BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 215 von 585 ErsteErste ... 115165205211212213214215216217218219225265315 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.141 bis 2.150 von 5842

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.841 Antworten · 198.219 Aufrufe

  1. #2141

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    2.125
    Zitat Zitat von Azrak Beitrag anzeigen
    Ist das sein ernst? So ein Dreck kann jeder behaupten, ohne Beweise und ohne offizielle Aussagen, gilt die Regel "Im Zweifel für den Angeklagten".
    Ein Hamas-Sprecher auf einer Konferenz in der Türkei:

    "“I praise the brave action that the al-Qassam Brigades carried out, the kidnapping of the three settlers to Hebron,” he says, adding that some say it was done on behalf of Palestinian inmates hunger striking in Israeli prisons." - Saleh al Arouri

    Anhang 63525


  2. #2142
    MB7
    Zitat Zitat von Marvin Beitrag anzeigen
    Will man hier wirklich den israelischen Staat dafür kritisieren, dass schaulustige Menschen sich die Luftangriffe anschauen? Ist die Abneigung mancher gegen Israel schon dermaßen vertieft?


    Hier einmal eine von den israelischen Verteidigungsstreitkräften vorbereitete Dia-Show, in der der Missbrauch ziviler Einrichtungen seitens der Hamas belegt wird:

    New Declassified Report Exposes Hamas Human Shield Policy

  3. #2143
    Avatar von Mermaid

    Registriert seit
    19.12.2013
    Beiträge
    455
    Falls die Hamas das wirklich zugegeben hat, ist das eigentlich nur ein Beweis dafür, dass die Hamas von Israel gegründet wurde und nichts weiter.

    So blöd und paradox kann nämlich niemand sein.

  4. #2144

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    2.125
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Ich finde es bemerkenswert, dass du mir Hass unterstellst - es könnte sich dabei um deine eigenen Projektionen handeln.

    Seit wann sind spielende Kinder am Strand menschliche Schutzschilder?

    Soll da ein militärisches Lager der Hamas gewesen sein? Oder geht es um einen der vielen Tunnels, die neuerdings auch unterhalb des Meeres gebaut werden?

    Hier ein Bericht mit einem Video:



    http://www.nytimes.com/2014/07/17/wo...e-package&_r=0

    Vidéo Enfants tués à Gaza : le bombardement filmé par une équipe de TF1 - Tous les journaux télévisés de TF1 -
    Die vier Kinder sind aufgrund einer Kettenexplosion gestorben. Die IDF bombardierte nur die Terrortunnel der Hamas, nur waren in diesen dermaßen viel Sprengstoff, dass eine Kettenexplosion zustande kam, und weil die Tunnel der Hamas Wohngebiete durchlaufen, kommt es unglücklicherweise zum Tod von Zivilisten. Übrigens eine bei den Hamas gängige Taktik, um die Anzahl ziviler Toter zu maximieren. Auf all das hättest du aber selbst kommen können, wenn du einen Blick in meinen Beitrag von gestern riskiert hättest:

    Zitat Zitat von Marvin Beitrag anzeigen
    In ihrem Kampf gegen Israel setzen die Hamas und andere Terrororganisationen im Gazastreifen gezielt Zivilisten als menschliche Schutzschilde ein. Darüber hinaus führt die Hamas ihre militärischen Aktivitäten tief in Wohngebieten des Gazastreifens durch. Durch diese Taktiken nutzt sie das Bemühen der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) aus, zivile Opfer in der palästinensischen Zivilbevölkerung zu verhindern.

    Die Hamas begeht somit in zweifacher Hinsicht Tag für Tag Menschenrechtsverletzungen: zum einen durch die Angriffe gegen die israelische Zivilbevölkerung durch Raketenangriffe und Selbstmordattentate, zum anderen durch die oben genannten Taktiken, die gegen die fundamentalen Regeln in bewaffneten Konflikten verstoßen, wie sie in der Genfer Konvention von 1977 (Zusatzprotokoll) festgehalten wurden. Für all diese Verstöße liegen zahlreiche und eindeutige Beweise vor.

