BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 475 von 585 ErsteErste ... 375425465471472473474475476477478479485525575 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.741 bis 4.750 von 5845

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.844 Antworten · 198.936 Aufrufe

  1. #4741

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.622
    Das sehen die ehemaligen Arbeiter anders, denn sie haben dort mehr verdient als in palästinensischen Gebieten.
    Palästinensische oder israelische? Entweder gibt es Palästina oder nicht?

  2. #4742

    Registriert seit
    01.02.2016
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Ich persönlich habe nur geringe Zweifel dass die Besatzung...
    Ab der Stelle habe ich nicht mehr weitergelesen. Zu einer Besatzung gehören immer zwei Staaten. Einmal der Besatzerstaat, der die Gebiete militärisch besetzt, und einmal der Staat, dessen Gebiete besetzt werden. Wenn du schon das Wort "Besatzung" gebrauchst, dann kannst du sicherlich beide betroffenen Staaten benennen. Also, Israel ist deinem Beitrag zur Folge der Besatzer. Zu welchem Staat gehören die "besetzten" Gebiete? Die Bezeichnung "besetze Gebiete" wird nur von palästinensischen und antisemitischen Medien gebraucht. International ist immer die Rede von "umstrittenen Gebieten". Deine Wortwahl lässt erahnen, aus welchen Quellen du dein Wissen beziehst.

  3. #4743
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    51.965
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Das habe ich nie gemacht. Eigentlich sollte ich dir Troll auch gar nicht antworten.

    Auf, geh Bilder suchen oder mach dir welche. Dich interessieren Palästinenser nicht, dich interessiert nur dein Hass.
    Ich stehe dazu, du nicht.

  4. #4744
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.263
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Ich stehe dazu, du nicht.
    Warum sollte ich dazu stehen?

    DZEKO 20.02.2016, 13:31 Ich gebe es zu. Ich hasse Israel. Thema erledigt.
    Ich hasse Palästinenser nicht, als es Israel noch gab nannten die Araber die Juden Palästinenser. Seinerzeit haben die Juden Israel bekommen und die Araber Jordanien. Israel ist bunt und lebt mit allen Ethnien, Jordanien ist quasi judenrein. Weiß nicht was du willst.

  5. #4745
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Khal Drogo Beitrag anzeigen
    Ab der Stelle habe ich nicht mehr weitergelesen. Zu einer Besatzung gehören immer zwei Staaten. Einmal der Besatzerstaat, der die Gebiete militärisch besetzt, und einmal der Staat, dessen Gebiete besetzt werden. Wenn du schon das Wort "Besatzung" gebrauchst, dann kannst du sicherlich beide betroffenen Staaten benennen. Also, Israel ist deinem Beitrag zur Folge der Besatzer. Zu welchem Staat gehören die "besetzten" Gebiete? Die Bezeichnung "besetze Gebiete" wird nur von palästinensischen und antisemitischen Medien gebraucht. International ist immer die Rede von "umstrittenen Gebieten". Deine Wortwahl lässt erahnen, aus welchen Quellen du dein Wissen beziehst.
    Die israelische Besatzung beruht auf drei Hauptstützen. Die erste ist der eigentliche Einsatz militärischer Gewalt zur Unterwerfung der Besetzten, einschliesslich des Einsatzes von militärischen Einweisungen, willkürlichen Verhaftungen, Vertreibungen, Folter und längerer Inhaftierung. Die zweite besteht aus Gesetzen und bürokratischen Bestimmungen, sie sichern die israelische Kontrolle über die Einsetzung in öffentliche Ämter, den Zugang zu Beschäftigungsmöglichkeiten, Reisebeschränkungen und die Ausgabe aller Arten von Lizenzen und Genehmigungen. Und die dritte Hauptstütze meiner Aufzählung ist die Schaffung physischer Tatsachen vor Ort. Dazu zählen die Enteignung von Land, die Zerstörung arabischer Dörfer und der Bau jüdischer Siedlungen und Militärstützpunkte ebenso wie die Einrichtung von Sicherheitszonen sowie die Kontrolle über das Wasser und andere natürliche Ressourcen.

