BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 278 von 585 ErsteErste ... 178228268274275276277278279280281282288328378 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.771 bis 2.780 von 5842

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.841 Antworten · 198.681 Aufrufe

  1. #2771
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    1948 wurde der Staat Israel wieder gegründet - OHNE ethnische Säuberung oder dergleichen.

    Am nächsten Tag haben ALLE arabischen Nachbarländer Israel angegriffen.

    Und was Menschenrechte + Religionsfreiheit angeht ist Israel als einziger jüdischer Staat den meisten islamischen Ländern um Weiten voraus.

    Und nach dem seit über 60 Jahren andauerndern Konflikt ist es Immer noch das Ziel vieler Araber Israel zu vernichten. Und so wurde es uns auch im Evangelium Gottes prophezeit.

    Psalm 83: 3-5 „Denn siehe, deine Feinde toben, und die dich „hassen“, erheben das Haupt. Sie machen „listige Anschläge“ gegen dein Volk, verabreden sich „gegen „deine Schutzbefohlenen“. Sie sprechen: »Kommt, wir wollen sie vertilgen, daß sie „kein Volk mehr seien“, daß „an den Namen Israel“ nicht mehr gedacht werde!“
    Schaue dir das Video ab 8:10




    Immer diese zionistische Propaganda

  2. #2772

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    300
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    1948 wurde der Staat Israel wieder gegründet - OHNE ethnische Säuberung oder dergleichen.

    Am nächsten Tag haben ALLE arabischen Nachbarländer Israel angegriffen.

    Und was Menschenrechte + Religionsfreiheit angeht ist Israel als einziger jüdischer Staat den meisten islamischen Ländern um Weiten voraus.

    Und nach dem seit über 60 Jahren andauerndern Konflikt ist es Immer noch das Ziel vieler Araber Israel zu vernichten. Und so wurde es uns auch im Evangelium Gottes prophezeit.

    Psalm 83: 3-5 „Denn siehe, deine Feinde toben, und die dich „hassen“, erheben das Haupt. Sie machen „listige Anschläge“ gegen dein Volk, verabreden sich „gegen „deine Schutzbefohlenen“. Sie sprechen: »Kommt, wir wollen sie vertilgen, daß sie „kein Volk mehr seien“, daß „an den Namen Israel“ nicht mehr gedacht werde!“

    Kann man auch auf die Europäer vor 60 Jahren und den Holocaust projizieren, oder auch die Römer damals.

  3. #2773
    Amarok
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    1948 wurde der Staat Israel wieder gegründet - OHNE ethnische Säuberung oder dergleichen.

    Am nächsten Tag haben ALLE arabischen Nachbarländer Israel angegriffen.

    Und was Menschenrechte + Religionsfreiheit angeht ist Israel als einziger jüdischer Staat den meisten islamischen Ländern um Weiten voraus.

    Und nach dem seit über 60 Jahren andauerndern Konflikt ist es Immer noch das Ziel vieler Araber Israel zu vernichten. Und so wurde es uns auch im Evangelium Gottes prophezeit.

    Psalm 83: 3-5
    „Denn siehe, deine Feinde toben, und die dich „hassen“, erheben das Haupt. Sie machen „listige Anschläge“ gegen dein Volk, verabreden sich „gegen „deine Schutzbefohlenen“. Sie sprechen: »Kommt, wir wollen sie vertilgen, daß sie „kein Volk mehr seien“, daß „an den Namen Israel“ nicht mehr gedacht werde!“
    Please don't fuck me sir.

    Änder es um in Arabische Nationen außer "Tunesien" denn die sind echt geil und dann kannst du deine Aussage so stehen lassen. So krass ist ein Israel von einem Saudi-Arabien auch mehr entfernt.

  4. #2774
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.225
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Ja, dann halt nur im Gaza, Rafi. Im Gaza lebt ja etwa "nur" die Hälfte aller Palästinenser, nicht so wichtig also ...

    Das Fach "Hass" gibt es aber in den Schulen dort sicher nicht.
    Doch Schulen sind wichtig, deswegen schiesst man auch nicht aus ihnen. Nur weil es kein Fach mit der explizieten Bezeichnung "Hass" gibt, heisst das nicht das dort keiner gelehrt wird. Das das Schulfach heißt übrigens "Nationale Erziehung".


    To Shape Young Palestinians, Hamas Creates Its Own Textbooks

  5. #2775
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.489
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    So krass ist ein Israel von einem Saudi-Arabien auch mehr entfernt.
    Wärend man in Israel seinen Glauben frei ausüben kann, muss mann in Saudi-Arabien mit einem staatlichen Todesurteil rechnen, wenn mann sich als Nicht-Moslem outen würde.

