BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 247 von 589 ErsteErste ... 147197237243244245246247248249250251257297347 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.461 bis 2.470 von 5884

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.883 Antworten · 199.739 Aufrufe

  1. #2461

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Theodor Beitrag anzeigen
    Du redest jetzt von dir selbst, oder?
    nein sicher nicht sondern von vielen anderen hier, bei denen grundsätzlich immer die USA, Israel und generell der Westen Schuld sind.

    Da werden dann die absurdesten Verschwörungstheorien erfunden um irgendwie eine Verbindung zum Westen oder Staaten wie den USA und Israel herstellen zu können, auch wenn diese noch so absurd und sinnlos sind, am Ende sind immer die Amis, die Israelis oder bzw. und der Westen Schuld.

  2. #2462
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    nein sicher nicht sondern von vielen anderen hier, bei denen grundsätzlich immer die USA, Israel und generell der Westen Schuld sind.

    Da werden dann die absurdesten Verschwörungstheorien erfunden um irgendwie eine Verbindung zum Westen oder Staaten wie den USA und Israel herstellen zu können, auch wenn diese noch so absurd und sinnlos sind, am Ende sind immer die Amis, die Israelis oder bzw. und der Westen Schuld.
    Als die Assyrer den Nahen Osten beherrschten, waren die Assyrer stets Schuld. Als die Perser ihr Reich ausdehnten, gingen die meisten Konflikte von ihnen aus. Als die Erben Alexanders das ihre Reiche einteilten, waren sie fuer die nachfolgenden Konflikte Hauptverantwortlich. Als die Roemer/Mongolen ihre Weltreiche errichteten, waren jene Schuld.
    Da die Amis die derzeit einzige milit. Weltmacht sind, ist es folglich absolut folgerichtig, dass sie fuer einen Grossteil der Konflikte verantwortlich sind - und sollten sie irgendwann von einem anderen Staat eingeholt werden, so wird dieser dereinst die Rolle des Alpharaubtieres uebernehmen (oder binnen kuerzester Zeit seine Rolle als Weltmacht/Weltweite Nr1 an einen anderen Staat abtreten).
    So ist die Welt eben: Wer auf der Nahrungskette der Weltbuehne ganz oben stehen wollte musste seit jeher (periodisch) die Schwachen fressen und die Konkurrenz vernichten. Dass nicht immer ein berechtigter Grund da ist, ist auch klar.

    Zur Verbindung Israels mit den USA - natuerlich gibt es eine ueberdeutliche Verbindung und eine feste, beiderseitige Zusammenarbeit. Warum sonst sollten die USA derart viel Geld und Ressourcen verpulvern (zahlen ohne es zurueckzubekommen)?

    Ich weis nicht, was du dir fuer Theorien anhoeren musstest, aber zumindest die von dir erwaehnte Verbindung (eig. sogar Verknuepfung) und Schuldfrage (Weltmacht ist an milit. Konflikten Schuld/Aggr. geht von der staerkeren Seite aus) ist durchaus offensichtlich und wahrscheinlich.

  3. #2463
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Als die Assyrer den Nahen Osten beherrschten, waren die Assyrer stets Schuld. Als die Perser ihr Reich ausdehnten, gingen die meisten Konflikte von ihnen aus. Als die Erben Alexanders das ihre Reiche einteilten, waren sie fuer die nachfolgenden Konflikte Hauptverantwortlich. Als die Roemer/Mongolen ihre Weltreiche errichteten, waren jene Schuld.
    Da die Amis die derzeit einzige milit. Weltmacht sind, ist es folglich absolut folgerichtig, dass sie fuer einen Grossteil der Konflikte verantwortlich sind - und sollten sie irgendwann von einem anderen Staat eingeholt werden, so wird dieser dereinst die Rolle des Alpharaubtieres uebernehmen (oder binnen kuerzester Zeit seine Rolle als Weltmacht/Weltweite Nr1 an einen anderen Staat abtreten).
    So ist die Welt eben: Wer auf der Nahrungskette der Weltbuehne ganz oben stehen wollte musste seit jeher (periodisch) die Schwachen fressen und die Konkurrenz vernichten. Dass nicht immer ein berechtigter Grund da ist, ist auch klar.