    Deine Interpretation der Besatzung ist nur die eine Seite (als konkretes Beispiel die Geschichte der Besatzung des Westjordanlandes, Jerusalems, der Golan-Höhen oder auch der Sinaihalbinsel), dabei handelt es sich um ein viel komplexeres und vielschichtigeres Phänomen.

    Und die Masche mit der Antisemitismus-Karte zieht nicht, da die überwältigende Mehrheit der Juristen den wichtigsten Grundsatz der israelischen Argumentation ablehnt und die ältere Genfer Konvention und Haager Abkommen nicht anwendbar seien, weil der frühere Status der "fraglichen" Gebiete sich möglicherweise leicht von dem unterschieden habe, was die Unterhändler, die diese Verträge aushandelten, im Sinn hatten.

  6. #4746
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.260
    Man muss den Konflikt nicht kennen. "An den Früchten sollt ihr sie erkennen".

    Israel hat einen Staat aus der Wüste gestampft (jaja, die Amis haben das Geld gegeben...und warum haben die Saudis den Palästinensern kein Geld gegeben?).

    Was haben die anderen Länder trotz des unglaublichen Reichtums aus der Wüste gemacht? Nichts, außer ständig Israelis attackiert und Bomben gelegt.

    Und wenn man das dann mit gleicher Münze heimgezahlt bekommt, geht das große Jammern los.

  7. #4747
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.263
    Zitat Zitat von Khal Drogo Beitrag anzeigen
    Ab der Stelle habe ich nicht mehr weitergelesen. Zu einer Besatzung gehören immer zwei Staaten. Einmal der Besatzerstaat, der die Gebiete militärisch besetzt, und einmal der Staat, dessen Gebiete besetzt werden. Wenn du schon das Wort "Besatzung" gebrauchst, dann kannst du sicherlich beide betroffenen Staaten benennen. Also, Israel ist deinem Beitrag zur Folge der Besatzer. Zu welchem Staat gehören die "besetzten" Gebiete? Die Bezeichnung "besetze Gebiete" wird nur von palästinensischen und antisemitischen Medien gebraucht. International ist immer die Rede von "umstrittenen Gebieten". Deine Wortwahl lässt erahnen, aus welchen Quellen du dein Wissen beziehst.
    Jetzt komm aber den gefühlsbetonten usern hier nicht mit Fakten. Das geht zu weit!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Die israelische Besatzung beruht auf drei Hauptstützen. Die erste ist der eigentliche Einsatz militärischer Gewalt zur Unterwerfung der Besetzten, einschliesslich des Einsatzes von militärischen Einweisungen, willkürlichen Verhaftungen, Vertreibungen, Folter und längerer Inhaftierung. Die zweite besteht aus Gesetzen und bürokratischen Bestimmungen, sie sichern die israelische Kontrolle über die Einsetzung in öffentliche Ämter, den Zugang zu Beschäftigungsmöglichkeiten, Reisebeschränkungen und die Ausgabe aller Arten von Lizenzen und Genehmigungen. Und die dritte Hauptstütze meiner Aufzählung ist die Schaffung physischer Tatsachen vor Ort. Dazu zählen die Enteignung von Land, die Zerstörung arabischer Dörfer und der Bau jüdischer Siedlungen und Militärstützpunkte ebenso wie die Einrichtung von Sicherheitszonen sowie die Kontrolle über das Wasser und andere natürliche Ressourcen.

    Deine Interpretation der Besatzung ist nur die eine Seite (als konkretes Beispiel die Geschichte der Besatzung des Westjordanlandes, Jerusalems, der Golan-Höhen oder auch der Sinaihalbinsel), dabei handelt es sich um ein viel komplexeres und vielschichtigeres Phänomen.

