BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 414 von 585 ErsteErste ... 314364404410411412413414415416417418424464514 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.131 bis 4.140 von 5842

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.841 Antworten · 198.406 Aufrufe

  1. #4131

    Registriert seit
    04.11.2015
    Beiträge
    898
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Ist dieses Öl irgendwie besser?
    Selbstverständlich nicht. Aber meinst du es gibt hier wirklich User die bewusst Propaganda für die Hamas machen oder mit ihnen sympathisieren?

    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Super Idee, bin mal gespannt was Hamas und Fatah dazu sagen. Im Notfall können die Juden wenns nicht funktioniert nach Jordanien fliehen..., oh wait, die wollen ja judenfrei sein. Überleg mal was du da schreibst. Blödsinn vermutlich.
    Wieso Hamas, Fatah oder Israel erst fragen. Einfach zu einem internationalen Gebiet erklären, mit einer gemischten Armee aus 100.000 Mann einmarschieren und solange dort bleiben bis der Terror aufhört. Auf beiden Seiten.


    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Da du ja weiter oben von den Türken angefangen hast, könnte man ja auch über ein Türkistan nachdenken, denn immerhin leben Kurden und Türken ja auch schon seit 1000 Jahren friedlich zusammen. Aber zum "Glück" gibts ja kein Kurdistan, erübrigt sich die Frage eben^^
    Türkistan ist eine gute Idee. Für mich spielt es keine Rolle wie das Land auf dem mein Volk lebt heißt. Türkiye, Türkistan, Turan, Kurdistan, das sind alles nur Namen.

  2. #4132
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.201
    Zitat Zitat von alperen Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich nicht. Aber meinst du es gibt hier wirklich User die bewusst Propaganda für die Hamas machen oder mit ihnen sympathisieren?
    Sicher nicht alle einige schon, aber aktuell nicht weil sie sie verachten, sondern weil PKK Terror dasselbe wie Hamas Terror ist. Zwickmühle.
    Weiter oben ist nicht nur einmal zu lesen, das palästinensische Attentäter eventuell furchtbares erlebt haben könnten und somit das Attentat relativiert wird.

    Zitat Zitat von alperen Beitrag anzeigen
    Wieso Hamas, Fatah oder Israel erst fragen. Einfach zu einem internationalen Gebiet erklären, mit einer gemischten Armee aus 100.000 Mann einmarschieren und solange dort bleiben bis der Terror aufhört. Auf beiden Seiten.
    Eine nette Idee den Staat Israel diplomatisch von der Landkarte zu tilgen und gleichzeitig einen Staat Palästina unmöglich zu machen. Kann man weder Palästina noch Israel zumuten. Ein einfacher Frieden würde reichen.
    Haben einmarschierende Armeen schonmal Frieden gestiftet? Irak, Afghanistan....? Nein.

    Zitat Zitat von alperen Beitrag anzeigen
    Türkistan ist eine gute Idee. Für mich spielt es keine Rolle wie das Land auf dem mein Volk lebt heißt. Türkiye, Türkistan, Turan, Kurdistan, das sind alles nur Namen.
    Das ist schön zu lesen. Was ist denn "dein" Volk?

    Aber danke für den friedlichen Gedankenaustausch. Bin ich hier so nicht gewohnt.

    - - - Aktualisiert - - -

  3. #4133
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von alperen Beitrag anzeigen
    Entweder kannst du den Zionismus bis in die Ewigkeit bekämpfen so wie es die Palästinenser machen oder du arrangierst dich mit ihm. Die Menschheit wird seit 250 Jahren täglich mit Rassismus, Faschismus und Zionismus vergiftet daher ist es meiner Meinung nach unmöglich diese kurz- bis mittelfristig zu umgehen. Meiner Meinung nach wäre es das beste wenn man die Grenze zwischen diesen beiden Ländern aufhebt und Palisrael oder so einen Blödsinn gründet, ein Land in dem es Religionsfreiheit gibt und jeder Mensch egal ob Jude oder Muslim die gleichen Rechte hat. Diese Menschen leben dort schon seit 1.000 Jahren zusammen, hassen sich aber erst seit der Grenze.

    Der Zionismus hat sich im laufe der Jahrhunderte verändert.

    Durch die Ausgrenzung von Juden durch Christen, weil Christen den Juden die Verantwortun an dem Tod von Jesus gaben und ihn als Prophet "verleumneten" wurde im Grunde irgendwann der Zionismus mit als "Schutz" gegründet.

