BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 252 von 585 ErsteErste ... 152202242248249250251252253254255256262302352 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.511 bis 2.520 von 5845

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.844 Antworten · 199.222 Aufrufe

  1. #2511
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.278
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Nicht deswegen. Es ging um die Aussage, dass Hinrichtung mor. falsch, Raub aber mor. richtig sein koenne - das gibt kein mir bekanntes Ethikmodell der Welt her.
    Ich beklage bei dir keinen Mangel an humanistischer Einstellung, sondern einen Mangel an Konsequenz, bei der Wahl der eth. Kriterien.
    Kurz gesagt:
    Nur ein Ethikmodell pro Vergleich bitte.
    Ich hab nirgendwo geschrieben, dass Raub moralisch richtig sei.

  2. #2512
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Was denn? Leider steckt ein grosser Teil der israelischen Gesellschaft noch tief in der Mythologisierung ihres Landes fest. Es ist eben Fakt, dass sich zurzeit keine Wende der öffentlichen Meinung zu der Bereitschaft abzeichnet, Siedlungen im grossen Stil zu räumen und zu einem tragfähigen Kompromiss in Bezug auf Jerusalem zu kommen.

    Die Alternative eines grossen, vielversprechenden Kompromisses, bzw. ein Rückzug Israels hinter die Grenzen von 1967, die Errichtung eines palästinensischen Nachbarstaats mit Jerusalem als gemeinsame Hauptstadt, die Schaffung einer Konföderation zweier souveräner demokratischen Republiken, die sämtlichen Bürgern gehören, ist zurzeit leider nur eine Utopie.
    Ja, genau deswegen ist jegliche Diskussion darüber auch blödsinnig. Oh, Kompromiss hier, Kompromiss da. Die Araber werden die Israelis nie akzeptieren. Jeden Versuch, einen Konsens zu finden, werden diese als Schwäche deuten und angreifen. Das wissen die Israelis zu gut.

  3. #2513
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Ich hab nirgendwo geschrieben, dass Raub moralisch richtig sei.
    Das geben Implikation und Inklusion her:
    Die Landnahme gegen den Willen der dort lebenden Bevoelkerung ist Raub, ungeachtet der sonstigen Umstaende.
    Ein Besitzwechsel kann erst erfolgen, wenn die vorher dort lebende Bevoelkerung (und nur diese! - nicht etwaige Staatsoberhaeupter) von selbst auf das Land verzichtet.
    Da dies dir zufolge nicht erfolgt ist, ist die Landnahme im Prinzip das: Schlimmstenfalls Raub/bestenfalls Diebstahl (- jeweils aus Eigennutz), was nicht als moralisch richtig anzusehen ist, wenn Hinrichtung (oder sonstiger Mord aus Eigennutz) moralisch falsch sein sollen.

  4. #2514
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Das geben Implikation und Inklusion her:
    Die Landnahme gegen den Willen der dort lebenden Bevoelkerung ist Raub, ungeachtet der sonstigen Umstaende.
    Ein Besitzwechsel kann erst erfolgen, wenn die vorher dort lebende Bevoelkerung (und nur diese! - nicht etwaige Staatsoberhaeupter) von selbst auf das Land verzichtet.
    Da dies dir zufolge nicht erfolgt ist, ist die Landnahme im Prinzip das: Schlimmstenfalls Raub/bestenfalls Diebstahl (- jeweils aus Eigennutz), was nicht als moralisch richtig anzusehen ist, wenn Hinrichtung (oder sonstiger Mord aus Eigennutz) moralisch falsch sein sollen.
    Tut mir sorry! Was heißen "Inklusion"? Ich Türke, ich nix verstehen

  5. #2515
    Amarok
    Geht es hier immer noch um den Siedlungsraub von Israelischen Siedlern? Wenn ja, bitte beendet es irgendwie ist man dieses Thema auch leid. Es ist falsch und das sollte auch jeder wissen. Es ist so als würde ich in Rafis Garten oder Grundstück ein Zelt aufschlagen und sagen, dass ist meins. Wenn mich Rafi dann vertreiben möchte, rufe ich dann meine Securitys.

    Jeder normale Mensch sollte dieses Verhalten verurteilen. Da braucht man nicht mal mit den palästinensern zu symphatisieren.

  6. #2516
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.278
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Das geben Implikation und Inklusion her:
    Die Landnahme gegen den Willen der dort lebenden Bevoelkerung ist Raub, ungeachtet der sonstigen Umstaende.
    Ein Besitzwechsel kann erst erfolgen, wenn die vorher dort lebende Bevoelkerung (und nur diese! - nicht etwaige Staatsoberhaeupter) von selbst auf das Land verzichtet.
    Da dies dir zufolge nicht erfolgt ist, ist die Landnahme im Prinzip das: Schlimmstenfalls Raub/bestenfalls Diebstahl (- jeweils aus Eigennutz), was nicht als moralisch richtig anzusehen ist, wenn Hinrichtung (oder sonstiger Mord aus Eigennutz) moralisch falsch sein sollen.
    Ein Besitzwechsel kann erst erfolgen, wenn die vorher dort lebende Bevoelkerung (und nur diese! - nicht etwaige Staatsoberhaeupter) von selbst auf das Land verzichtet.
    So leid es mir tut. Bei Gründung des Staates Israel gabs keinen Staat Palästina und somit keinen Besitz. Es gab nur Land das von Juden urbar gemacht wurde, die Besitzansprüche der Araber kamen erst danach. Das entbindet Israel selbstverständlich nicht von der moralischen Seite auch wenn die Moral von den Arabern ab Gründungsdatum sehr zu wünschen übrig ließ.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Geht es hier immer noch um den Siedlungsraub von Israelischen Siedlern? Wenn ja, bitte beendet es irgendwie ist man dieses Thema auch leid. Es ist falsch und das sollte auch jeder wissen. Es ist so als würde ich in Rafis Garten oder Grundstück ein Zelt aufschlagen und sagen, dass ist meins. Wenn mich Rafi dann vertreiben möchte, rufe ich dann meine Securitys.

