BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 239 von 585 ErsteErste ... 139189229235236237238239240241242243249289339 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.381 bis 2.390 von 5842

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.841 Antworten · 198.488 Aufrufe

  1. #2381
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    10.964
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Absolut. Die Weigerung der Araber, die Teilung ihres Landes und einen jüdischen Staat anzuerkennen, war logisch und nachvollziehbar, wenn eben auch im Nachhinein wenig zweckdienlich. Es dürfte wohl nur sehr wenige Bevölkerungen auf der Welt geben, die sich mit der Ansiedlung "landhungriger" Fremder abfinden würden, die sich langsam, aber stetig die Anbauflächen einverleiben, die nicht bereit sind mit den Alteingesessenen zusammenzuleben und sogar danach streben ihren eigenen Nationalstaat zu errichten.
    Jep. Man stelle sich nur vor, wenn ein paar Millionen Araber in Südfrankreich Kolonien gründen würden, dann einen Staat und zuletzt dann die Südfranzosen bekämpfen. Alles im Namen der "Sicherheit"?

  2. #2382
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    51.885
    Ich will aus Bugojno nach Vakuf zurück. Das steht mir zu.

  3. #2383
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    10.964
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    1. Das war keine Verteidigung sondern ein hinterhältiger, koordinirter ANGRIFF aller Nachbarländer. Hat mit Verteidigung nichts zu tun.
    Wieso nicht? Ist es keine Verteidigung, wenn man Eindringlinge, welche die staatliche Integrität verletzen, angreift?

    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    2. Auch wenn die israelischen Luftangriffe zurecht kritisiert werden, versucht die IDF zivile Opfer zu vermeiden und warnt telefonisch betroffene Zivilisten in der Umgebung.
    Und woher weisst du das? Es ist überhaupt nicht schwer, das den Medien zu servieren. Ob es war ist? Und auch wenn stellt sich dann die Frage, was die letzte Offensive im Gaza Israel jetzt gebracht hat, ausser dass sie die Region wieder mal in die Steinzeit katapultiert haben und so jegliche politische wie auch militärische Opposition ausgeschalten haben? "Versucht zu vermeiden"...dass ich nicht lache. Deshalb verrichtete die israelische Armee ja ein regelrechtes Massaker dort.

    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    3. Im Gegensatz zur Hamas verfolgt die israelische Justiz mögliche Kriegsverbrechen, die von israelischen Soldaten verübt wurden.
    Ja, ab und zu macht wohl die israelische Justiz einen kleinen Fang, den grossen können sie aber nicht machen, denn die schlimmsten und gröbsten Kriegsverbrechen wurden vom Staat selber begangen. Ganz einfach. Und zur Hamas: Das ist eine Widerstandsgruppe und kein Staat oder so, von Gewaltentrennung ganz zu schweigen ...

    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    4. Wie viele Friedensangebote haben die Araber/Palästinenser ausgeschlagen?
    Welche Friedensangebote meinst du jetzt im Speziellen?

  4. #2384
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.029
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Kennen wir nur all zu gut, das mythologische Image das immer noch gerne gepflegt wird. Man hat stets der breiten Masse zu vermitteln versucht (mit Erfolg), das angeblich im 1. Jahrhundert unserer Zeitrechnung das "ausserwähle Volk" gewaltsam aus einem Land vertrieben worden war, während sich die gebildeten Eliten die ganze Zeit über bewusst waren, dass eine solche Exilierung in Wahrheit niemals stattgefunden hatte, weshalb auch nicht ein einziges wissenschaftliches Standardwerk über diese gewaltsame Vertreibung des "jüdischen Volkes" aus einem Land zu finden ist.

    Wie kann man sich also erklären, dass das "exilierte Volk" ein exklusives nationales Besitzrecht auf ein Territorium besitzt, auf dem es "zweitausend Jahre" nicht gelebt hatte, während der Bevölkerung, die seit vielen Jahrhunderten in genau demselben Land ansässig war, ein solches Privileg abgesprochen wird?
    Hej Vuče, warum benutzt Du den Ausdruck das "auserwählte Volk"? Ich schätze Dich schlau genug ein, um meine Frage verstehen zu können ohne, dass ich die Fragestellung weiter vertiefen muss... Ich kenne sogar Menschen die behaupten, dass eine Exekution der Juden im Holocaust nie stattgefunden hat obwohl es darüber viele wissenschaftliche Standardwerke gibt...