    Man hat damit versucht die verstreuten Juden unter sich zu managen, dann folgten weitere eigenkonstruierte Ideologien dazu. Man hat angefangen sich als auserwähltes Volk im direkten Sinne zu sehen usw. Irgendwann fing die Eigenglorifizierung an.

    Später kamen immer mehr faschostoide Elemente hinzu, man hat angefangen eine art Elitegesellschaft bilden zu wollen.
    Sprich wenn du zu unserem Kreis gehörst bekommst du den Job oder wir haben diese Connection für dich usw.

    Der Zionismus hat sich immer verändert, und hat sich auch vom Judentum immer mehr entfernt.
    Das bedeutet, dass der Zionismus den Judentum bestimmen soll nicht das Judentum den Zionismus.

    Das Wahabitentum z.B hat sich auch vom Zionismus bzw. von späteren Strukturen daraus inspirieren lassen.

  4. #4134
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.201
    Ich sollte hier wirklich nur online lesen, damit lässt sich tatsächlich der größte Blödsinn filtern.

  5. #4135
    JazzMaTazz
    Klar Rafi deine Rechtspopulisten können ja Historiker revidieren.

    Du Israel-Propaganda-Hühnchen.

  6. #4136
    Ren
    Avatar von Ren

    Registriert seit
    31.10.2014
    Beiträge
    1.258
    Israel wird die Stellung halten, auch wenn es eine Ewigkeit dauern sollte..

  7. #4137
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.201
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Klar Rafi deine Rechtspopulisten können ja Historiker revidieren.

    Du Israel-Propaganda-Hühnchen.
    Weisst du, du kannst gar nichts ausser billiger Polemik. Du wirfst Behauptungen und Thesen in den Raum ohne irgendwelche belastbaren Quellen zu haben. Du unterstellst mir gebetsmühlenartig dem rechten Flügel anzugehören, genauso gebetsmühlenartig dementiere ich das immer wieder. Aber vermutlich muss man das einem Betonkopf wie dir in Stein meisseln. Ich bediene dein Vorurteil mir gegenüber einfach nicht und das stört dich. Dein Problem.


    Du schreibst unter anderem Bullshit:

    Das Wahabitentum z.B hat sich auch vom Zionismus bzw. von späteren Strukturen daraus inspirieren lassen.
    Wie in drei Teufels Namen begründest du das? 73 % der Bevölkerung Saudiarabiens sind Wahabiten und dort liegt was? Richtig: Mekka. Der Ort zu dem Muslime pilgern sollen, wenns das GELD zulässt. Oh! Lauter Zionisten in Mekka. Merkst du eigentlich langsam selbst was für einen Schwachsinn du von dir gibst?

    Durch die Ausgrenzung von Juden durch Christen, weil Christen den Juden die Verantwortun an dem Tod von Jesus gaben und ihn als Prophet "verleumneten" wurde im Grunde irgendwann der Zionismus mit als "Schutz" gegründet.
    Wann fängt deine Zeitrechnung denn an? Die Ausgrenzung von Juden zum eigenen monetären Vorteil gabs schon lange vorher, sehr lange vorher. Aber ok, waren ja "Schutzbefohlene". Heute würde das unter Kriminalität und Schutzgelderpressung fallen. Also hör auf mit deiner Geschichtsklitterung.

    Die Kennzeichnung der Juden begann in muslimischen Ländern im 9. Jahrhundert. Um 807 verfügte der Abbasiden-Kalif Harun Al-Raschid, dass Juden gelbe Gürtel zu tragen hätten. Gelbe Kapuzen wurden in den folgenden 50 Jahren zur Pflicht. Um 1005 dienten die Kennzeichnungsvorschriften zunehmend der Demütigung. In Ägypten verordnete der Kalif, dass Juden Glocken an ihrem Gürtel befestigen und eine hölzerne Kalbsfigur (zur Erinnerung an das Vergehen des Goldenen Kalbes) beim Baden um den Hals zu tragen hätten.

    Die Seldjuken, die neue Dynastie in Bagdad, sahen Juden zunehmend als "Minderwertige" an. Mehrere Kalifen ordneten ab 1058 an, dass Juden farbige Flecken an ihrer Kleidung anbringen müssten - ein eindeutiges Zeichen der Demütigung. Ein Jude aus Bagdad schrieb um 1121, er habe zwei gelbe Flecken zu tragen, am Kopf und am Nacken, einen Bleianhänger mit dem Wort "dhimmi" und einen gelben Gürtel. Die steigende Zahl der Vorschriften lässt darauf schließen, dass diese nicht konsequent von den Juden umgesetzt wurden.

