BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 326 von 585 ErsteErste ... 226276316322323324325326327328329330336376426 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.251 bis 3.260 von 5842

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.841 Antworten · 198.457 Aufrufe

  1. #3251

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Nun ja, Charlie Brown gibt lediglich dass wieder, was die europäischen Zionisten im 19. Jahrhundert schon propagiert haben. Selbst in Israel gibt es überzeugende Nachweise (nur wird es zu gerne totgeschwiegen), dass die Bibel nicht als Geschichtsbuch betrachtet werden soll, sondern viel eher als politisch-religiöse "Kampfschrift" zur Förderung des jüdischen Monotheismus.

    Es gibt einfach keine greifbaren Nachweise für eine Massenvertreibung der jüdischen Bevölkerung (bzw. der Diaspora), weder unter den Römern, noch unter den Arabern. Im Grunde genommen, haben die Palästinenser am ehesten jüdisch-biblische Wurzeln aufzuweisen.
    Es ist ein Fakt dass Araber in das heutige Palästina eingewandert sind nachdem sie es erobert haben, während Menschen jüdischen Glaubens schon lange dort gelebt haben, das hat überhaupt nichts mit Zionismus zu tun. Das ist wird von der seriösen Wissenschaft allgemein anerkannt. Die Theorie dass die Palästinenser verwandt seien mit den Philistern wurde von mehreren Wissenschaftlern bereits wiedergelegt. Das gleiche gilt auch mit der Theorie der Abstammung von den Phöniziern, diese gelten in der heutigen Wissenschaft ebenso als nicht mehr existent.

  2. #3252
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.352
    Zwar haben die Juden Palästina ab 1870 quasi kolonialisiert durch ihre systematische Massenbesiedlung. Allerdings haben sie das Land auch aufgebaut, weil sie zumeist gebildet waren und große finanzielle Unterstützung durch wohlhabende Juden genossen. Ab 1917 mit der Balfour-Dekleration kam dann auch politische Unterstützung dazu.

    Es ist auch anzumerken, dass vor dem zweiten Weltkrieg das Augenmerk des Zionismus darin lag ein "Zuhause" für Juden in Palästina zu errichten. Die Forderung nach einem ausschließlich jüdischen Staat kam erst nach dem Holocaust auf.

  3. #3253

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.578
    Was hat das damit zu tun, dass sie erst nach der Eroberung durch Araber arabisiert wurden. Vorher waren sie keine Araber, haben weder arabisch geschrieben noch nach der arabischen Kultur gelebt.
    Eben beschäftige dich mit Säulenstadt, Araber-Semiten können nichts dafür dass Ägypten vorher semitisch war und dass das hamitische Indien so weit weg war und dass Misraim-Ägypter aus Kanaan kommen und dass ägyptische (-indische) Kultur am Ende war auch nach griech. Mythologie war der erste Könnig in Ägypten ein Semite damals waren die Hamiten in Kanaan (Palästina/Israel).

  4. #3254
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.206
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Zwar haben die Juden Palästina ab 1870 quasi kolonialisiert durch ihre systematische Massenbesiedlung. Allerdings haben sie das Land auch aufgebaut, weil sie zumeist gebildet waren und große finanzielle Unterstützung durch wohlhabende Juden genossen. Ab 1917 mit der Balfour-Dekleration kam dann auch politische Unterstützung dazu.

    Es ist auch anzumerken, dass vor dem zweiten Weltkrieg das Augenmerk des Zionismus darin lag ein "Zuhause" für Juden in Palästina zu errichten. Die Forderung nach einem ausschließlich jüdischen Staat kam erst nach dem Holocaust auf.
    Reiche Palästinenser haben damals viel Land verkauft, heute droht dafür die Todesstrafe. Man kann über die Siedlungspolitik diskutieren und muss sie auch nicht gutheißen, aber so wie das immer dargestellt wird, ist es eben nicht gewesen.

