BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 327 von 585 ErsteErste ... 227277317323324325326327328329330331337377427 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.261 bis 3.270 von 5842

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.841 Antworten · 198.186 Aufrufe

  1. #3261
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.349
    Es ist auch anzumerken, dass die zionistische Organisation auch andere Länder ernsthaft in Erwägung gezogen hat als neues jüdisches Zuhause (Australien, Uganda, Argentinien), sich diese Länder aber dagegen gewehrt haben, und nicht einmal eine Siedlungspolitik zugelassen hätten, wie sie die Juden in Palästina betrieben haben.

  2. #3262

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.534
    Zitat von Charlie Brown
    Es ist ein Fakt dass Araber in das heutige Palästina eingewandert sind nachdem sie es erobert haben, während Menschen jüdischen Glaubens schon lange dort gelebt haben, das hat überhaupt nichts mit Zionismus zu tun. Das ist wird von der seriösen Wissenschaft allgemein anerkannt. Die Theorie dass die Palästinenser verwandt seien mit den Philistern wurde von mehreren Wissenschaftlern bereits wiedergelegt. Das gleiche gilt auch mit der Theorie der Abstammung von den Phöniziern, diese gelten in der heutigen Wissenschaft ebenso als nicht mehr existent.
    Philister kommen aus Pelasgia (Griechenland) sie waren Pelasger und erste Bewohner Griechenlands (vorher aus Ägypten) und sind verwandt mit Estruker-Römer (auch Pelasger) in Italien zum Teil sind sie auch hellenisch. Das arabische Wort Firdews/Firdaus für Paradies (Jannah) ist römisch und ist mit Walhall aus dem Germanentum zu vergleichen.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Firdaus.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Walhall

  3. #3263
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Es ist ein Fakt dass Araber in das heutige Palästina eingewandert sind nachdem sie es erobert haben, während Menschen jüdischen Glaubens schon lange dort gelebt haben, das hat überhaupt nichts mit Zionismus zu tun. Das ist wird von der seriösen Wissenschaft allgemein anerkannt. Die Theorie dass die Palästinenser verwandt seien mit den Philistern wurde von mehreren Wissenschaftlern bereits wiedergelegt. Das gleiche gilt auch mit der Theorie der Abstammung von den Phöniziern, diese gelten in der heutigen Wissenschaft ebenso als nicht mehr existent.
    Mit anderen Worten Charlie, für deine ideologische Rechtfertigung eines "Gross-Israels" muss die Bibel herhalten, obwohl die Bibel kaum als wissenschaftliches Werk einzuschätzen ist? Ich spreche den Zionismus deswegen an, weil er genau diese Mythen und Legenden immer noch gerne pflegt, um die kolonialistischen Ziele in Palästina zu verwirklichen, sonst nichts.

    Vergiss eins nicht, die Juden sind eine religiöse Gemeinschaft und keine ethnische Gemeinschaft, schon da beginnt die Fehler-Kette. Aber ich will jetzt auch nicht das Existenzrecht Israels in Frage stellen, aber der Alleinanspruch wird einfach nicht herhalten können und auch nicht in naher Zukunft Früchte tragen.

    Wenn wir von den "neuen Bewohnern" sprechen. bzw. vertriebene Juden aus Russland, aus Osteuropa, sowie Nordafrika haben auch in Gestalt ihrer Vorfahren nicht das mindeste mit Palästina zu tun. Nicht mit dem damaligen (1. und 2. Jahrhundert nach unserer Zeitrechnung), nicht mit dem Palästina von heute. Sie sind einfach Land-Eroberer. In etwa wie die Weissen Siedler in Nordamerika.

  4. #3264
    onrbey
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Das behauptest du einfach mal, glaubst du ernsthaft über jedes Progrom oder Verbrechen wurden jedesmal historische Quellen angelegt, es gab im osmanischen Reich beispielsweise viel später die Einführung des Buchdrucks.
    Einfach mal vom Gegenteil ausgehen obwohl es keine Anzeichen gibt ist doch noch fataler oder nicht? Es gibt 100e Dokumente die auf ein friedliches Zusammenleben zwischen Juden und Muslimen verweisen.