    1.
    Nutzung von Privathäusern für militärische Zwecke
    In vielen Fällen nutzen die Anführer der Hamas ihre eigenen Häuser, wo unter Umständen ihre Familien und andere Zivilisten wohnen, für Militärzwecke. Diese Häuser dienen beispielsweise als Waffenlager und als Kommando- und Kontrollzentralen. Den zynischen Missbrauch solcher Häuser zeigt dieses Video, in dem eine zweite Explosion als Folge der Detonation von Waffen identifiziert werden kann, die unter dem Gebäude gelagert wurden.

    Wenn Häuser zu Militärzwecken genutzt werden, dann werden sie nach internationalem Recht legitime militärische Ziele. Auch wenn ein Haus den Status eines legitimen militärischen Zieles hat, unternimmt die ZAHAL alles in ihrer Macht stehende, um mögliches Leiden der angrenzenden Zivilbevölkerung zu verhindern: visuelle Aufklärung, um die zivile Präsenz abzuschätzen, sorgfältige Wahl der Waffen und Munition, um die möglichen Opfer gering zu halten, und zusätzlich Warnungen vorab (zum Warnsystem der ZAHAL, siehe unten). Viele dieser Maßnahmen der ZAHAL gehen über das rechtlich Geforderte und die übliche Praxis bei militärischen Einsätzen in Wohngegenden weit hinaus.
    Das folgende Video zeigt, wie die Israelische Luftwaffe alles daran setzt, keine Zivilisten zu gefährden, während die Hamas diese Gefährdung aktiv herbeiführt:




    Dessen ungeachtet können die Verteidigungsstreitkräfte nicht dafür garantieren, dass keine Zivilisten durch die Operationen getroffen werden. Wenn eine Terrororganisation wie die Hamas gezielt zivile Häuser für terroristische Zwecke missbraucht, ist es unvermeidlich, dass auch Zivilisten darunter leiden, wenn Angriffe gegen diese Ziele durchgeführt werden. Unglücklicherweise beutet die Hamas diese Vorfälle für ihre Zwecke aus, indem sie der ZAHAL vorwirft, absichtsvoll Zivilisten im Gazastreifen treffen zu wollen. Zugleich verschweigt die Hamas, dass sie eben diese Zivilisten bewusst in große Gefahr bringt, wenn sie ihre Terroraktivitäten hinter einem zivilen Schleier verbergen.


    2.Warnsystem der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte
    Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte versuchen, diese Strategie der Hamas in ihrem Handeln zu berücksichtigen: Israel warnt per Telefon vor den Luftschlägen und verwendet Flugblätter, um die Bewohner zu warnen. Als Warnungen beschießt Israel erst Leuchtfeuer und Low-Impact-Mörtel, um drohende gezielte Beschüsse dieses Ziels anzukündigen. Die Hamas und andere palästinensische Quellen bestätigen, dass das israelische Militär Telefon-Warnungen an Familien in den anvisierten Häusern gibt. Das heißt, alle Zivilisten haben die Chance, die Gegend zu verlassen und einen sicheren Ort aufzusuchen.
    Da sich die Hamas taktisch immer mit ihren Raketenstellungen in Wohngegenden, Schulen, Krankenhäusern, Moscheen positioniert, verzichtet Israel dann auf Beschuss, wenn Zivilisten gefährdet würden. Das Dilemma beginnt, wenn ohne Aktion ein direkter Beschuss Israels der israelischen Bevölkerung folgen würde.


    3.Einsatz von Zivilisten als menschliche Schutzschilde
    Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte haben zwei Videos veröffentlicht, die zeigen, wie die Hamas gezielt Zivilisten als menschliche Schutzschilde missbraucht und öffentlich zu dieser Praxis aufruft.