    P.S.: Ich wollte mit diesem Artikel nur darauf aufmerksam machen, dass die Geschichte Jerusalems viel komplexer ist, als es viele hier zu vermitteln versuchen. Meiner Meinung nach haben sowohl die Palästinenser als auch die Israelis, ein Anrecht dort leben zu dürfen.

  5. #2385
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    10.964
    Zum UN-Teilungsplan von 1948 (ein Friedensangebot aus der Vergangenheit):

    Die arabischen Führer lehnten den Plan ab. Neben der generellen Ablehnung eines jüdischen Staates geschah dies mit der Begründung, der Plan verletze die Rechte der Mehrheitsbevölkerung in Palästina, die zu diesem Zeitpunkt mehrheitlich nicht-jüdischen Religionen angehörten. Sie empfanden den Plan als Katastrophe. Kritisiert wurde die Menge und die Qualität des Landes, das den Juden zugeteilt wurde. In der Folgezeit kam es im Mandatsgebiet zu zahlreichen Überfällen und Anschlägen durch irreguläre jüdische und arabische Kräfte.

  6. #2386
    koelner
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Wieso nicht? Ist es keine Verteidigung, wenn man Eindringlinge, welche die staatliche Integrität verletzen, angreift?
    Welche staatliche Integrität meinst du?


    Und auch wenn stellt sich dann die Frage, was die letzte Offensive im Gaza Israel jetzt gebracht hat, ausser dass sie die Region wieder mal in die Steinzeit katapultiert haben und so jegliche politische wie auch militärische Opposition ausgeschalten haben? "
    Ich nehme das Ausmass dieser Angriffe wirklich nicht in Schutz, und wäre sofort dafür, Verantwortliche Politiker in Israel für diese Art der Kriegsführung vor ein internationales Tribunal zu zitieren.

    Allerdings darfst du bitte nicht vergessen, dass die Hamas diese Angriffe provoziert. Ohne ihre Raketen aus Gaza gibt es keine israelischen Angriffe. Die Hamas weiss natürlich, dass sie militärisch mit den Raketen so gut wie nichts bewirken kann. Aber es scheint ihr darum zu gehen, die Israelis zu einer Reaktion zu zwingen, was wiederum die Macht der Hamas in Gaza festigt.

  7. #2387
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    10.964
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Welche staatliche Integrität meinst du?
    Na die staatliche Integrität der Länder in der Region, die nach dem Zweiten Weltkrieg im Palästinakrieg Israel angriffen: unter anderem Königreich Ägypten, Arabische Republik Syrien, Transjordanien und Libanon.

    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Ich nehme das Ausmass dieser Angriffe wirklich nicht in Schutz, und wäre sofort dafür, Verantwortliche Politiker in Israel für diese Art der Kriegsführung vor ein internationales Tribunal zu zitieren.

    Allerdings darfst du bitte nicht vergessen, dass die Hamas diese Angriffe provoziert. Ohne ihre Reakten aus Gaza gibt es keine israelischen Angriffe. Die Hamas weiss natürlich, dass sie militärisch mit den Raketen so gut wie nichts bewirken kann. Aber es scheint ihr darum zu gehen, die Israelis zu einer Reaktion zu zwingen, was wiederum die Macht der Hamas in Gaza festigt.
    Die Hamas provoziert also. Weisst du, dass die abgeschossenen Raketen vom Gazastreifen beim Konflikt 2012 durch den Iron Dome zu 85 % abgefangen wurden? Ergo, dass der Schutzschild bestens funktioniert? Nichts rechtfertigt die über 2000 Toten letzten Sommer. Das war ein Massaker, das vor den Augen der Welt geschah und niemanden kümmerte.

