BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 432 von 586 ErsteErste ... 332382422428429430431432433434435436442482532 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.311 bis 4.320 von 5856

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.855 Antworten · 199.361 Aufrufe

  1. #4311
    Avatar von Qasr-el-Yahud

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    10.954
    Weil es schon seit zig Jahren geschieht. Überall. Selbst in deinem Land.

  2. #4312
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.261
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Nichts aber das bedeutet ja nicht deswegen dass ich ne rhetorisch einseitige Propaganda annehmen muss.



    Jemand wurde ermordet

    und der Mörder argumentiert damit das jemand jemanden vorher vergewaltigt hat bevor er ihn ermordet hat.

    Warum soll er das erste damit aus der Welt schaffen können, weil das zweit angeblich ja noch schlimmer sein soll ?

    Es geht nicht um das Ausderweltschaffen, sondern, dass die vorangegangenen Vergewaltigungen nicht so hart verfolgt werden, wie die zweite.

    D.h. Israel wird torpediert, während man die anderen unbehelligt machen lässt.

    Und was auch störend ist, ist, dass du Jazz, immer nur auf der Seite der Palästinenser bist und die Israelis ständig auf der Platte hast.

    ANderen erzählst wie einseitig sie sind, aber selber genau dasselbe machst.

  3. #4313
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.858
    Terror bleibt Terror. Qasr hat mit seiner Meinung Recht.

    Weil die israelische Regierung Staatsterror verübt, stellt die Palästinenser in kein besseres Licht, wenn sie Siedlungen mit ungelenkten Kassam Raketen unter Feuer nehmen.

    Solange diese Regierung am Amt bleibt, wird sich an der Lage der Palästinenser nichts ändern. Wir brauchen uns da nichts vorzumachen.

  4. #4314
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Qasr-el-Yahud Beitrag anzeigen
    Weil es schon seit zig Jahren geschieht. Überall. Selbst in deinem Land.

    desto länger jemand im keller eingesperrt wurde, desto mehr hab ich die legimitation es fort zu führen ? so in etwa.

    in der türkei werden die kurden in allen aspekten eingegliedert.

    die können parteien gründen, präsident werden usw. in israel ist das undenkbar, man versucht die nach jordanien zu vertreiben und nicht in das eigene ethnokratisch geführte system einzugliedern.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Methling Beitrag anzeigen
    Es geht nicht um das Ausderweltschaffen, sondern, dass die vorangegangenen Vergewaltigungen nicht so hart verfolgt werden, wie die zweite.

    D.h. Israel wird torpediert, während man die anderen unbehelligt machen lässt.

    Und was auch störend ist, ist, dass du Jazz, immer nur auf der Seite der Palästinenser bist und die Israelis ständig auf der Platte hast.

    ANderen erzählst wie einseitig sie sind, aber selber genau dasselbe machst.

    In vielen Aspekten bin ich auf der Seite der Palästinenser weil ihr hier eine versammelte Mehrheitsmeinung vertritt wo ich einfach nicht mitschwimmen möchte.

    Differenzierte Kritik an den Arabern lässt ihr gar nicht zu, weil es gar nicht dazu kommt weil ihr wie son Duracell-Hase alle in die selbe Richtung trudelt und immer das selbe labert.

    Zitat Zitat von Methling Beitrag anzeigen
    D.h. Israel wird torpediert, während man die anderen unbehelligt machen lässt.
    Israel wird eher begünstigt seine ethnische Säuberung fort zu führen. Man ist mit der Antisemitenkeule nur etwas empfindlicher in seiner beurteilung, dass ist alles.

    Ich sehs wie Banksy .


  5. #4315
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.261
    Man hat Arafat zurzeit Rabins einen zweiten Staat angeboten, er hat gezögert, war sich unschlüssig, hat viel Kredit und Vertrauen verloren, weil er gar nicht so fähig war, vom Terroristen auf den Politiker und Staatsmann umzuswitchen.

    Hätte er in den 90er Jahren zugegriffen, wäre allen viel Leid erspart geblieben.

    Ich habe den Eindruck, dass ein Großteil der Palästinenser als einziges Lebensziel haben, die Israelis zu vertreiben. Was völlig irrsinnig und utopisch ist.

    Ich habe mal ne Sendung gesehen, in der man ganz unkommentiert palästinensische Frauen zu Wort kommen lassen hat. Deren wichtigstes Ziel haben sie beinahe so benannt: Stolz auf ihre Söhne sein zu können, wenn die im Kampf gegen Israel fallen.

    Entschuldige bitte...was sind das für Mütter, die ihre Söhne tot sehen wollen? Was ist das für eine EInstellung zum Leben? Wie kann das das primäre Ziel sein für die eigenen Kinder?

    Was kann aus solchen Menschen anderes außer Terroristen, die gegen Wände anrennen, werden?

