BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 404 von 585 ErsteErste ... 304354394400401402403404405406407408414454504 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.031 bis 4.040 von 5842

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.841 Antworten · 198.279 Aufrufe

  1. #4031

  2. #4032

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    10.647




    Deutsche Familie in Gaza gestorben: Ignoriert und ... - Taz


    Ramsis Kilani verlor am 22. Juli 2014 sieben seiner Familienmitglieder. Während sich die Welt noch in den Nachwehen des WM-Rausches befand, wurden sein Vater, seine fünf Halbgeschwister und deren Mutter heimtückisch ermordet.

    Sie starben beim Abendessen in einem Hochhaus, das Friedensturm genannt wurde und in Gaza stand. Die Bomben der israelischen Verteidigungsarmee
    schlugen ohne die stets behauptete Vorwarnung ein, und ließ das gesamte Hochhaus kollabieren. Alle Bewohner, Zivilisten, wurden unter den Trümmern begraben.

    Der Vorfall war nur einer von vielen während des letzten Gaza-Krieges und ging in den deutschen Medien unter. Allein schon wegen der WM.
    Insgesamt starben in Gaza während des Krieges rund 3000 Menschen. Die meisten davon: Mütter und ihre Kinder. 18.000 Häuser wurden im wahrsten Sinne des Wortes platt gemacht und ergaben eine zähe Schicht aus Betonstaub, Möbeln und zerquetschten menschlichen Körpern.
    100.000 Obdachlose und 25.000 Schwerverletzte sind die Bilanz der "einzigen Demokratie in Nahen Osten".

    Was wird aus Gaza? Wie geht das Volk der Palästinenser mit dieser letzten großen Demütigung um? Wer aus der israelischen Regierung wird für dieses Massenschlachten, die Kriegsverbrechen, den Völkermord zur Rechenschaft gezogen?

    Aktuell niemand. Das könnte sich ändern, denn der 23-jährige Stundent Ramsis Kilani ist entschlossen, juristisch gegen den Mord an seiner Familie vorzugehen. Die Familie Kilani, die alle über deutsche Pässe verfügten, soll zum Symbol eines neuen Widerstandes werden.

    Das könnte gelingen, denn dazu bedarf es vor allem mediale Präsenz, und die gibt es spätestens seit die beiden jüdischen Aktivisten Max Blumenthal und David Sheen versucht haben, Gregor Gysi im Paul-Löbe-Haus zur Rede zu stellen und dieser dabei auf das Herrenklo flüchtete.

    Sheen und Blumenthal waren auf Einladung der Linken Politikerinnen Inge Höger und Annette Groth nach Berlin gekommen, um am 9. November, dem Tag der Deutschen Einheit aber auch Jahrestag der Pogromnacht, in der Volksbühne über die aktuellen Kriegsverbrechen der Israelischen Regierung in Gaza zu sprechen. Sie wollten dieses anhand der Familie Kilani den Besuchern verdeutlichen.

    Zu der Veranstaltung kam es nicht, denn Gregor Gysi persönlich intervenierte und konnte die Betreiber der Volksbühne dazu bringen, die Veranstaltung abzusagen. Als Begründung berief sich Gysi dabei auf das Simon Wiesenthal Center (SWC) das z.B. Blumenthal 2013 auf der Top-10-Liste der "gefährlichsten Antisemiten der Welt" auflistetet. In der selben Liste konnte man Jakob Augstein finden.

    Nach der Absage und dem Antisemitismus-Vorwurf erhielten Sheen und Blumenthal jede Menge Morddrohungen. Besonders für Sheens Familie, die in Israel lebt, ist das extrem gefährlich.
    Ihr könnte es ergehen wie der Familie Kilani, sie könnte einer rassistischen Politik zum Opfer fallen, die final auch Israel zerstört.

    KenFM traf Ramsis Kilami und sprach mit ihm über das erlittene Schicksal und wie er sich seine Zukunft vorstellt. Wir erlebten einen brilianten Geist, der sowohl geopolitisch als auch was die komplizierte Geschichte und Kultur des nahen und mittleren Ostens angeht, genauestens bescheid wusste.

    Ramsis Kilani ist ein Glücksfall für die Palästinenser. Er könnte zum Sprachrohr der in Deutschland lebenden und aufgewachsenen Palästinenser-Generation werden, auch oder gerade weil das nie seine Absicht war. Kilani studiert Deutsch und Englisch auf Lehramt in Siegen.
    In den gesamten zurückliegenden KenFM-Interviews ist uns noch nie ein derart präsenter Mensch mit gerade mal 23 Jahren begegnet, dessen positive Power uns extrem beeindruckt hat.


  3. #4033
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.483
    Es ist traurig, dass immer so viele Zivilisten unter dem Konflikt leiden und den blutigen Tod finden.

    Wer aber versucht die Opfer nur auf der einen und die Täter nur auf der anderen Seite zu suchen wird scheitern.

    Gerade in Gaza könnte schon seit 10 Jahren Frieden herrschen, denn damals im 2005 hat sich die Israelische Armee komplett aus dem Gazastreifen zurück gezogen. Seit dem schiessen regelmässig Terroristen aus dicht besiedeltem Gebiet Raketen auf Israel und deren Armee antwortet mit Luftangriffen.

    Die Leidtragenden sind wie immer die Zivilisten auf beiden Seiten.

  4. #4034

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    10.647
    Protest gegen Gaza-Krieg: Niederländer gibt israelische Auszeichnung zurück

    Seine Familie versteckte ein jüdisches Kind vor den Nazis. Dafür wurde Henk Zanoli in der Gedenkstätte Jad Vaschem als "Gerechter unter den Völkern" geehrt. Nun gibt der Niederländer die Auszeichnung zurück. Israels Armee soll Angehörige des Mannes in Gaza getötet haben.