    Grundgedanke, und das möchte ich nochmal unterstreichen ist, dass ein Muslim per se nicht judenfeindlich ist. Diese Feindschaft kam erst mit Israel und Israel selbst hat sein bestes gegeben um den Judenhass in der Region zu schüren. Genauso wie es jetzt Netanyahu und Liebermann machen.

  5. #3265
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.885
    Zitat Zitat von lotus Beitrag anzeigen
    Philister kommen aus Pelasgia (Griechenland) sie waren Pelasger (vorher aus Ägypten) und sind verwandt mit Estruker-Römer (auch Pelasger) in Italien zum Teil sind sie auch hellenisch. Das arabische Wort Firdews/Firdaus für Paradies (Jannah) ist römisch Jannah - Wikipedia, the free encyclopedia
    Quatsch mit Soße ... jeder Historiker weiß, dass Destruktor-Römer Nachfahren der legänderen Phallister sind, so ist auch das arabische Wort Furzraus/Dildorein von Jenna erfunden worden!

    b1.JPG

  6. #3266
    onrbey
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Die Forderung nach einem ausschließlich jüdischen Staat kam erst nach dem Holocaust auf.
    Weiß nicht ob das stimmt, da Theodor Herzl schon zu Beginn des 1. WK's bei Kaiser Wilhelm und bei den Briten für die Idee eines jüdischen Staates geworben hat. Kaiser Wilhelm wollte seine guten Beziehungen zum Sultan nicht wegen eines Judenstaates auf's Spiel setzen und hat diese Idee nicht verfolgt, den Briten hingegen kam der Einfluss der Juden gerade recht.

  7. #3267
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.349
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Es ist ein Fakt dass Araber in das heutige Palästina eingewandert sind nachdem sie es erobert haben, während Menschen jüdischen Glaubens schon lange dort gelebt haben, das hat überhaupt nichts mit Zionismus zu tun. Das ist wird von der seriösen Wissenschaft allgemein anerkannt. Die Theorie dass die Palästinenser verwandt seien mit den Philistern wurde von mehreren Wissenschaftlern bereits wiedergelegt. Das gleiche gilt auch mit der Theorie der Abstammung von den Phöniziern, diese gelten in der heutigen Wissenschaft ebenso als nicht mehr existent.
    Und du glaubst die Juden, die jetzt aus Europa und anderen Teilen der Welt dorthin migriert sind und immer noch migrieren, haben mehr mit diesen antiken Völkern zu tun?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von onrbey Beitrag anzeigen
    Weiß nicht ob das stimmt, da Theodor Herzl schon zu Beginn des 1. WK's bei Kaiser Wilhelm und bei den Briten für die Idee eines jüdischen Staates geworben hat. Kaiser Wilhelm wollte seine guten Beziehungen zum Sultan nicht wegen eines Judenstaates auf's Spiel setzen und hat diese Idee nicht verfolgt, den Briten hingegen kam der Einfluss der Juden gerade recht.
    Theodor Herzl war nur ein Zionist unter vielen, wenn auch der prominenteste. Den Konsens unter den Zionisten hat man im Kongress formuliert, und da wird ganz explizit gesagt, dass die Errichtung eines jüdischen Staates nicht das Ziel des Zionismus ist. Das entsprechende Zitat habe ich vor einigen Beiträgen gepostet.

  8. #3268

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von onrbey Beitrag anzeigen
    Einfach mal vom Gegenteil ausgehen obwohl es keine Anzeichen gibt ist doch noch fataler oder nicht? Es gibt 100e Dokumente die auf ein friedliches Zusammenleben zwischen Juden und Muslimen verweisen.

