BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 398 von 586 ErsteErste ... 298348388394395396397398399400401402408448498 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.971 bis 3.980 von 5856

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.855 Antworten · 199.434 Aufrufe

  1. #3971
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.077

    Beitrag

    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Extrem Traurig

    Was wäre für dich eine Lösung für diesen Konflikt ?

    Für mich müsste ein Staatsystem her der so ähnlich ist wie der Schweizer System, ohne eine zionistische oder islamistische Lobby.

    Durch solche Aktionen eskaliert das Problem nur noch mehr.

    Das wäre meiner Meinung nach schon mal ein Ansatz denn Extremismus gehört bekämpft, egal von wem er ausgeht. Erst danach hat man eine Grundlage für weiterführende Gespräche und evt. Verhandlungen.

  2. #3972
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Die Israelis schaffen es von ganz allein mit ihrem zionistische Faschismus die Palästinenser z.B als Jordanier zu separieren um die dann als Untervolk anzusehen, die keine Berechtigung an Jerusalem haben sollen, und sich diese Probleme zu holen.
    Es waren die Palästinenser, die im 2000 ein Friedensabkommen mit Israel ablehnten. In diesem Abkommen war eine Zweistaatenlösung inkl. Teilung Jerusalems und die Räumung jüdischer Siedlungen vorgesehen.

    Aber die Palästinenser lehnten ab und starteten eine blutgierige Terrorwelle (2. Intifada) was tausenden Israelis und Palästinensern das leben kostete.

    Und trotzdem gibt es immer wieder Charakterlose Heuchler wie dich, die etwas von "zionistischem Faschismus" labern obwohl offensichtlich ist, dass die islamistischen Faschisten auf Seiten der Palästinenser das Friedensabkommen abgelehnt und auf Terror gesetzt haben.

    KEIN Staat der Welt würde zuschauen wie blutgierige Mörder wahllos Zivilisten in die Luft sprengen, niederstechen oder erschiessen.

    Und jetzt willst du im Ernst noch behaupten du währst kein Antisemit??

  3. #3973

    Registriert seit
    14.10.2015
    Beiträge
    177

  4. #3974

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.674
    Es geht doch um Jerusalem, die Juden und auch Palästinenser wissen nicht was mit Jerusalem anfangen.

  5. #3975
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490
    Zitat Zitat von lotus Beitrag anzeigen
    Es geht doch um Jerusalem, die Juden und auch Palästinenser wissen nicht was mit Jerusalem anfangen.
    Da hast du recht.

    Es geht um Jeruslaem, denn diese Stadt ist zum Laststein geworden.

    "Dies ist die Last, die der HERR ankündigt. Von Israel spricht der HERR, der den Himmel ausbreitet und die Erde gründet und den Odem des Menschen in ihm macht: Siehe, ich will Jerusalem zum Taumelbecher zurichten für alle Völker ringsumher, und auch Juda wird's gelten, wenn Jerusalem belagert wird. Zur selben Zeit will ich Jerusalem machen zum Laststein für alle Völker. Alle, die ihn wegheben wollen, sollen sich daran wund reißen; denn es werden sich alle Völker auf Erden gegen Jerusalem versammeln" Sacharja 12


    12170345_942655009161619_1322602638_n.jpg

  6. #3976
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Es waren die Palästinenser, die im 2000 ein Friedensabkommen mit Israel ablehnten. In diesem Abkommen war eine Zweistaatenlösung inkl. Teilung Jerusalems und die Räumung jüdischer Siedlungen vorgesehen.
    Das ist undifferenziert und leider nicht richtig, du nutzt die Propaganda-Rhetorik von Zionisten.

    In letzter Zeit sind es die Israelis die weiter Siedlungen bauen, kaum ein Medium davon hier berichtet, und du nennst die dann Jordanier, damit du ein Recht darin siehst die Palis von ihren Wohnungen weg zu vertreiben. Wenn das keine Neonazi Einstellung ist, was dann ?

    Die Israelis müssen aufhören sich als Herrenmenschen darzustellen, und sich auf Augenhöhe begeben.
    Der Rassismus gegen Araber in Israel ist mehr als Alltag, ein 16 jähriges Mädchen abknallen, dass rechtfertigt das nicht !


    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Aber die Palästinenser lehnten ab und starteten eine blutgierige Terrorwelle (2. Intifada) was tausenden Israelis und Palästinensern das leben kostete.

    Wären die Israelis nicht da eingezogen, hätten die sich viel Ärger erspart. Aber heulen gehört auch zu der Rhetorik.


