BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 301 von 589 ErsteErste ... 201251291297298299300301302303304305311351401 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.001 bis 3.010 von 5884

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.883 Antworten · 199.845 Aufrufe

  1. #3001
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    11.185
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Die Juden waren in der Region Palästina in der Minderheit aber nicht fremd sondern hatten einen Historischen und Kulturellen Bezug zu diesem Gebiet.
    Ein historischer und kultureller Bezug reicht meiner Meinung nach nicht, um dort einen Staat zu errichten, der eigentlich von einer Minderheit gegründet wird und wohin dann Menschen von überall einwandern, um dann die Mehrheit zu bilden. Die Rechte der ansässigen Bevölkerung werden/wurden massiv ignoriert.

    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Ich bin gegen den Bau weiterer Siedlungen im Westjordanland und auch gegen die jetzige Regierung. Aber bei diesem Thema darf man nicht vergessen, dass die Araber viele Möglichkeiten für ein Friedensabkommen mit Israel ungenutzt liessen.
    Die Haltung einiger arabischer Staaten mag sicher ignorant erscheinen. Letztendlich müssen sie aber auch früher oder später den Staat Israel anerkennen. Einen anderen Weg gibt es nicht.

    Offiziell anerkennen Israel in der Region ja Ägypten, Jordanien, Katar, Bahrain und der Oman. Der Libanon, Syrien, der Irak, der Iran und Saudi-Arabien tun das bis heute immer noch nicht.

  2. #3002
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.495
    Zitat Zitat von onrbey Beitrag anzeigen
    An der Grenze zum Libanon hat die Hizbullah einen israelischen Militärkonvoi angegriffen. 15 israelische Soldaten sind tot.

    http://sputniknews.com/middleeast/20150128/1017445210.html
    Glücklicherweise ist es nicht ganz so schlimm, aber schon schlimm genug:

    Gefechte zwischen Hisbollah und Israel

    Zwei Israelis und ein UN-Soldat getötet


    Stand: 28.01.2015 16:28 Uhr

    Im Grenzgebiet zwischen dem Libanon und Israel ist es zu den heftigsten Gefechten seit Jahren gekommen. Erst starben zwei israelische Soldaten bei einem Hisbollah-Angriff. Beim Gegenschlag wurde ein UN-Friedenssoldat im Südlibanon getötet.
    ...
    Gefechte zwischen Hisbollah und Israel: Zwei Israelis und ein UN-Soldat getötet | tagesschau.de

    Sputnik ist wohl das russische Pendant zu BLÖD???

    Die israelische Armee gibt übrigens die Zahl der eigenen Opfer prinzipiell erst dann an, wenn die Angehörigen informiert werden konnten - damit diese die Nachricht nicht aus den Medien erfahren müssen...

  3. #3003
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.179
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Glücklicherweise ist es nicht ganz so schlimm, aber schon schlimm genug:

    Gefechte zwischen Hisbollah und Israel

    Zwei Israelis und ein UN-Soldat getötet


    Stand: 28.01.2015 16:28 Uhr

    Im Grenzgebiet zwischen dem Libanon und Israel ist es zu den heftigsten Gefechten seit Jahren gekommen. Erst starben zwei israelische Soldaten bei einem Hisbollah-Angriff. Beim Gegenschlag wurde ein UN-Friedenssoldat im Südlibanon getötet.
    ...
    Gefechte zwischen Hisbollah und Israel: Zwei Israelis und ein UN-Soldat getötet | tagesschau.de

    Sputnik ist wohl das russische Pendant zu BLÖD???

    Die israelische Armee gibt übrigens die Zahl der eigenen Opfer prinzipiell erst dann an, wenn die Angehörigen informiert werden konnten - damit diese die Nachricht nicht aus den Medien erfahren müssen...
    Genau so scheint es!

  4. #3004
    Avatar von Lynes

    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.536
    Bin eigentlich Pro Israel, aber Hisbollah und Assad gehen dann doch vor.

  5. #3005
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Die IDF steht vor grossen Problemen, was schon seit 2006 den israelischen Generälen und Kommandanten schlaflose Nächte bereitet hat. Es gibt wenige Beispiele in der Modernen Militärgeschichte, wo die eine Seite mit so wenigen Kämpfern/Soldaten mit "begrenzten" Mitteln die Gegenseite in eine Matt-Position gebracht haben, obwohl man über die modernsten Kampftechniken verfügt, wo nur wenige Staaten da mithalten können.