    Tel Aviv/Amsterdam - Der 91 Jahre alte Niederländer Henk Zanoli gibt seine Auszeichnung als "Gerechter unter den Völkern" zurück. Er protestiert dagegen, dass sechs seiner Familienmitglieder bei einem israelischen Angriff im Gaza-Streifen getötet worden seien.

    Zanoli und seine verstorbene Mutter Johana waren im Jahr 2011 von der Holocaust-Gedenkstätte Jad Vaschem geehrt worden, weil sie während der Nazi-Besatzung der Niederlande einen jüdischen Jungen versteckt hatten. Elhanan Pinto lebte vom Frühjahr 1943 bis zur Befreiung der Niederlande durch die Alliierten bei der Familie Zanoli. Die Eltern des Jungen kamen im KZ ums Leben. Zanolis Vater war bereits 1941 von den Nazis im KZ Dachau interniert worden, weil er gegen den Einmarsch der Wehrmacht protestiert hatte. Er starb im Februar 1945 im KZ.
    Zanoli wirft Israel Mord vor
    Zanolis Großnichte, die niederländische Diplomatin Angelique Eijpe, ist mit einem Palästinenser verheiratet. Am 20. Juli bombardierte die israelische Luftwaffe das Haus der Familie in Buraidsch im Gaza-Streifen. Dabei wurden sechs Familienmitglieder getötet, unter ihnen ein zwölfjähriger Junge. Weder die Großnichte noch ihr Ehemann seien zu dem Zeitpunkt in Gaza gewesen.

    Als Henk Zanoli von dem Angriff erfuhr, habe er sich dazu entschlossen, die Medaille und die Urkunde, die er als "Gerechter unter den Völkern" erhielt, an die israelische Botschaft zurückzuschicken. In einem Brief an Botschafter Haim Davon warf Zanoli dem israelischen Staat Mord vor. "Die Ur-Urenkel meiner Mutter haben ihre palästinensische Oma, drei Onkel, eine Tante und einen Cousin durch die israelische Armee verloren", schrieb Zanoli. Unter diesen Umständen sei es "eine Beleidigung für das Andenken meiner mutigen Mutter und ihrer Kinder", an der Auszeichnung festzuhalten.
    Die israelische Armee ließ eine Anfrage der Zeitung "Haaretz" zu den Umständen des Angriffs auf das Haus in Buraidsch unbeantwortet. Das Militär sprach lediglich allgemein davon, dass man sich sehr darum bemühe, zivile Opfer zu vermeiden.

    Gaza-Krieg: "Gerechter unter den Völkern" wirft Israel Mord vor - SPIEGEL ONLINE

  5. #4035
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.184
    Vom Freitag, 15.08.2014 – 12:52 Uhr, hast du lange suchen müssen? Da ist der Spiegel wieder gut, wa?




    Hier mal was aktuelles:

    Muslim Family Hangs Israeli Flag in Surfside Store to Make Statement

    South Florida's Jewish community is keeping a close eye on all the latest developments in Israel. In the heart of one of the most heavily populated Jewish neighborhoods, there's an unlikely show of support from one business.
    You could say the Muslim family from Turkey running the tailor shop in Surfside is threading the needle. Threading it between cultures, religions and nations.


    Agba, along with his brother and sister, said Turkey has felt a lot of pain from terrorism so they sympathize with the victims of the violence currently sweeping through parts of Israel.
    Their shop is also in a predominantly Jewish neighborhood, so to hang an Israeli flag is befitting. But Agba said that has nothing to do with it.


    "Let's say the Palestinians wanted to have peace in their homeland and the Israelis were attacking them the whole time, I would hang the Palestinian flag," Agba stated.
    They got the flag from a local Australian Jewish clothing designer who's passing them out by the thousand in order to show solidarity with victims of terror in Israel.


    "They're the only store in the entire 33154 area code that has an Israeli flag and they're not Jewish. It's heart-warming to say the least," said Joseph Waks, Israeli flag distributor.
    It shows that there's hope that people can get together despite religious differences or cultural differences.

    "Whenever I come to the tailor store, I bring hummus, because that's what we eat, and falafel, and we're eating that together," Waks said.

  6. #4036

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    10.647
    Und wieder versucht der hasbara troll mit seiner zionistischen propaganda- masche die realität auf den kopf zu stellen.

    aktuell:



  7. #4037

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015

  8. #4038
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.184
    Zitat Zitat von Qasr-el-Yahud Beitrag anzeigen
    Und wieder versucht der hasbara troll mit seiner zionistischen propaganda- masche die realität auf den kopf zu stellen.

    Ok, wenn eine türkische muslimische Familie die aktuelle Situation differenziert sieht, dann ist das Zionistenpropaganda. Ja, klar.

    Woher kommt eigentlich dein Hass und warum bleiben die Terroristen, die fast täglich Anschläge verüben von deinem Hass verschont?

  9. #4039

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    10.647
    Was?! Versuchst du gerade die türkische Familie für deine zionistische Propaganda zu instrumentalisieren, weil ich Türke bin?
    Lenk nicht vom Thema ab.


  10. #4040
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.184
    Zitat Zitat von Qasr-el-Yahud Beitrag anzeigen
    Was?! Versuchst gerade die türkische Familie für deine zionistische Propaganda zu instrumentalisieren?
    Lenk nicht vom Thema ab.
    Du bist ein dummer Schwätzer. Und warum postest du Bilder aus Syrien?

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05