreren Pogromen gegen Juden in Palästina und gescheiterten Aufständen gegen GB floh er nach Nazi-Deutschland:

    Al-Husseini floh deshalb im Frühjahr 1941, infolge des gescheiterten pro-deutschen Putschs im Irak unter Führung von Raschid Ali al-Gailani, als Frau verkleidet nach Deutschland, wo er inOybin als persönlicher Gast Adolf Hitlers residierte. In Europa knüpfte er Kontakte zu bosnischen und albanischen Moslemführern. Er traf Joachim von Ribbentrop und wurde von Hitler offiziell am 28. November 1941 in Berlin empfangen. Dieser führte zu al-Husseinis Wunsch nach Hilfe beim ausschließlich arabischen Staatsaufbau in Palästina aus:


    „Deutschland trete für einen kompromißlosen Kampf gegen die Juden ein. Dazu gehöre selbstverständlich auch der Kampf gegen die jüdische Heimstätte in Palästina, die nichts anderes sei als ein staatlicher Mittelpunkt für den destruktiven Einfluß der jüdischen Interessen.“[22]

    Hitler war zu diesem Zeitpunkt zum Holocaust fest entschlossen, was sich an seiner gut belegten Aussage zeigt:

    „Das deutsche Ziel würde dann lediglich die Vernichtung des im arabischen Raum unter der Protektion der britischen Macht lebenden Judentums sein. In dieser Stunde würde dann auch der Mufti der berufenste Sprecher der arabischen Welt sein.“[23]


    Danach hat er übrigens versucht, noch weiteres Unheil auf dem Balkan anzurichten:



    Al-Husseini (Mitte) mit Karl-Gustav Sauberzweig (links), Divisionskommandeur der 13. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Handschar“ (kroatische Nr. 1), beim Abschreiten bosnischer Freiwilliger der Waffen-SS, Aufnahme einer SS-Propagandakompanie vom November 1943.


    So viel also dazu...

    Witzig übrigens, damals haben offensichtlich kroatische Nazis und antisemitische Muslime gut zusammen gearbeitet...



  3. #1943
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen

    Witzig übrigens, damals haben offensichtlich kroatische Nazis und antisemitische Muslime gut zusammen gearbeitet...



    lol hast du das nicht gewusst. Eines seiner berühmtesten Mitglieder in der Waffen-SS war Alija Izetbegovic

    Thus, the mufti was to flee once again, ultimately reaching Berlin, to a hero’s welcome. He remained in Germany as an honored guest and valuable intelligence asset throughout most of the war, met with Hitler on several occasions, and personally recruited leading members of the Bosnian-Muslim “Hanjar” division of the Waffen SS. One member was Alija Izetbegovic, who later lead Bosnia’s move for independence.[8]
    Nazis, Muslim Brotherhood and the Plan for World War 3 | Transmissions

  4. #1944
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.495
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    lol hast du das nicht gewusst. Eines seiner berühmtesten Mitglieder in der Waffen-SS war Alija Izetbegovic
    ...
    Wenn ich alles hier schreiben würde, was ich weiß...Wir sind hier im BF, da muss man(n) Wissen homöopathisch dosiert einsetzen, sonst könnte es allseitig zum Schock kommen...

  5. #1945
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Wenn ich alles hier schreiben würde, was ich weiß...Wir sind hier im BF, da muss man(n) Wissen homöopathisch dosiert einsetzen, sonst könnte es allseitig zum Schock kommen...

    ja, das kann schon sein. Mir ging´s auch so....


    Ich meine damit, dass ich ziemlich schockiert war, als ich die Vergangenheit Izetbegovics entdeckte.

  6. #1946
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    11.185
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Ich bin auch kein Fan von der jetzigen isralischen Regierung.