  6. #2776

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.385
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Der IS behauptet den Islam zu vertreten - Fazit: 1000de Tote, Zivilisten, Frauen und Kinder. Saudiarabien hat 1991 450.000 Palästinenser vertrieben. In Syrien wurden 2000 Palästinenser getötet, Zivilisten, Frauen und Kinder.

    Kein Aufschrei.
    Regimes wie IS, Israel, und Saudi-Arabien sind kriminell. Das kann man nicht bestreiten. Die gehören alle auch derselben Kategorie, sie verbreiten das Sektierertum in unserer Region. Deswegen muss man sie beseitigen.


    Merkst du eigentlich wie besessen du bist? Wenn es den Islamismus nicht geben würde....

    Aber ok, das ist was völlig anderes. Stop, daran sind ebenfalls "die Zionisten" schuld.
    Warum muss es den Islamismus und Zionismus geben? Was Positives haben sie in unserer Region gebracht?



    Du warst noch nie in diesem Land, du hast keine Ahnung davon wieviele Palis in Israel arbeiten oder sogar dort leben. Du ignorierst jede Information, die dein Feindbild nicht bestätigt.
    Eine genaue Zahl kenne ich nicht, aber ich denke, die sind schon viel. Wenn du mit diesen, die dort leben, die arabischen Staatsbürger Israels meinst, ich denke sie sind um die 20%.

    Und?


    Lies diesen deinen Satz noch mal ganz langsam durch. Ganz langsam. Und dann hinterfrage mal bei wem die ethnische Säuberung in der Verfassung steht. Notfalls richte deinen Blick gen Syrien, da siehts du was ethnische Säuberung ist, aber Yeziden haben eben keine Lobby von selbsternannten Menschenrechtlern, die ihren Blick starr nach Israel richten und Christen sind sowieso grundsätzlich selbst schuld.
    In Syrien ist der IS, der Säuberungen gegen die Yesiden und Christen durchführt. Was willst du damit sagen?
    Was hat das aber mit unserer Diskussion zu tun? Das ist der Israel-Palästina-Thread.



    Und es interessiert dich auch nicht. Seit 2013 benutzt die Hamas eigene Schulbücher, welche von den Vorgaben der palästinensischen Autonomiebehörde nicht ohne Grund abweichen, und die sind schon problematisch genug. In diesen Büchern gibt es Israel auf der Landkarte nicht und der Olsoer Friedensvertrag hat niemals stattgefunden.
    Und?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    1948 wurde der Staat Israel wieder gegründet - OHNE ethnische Säuberung oder dergleichen.

    Am nächsten Tag haben ALLE arabischen Nachbarländer Israel angegriffen.
    Ja, natürlich. Indem Israel gegründet wurde wurde das Land der Araber geklaut (mit UN-Genehmigung). Die Zionisten wussten, dass damit die Araber zur Reaktion provozieren würde (jeder würde in diesen Umständen reagieren), was ihnen die Chance gegeben hat, die ethnischen Säuberungen durchzuführen, die für eine Gründung eines jüdischen Staates notwendig waren. Weil Palästina mehrheitlich von Arabern bewohnt war.

  7. #2777
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    1948 wurde der Staat Israel wieder gegründet - OHNE ethnische Säuberung oder dergleichen.
    Am nächsten Tag haben ALLE arabischen Nachbarländer Israel angegriffen.
    Und was Menschenrechte + Religionsfreiheit angeht ist Israel als einziger jüdischer Staat den meisten islamischen Ländern um Weiten voraus.
    Und nach dem seit über 60 Jahren andauerndern Konflikt ist es Immer noch das Ziel vieler Araber Israel zu vernichten. Und so wurde es uns auch im Evangelium Gottes prophezeit.
    Ohne ethnische Säuberung? Du weist aber schon was der damalige, erste Ministerpräsident und Kriegsverbrecher Ben-Gurion mit seinen anderen Komplizen und Offizieren beschlossen haben? Noch während des britischen Mandats mit den Angriffen zu beginnen um den langersehnten Master-Plan zu verwirklichen. Dutzende Stadtviertel und über 500 palästinensische Dörfer wurden zwangsgeräumt, viele dem Erdboden gleichgemacht und über 800'000 Menschen mussten fliehen. Heute bedecken Parks oder Freizeiteinrichtungne die einstigen Dörfer.

    Nur die Tatsache, dass die Vertreiber im Zuge eines Kolonisierungs-Projekts neu ins Land kamen, stellt den "Fall Palästina" in einen Zusammenhang mit der Kolonialgeschichte ethnischer Säuberungen im Nord- und Südamerika oder in Afrika, wo weisse Siedler regelmässig solche Verbrechen begingen.