  8. #4138
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.795
    Zitat Zitat von alperen Beitrag anzeigen
    Verstehe ich, trotzdem bin ich kein Freund von Verallgemeinerungen. Ein Türke der die israelische Siedlungspolitik kritisiert ist nicht gleich ein Hamas-Sympathisant, genauso wenig wie ein Türke der das willkürliche Abfeuern von Raketen nach Israel kritisiert ein Jude ist. Ich glaube sogar dass den meisten Menschen hier die Hamas gar nicht interessiert bzw. dass sie sich mit der Hamas jemals beschäftigt haben. Ich hab aber gestern schon gemerkt dass man hier als Türke nicht das Christentum kritisieren kann ohne ein Islamist zu sein von daher wundert mich dein vorheriger Beitrag wenig. Unabhängig davon dass es nicht zielführend ist, verpestet es die ohnehin schon giftige Atmosphäre hier. Kann dir wirklich nur raten sowas zu lassen, damit gießt du nur Öl ins Feuer.
    Ich bin auch kein Freund von Verallgemeinerungen, aber wenn man Sachen beim Namen nennt ist das für mich keine Verallgemeinerung. Das hat natürlich damit zu tun , dass statistisch gesehen der größte Anteil an Ausländern in Deutschland (in Ö zweitgrößte Minderheit) die Türken stellen. 18% der jungen Türken betrachten jüdisches Leben als minderwertig, Tendenz steigend. (Deutsch Türkische Lebens- und Wertewelten 2012). Ja wenn man an die Thematik herangeht und in diesem Rahmen (wie du ihn beschrieben hast) kritisiert und das mehr als in Ordnung und willkommen, aber ich habe bereits zu viele Israel - Palästina Threads hier gesehen und weiß, dass es in der Praxis immer anders aussieht. Ich soll ja mittlerweile Zionist sein und vom Mossad bezahlt werden, da die Juden ja wirklich jeden unter Kontrolle haben. An Absurdität ist dieses Thema hier im Forum kaum zu übertreffen. Und du sagst es eigentlich eh schon selbst, die meisten haben sich mit dem Konflikt eben nicht beschäftigt und wissen nur jene Sachen, die sie im türkischen Fernsehen gesehen haben, wie Jazzmazirgendwas z.B. . Das macht das ganze nur noch ärmer und trauriger...diskutieren wollen aber Hauptsache keine Ahnung haben... irgendwelche Kommentare werfen und sich durch Facebook Seiten wie Killuminati bilden...nimms mir nicht übel, aber für sowas habe ich absolut kein Verständnis mehr. Entweder ich interessiere mich für ein Thema, lese mich ein und argumentiere sachlich oder ich lasse es einfach. Diesen ganzen Naziporpaganda Müll vom Zionistischen Weltjudentum, will ich einfach nicht mehr lesen, das hat nichts mehr mit eigener Meinung sondern Dummheit und Ignoranz auf höchstem Niveau zu tun.

    Ja mit dem Öl ins Feuer gießen hast du wahrscheinlich recht, aber du musst dir das Balkanforum (besonders bei diesem Thema) wie einen Ölbrand vorstellen, den man versucht mit Wasser zu löschen....egal was man tut, egal was man schreibt es wird ohnehin nicht besser. Ich entgegne den Querulanten lediglich auf selbem Niveau, weil man einem Toren nicht mit Weisheit antwortet.

  9. #4139
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.304
    @ Beitrag von Jazzmataz

    Selten so einen Schwachsinn gelesen...

    ...dazu fällt mir ein hebräisches Kinderlied ein:

    Achad Štajim Jerušalajim
    Šaloš Arba Amerika
    Chameš Šeš ata TIPEŠ

  10. #4140
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.201
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    @ Beitrag von Jazzmataz

    Selten so einen Schwachsinn gelesen...

    ...dazu fällt mir ein hebräisches Kinderlied ein:

    Achad Štajim Jerušalajim
    Šaloš Arba Amerika
    Chameš Šeš ata TIPEŠ
    Litauen? Eigentlich jahrhundertelang ein Beispiel von Zusammenleben wie es hätte immer sein können bis.... .

    Eine Frage über die hier kaum ein nachdenkt. Was wäre heute wenn Juden nicht systematisch verfolgt und getötet worden wären. Vermutlich würden sie immer noch weltweit verstreut in Frieden leben.

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05