    Aber solange du die israelische Politik mit dem Nationalsozialismus vergleichst, musst du dir den Vorwurf ein Antisemit zu sein gefallen lassen.
    Eine wirklichkeitsnahe Meinung zu haben ist dir also nicht so lieb, was?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Muss er nicht. Es ist ein Vergleich der mit belanglos ist. Ich finde bei allem wird viel zu schnell die Antisemit-Keule rausgepackt.
    Ach nööö... Ich bin ein Antisemit, du bist ein Antisemit, wir alle sind Antisemiten.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Was für eine Polemik. "Bald werden es die Juden geschafft haben". Jaja, der Jud, der Jud. Bemerkenswert wie hier einem nach dem anderen die Maske verrutscht. Hoffentlich nimmt sich niemand wirklich ein Beispiel an dir.
    Dafür hätte es "jahrzehntelang ein Palästina" geben müssen, gabs aber nicht. Palästinenser waren lediglich eine Volksgruppe und der Staat Palästina wurde 1988 von der PLO ausgerufen. Das kann faktisch jeder, siehe IS. Seit 2012 ist Palästina ein Beobachterstaat.
    Gaza war übrigens ab 1948 von Ägypten besetzt und wurde von Israel im 6-Tage Krieg erobert. Aber das nur am Rande.
    Die Juden sind auch lediglich (Wie kann man so über ein Volk reden?) eine Volksgruppe und der Staat Israel wurde von Migranten in einem arabisch-islamischen Gebiet ausgerufen. Palästina kann das faktisch, aber Israel kann es auch de iure, denn es hat alle wichtigen Staaten der Welt hinter sich.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Muss Er doch.

    In Israel gibt es keine Vernichtungslager in denen andersgläubige umgebracht werden.

    Und wenn dieser Oher Israel mit dem Nazistaat vergleicht ist er entweder ein Antisemit oder Islamofaschist.
    Wow. Das hast du also aus meinen Beiträgen herausgelesen. Gratuliere.

  7. #1947
    MB7
    Antisemit sagen die dir nur hier aber niemals auf der Straße. BF = Bundesliga der Heuchler

  8. #1948

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Schäme Dich!
    Schäme Dich für Deine Polemik.

    Deine Bilder sind in Deuschland und anderswo gemacht
    Auf Deinen Bildern hat KEIN Palästinenser den Gashahn aufgedreht.
    Auf Deinen Bildern hat KEIN Palästinenser den Juden erschossen.
    Auf Deinen Bildern ...

    ABER

    Du lieferst keine Bilder, wie die Juden seit ca. 1950 Palästina schrittweise auslöschen.
    Du lieferst keine Bilder, wie die Juden den Kindern Palästinas den Schulweg unmöglich machen.
    Du lieferst keine Bilder, wie die Juden aufkeimende Infrastrukturen alle paar Jahre wieder dem Erdboden gleichmachen.

    Du lieferst damit keine Antwort, warum Palästina für etwas zu bezahlen hat,
    was tatsächlich die Deutschen gemacht haben.
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Das eben ist eine eindimensionale Betrachtung
    Komm, lass' es sein, es ist zu spät für Propaganda und weitere Manipulationsversuche.

    Wir hören und sehen was täglich abgeht.
    Wir hören und sehen, wie diese israelischen Killerkommandos alle Jahre wieder jede Infrastruktur zerstören, damit sich ja nichts entwickeln könne in der region; deshalb wollen sie auch den Iran in die Steinzeit bomben.

    Wir hören und sehen täglich neu, daß Palästina so langsam von der Landkarte durch den Juden ausgelöscht wird.
    Aber zeitgleich reissen die Juden die größte Fresse auf und verlangen die Anerkennung ihres Existenzrechts.
    Verbrechen sind zu bestrafen, Kungeleien und Nachtschattengewäschse kann es in Tel Aviv und Kiew geben, aber wir müssen nicht auch noch applaudieren.


    Ich erinnere nur an diesem Beispiel, was Verlogenheit und erneut Verlogenheit bedeutet:
    Da hat eine Jüdin gesagt, sie "möchte gerne acht ( 8 ) Millionen Russen atomar erschiessen", und kein Westler regt sich auf.