    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Und trotzdem gibt es immer wieder Charakterlose Heuchler wie dich, die etwas von "zionistischem Faschismus" labern obwohl offensichtlich ist, dass die islamistischen Faschisten auf Seiten der Palästinenser das Friedensabkommen abgelehnt und auf Terror gesetzt haben.
    Wo ist da der Zusammenhang in diesem Satz ? Du bist sehr Rechts, mit deinem extremen ideologischem Feind Freund Schema. Das der Zionismus eine rechte sehr rechte Ideologie ist, ist wohl klare Sache. Das du das als menschenwürdige Bewegung darstellen möchtest, zeigt nur welchen Faschismus du in dir trägst.


    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    KEIN Staat der Welt würde zuschauen wie blutgierige Mörder wahllos Zivilisten in die Luft sprengen, niederstechen oder erschiessen.

    Im Falle Israels tut man das, als man 2000 Zivilisten innerhalb von kürzester Zeit in Gaza weg gebombt hat, darin sehr viele Kinder.

    Gefällt dir eh ?

    Bei Charlies 12 toten (alten Menschen) gibts gleich mehrkettige Staatstrauer, Logos, Marketing, und Bashing plus Verschörungstheorie oben drauf.

    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Und jetzt willst du im Ernst noch behaupten du währst kein Antisemit??
    Antisemit ist man wenn man den Juden ansich deklassiert und nicht ein politisches System der ne jüdische Identifikation ausnutzt.

    Du bist nicht sehr Intelligent.

  7. #3977
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Das ist undifferenziert und leider nicht richtig, du nutzt die Propaganda-Rhetorik von Zionisten.
    Camp David ist gescheitert, weil Arafat abgelehnt hatte. Danach begann eine blütrünstige Terrorwelle, die wie bereits erwähnt tausenden Israelis und Palästinensern das Leben kostete.

    Das ist eine historische Tatsache die du und viele andere Antisemiten gerne ausblenden oder ignorieren.

    Unbestritten hat auch Israel in dem langjährigen Nahostkonflikt Fehlentscheidungen getroffen, nichts desto trotz haben Sie jedoch Ihren Willen zum Frieden untermauert und eine realistische Zweistaatenlösung angeboten, wobei Gaza, Westjordanland und Ost-Jerusalem unter der Kontrolle eines Palästinenserstaates gestanden hätten.

    Dieses Angebot lehnten die Palästinenser ab und setzten auf Terror und Mord.

    Alleine aus diesem Grund werden die Palästinenser nie wieder ein so grosszügiges Angebot seitens Israel erhalten, weil Terrorismus nicht belohnt werden darf.

    Viele Stimmen kritisierten den Palästinenserchef scharf für seine ablehnende Haltung in den Verhandlungen und seinen Verzicht auf ein Gegenangebot. So warf Bill Clinton Arafat vor, die Schuld am Scheitern der Gespräche zu tragen: „You have been here fourteen days and said no to everything.“[5] Prinz Bandar von Saudi-Arabien, der hinter den Kulissen eine entscheidende Rolle bei den Friedensgesprächen gespielt hatte, nannte Arafats Ablehnung „ein Verbrechen gegen die Palästinenser, ja gegen die gesamte Region“[6].

    https://de.wikipedia.org/wiki/Camp_D...#Das_Scheitern


    Wenn also jemand hier faschistisch ist, dann bist du das, weil du nicht berücksichtigst, wer das Friedensabkommen ablehnte. Denn wer Frieden ablehnt und auf Terror setzt der ist es, der den langjährigen Konflikt noch weiter in die Länge zieht.

  8. #3978

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.674
    Camp David
    Jerusalem und der Tempelberg

    Eine sehr kontroverse Diskussion entstand um den endgültigen Status von Jerusalem. Obwohl ihnen ein Großteil Ost-Jerusalems angeboten wurde, wiesen die Palästinenser die Verwaltung über den Tempelberg zurück, weil sie nicht die volle Souveränität in Ost-Jerusalem bedeutet hätte. Dies hätte für Israel jedoch nicht nur einen Verlust der prestigeträchtigen Ost-Stadt, sondern auch der Klagemauer bedeutet, dem bedeutendsten Heiligtum der Juden (siehe auch Jerusalem#Heilige Stadt für Juden, Christen und Muslime).
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Camp_David_II


    Die Klagemauer ist eine erfundene Tradition von Juden nachdem Gott von ihnen keine Tieropfer annehmen wollte, wieso ist sie so wichtig? Die Klagemauer ist nicht biblisch.

  9. #3979
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    51.992

  10. #3980
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490

    Das der Antisemitismus in muslimischen Ländern besonders stark in der Gesellschaft verbreitet und nicht selten in der Schule gelehrt wird, ist kein Geheimnis.

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05