  6. #4316
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von Methling Beitrag anzeigen
    Man hat Arafat zurzeit Rabins einen zweiten Staat angeboten, er hat gezögert, war sich unschlüssig, hat viel Kredit und Vertrauen verloren, weil er gar nicht so fähig war, vom Terroristen auf den Politiker und Staatsmann umzuswitchen.

    Hätte er in den 90er Jahren zugegriffen, wäre allen viel Leid erspart geblieben.

    Ich habe den Eindruck, dass ein Großteil der Palästinenser als einziges Lebensziel haben, die Israelis zu vertreiben. Was völlig irrsinnig und utopisch ist.

    Ich habe mal ne Sendung gesehen, in der man ganz unkommentiert palästinensische Frauen zu Wort kommen lassen hat. Deren wichtigstes Ziel haben sie beinahe so benannt: Stolz auf ihre Söhne sein zu können, wenn die im Kampf gegen Israel fallen.

    Entschuldige bitte...was sind das für Mütter, die ihre Söhne tot sehen wollen? Was ist das für eine EInstellung zum Leben? Wie kann das das primäre Ziel sein für die eigenen Kinder?

    Was kann aus solchen Menschen anderes außer Terroristen, die gegen Wände anrennen, werden?
    Ich glaube, genau das hab ich auch gesehen. Das Wichtigste war der Märtyrertod. Deswegen sind sie stolz auf sie.

    Es ist aber ein Missverständnis zu glauben, es würde sich um mangelnde Elternliebe handeln. Sie meinen eben, dass Beste für ihre Kinder ist nicht ein Leben auf dieser Welt, sondern der Tod. Das Leben auf der Erde ist bloß eine Vorstufe zum wahren und echten Leben im Jenseits. Und der Märtyrertod führt als spektakulärste Variante nicht einfach nur ins Jenseits, sondern direkt ins Paradies, weil man dadurch für alle Sünden auf dieser Erde reingewaschen wird.

    Und die Belohnung für das Paradies komme daher, dass man beim Mord an den Ungläubigen auch noch das eigene Leben geopfert hat.

  7. #4317
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.300
    Das hat schon eine gewisse Komik. Jetzt muss der IDF den "breaking the silence" Tour Bus, der absolut gegen den IDF ist, vor steinewerfenden Arabern beschützen.

    A tour bus visiting the Hebron/Kiryat Arba area was stoned by Arabs on Friday afternoon.

    The bus was carrying a group organized by the anti-IDF NGO “Breaking the Silence”.
    Three students on the bus from the Hebrew University were lightly injured.
    “Breaking the Silence” is a foreign-funded NGO that travels around the world and bad-mouths the IDF.
    IDF soldiers are now protecting the passengers.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Methling Beitrag anzeigen
    Man hat Arafat zurzeit Rabins einen zweiten Staat angeboten, er hat gezögert, war sich unschlüssig, hat viel Kredit und Vertrauen verloren, weil er gar nicht so fähig war, vom Terroristen auf den Politiker und Staatsmann umzuswitchen.

    Hätte er in den 90er Jahren zugegriffen, wäre allen viel Leid erspart geblieben.

    Ich habe den Eindruck, dass ein Großteil der Palästinenser als einziges Lebensziel haben, die Israelis zu vertreiben. Was völlig irrsinnig und utopisch ist.

    Ich habe mal ne Sendung gesehen, in der man ganz unkommentiert palästinensische Frauen zu Wort kommen lassen hat. Deren wichtigstes Ziel haben sie beinahe so benannt: Stolz auf ihre Söhne sein zu können, wenn die im Kampf gegen Israel fallen.

    Entschuldige bitte...was sind das für Mütter, die ihre Söhne tot sehen wollen? Was ist das für eine EInstellung zum Leben? Wie kann das das primäre Ziel sein für die eigenen Kinder?

    Was kann aus solchen Menschen anderes außer Terroristen, die gegen Wände anrennen, werden?
    Golda Meir hat mal gesagt:
    Frieden wird es geben, wenn die Araber ihre Kinder mehr lieben, als sie uns hassen.“

    Mittlerweiler ist der Hass auf beiden Seiten nicht kleiner geworden. Auch Israelis sind es langsam leid ständig angegriffen zu werden, auch die radikalisieren sich. Es ist vielen gar nicht bewusst, wenn sie von "Apartheitsstaat" schwafeln, das Nachbarstaaten Israels "judenrein" sind und Israelis weder einreisen noch durchreisen dürfen, ausgenommen auf dem Luftweg.

    An der israelischen Regierung gibts sicher einiges zu bemängeln, aber die PA ist völlig handlungsunfähig. Palästina wird vom Terror überrollt werden und es wird kein israelischer Terror sein.

    Gazas Bevölkerung leidet seit Jahren unter Hamas, auch das will keiner wissen.

    Zumindest bemüht man sich in Israel Missstände zu beheben nur solche Meldungen wollen einige hier so gar nicht lesen.

    http://israel-direkt.com/2015/12/31/...schen-buerger/

  8. #4318

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Das hat schon eine gewisse Komik. Jetzt muss der IDF den "breaking the silence" Tour Bus, der absolut gegen den IDF ist, vor steinewerfenden Arabern beschützen.