    Und die Masche mit der Antisemitismus-Karte zieht nicht, da die überwältigende Mehrheit der Juristen den wichtigsten Grundsatz der israelischen Argumentation ablehnt und die ältere Genfer Konvention und Haager Abkommen nicht anwendbar seien, weil der frühere Status der "fraglichen" Gebiete sich möglicherweise leicht von dem unterschieden habe, was die Unterhändler, die diese Verträge aushandelten, im Sinn hatten.
    oder auch der Sinaihalbinsel
    Sinai wurde von Israel 1967 von Ägypten erobert hatte, wurde im Camp-David-Friedensvertrag 1982 an zurückgegeben. Nix Palästina.

    Der Gazastreifen wurde im Jahre 2005 gemäß dem einseitigen Abkoppelungsplan von Ariel Scharon von israelischen Siedlungen und Militärstützpunkten geräumt, gilt für die UNO jedoch weiterhin als von Israel besetztes palästinensisches Gebiet.[5] Auch im Libanon hatte Israel seit 1978 mehrmals Gebiete besetzt, sich aber im Jahr 2000 aus dem Libanon zurückgezogen.

    Es reicht schon ein Teilsatz um das zu wiederlegen was du hier glauben machen möchtest.

    Ägypten hat Gaza übrigens den Sinai mal als Land angeboten, Hamas hat abgelehnt. Heute schützt sich Ägypten mit Sprengungen und 500 Meter breiten Gürteln gegen den Terror aus Gaza. Überschwemmt Tunnel usw., hat noch keinen interessiert.

  8. #4748
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    51.965
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Warum sollte ich dazu stehen?



    Ich hasse Palästinenser nicht, als es Israel noch gab nannten die Araber die Juden Palästinenser. Seinerzeit haben die Juden Israel bekommen und die Araber Jordanien. Israel ist bunt und lebt mit allen Ethnien, Jordanien ist quasi judenrein. Weiß nicht was du willst.
    Ich werde immer zu Stelle sein wen du deine falsche Showe abziehst.

  9. #4749
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.355
    Zitat Zitat von Methica Beitrag anzeigen
    Man muss den Konflikt nicht kennen. "An den Früchten sollt ihr sie erkennen".

    Israel hat einen Staat aus der Wüste gestampft (jaja, die Amis haben das Geld gegeben...und warum haben die Saudis den Palästinensern kein Geld gegeben?).

    Was haben die anderen Länder trotz des unglaublichen Reichtums aus der Wüste gemacht? Nichts, außer ständig Israelis attackiert und Bomben gelegt.

    Und wenn man das dann mit gleicher Münze heimgezahlt bekommt, geht das große Jammern los.
    Israel hat zwar auf reiche und gebildete Juden zurückgreifen können, jedoch war das nicht wirklich der Grund für den israelischen Wohlstand. Zur Gründung des Staates war die Wirtschaft am Boden, und es gab kaum Perspektiven, wie sich das schnell ändern sollte. Jedoch kam es 1952 zu einer Vereinbarung zwischen Deutschland und Israel, wonach Deutschland innerhalb von 14 Jahren, also zwischen 1952 und 1966, dem israelischen Staat umgerechnet 110 Milliarden US-$ (inflationsbereinigt) überweist. Das entspricht in etwa der Summe, die die USA mit dem Marshallplan dem gesamten europäischen Kontinent zum Wiederaufbau zur Verfügung gestellt hat (der Marshallplan hatte einen Umfang von ca. 130 Milliarden US-$ (inflationsbereinigt)). Neben Deutschland haben auch die USA massive finanzielle Hilfeleistungen geleistet. Seit Bestehen des Staates inflationsbereinigt etwa 200 Milliarden US-$. Also hat Israel alleine von Deutschland und USA ca. 330 Milliarden US-$ erhalten. Diese beinhalten noch nicht diverse militärische Hilfen, wie etwa geschenkte U-Boote oder anderes militärisches Equipment.

  10. #4750
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.263
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Ich werde immer zu Stelle sein wen du deine falsche Showe abziehst.
    Was ist "Showe"? Was zum Duschen?

    Du kannst für heute als Spanner abtreten, ich geh jetzt in den Biergarten

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05