    Nun stelle Dir mal vor, ein Russe hätte gesagt, er "möchte gerne acht ( 8 ) Millionen Juden atomar erschiessen", was dann für Aufregung herrschen würde. Die Atombomben wären auf den Russen schon abgeworfen worden.

  9. #1949
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.318
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen


    Die Juden sind auch lediglich (Wie kann man so über ein Volk reden?) eine Volksgruppe und der Staat Israel wurde von Migranten in einem arabisch-islamischen Gebiet ausgerufen. Palästina kann das faktisch, aber Israel kann es auch de iure, denn es hat alle wichtigen Staaten der Welt hinter sich.
    Ja, die Juden sind auch nur eine Volksgruppe, sie leben auf der ganzen Welt verstreut, so auch in Israel. Israel ist ein demokratischer Staat und kein jüdischer Staat und nicht einfach von Migranten ausgerufen worden. Du betreibst einen Geschichtsrevionismus der bemerkenswert ist.

    Ich muss grad an die Osmanen denken, an einen großen Teil des heutigen Griechenlands, darüber hinaus Makedonien, ehem. Bulgarien, Serbien und die Herzegowina.... . Warum nur? Ach ja, wenn Osmanen erobern ist man stolz. Wenn Israel z.B. die Golanhöhen erobert ist das verwerflich. Nunja.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Damit spricht mir Amphion ein wenig aus der Seele. Ich habe auch seit langem das Gefühl, dass sich die Juden auf dieser Welt mit aller Gewalt auf die Feinde Israel aufgrund der damaligen Lage des 2.Wk sang und klang draufstürzen. Es herrscht eine leere schwarze Hülle die mit Hass und Rache gefüllt wurde.
    Dann schau mal wer, auch hier ständig Vergleiche zum Holocaust bringt. Protipp: ich wars nicht.

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Natürlich hat Israel im Nahen Osten auch Feinde, die es auch öffentlich sagen das sie Israel auslöschen möchten. Als Türke würde ich genauso reagieren und diese Millitärisch bekämpfen wenn kein Politischer Weg zu stande kommt. Aber all diese Wut und der Hass hat sich nun gegen die Palästinenser geschlossen.
    Was würdest du tun wenn du seit 7 Wochen mehr Zeit im Schutzraum verbringst als im Wohnraum oder im Freien. 11 Mal war Waffenruhe vereinbart, 11 mal wurde sie von der Hamas gebrochen.

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Ich möchte zwar nicht zu schnell urteilen aber wahrscheinlich hat Israel mehr Zivilisten getötet als wirkliche Hamas-Kämpfer.
    Das ist nicht auszuschließen und absolut traurig. Die Gründe warum das so ist sind oft dargelegt worden, genausooft wird bestritten, dass Hamas aus zivilen Standorten feuert. Ebenso wird unterschlagen, dass die Bevölkerung gewarnt wird. Leider baut Hamas viele Tunnel für Waffen, aber keine Schutzräume für Bürger. Gestern wurde mit Waffengewalt ein israelischer Hilfkonvoi and er Grenze zu beschossen. Es gab tote Araber. In Erez sind durch palästinensiche Mörsergranaten Palästinenser getötet worden, die auf dem Weg zum IDF Feldlazarett waren. usw.
    heute 00:02 in Ashkelon.
    Bv1RuoUCYAE0rq5.jpg

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Aus dem Millitärischen Aspekt macht Israel alles richtig. Wenn man es jetzt nur aus diesem Blickwinkel betrachtet. Sich auf so einem engen Gebiet auf einen Häuserkampf einzulassen. Egal welche Bewaffnung du auch hast, wäre ein Selbstmord selbst mit Merkava MK4 Panzern. Man bombadiert mit Atillerie und Drohnen auf Ziele, kappt die Versorgung und macht es dem Feind dadurch unmöglich schnell an Ressourcen zu kommen. Einheiten würde ich dann erst in ein solches Gebiet schicken, wenn die Höchsten Gebäude aufgsprengt wären bzw. sogar teilweise total zerstört.
    Es ist egal was Israel zur Verteidigung macht, wenn man die Kommentare hier so liest, hat sich Israel beschiessen zu lassen oder abzuhauen. Mit Terroristen kann man nicht verhandeln.