    Zur Verbindung Israels mit den USA - natuerlich gibt es eine ueberdeutliche Verbindung und eine feste, beiderseitige Zusammenarbeit. Warum sonst sollten die USA derart viel Geld und Ressourcen verpulvern (zahlen ohne es zurueckzubekommen)?

    Ich weis nicht, was du dir fuer Theorien anhoeren musstest, aber zumindest die von dir erwaehnte Verbindung (eig. sogar Verknuepfung) und Schuldfrage (Weltmacht ist an milit. Konflikten Schuld/Aggr. geht von der staerkeren Seite aus) ist durchaus offensichtlich und wahrscheinlich.
    So ein Schwachsinn... hab noch nie irgendwo gelesen, dass die Perser oder Mongolen oder Alexander der Große für alle Konflikte verantwortlich gewesen sein soll zu seiner Zeit. Das kann sich echt nur ein komplett Hirnamputierter ausgedacht haben.

    Werdet endlich erwachsen und tragt Verantwortung für die Scheiße, die ihr tut. So siehts nämlich aus. Wer in einem Krieg beteiligt ist, hat sich selbst dazu entschieden und muss alle Konsequenzen akzeptieren und die Verantwortung für sich selber tragen. Ansonsten ist man nichts weiter als ein Kleinkind und schreit förmlich danach von Papa USA den Arsch versohlt zu kriegen.

  4. #2464

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Als die Assyrer den Nahen Osten beherrschten, waren die Assyrer stets Schuld. Als die Perser ihr Reich ausdehnten, gingen die meisten Konflikte von ihnen aus. Als die Erben Alexanders das ihre Reiche einteilten, waren sie fuer die nachfolgenden Konflikte Hauptverantwortlich. Als die Roemer/Mongolen ihre Weltreiche errichteten, waren jene Schuld.
    Da die Amis die derzeit einzige milit. Weltmacht sind, ist es folglich absolut folgerichtig, dass sie fuer einen Grossteil der Konflikte verantwortlich sind - und sollten sie irgendwann von einem anderen Staat eingeholt werden, so wird dieser dereinst die Rolle des Alpharaubtieres uebernehmen (oder binnen kuerzester Zeit seine Rolle als Weltmacht/Weltweite Nr1 an einen anderen Staat abtreten).
    So ist die Welt eben: Wer auf der Nahrungskette der Weltbuehne ganz oben stehen wollte musste seit jeher (periodisch) die Schwachen fressen und die Konkurrenz vernichten. Dass nicht immer ein berechtigter Grund da ist, ist auch klar.

    Zur Verbindung Israels mit den USA - natuerlich gibt es eine ueberdeutliche Verbindung und eine feste, beiderseitige Zusammenarbeit. Warum sonst sollten die USA derart viel Geld und Ressourcen verpulvern (zahlen ohne es zurueckzubekommen)?

    Ich weis nicht, was du dir fuer Theorien anhoeren musstest, aber zumindest die von dir erwaehnte Verbindung (eig. sogar Verknuepfung) und Schuldfrage (Weltmacht ist an milit. Konflikten Schuld/Aggr. geht von der staerkeren Seite aus) ist durchaus offensichtlich und wahrscheinlich.
    Die USA sind sicher nicht verantwortlich für die derzeitigen Konflikte zwischen Schiiten und Sunniten beispielsweise denn selbst wenn die USA keine Weltmacht wäre, würde es diese Konflikte geben.