    Video 1: Israel vermeidet zivile Opfer:



    Video 2: Aufruf eines Hamas-Sprechers im palästinensischen Fernsehen:





    Weitere Beispiele:



    Palästinensische Zivilisten versammeln sich auf dem Dach des Hauses von Odeh Kaware, einem hochrangigen Akteur der Izz al-Din al-Qassam Brigaden in Khan Yunis. Zuvor hatte Israel die Angehörigen des Haushaltes dazu aufgefordert, das Haus zu verlassen (bestätigt durch Augenzeugenberichte gegenüber der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu). Das Haus wurde als Einsatzraum eine Hamas-Anführers in Khan Yunis genutzt.
    (Copyright: Watan TV, 09.07.2014, Courtesy ITIC)

    Das palästinensische Innenministerium im Gazastreifen veröffentlichte am 10. Juli 2014 folgende Mitteilung an die Bevölkerung:




    „Die Besatzungsarmee [d.h. die israelische Armee] hat eine telefonische Nachricht aufgenommen und verwendet sie, um Tausende von Bewohner des Gazastreifens aufzufordern, ihre Häuser umgehend zu evakuieren. Wir weisen hiermit darauf hin, dass diese Nachrichten dazu dienen, die Bewohner zu erschrecken, Terror zu säen und die innere Front im Schatten des gegnerischen Scheiterns zu schwächen. Wir rufen unsere lieben Mitbürger dazu auf, diese Nachrichten zurückzuweisen, ihre Häuser nicht zu räumen und sich ruhig zu verhalten. Sollte es nötig sein, rufen Sie unter den folgenden Nummern an: Zentrale: 109, Innenministerium 1800131313.“
    (Quelle: Facebook-Seite des Ministeriums)

    Für sich selbst spricht in diesem Zusammenhang die folgende Aussage eines Hamas-Sprechers, der die Geringschätzung von Menschenleben, auch des eigenen Volkes, seitens der Hamas verdeutlicht:


    Weitere Berichte über den Einsatz von Zivilisten als menschliche Schutzschilde:


    4.Auszüge aus den Genfer Konventionen


    Das oben ausgeführte Vorgehen der Hamas verstößt eindeutig gegen internationales Recht, wie es in den Zusatzprotokollen (1977) zur Genfer Konvention festgehalten wurde:


    Artikel 48: „Um Schonung und Schutz der Zivilbevölkerung und ziviler Objekte zu gewährleisten, unterscheiden die am Konflikt beteiligten Parteien jederzeit zwischen der Zivilbevölkerung und Kombattanten sowie zwischen zivilen Objekten und militärischen Zielen; sie dürfen daher ihre Kriegshandlungen nur gegen militärische Ziele richten.“

    Artikel 51(2): „Weder die Zivilbevölkerung als solche noch einzelne Zivilpersonen dürfen das Ziel von Angriffen sein. Die Anwendung oder Androhung von Gewalt mit dem hauptsächlichen Ziel, Schrecken unter der Zivilbevölkerung zu verbreiten, ist verboten.“


    Artikel 58: „Soweit dies praktisch irgend möglich ist, werden die am Konflikt beteiligten Parteien

    a) sich unbeschadet des Artikels 49 des IV. Abkommens bemühen, die Zivilbevölkerung, einzelne Zivilpersonen und zivile Objekte, die ihrer Herrschaft unterstehen, aus der Umgebung militärischer Ziele zu entfernen;
    b) es vermeiden, innerhalb oder in der Nähe dicht bevölkerter Gebiete militärische Ziele anzulegen.“


    Artikel 51(7): „Die am Konflikt beteiligten Parteien dürfen Bewegungen der Zivilbevölkerung oder einzelner Zivilpersonen nicht zu dem Zweck lenken, militärische Ziele vor Angriffen abzuschirmen oder Kriegshandlungen zu decken.“