  5. #3255
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.948
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Es ist ein Fakt dass Araber in das heutige Palästina eingewandert sind nachdem sie es erobert haben, während Menschen jüdischen Glaubens schon lange dort gelebt haben, das hat überhaupt nichts mit Zionismus zu tun. Das ist wird von der seriösen Wissenschaft allgemein anerkannt. Die Theorie dass die Palästinenser verwandt seien mit den Philistern wurde von mehreren Wissenschaftlern bereits wiedergelegt. Das gleiche gilt auch mit der Theorie der Abstammung von den Phöniziern, diese gelten in der heutigen Wissenschaft ebenso als nicht mehr existent.
    Eine Identität "Palästinenser" hat erst Arafat mit der Charta von 1968 in Artikel 4 geschaffen:
    Article 4: The Palestinian identity is a genuine, essential, and inherent characteristic; it is transmitted from fathers to children. The Zionist occupation and the dispersal of the Palestinian Arab people, through the disasters which befell them, do not make them lose their Palestinian identity and their membership in the Palestinian community, nor do they negate them.

  6. #3256
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.352
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Reiche Palästinenser haben damals viel Land verkauft, heute droht dafür die Todesstrafe. Man kann über die Siedlungspolitik diskutieren und muss sie auch nicht gutheißen, aber so wie das immer dargestellt wird, ist es eben nicht gewesen.
    Der Zionismus war ursprünglich trotzdem nicht für die Erschaffung eines jüdischen Staates:

    The object of Zionism is to establish for the Jewish people a home in Palestine secured by public law. "... It has been said and is still being obstinately repeated by anti-Zionists again and again, that Zionism aims at the creation of an independent "Jewish State" But this is wholly fallacious. The "Jewish State" was never part of the Zionist programme. The Jewish State was the title of Herzl's first pamphlet, which had the supreme merit of forcing people to think. This pamphlet was followed by the first Zionist Congress, which accepted the Basle programme – the only programme in existence."

    -Nahum Sokolow, Präsident der zionistischen Organisation, 1919

    Warum besinnen sich die Israelis nicht wieder darauf?

  7. #3257
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.948
    Wie sollen sie gegen das radikal-religiöse Pack ankommen, die auch noch auf Kosten der Weltlichen sich wie Fliegen vermehren

  8. #3258

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.578
    Arabisierte Hamiten (Ägypter, Beduinen und Berber) 99%, Griechen, Nubier, Armenier und andere Europäer (hauptsächlich Italiener andFranzosen 1%
    Selbst Muhammed hatte eine ägyptische Frau, wie sollten die Araber die tote ägyptisch-indische Kultur wiederbeleben?

  9. #3259
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.948
    Zitat Zitat von lotus Beitrag anzeigen
    Selbst Muhammed hatte eine ägyptische Frau, wie sollten die Araber die tote ägyptisch-indische Kultur wiederbeleben?
    Hieß sie zufällig Kleopatra?

  10. #3260
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Es ist auch anzumerken, dass vor dem zweiten Weltkrieg das Augenmerk des Zionismus darin lag ein "Zuhause" für Juden in Palästina zu errichten. Die Forderung nach einem ausschließlich jüdischen Staat kam erst nach dem Holocaust auf.
    Der Zionismus hat sich schon längst in der Rechten Ecke vernabt, und sich dort eingerastet.
    Mitte 19 Jhrd. war es nicht so, dort ging es eher um den Traum wieder von einer Unabhängikeit an einem Ort wo man sich Wohlfühlen würde - erst im Laufe der Zeit, began der Zionismus sich Ideologisch zu wandeln und sich in die Rechte Ecke zu vernarben.
    Heutzutage ist der Zionismus vernarbt mit der Lobby rund um Netanyahu, dort halt arbeiten die weiter an dieser Ideologie.

    Der Zionismus geht so weit, das er den "Juden" ansich nicht nur als Religion ansieht, sondern als eine art "Ethnisch" auserwähltes Volk. D.h die gehen dann in einer art KLASSENGESELLSCHAFT. Das ist sehr sehr Gefährlich.

    Da gehört Religion nicht rein, man kann Religion nicht biologisch Vererben.

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05