BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 585 ErsteErste 1234567891555105505 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 5842

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.841 Antworten · 198.441 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.948
    Zitat Zitat von IZMIR ÜBÜL Beitrag anzeigen
    1967? das war ein angriffskrieg der israelis!
    du meinst sicher die 1000 ägyptischen Panzer an der israelischen Grenze, die doch nur zum Spaß aufgefahren waren

    Dem Krieg unmittelbar voraus ging die Sperrung der Straße von Tiran für die israelische Schifffahrt, der von Nasser erzwungene Abzug der UNEF-Truppen vom Sinai und ein ägyptischer Aufmarsch von 1000 Panzern und fast 100.000 Soldaten an den Grenzen Israels.
    Sechstagekrieg

  2. #42

    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von TheShqiptar1912 Beitrag anzeigen
    Was bitte ist daran gefährlich?











    Bekommen sie ein Ja, werden sie durchdrehen, da sie ja nun nichts anderes als Bestaetigung für ihren Wunsch nach einem eigenen Staat ohne Verhandlungsbasis haben und dieses nun auch durchsetzen wollen. Bekommen sie ein Nein, werden sie ebenfalls durchdrehen, da Ihnen eben besagter Wunsch verwehrt bleibt. Man kann es drehen, wie man will, an der Gefährlichkeit an diesem Unterfangen wird sich nichts ändern. Fragt sich nur wie die Konsequenz aussehen wird.

    Überlasst man ihnen ein Gebiet, eine halbwegs autonome Regierung, so können sie weder das regieren noch wirtschaften (siehe Verfeindung innerhalb der Palästinenser Hamas vs. Fatah). Eigentlich sind sie ja lediglich von ausländischer Hilfe abhängig. Wo das gelieferte Geld hinfliesst, das kann man sich leicht ausmalen (Hamas). So wird das nie was. Die einzige Sprache, die in Gaza verstanden wird, ist eben leider nur die Gewalt, was sie auch regelmäßig der Außenwelt bestätigen.

    Für die anderen arabischen Staaten (insbesondere Iran) sind die Palästinenser doch nichts anderes als ein willkommenes Mittel zum Zweck. Menschenfreunde a la "arabischer Brüderlichkeit" sind die wohl am wenigsten. Warum sollte der Iran auch was für die, religiös eigentlich feindlichen, da Sunniten (Iran=Schiiten), Palästinenser übrig haben?

    Gaza ist doch nichts anderes als ein notwendiges Übel. Ein letztes Mittel. Viele unschuldige Zivilisten zahlen drauf, aber das ist der Preis für die Eindämmung der faschistisch-terroristischen Führung (Hamas). Jeder andere Staat würde das gleiche machen.

  3. #43
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    10.026
    Einseitige Erklärungen sind immer schlecht.
    Besser ist es wenn sich beide an den Tisch setzten und das selbst aushandeln.

  4. #44
    Avatar von BeZZo

    Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    2.715
    Eine alte Karte von Palästina


  5. #45
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668

    Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

    Reaktion auf Raketenbeschuss: Israelische Luftwaffe startet Vergeltungsangriffe


    Militante Islamisten in Gaza haben innerhalb weniger Stunden mehr als 70 Raketen auf Israel abgefeuert. Die israelische Luftwaffe griff am Mittwochabend mehrere Ziele im Gazastreifen an. Außenminister Lieberman fordert eine erneute Besetzung des Gebiets.
    Tel Aviv/Gaza - Für die Menschen im Süden Israels war es der schwerste Tag seit fast anderthalb Jahren: Militante Palästinenser haben am Mittwoch mehr als 70 Raketen aus dem Gaza-Streifen abgefeuert.