    Das gilt genauso für andere Konflikte in anderen Staaten zwischen verschiedenen ethnischen und religiösen Gruppen, es sicher nicht zu bestreiten dass der ein oder andere Konflikt von den USA wenn sie dadurch ihren Machtbereich ausbauen können ausgenutzt wird, aber die eigentliche Ursache der jeweiligen Konflikte sind eben nicht die USA und schon gar nicht Israel aber so wird es in Verschwörungstheorien oft dargestellt.

  5. #2465
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.179
    Die dummen Amis haben im Laufe ihrer Geschichte sicherlich so einige Fehler gemacht aber der große Satan kann natürlich nicht für jeden archaischen Konflikt in dieser Zeit verantwortlich gemacht werden. Wenn man es tut, ist das halt so. An den Anfangsbedingungen wird das sicherlich nichts ändern. Bist du als Araber unzufrieden mit deiner Ausgangslage? Dann entwickle dich und versuche deine Interessen durchzusetzen. Mit ficken, schlafen und essen kommt man halt nicht weit.

    Fühlst du dich als Russe benachteiligt und falsch behandelt? Dann versuch dich unabhängiger zu machen, indem du die Ressourcen deines Landes gerechter verteilst, Bildung und Forschung vorantreibst, Chancengleichheit schaffst, entwicklungshemmende Gegebenheiten bekämpfst und endlich anfängst zu produzieren.

  6. #2466

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Bei einigen hier könnte man schon von B5 (für die Betonbauer unter uns) im Kopf sprechen. Die würden Dinge nicht glauben, selbst wenn sie vor ihren eigenen Augen passieren würden. Das Feindbild muss gepflegt werden, um jeden Preis.
    Was den nicht glauben? Du erzählst was von Köpfen und zeigst mir ein Video wo nur tote MIT Köpfen liegen

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    nein sicher nicht sondern von vielen anderen hier, bei denen grundsätzlich immer die USA, Israel und generell der Westen Schuld sind.

    Da werden dann die absurdesten Verschwörungstheorien erfunden um irgendwie eine Verbindung zum Westen oder Staaten wie den USA und Israel herstellen zu können, auch wenn diese noch so absurd und sinnlos sind, am Ende sind immer die Amis, die Israelis oder bzw. und der Westen Schuld.
    Sagt der der immer auf Seiten des Westens ist, weil seine Heimat im Westen ist.Die können machen was die wollen, ist doch scheiß egal

  7. #2467
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Die USA sind sicher nicht verantwortlich für die derzeitigen Konflikte zwischen Schiiten und Sunniten beispielsweise denn selbst wenn die USA keine Weltmacht wäre, würde es diese Konflikte geben.

    Das gilt genauso für andere Konflikte in anderen Staaten zwischen verschiedenen ethnischen und religiösen Gruppen, es sicher nicht zu bestreiten dass der ein oder andere Konflikt von den USA wenn sie dadurch ihren Machtbereich ausbauen können ausgenutzt wird, aber die eigentliche Ursache der jeweiligen Konflikte sind eben nicht die USA und schon gar nicht Israel aber so wird es in Verschwörungstheorien oft dargestellt.
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Die USA sind sicher nicht verantwortlich für die derzeitigen Konflikte zwischen Schiiten und Sunniten beispielsweise denn selbst wenn die USA keine Weltmacht wäre, würde es diese Konflikte geben.