    Artikel 12(4): „Sanitätseinheiten dürfen unter keinen Umständen für den Versuch benutzt werden, militärische Ziele vor Angriffen abzuschirmen. Die am Konflikt beteiligten Parteien sorgen wann immer möglich dafür, dass die Sanitätseinheiten so gelegt werden, dass sie durch Angriffe auf militärische Ziele nicht gefährdet werden können.“


    Artikel 53: „Es ist (…) verboten, a.) feindselige Handlungen gegen geschichtliche Denkmäler, Kunstwerke oder Kultstätten zu begehen, die zum kulturellen oder geistigen Erbe der Völker gehören, b) solche Objekte zur Unterstützung des militärischen Einsatzes zu verwenden.“


    (Israelische Verteidigungsstreitkräfte/Außenministerium des Staates Israel/Botschaft des Staates Israel, 15.07.14)

  5. #2145
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Tom Segev - seine Bücher sind sehr empfehlenswert. Ich lese gerade "1967"


    Hier ein Interview:

    Tom Segev im Interview: ?Viele verlangen Rache? | Kultur - Frankfurter Rundschau

    Welche Schlüsse werden nun aus dem Tod der jungen Siedler in Israel gezogen?Was man von dem Tod der drei Jungs lernen kann, ist, wie gefährlich die Situation für unsere Zukunft, für Israels Zukunft, als ein Land ist, das es wert ist, weiter fortzubestehen. Leider lernen die meisten Israelis daraus, dass man nun noch mehr Siedler in die Gebiete schicken muss. Und es noch mehr Unterdrückung gibt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Die Genfer Konvention gilt für Israel auch.

    Ich finde es erstaunlich, wie du so locker den Tod von Kindern rechtfertigen kannst.

    Du tust mir leid!

  6. #2146
    MB7
    Burazu, hast du das Video übersehen?

  7. #2147

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    2.125
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Die Genfer Konvention gilt für Israel auch.

    Ich finde es erstaunlich, wie du so locker den Tod von Kindern rechtfertigen kannst.

    Du tust mir leid!
    Immer diese beschränkten User, die eine objektive Diskussion zu führen unfähg sind und auf der personenbezogenen Ebene wandeln.
    Zum Genfer Abkommen: Ich bezweile, dass du jenes je gelesen hast, denn sonst würdest du keinen unqualifizierten Müll schreiben.
    Hättest du meine Beiträge auf den letzten drei bis vier Seiten gelesen, dann wüsstest du, dass sich Israel im Rahmen des Genfer Abkommens bewegt, die Hamas jedoch nicht.
    Zum Tod der Kinder: Die Schuld für deren Tod kannst du wie schon oben erwähnt bei der Hamas suchen, dort würdest du fündig. Diese starben nämlich aufgrund einer Kettenexplosion - das schreibe ich jetzt das dritte mal. Die israelische Luftwaffe griff die Eingänge der Tunnel an, viele solcher Eingänge befinden sich am Strand, die Hamas jedoch lagert in den Tunneln große Mengen an Sprengstoff, der einen Dominoeffekt an Explosionen auslöst. Das ist übrigens eine gängige Taktik der Hamas, um viele zivile Opfer, besonders Kinder, zu erreichen. Oder kannst du Hamasanhänger mir erklären, was Kinder in einem Kriegsgebiet machen, die die IDF zuvor evakuierte hatte.

    - - - Aktualisiert - - -

    270814014717-b1-.jpg

  8. #2148
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668
    Präsident Abbas: Hamas ist für 2.000 tote Palästinenser verantwortlich

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 31.08.14, 00:32
    Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas hat die Terror-Gruppe Hamas für die im Gaza-Krieg getöteten Menschen verantwortlich gemacht. Die Verluste seien vermeidbar gewesen, wenn es die Hamas nicht auf eine Eskalation mit Israel abgesehen hätte. Sie habe den Krieg unnötig verlängert.

  9. #2149

  10. #2150

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05