    Zehntausende Israelis mussten bei Vorwarnzeiten von teilweise nur wenigen Sekunden in Bunkern Schutz suchen. Verletzt wurde nach offiziellen Angaben niemand - bis auf eine Frau, die auf dem Weg in einen Luftschutzraum stolperte. Das Raketenabwehrsystem Iron Dome fing mindestens drei Geschosse ab. Erst vor wenigen Tagen stoppte Israel im Roten Meer ein Schiff mit Raketen, die angeblich in den Gaza-Streifen gebracht werden sollten. Am Mittwochabend hat die israelische Luftwaffe laut Augenzeugen dann Vergeltungsangriffe auf mehrere Ziele in dem palästinensischen Gebiet geflogen. Den Angaben zufolge wurden neun Ziele angegriffen, nämlich Ausbildungslager der Al-Kuds-Brigaden, dem bewaffneten Flügel des Islamischen Dschihad, sowie der Essedin-al-Kassem-Brigaden, dem militärischen Arm der Hamas. Von den Rettungskräften wurden zunächst keine Opfer gemeldet. Aus Sicherheitskreisen hieß es, die Hamas habe am Abend alle ihre Lager geräumt.
    Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hatte zuvor eine "sehr entschlossene Reaktion" auf den Beschuss angekündigt. "Wenn im Süden keine Ruhe einkehrt, wenn es keine Ruhe für die Bürger Israels gibt, dann wird es Krach im Gazastreifen geben, viel Krach in Gaza", sagte Netanjahu. Der britische Premierminister David Cameron, der gerade auf Staatsbesuch in Israel weilt, sagte in Jerusalem: "Lassen Sie es mich ganz deutlich sagen: Wir verurteilen diese Angriffe ganz und gar."
    Seit der bislang letzten Militäroperation gegen Gaza im November 2012 waren nie so viele Raketen an einem Tag auf Israel abgefeuert worden, wie am Mittwoch.
    Israelisch-palästinensische Verhandlungen in Gefahr
    Der Islamische Dschihad übernahm die Verantwortung für die Angriffswelle: "Das ist unsere Antwort auf die Verbrechen der Besatzer, die zuletzt drei unserer Mitglieder töteten", teilte die Gruppe mit. Am Dienstag waren bei einem Luftangriff auf den Ort Chan Junis drei Palästinenser ums Leben gekommen. Die Männer sollen zuvor israelische Grenzsoldaten mit Mörsergranaten beschossen haben.


    Außenminister Avigdor Lieberman drohte mit einer erneuten Besetzung des palästinensischen Gebiets am Mittelmeer. "Wir haben keine andere Wahl", sagte der Politiker. "Es gibt keinen Preis, den wir für die Sicherheit der israelischen Bürger nicht zu zahlen bereit sind." Jedes Haus in Gaza müsse gesäubert werden. Seit Ende November 2012 gilt eine brüchige und von beiden Seiten immer wieder missachtete Waffenruhe zwischen Israel und dem Gaza-Streifen. Sie beendete eine achttägige Militäroperation Israels in dem dichtbesiedelten Küstengebiet. Während der damaligen Eskalation hatte die Hamas auch Tel Aviv und den südliche Stadtrand Jerusalems mit Raketen beschossen. Der Islamische Dschihad warnte, die vereinbarte Waffenruhe werde bald komplett zusammenbrechen, wenn Israel seine Angriffe nicht beende.
    Die Zuspitzung der Lage rund um den Gaza-Streifen gefährdet auch die Friedensgespräche zwischen Israel und den Palästinensern. Unter Vermittlung von US-Außenminister John Kerry sollen die israelische Regierung und die palästinensische Autonomiebehörde unter Mahmud Abbas bis Ende des Jahres einen endgültigen Friedensvertrag schließen. Die Hamas und der Islamische Dschihad lehnen die Gespräche ab.

    syd/dpa/AFP

    Gaza: Islamischer Dschihad feuert 70 Raketen auf Israel - SPIEGEL ONLINE

    Laut Twitter fliegt die Israelische Luftwaffe jetzt Angriffe auf den Gazastreifen.
    Ich verstehe nicht warum die Hamas so ein scheiß immer wieder macht obwohl sie wissen, dass die Israelis zurückschlagen werden.
    Damit schaden sie mal wieder der eigenen Bevölkerung :/
    Die drohen sogar mit einem Einmarsch in den Gazastreifen.