    Jeder normale Mensch sollte dieses Verhalten verurteilen. Da braucht man nicht mal mit den palästinensern zu symphatisieren.
    Im Verurteilen sind hier sehr viele sehr groß. In meinem Garten kannst du jederzeit dein Zelt aufschlagen, du kannst auch sagen das ist deins, keinesfalls würde ich dich mit der Waffe bedrohen oder gar schiessen.

    Aktuell gings übrigens um Hinrichtungen, aber das wurde geschickt umgelenkt.

  7. #2517
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.172
    Im Verurteilen sind hier sehr viele sehr groß. In meinem Garten kannst du jederzeit dein Zelt aufschlagen, du kannst auch sagen das ist deins, keinesfalls würde ich dich mit der Waffe bedrohen oder gar schiessen.

    Aktuell gings übrigens um Hinrichtungen, aber das wurde geschickt umgelenkt.
    Geil, Adresse her!

  8. #2518

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.262
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    So leid es mir tut. Bei Gründung des Staates Israel gabs keinen Staat Palästina und somit keinen Besitz. Es gab nur Land das von Juden urbar gemacht wurde, die Besitzansprüche der Araber kamen erst danach. Das entbindet Israel selbstverständlich nicht von der moralischen Seite auch wenn die Moral von den Arabern ab Gründungsdatum sehr zu wünschen übrig ließ.

    - - - Aktualisiert - - -



    Im Verurteilen sind hier sehr viele sehr groß. In meinem Garten kannst du jederzeit dein Zelt aufschlagen, du kannst auch sagen das ist deins, keinesfalls würde ich dich mit der Waffe bedrohen oder gar schiessen.

    Aktuell gings übrigens um Hinrichtungen, aber das wurde geschickt umgelenkt.
    Analoge Schlussfolgerung at it's best. Die Siedlungspolitik ist aufs schärfste zu kritisieren und damit Punkt.

  9. #2519
    Amarok
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    So leid es mir tut. Bei Gründung des Staates Israel gabs keinen Staat Palästina und somit keinen Besitz. Es gab nur Land das von Juden urbar gemacht wurde, die Besitzansprüche der Araber kamen erst danach. Das entbindet Israel selbstverständlich nicht von der moralischen Seite auch wenn die Moral von den Arabern ab Gründungsdatum sehr zu wünschen übrig ließ.

    - - - Aktualisiert - - -



    Im Verurteilen sind hier sehr viele sehr groß. In meinem Garten kannst du jederzeit dein Zelt aufschlagen, du kannst auch sagen das ist deins, keinesfalls würde ich dich mit der Waffe bedrohen oder gar schiessen.

    Aktuell gings übrigens um Hinrichtungen, aber das wurde geschickt umgelenkt.
    Habe die Unterhaltung muss ich gestehen überflogen. Wie gesagt ich bin dieses Thema auch irgendwann leid. Soviel wurde gesagt, einiges richtig anderes zu überspitzt. Danke für dein Angebot kannst auch mit mir ein paar würstchen grillen.

  10. #2520
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    So leid es mir tut. Bei Gründung des Staates Israel gabs keinen Staat Palästina und somit keinen Besitz. Es gab nur Land das von Juden urbar gemacht wurde, die Besitzansprüche der Araber kamen erst danach. Das entbindet Israel selbstverständlich nicht von der moralischen Seite auch wenn die Moral von den Arabern ab Gründungsdatum sehr zu wünschen übrig ließ.
    Dass kein Staat vorhanden ist, bedeutet nicht, dass der Privatbesitz (oder das Recht auf Privatbesitz) nicht gegeben ist. Es verbleibt, dass Land besiedelt wird, dass zuvor von Leuten bewohnt/bewohnt wurde, welche nun gegen ihren Willen nicht mehr dort wohnen koennen.

    OT:
    Die mor. Vorstellungen/Normen der Araber in einigen Arab. Staaten entsprechen dem was Torukojin so von sich gibt (nur weniger konsequent und etwas mehr...scheinheilig).
    Ich halte deren Ethik fuer nicht auf dem Niveau eines Homo sapiens befindlich/eines Menschen unwuerdig (oder schlichtweg: massiv unterentwickelt.).

    Das ganze tangiert jedoch nicht das Besitzrecht der Palaestinenser (im Hinblick auf Privatbesitz, Grundstuecke ...).

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Im Verurteilen sind hier sehr viele sehr groß. In meinem Garten kannst du jederzeit dein Zelt aufschlagen, du kannst auch sagen das ist deins, keinesfalls würde ich dich mit der Waffe bedrohen oder gar schiessen.

    Aktuell gings übrigens um Hinrichtungen, aber das wurde geschickt umgelenkt.
    Dann gib mir dein Grundstueck. Ich will dein Haus abreissen und dort bauen. Du kannst bei deiner Tante wohnen.
    Besser als "Kopfabweilduandersbist", aber immernoch falsch.
    Merkste?


    Und von den Hinrichtungen weggelenkt wurds nicht. Die sind immernoch Thema (nur eben (von dir? von anderen? weiss net.) durch moralischen Vergleich mit der Landnahme verknuepft. Warum auch immer).

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05