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Was du dann aber hast sind halt Tausende von toten die mit diesem teilweise lächerlichen Krieg nichts zutun hatten und nun unter diesem Schutt begraben sind. Das ist für die Leute die es interessiert, der neue Urbane Krieg. Man fährt mit Aufräum-Panzer durch die Stadt und setzt dann die Infanterie ab damit diese den Rest erledigen. Die Raketen der Hamas, werden seit 4-5 Jahren schon vor dem Grenzübertritt teilweise komplett zerstört. Die, die es schaffen landen im nichts.
    http://www.20min.ch/ausland/dossier/...srael-15198268

    Ein paar Beispiele.

    http://www.sz-online.de/nachrichten/...s-2889181.html
    http://www.welt.de/print/welt_kompak...he-Fabrik.html
    http://www.faz.net/aktuell/hamas-feu...-13035097.html
    http://www.israelheute.com/Nachricht...1/Default.aspx

    Wie dumm muss man eigentlich sein auf einen Atomreaktor zu schiessen?


    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Man kämpft gegen ein Volk, dass sie nicht wehren kann ich wiederhole dies nochmal. Die Stärke und Unbesiegbarkeit Israel ist teilweise aufgebaut an Kämpfen mit Armeen oder Terroristischen Organisationen die mit ihrer Bewaffnung im 2. Weltkrieg leben. Selbst unsere modernisierten M48/60 Panzer könnten den Iran überrollen ohne es zu übertreiben bzw. weite Teile des Irans. Irak und Syrien nehm ich erst gar nicht ernst.
    Israel kämpft nicht gegen das Volk Palästinas, sondern gegen die Hamas. Mit der Machtübernahme der Hamas und den ersten Sprengstoffanttentaten, den ersten Raketen war Ende des Friedens. Im Gegensatz zur Hamas kommt Israel seiner Verpflichtung das Volk zu schützen nach, während die Hamas die Palästinenser nur ausnutzt und reihenweise liquidiert und keinerlei Schutzräume für die Bevölkerung baut um die Propagandamaschine von den getöteten Zivilisten am Laufen zu halten. Dazu äussert sich hier kein "Israelkritiker".

  10. #1950
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Eine wirklichkeitsnahe Meinung zu haben ist dir also nicht so lieb, was?

    - - - Aktualisiert - - -


    Ach nööö... Ich bin ein Antisemit, du bist ein Antisemit, wir alle sind Antisemiten.

    - - - Aktualisiert - - -


    Die Juden sind auch lediglich (Wie kann man so über ein Volk reden?) eine Volksgruppe und der Staat Israel wurde von Migranten in einem arabisch-islamischen Gebiet ausgerufen. Palästina kann das faktisch, aber Israel kann es auch de iure, denn es hat alle wichtigen Staaten der Welt hinter sich.

    - - - Aktualisiert - - -
    Du hast keine "wirklichkeitsnahe Meinung" du bist ein Islamofaschist!

    Auch als das Land noch zum osmansichen Reich gehörte lebten dort Juden und Christen, die im Gegensatz zu den Arabern wegen Ihrem Glauben benachteiligt wurden.

    Und was viele nicht wissen oder einfach ignorieren; zum britischen Mandatsgebiet Palästina gehörten das heutige Israel, Gaza, Westjordanland und Jordanien. Da Jordanien heute ein Königreich ist gibt es bereits einen Palästinenserstaat.

    Und über den Status von Gaza + Westjordanland liesse sich friedlich verhandeln, wenn die Hamas den Terrorismus mal sein lässt, denn schliesslich ist Israel gezwungen sein Staat und seine Bürger vor Entführungen, Terroranschlägen und Raketenangriffen zu schützen.

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05