    Die Friedensgespräche dürften Wohl vorbei sein

  6. #46
    Avatar von Vali

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    6.167
    Free Palästina

  7. #47
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668




    - - - Aktualisiert - - -






  8. #48

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Laut Twitter fliegt die Israelische Luftwaffe jetzt Angriffe auf den Gazastreifen.
    Ich verstehe nicht warum die Hamas so ein scheiß immer wieder macht obwohl sie wissen, dass die Israelis zurückschlagen werden.
    Damit schaden sie mal wieder der eigenen Bevölkerung :/
    Die drohen sogar mit einem Einmarsch in den Gazastreifen.

    Die Friedensgespräche dürften Wohl vorbei sein
    Das finde ich auch schon sehr sehr merkwürdig.Irgendwann müssten die auch begreifen, dass es nur 1000 mal schlimmer kommt.Manchmal glaube,da es so unlogisch ist, das die Israelis die selber schießen um eine Rechtfertigung zu haben, um wieder in der Gaza einzumaschieren.Nur ne Annahme, da dies mich, wie dich, stutzig macht.

  9. #49
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Das finde ich auch schon sehr sehr merkwürdig.Irgendwann müssten die auch begreifen, dass es nur 1000 mal schlimmer kommt.Manchmal glaube,da es so unlogisch ist, das die Israelis die selber schießen um eine Rechtfertigung zu haben, um wieder in der Gaza einzumaschieren.Nur ne Annahme, da dies mich, wie dich, stutzig macht.


    Vielleicht hat ja Dr. Ron Paul recht

  10. #50
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.205
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Laut Twitter fliegt die Israelische Luftwaffe jetzt Angriffe auf den Gazastreifen.
    Ich verstehe nicht warum die Hamas so ein scheiß immer wieder macht obwohl sie wissen, dass die Israelis zurückschlagen werden.
    Damit schaden sie mal wieder der eigenen Bevölkerung :/
    Die drohen sogar mit einem Einmarsch in den Gazastreifen.

    Die Friedensgespräche dürften Wohl vorbei sein
    Das macht die Hamas weils in ihrer Charta genauso drinsteht. Das die Hamas der eigenen Bevölkeung schadet ist zunehmend der palästinensischen Propaganda geschuldet. Wenn es wieder zivile Opfer gibt, können die Israelis wieder als blutrünstige Mörder dargestellt werden und die Show kann weitergehn. Das die Hamas aus zivilen Einrichtungen, gerne auch mal aus Krankenhäusern und Schulen schiesst und tote Kinder und Frauen in Kauf nimmt wird völlig ausgeblendet. Im Bürgerkrieg zwischen Hamas und Fatah gabs nur zivile Opfer, viele Tote und Verletzte, das hat kaum keinen interessiert.
    Vor ein paar Tagen hat Netanjahu angeköndigt einige Siedlungen aufzugeben, das war ein gutes zeichen und gute Presse, gute Presse darf es für Israel aber nicht geben. Da würde das mühsam aufgebaute Feindbild Israel womöglich Risse bekommen, das darf nicht sein.
    Laut Abbas wird es einen jüdischen Staat Israel nicht geben. Das sind keine besonders gute Voraussetzungen für Frieden.
    Würde es nach dem derzeitigen medialen Bild der Öffentlichkeit gehen müsste sich Israel verteidigungslos beschiessen lassen und am Besten ganz verschwinden.
    Da gehts nicht nur um Gaza, da gehts um Existenzrecht oder nicht. Nach der Hamas Charta hat Israel kein Existenzrecht.

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05