    Das gilt genauso für andere Konflikte in anderen Staaten zwischen verschiedenen ethnischen und religiösen Gruppen, es sicher nicht zu bestreiten dass der ein oder andere Konflikt von den USA wenn sie dadurch ihren Machtbereich ausbauen können ausgenutzt wird, aber die eigentliche Ursache der jeweiligen Konflikte sind eben nicht die USA und schon gar nicht Israel aber so wird es in Verschwörungstheorien oft dargestellt.
    Es ist gaengige Praxis die (bereits vorhandenen) Konflikte/Zwiste der Gegner mit Agenten anzuheizen - dazu liegen sogar Literatur aus Byzanz und dem chin. Reich (Suntsi/Sun Tsu nennt sie "Kan") vor (andere Weltmaechte haben dies zwar (nachweislich!) ebenfalls gemacht darueber aber keine Buecher verfasst). Noch viel haeufiger sind der indirekte Eingriffe durch Untestuetzung (Geld/Waffenlieferungen. Hist. Beispiel: Geld/Waffenlieferungen durch die Perser in den Kriegen Athen vs Sparta, Sparta vs Boeotien, Theben gegen Athen, Athen gegen Makedonien), denen nicht selten eine direkter Eingriff mit (meist ueberlegenen)Truppen
    nachfolgt.
    Das ist die preiswerteste und risikofreieste Art der Kriegfuehrung (wenn auch die wohl verwerflichste und blutigste).
    Natuerlich heizen die USA(und nicht nur die... alles ab mittlerer/lokaler Grossmacht ist theoret. dazu in der Lage) (die, militaerisch (wenn auch nicht politisch oder wirt.) gesehen, mit Israel als Einheit gesehen werden muessen) solche Konflikte aktiv im grossen Stil an um daraus Buergerkriege zu machen, wenn sie sich davon einen Vorteil versprechen, der die Risiken aufwiegt.
    Dass dabei neben indirekter Unterstuetzung bei Bedarf (der insbesondere in der Anfangsphase besteht) alle von Sun Tsu erwaehnten Arten von "Kan" zusammenkommen (vermutlich sogar noch mehr) ist auch nicht wirklich verwunderlich.

  8. #2468

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Was den nicht glauben? Du erzählst was von Köpfen und zeigst mir ein Video wo nur tote MIT Köpfen liegen

    - - - Aktualisiert - - -


    Sagt der der immer auf Seiten des Westens ist, weil seine Heimat im Westen ist.Die können machen was die wollen, ist doch scheiß egal
    Wenn ich sehe was die Alternativen Monarchisten, Islamisten, Kommunisten und Faschisten machen und gemacht haben, dann ja bin ich jederzeit lieber auf Seiten des Westens und der westlichen Demokratie.

    Wäre das Land in dem ich lebe schon viel früher westlich und westlich-demokratisch gewesen, wären der Welt höchstwahrscheinlich 2 Weltkriege mit vielen Millionen Toten und die Shoah/Holocaust und weitere Verbrechen/ Genozide/ Massenmorde mit vielen Millionen Toten erspart geblieben.

  9. #2469
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.315
    Zitat Zitat von Theodor Beitrag anzeigen
    Du redest jetzt von dir selbst, oder?
    Ich habe kein Feindbild. Mich hat mit Sicherheit hier noch keiner schlecht über Palästina und seine Einwohner gelesen. Die Siedlungspolitik ist eine Sache und bestimmt kritikwürdig, Terrorismus ist eine andere Sache. Angriffskrieg ist eine Sache, Verteidungungskrieg eine andere. Palästinenser sind nicht die Hamas und die wenigsten fühlen sich von der Hamas vertreten. Wenn aber einige hier nicht mal in der Lage sind das zu unterscheiden, dann macht es wenig Sinn zu diskutieren.
    Der Hamas geht es nicht um Land, die wollen Israel von der Landkarte haben.

  10. #2470
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Ich habe kein Feindbild. Mich hat mit Sicherheit hier noch keiner schlecht über Palästina und seine Einwohner gelesen. Die Siedlungspolitik ist eine Sache und bestimmt kritikwürdig, Terrorismus ist eine andere Sache. Angriffskrieg ist eine Sache, Verteidungungskrieg eine andere. Palästinenser sind nicht die Hamas und die wenigsten fühlen sich von der Hamas vertreten. Wenn aber einige hier nicht mal in der Lage sind das zu unterscheiden, dann macht es wenig Sinn zu diskutieren.
    Der Hamas geht es nicht um Land, die wollen Israel von der Landkarte haben.
    alleine das zeigt wie neutral du bist.

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05