    Das Problem ist, dass die ethnische Säuberung von 1948 nahezu vollständig aus dem kollektiven globalen Gedächtnis gelöscht und aus dem Bewusstsein der Welt getilgt wurde.

  8. #2778
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.029
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Regimes wie IS, Israel, und Saudi-Arabien sind kriminell. Das kann man nicht bestreiten. Die gehören alle auch derselben Kategorie, sie verbreiten das Sektierertum in unserer Region. Deswegen muss man sie beseitigen.




    Warum muss es den Islamismus und Zionismus geben? Was Positives haben sie in unserer Region gebracht?





    Eine genaue Zahl kenne ich nicht, aber ich denke, die sind schon viel. Wenn du mit diesen, die dort leben, die arabischen Staatsbürger Israels meinst, ich denke sie sind um die 20%.

    Und?




    In Syrien ist der IS, der Säuberungen gegen die Yesiden und Christen durchführt. Was willst du damit sagen?
    Was hat das aber mit unserer Diskussion zu tun? Das ist der Israel-Palästina-Thread.





    Und?

    - - - Aktualisiert - - -



    Ja, natürlich. Indem Israel gegründet wurde wurde das Land der Araber geklaut (mit UN-Genehmigung). Die Zionisten wussten, dass damit die Araber zur Reaktion provozieren würde (jeder würde in diesen Umständen reagieren), was ihnen die Chance gegeben hat, die ethnischen Säuberungen durchzuführen, die für eine Gründung eines jüdischen Staates notwendig waren. Weil Palästina mehrheitlich von Arabern bewohnt war.
    Was hätte man mit Juden nach dem WWII (nach einem weiteren Massaker, dass an ihnen verübt worden ist), Deiner Meinung nach, machen sollen? Was war die Alternative zu dieser Lösung die auch die UN unterstützt hat - den Juden einen Ort zu geben an dem Sie sich einigermaßen sicher fühlen und auch ihres nennen können - ?

  9. #2779
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.443
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Was hätte man mit Juden nach dem WWII (nach einem weiteren Massaker, dass an ihnen verübt worden ist), Deiner Meinung nach, machen sollen? Was war die Alternative zu dieser Lösung die auch die UN unterstützt hat - den Juden einen Ort zu geben an dem Sie sich einigermaßen sicher fühlen und auch ihres nennen können - ?
    Nun, die UN-Staaten, die für die Resolution gestimmt haben, dachten sicher nicht an eine Vertreibung/Verdrängung der "Ureinwohner", sondern wohl eher an ein Zusammenleben der verschiedenen Gruppen, oder!?!?
    Die Pläne der aktuellen Regierung, einen dezidiert "jüdischen" Staat zu bilden, der Araber und Christen zu Bürgern 2. Klasse machen würde, hätte wohl in dieser Form damals keine Zustimmung gefunden...

    Dazu ein jüdischer Witz: Im ersten Palästina-Krieg liegen zwei Israelis im Schützengraben, Kugeln und Granaten fliegen ihnen um die Ohren. Sagt der eine: "Wenn uns die Engländer schon Land geben, dass ihnen nicht gehört, warum dann nicht die Schweiz???"

  10. #2780
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.029
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Nun, die UN-Staaten, die für die Resolution gestimmt haben, dachten sicher nicht an eine Vertreibung/Verdrängung der "Ureinwohner", sondern wohl eher an ein Zusammenleben der verschiedenen Gruppen, oder!?!?
    Die Pläne der aktuellen Regierung, einen dezidiert "jüdischen" Staat zu bilden, der Araber und Christen zu Bürgern 2. Klasse machen würde, hätte wohl in dieser Form damals keine Zustimmung gefunden...

    Dazu ein jüdischer Witz: Im ersten Palästina-Krieg liegen zwei Israelis im Schützengraben, Kugeln und Granaten fliegen ihnen um die Ohren. Sagt der eine: "Wenn uns die Engländer schon Land geben, dass ihnen nicht gehört, warum dann nicht die Schweiz???"
    Das war nicht die Antwort auf meine Frage, Papodidi. Ich fragte nach einer Alternative. Und das mit Ureinwohnern, stimmt auch nicht so. Der Tatsache, dass die meisten islamischen Staaten im Nahen Osten Israel auslöschen wollen (ja, das wollen sie.) würden die UN auch nicht zustimmen, oder?

    Und was Bürger 2. Klasse angeht: ich lebe seit 1994 in Deutschland. Ich "darf" Steuern bezahlen, ich "darf" mich an Gesetze halten jene die Bundesregierung der BRD bringt, etc. Das einzige was ich nicht darf ist es an Wahl von dieser teilzunehmen. Ich finde das auch ein bisschen diskriminierend und ungerecht. Wie siehst Du es?

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05