    Grundgedanke, und das möchte ich nochmal unterstreichen ist, dass ein Muslim per se nicht judenfeindlich ist. Diese Feindschaft kam erst mit Israel und Israel selbst hat sein bestes gegeben um den Judenhass in der Region zu schüren. Genauso wie es jetzt Netanyahu und Liebermann machen.
    ich habe dir vorhin eine Quelle gepostet in denen zahlreiche Progrome angegeben wurden die von Muslimen an Juden begangen wurden.

    Es ging Juden im osmanischen Reich vielleicht die meiste Zeit besser als in vielen europäischen Gebieten zu dieser Zeit, deswegen kann man aber nicht behaupten, das Zusammenleben sei immer friedlich gewesen noch dazu gleichberechtigt.

    Noch dazu ist hast du eine antisemitische Aussage gerade getätigt weil du behauptet hast der Hass auf Juden in dieser Region sei sozusagen größtenteils selbst verschuldet, das ist nun einmal eine antisemitische Aussage.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Mit anderen Worten Charlie, für deine ideologische Rechtfertigung eines "Gross-Israels" muss die Bibel herhalten, obwohl die Bibel kaum als wissenschaftliches Werk einzuschätzen ist? Ich spreche den Zionismus deswegen an, weil er genau diese Mythen und Legenden immer noch gerne pflegt, um die kolonialistischen Ziele in Palästina zu verwirklichen, sonst nichts.

    Vergiss eins nicht, die Juden sind eine religiöse Gemeinschaft und keine ethnische Gemeinschaft, schon da beginnt die Fehler-Kette. Aber ich will jetzt auch nicht das Existenzrecht Israels in Frage stellen, aber der Alleinanspruch wird einfach nicht herhalten können und auch nicht in naher Zukunft Früchte tragen.

    Wenn wir von den "neuen Bewohnern" sprechen. bzw. vertriebene Juden aus Russland, aus Osteuropa, sowie Nordafrika haben auch in Gestalt ihrer Vorfahren nicht das mindeste mit Palästina zu tun. Nicht mit dem damaligen (1. und 2. Jahrhundert nach unserer Zeitrechnung), nicht mit dem Palästina von heute. Sie sind einfach Land-Eroberer. In etwa wie die Weissen Siedler in Nordamerika.
    Ich habe nirgends von einem Groß-Israel geschrieben, ich bin sogar für eine Zwei-Staatenlösung und eine Beendigung der Siedlungspolitik nur du behauptest, das alles würde nur von Israel ausgehen mit dem Denken ein Groß-Israel was ist den auf arabischer/palästinensischer Seite?

    Ist es nicht Fakt, dann wenn immer die Palästinenser die Chancen hatten einen eigenen Staat zu bekommen, sie ihn abgelehnt haben und das gesamte Gebiet auf dem beide Nationen leben für sich beansprucht haben?

  9. #3269
    onrbey
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    ich habe dir vorhin eine Quelle gepostet in denen zahlreiche Progrome angegeben wurden die von Muslimen an Juden begangen wurden.
    Hast du schon mal versucht einen Beitrag bei Wikipedia in dem es Verfolgung oder Verbrechen an Juden ging zu editieren oder gar richtig zu stellen? Am besten auch noch mit einer türkischen oder arabischen Quelle?

    Das funktioniert nicht. Heißt für mich dass dieses Lexikon einseitig gestaltet wird, vor allem bei heiklen Themen.

  10. #3270

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von onrbey Beitrag anzeigen
    Hast du schon mal versucht einen Beitrag bei Wikipedia in dem es Verfolgung oder Verbrechen an Juden ging zu editieren oder gar richtig zu stellen? Am besten auch noch mit einer türkischen oder arabischen Quelle?

    Das funktioniert nicht. Heißt für mich dass dieses Lexikon einseitig gestaltet wird, vor allem bei heiklen Themen.
    Das ist typisch, dann sind die Quellen also wieder angeblich unglaubwürdig und werden in Frage gestellt. Mit solchen Leuten wie dir braucht man erst gar nicht diskutieren, denn was ihrer Argumentation und Denken nicht passt, das wird bezweifelt und es werden sogar Verschwörungstheorien aufgestellt.

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05