    Doch Israel ist heute mit der asymmetrischen Kriegsführung konfrontiert, wie damals die Amerikaner im Vietnam. Die Amis haben damals jede Schlacht gegen den Vietkong gewonnen, aber den Krieg trotzdem verloren, weil das Ziel nicht erreicht wurde und nahezu dasselbe hat jetzt Israel mit der Hamas und Hezbollah. Schon die letze Gaza-Aggression war ein reinstes Fiasko für die IDF (mit so hohen Verlusten und kaum Landgewinn) und nur durch glückliche Umstände, kamen die 220 IDF-Soldaten nicht ums Leben, als sie ein vermintes Gebiet im Sommer 2014 betreten haben.





  6. #3006
    Avatar von Lynes

    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.536
    Unter Israelis aus dem religiösen oder rechten Lager sei die Akzeptanz der regelmäßigen Eskalationen der Gewalt deutlich höher, schreibt der Journalist Roger Alpher in Haaretz. Er gibt diese Einschätzung überspitzt mit folgenden Worten wieder: »Wenn ich über Auswanderung nachdenke, teile ich den Realismus, den Rentenminister Uri Orbach (Anm.: von der nationalreligiösen Partei Habayit Hayahudi) an den Tag legt. Ich stimme ihm zu, wenn er sagt, dass wir uns und unsere Kinder darauf einstellen müssen, alle paar Jahre einen Krieg zu führen.« Die Schuld daran gibt Alpher jedoch beiden Seiten zu gleichen Teilen: »Wegen Siedlern wie ihm und radikalen arabischen Gruppen wie der Hamas und der ­Hizbollah werden auch weiterhin Raketen auf uns geschossen werden. Nur ist das nicht mehr das Land, in dem ich meine Kinder großziehen möchte.«

    Die Einschätzung, dass die religiösen und politisch rechten Kräfte in der israelischen Gesellschaft an Einfluss gewinnen werden, wird von vielen liberalen Israelis geteilt. Der 39jährige Yonatan Knoll ist in einem Kibbuz aufgewachsen und arbeitet an der Physik-Fakultät der Univer­sität Haifa. Er sagt: »Im Gegensatz zur Generation meiner Eltern sind es heute nur noch die Nationalreligiösen, die bereit sind, für das Land zu kämpfen und zu sterben.« Diese könnten über kurz oder lang entscheidende Schlüsselpositionen besetzen – was es wiederum liberalen Israelis schwer machen wird, sich in diesem Staat wiederzufinden. »Wenn ein Nationalreligiöser Präsident wird und über Krieg und Frieden entscheidet, würde ich meine Kinder nicht zur Armee schicken. Nur müsste ich in einer solchen Situation auch darüber nachdenken, das Land zu verlassen.« Wo jüdische Israelis außerhalb ­Israels in Frieden leben können, ist eine andere Frage.
    jungle-world.com - Archiv - 04/2015 - Ausland - Junge Israelis wollen auswandern

  7. #3007
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.318
    Zitat Zitat von Augustinus von Hippo Beitrag anzeigen
    Bin eigentlich Pro Israel, aber Hisbollah und Assad gehen dann doch vor.
    Warum beschießt Hisbollah dann Israel? 5 Kornet ATGMs hat Hisbollah heute vormittag auf die IDF Fahrzeuge gefeuert. Warum?

  8. #3008
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Hab gehört, Terroristen haben ein Anschlag auf die UN gemacht?

  9. #3009
    Avatar von Dadaş

    Registriert seit
    18.05.2014
    Beiträge
    254
    Zitat Zitat von Mithridates Beitrag anzeigen
    Hab gehört, Terroristen haben ein Anschlag auf die UN gemacht?
    Das war die böse Nato !

  10. #3010
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Warum beschießt Hisbollah dann Israel? 5 Kornet ATGMs hat Hisbollah heute vormittag auf die IDF Fahrzeuge gefeuert. Warum?
    Vergiss nicht, dass die IDF vor nicht all zu langer Zeit einige Hezbollah-Soldaten und den iranischen General in Syrien getötet haben. Das heute war die erwartete Antwort und Rache der Hezbollah in der Nähe der Schebaa-Farmen, die Israel okkupiert hat, aber Libanon rechtlich gehören.



Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05