    A tour bus visiting the Hebron/Kiryat Arba area was stoned by Arabs on Friday afternoon.

    The bus was carrying a group organized by the anti-IDF NGO “Breaking the Silence”.
    Three students on the bus from the Hebrew University were lightly injured.
    “Breaking the Silence” is a foreign-funded NGO that travels around the world and bad-mouths the IDF.
    IDF soldiers are now protecting the passengers.

    - - - Aktualisiert - - -



    Golda Meir hat mal gesagt:
    Frieden wird es geben, wenn die Araber ihre Kinder mehr lieben, als sie uns hassen.“

    Mittlerweiler ist der Hass auf beiden Seiten nicht kleiner geworden. Auch Israelis sind es langsam leid ständig angegriffen zu werden, auch die radikalisieren sich. Es ist vielen gar nicht bewusst, wenn sie von "Apartheitsstaat" schwafeln, das Nachbarstaaten Israels "judenrein" sind und Israelis weder einreisen noch durchreisen dürfen, ausgenommen auf dem Luftweg.

    An der israelischen Regierung gibts sicher einiges zu bemängeln, aber die PA ist völlig handlungsunfähig. Palästina wird vom Terror überrollt werden und es wird kein israelischer Terror sein.

    Gazas Bevölkerung leidet seit Jahren unter Hamas, auch das will keiner wissen.

    Zumindest bemüht man sich in Israel Missstände zu beheben nur solche Meldungen wollen einige hier so gar nicht lesen.

    Regierung genehmigt 3.5 Miliarden Euro zur Förderung der Gleichstellung der arabischen Bürger | Israel Direkt

  9. #4319
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Methling Beitrag anzeigen
    Man hat Arafat zurzeit Rabins einen zweiten Staat angeboten, er hat gezögert, war sich unschlüssig, hat viel Kredit und Vertrauen verloren, weil er gar nicht so fähig war, vom Terroristen auf den Politiker und Staatsmann umzuswitchen.

    Hätte er in den 90er Jahren zugegriffen, wäre allen viel Leid erspart geblieben.

    Ich habe den Eindruck, dass ein Großteil der Palästinenser als einziges Lebensziel haben, die Israelis zu vertreiben. Was völlig irrsinnig und utopisch ist.

    Ich habe mal ne Sendung gesehen, in der man ganz unkommentiert palästinensische Frauen zu Wort kommen lassen hat. Deren wichtigstes Ziel haben sie beinahe so benannt: Stolz auf ihre Söhne sein zu können, wenn die im Kampf gegen Israel fallen.

    Entschuldige bitte...was sind das für Mütter, die ihre Söhne tot sehen wollen? Was ist das für eine EInstellung zum Leben? Wie kann das das primäre Ziel sein für die eigenen Kinder?

    Was kann aus solchen Menschen anderes außer Terroristen, die gegen Wände anrennen, werden?

    Seh ich anders, vieles was du äusserst basiert auf Propaganda-Blätter aus Israel. Das erzählst du dann als dramatische Story. Wo dann deine Freundinnen auf Danke klicken und du deine Selbstbestätigung hast. Was aber nicht bedeutet das es tatsächlich so ist. Auf dieser Blase interessiert mich diese Außernandersetzung nicht.

    Ich denke ihr denkt wenn ihr gehirnlos mit dem Strom mit schwimmt habt ihr eure Pflicht getan, aber so ist es nicht.

    Dabei ignoriert ihr so viele Fakten, was von Juden selbst geäußert wird

    Den Palästinenser an allem die Schuld zu suchen liegt vielmehr an eurer eigenen religiösen/kulturellen Identität sowie Ignoranz, als vielmehr am differenziertem Denken.

    Wenn ihr dann bei jedem Scheiß die israelische Opferrolle auspackt und die der anderen Seite systematisch verheimlicht, dann seid ihr Mittäter.

    Netanyahu macht die Palästinenser verantwortlich für den Holocaust, wenn ihr Dummbratzen das systematisch Ignoriert, statt dessen wieder anfangt mit dieser routinierten Opferrolle, seid ihr für mich Dumm. Da könnt ihr euch im Rudel versammeln und Teatalk machen, und dann erzählen "Ja ich hab in einer Sendung gesehen da wollen Mütter".. Son Nonsense das wird mich nicht beeindrucken, verstehst du?

  10. #4320
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.921
    Eine Entscheidung des israelischen Bildungsministeriums sorgt für Aufregung: Die Beamten lehnen es ab, einen Roman, der eine Liebesbeziehung zwischen einem Palästinenser und einer Israelin beschreibt, in den Lektürekanon für Schulen aufzunehmen.Israel und Palästinenser: Ministerium geht gegen Liebesroman vor | Literatur - Frankfurter Rundschau#Schüler/Kinder "bomben bemalen" findet aber wie geplant statt

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05