  8. #2388
    koelner
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Na die staatliche Integrität der Länder in der Region, die nach dem Zweiten Weltkrieg im Palästinakrieg Israel angriffen: unter anderem Königreich Ägypten, Arabische Republik Syrien, Transjordanien und Libanon.
    Aber womit haben die Juden die staatliche Integrität dieser Länder bedroht? Der Krieg ging doch um Palästina, bis dato britische Kolonie.
    Die Hamas provoziert also. Weisst du, dass die abgeschossenen Raketen vom Gazastreifen beim Konflikt 2012 durch den Iron Dome zu 85 % abgefangen wurden? Ergo, dass der Schutzschild bestens funktioniert? Nichts rechtfertigt die über 2000 Toten letzten Sommer. Das war ein Massaker, das vor den Augen der Welt geschah und niemanden kümmerte.
    2000 Tote sind 2000 Tote zu viel, und die Reaktion unangemssen, ja. Aber das war genau nicht der Punkt. Es wäre selbst für die friedlichste aller Regierungen in Israel nicht hinnehmbar, willkürlich mit Raketen beschossen zu werden und NICHTS zu tun. Kein Land der Welt würde sich mit Dutzenden Raketen pro Tag beschiessen lassen, (egal ob 85% davon abgefangen werden, 0% oder 100%), OHNE zu reagieren.

  9. #2389
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    10.964
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Aber womit haben die Juden die staatliche Integrität dieser Länder bedroht? Der Krieg ging doch um Palästina, bis dato britische Kolonie.
    Ok, du hast Recht. Ich meinte eher "bedroht" als "verletzt". Palästina war britische Kolonie, stimmt.

    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    2000 Tote sind 2000 Tote zu viel, und die Reaktion unangemssen, ja. Aber das war genau nicht der Punkt. Es wäre selbst für die friedlichste aller Regierungen in Israel nicht hinnehmbar, willkürlich mit Raketen beschossen zu werden und NICHTS zu tun. Kein Land der Welt würde sich mit Dutzenden Raketen pro Tag beschiessen lassen, (egal ob 85% davon abgefangen werden, 0% oder 100%), OHNE zu reagieren.
    Ja, keine Regierung der Welt würde das zulassen, aber eine demokratische Regierung, was Israel ja sein sollte, müsste den Dialog suchen. Aber das will Israel nicht, denn es will so viel wie möglich von Palästina haben.

  10. #2390
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Hej Vuče, warum benutzt Du den Ausdruck das "auserwählte Volk"? Ich schätze Dich schlau genug ein, um meine Frage verstehen zu können ohne, dass ich die Fragestellung weiter vertiefen muss... Ich kenne sogar Menschen die behaupten, dass eine Exekution der Juden im Holocaust nie stattgefunden hat obwohl es darüber viele wissenschaftliche Standardwerke gibt...

    P.S.: Ich wollte mit diesem Artikel nur darauf aufmerksam machen, dass die Geschichte Jerusalems viel komplexer ist, als es viele hier zu vermitteln versuchen. Meiner Meinung nach haben sowohl die Palästinenser als auch die Israelis, ein Anrecht dort leben zu dürfen.
    Gut, Jerusalem ist ein Thema für sich. Sie war immer ein begehrtes Eroberungsziel von Weltreichen, aber ohne strategischen Wert. Kosmopolitische Heimat vieler Sekten, die jeweils glaubten (und immer noch tun), Jerusalem gehöre nur ihnen allein. Eine Stadt mit vielen Namen, aber jede Tradition ist so sekterisch, dass sie jede andere ausschliesst, leider.

    Auch ist klar, dass die Heiligkeit der Stadt aus der Besonderheit der Juden als auserwähltes Volk erwuchs, Jerusalem schliesslich zur ausserwählten Stadt wurde, und Palästina zum auserwählten Land. Aber die grosse Heiligkeit Jerusalems und Israels spiegelte sich in der wachsenden religiösen Besessenheit der Wiederansiedlung der Juden in Israel und in der westlichen Begeisterung für den Zionismus, die von der Reformation im 16. Jahrhundert bis in die späten siebziger Jahre herrschte. Man kann auch sagen, dass sich seitdem die tragische Geschichte der Palästinenser und Jerusalems als ihrer verlorenen Heiligen Stadt, die Wahrnehmung Israels verändert hat.

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05