BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 566 von 585 ErsteErste ... 66466516556562563564565566567568569570576 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.651 bis 5.660 von 5845

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.844 Antworten · 199.083 Aufrufe

  1. #5651
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.278
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    War das ein Argument oder gar eine Rechtfertigung?

    ''Da es eh keinen Frieden gibt wenn ich den Siedlungsstope, baue ich halt einfach weiter( und verschlimmert die Situation.) ''

    Wenn ja, dann echt traurig.
    Nein keine Rechtfertigung, sondern eine Feststellung.

  2. #5652
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Der jüdische Staat ist aber nunmal da und er bleibt da, lebe also damit und leide

    Der '' israelische'' Statt soll überhaupt nicht verschwinden, sondern den palästinensischen Staat zulassen und sich für mehr Frieden engagieren.

    Ja die nächsten 20 Jahre werden sich die Palis und Israelis weiter hassen aber es kommen neue Generationen, die genug von Hass haben, siehe Balkan. Nur vereinzelte radikale und Nationalisten auf jeder verbreiten weiterhin Hass.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Nein keine Rechtfertigung, sondern eine Feststellung.
    Das heißt das Israel nicht an Frieden interessiert ist und weiter die Palästinenser unterdrücken wird.

  3. #5653
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.093
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Der '' israelische'' Statt soll überhaupt nicht verschwinden, sondern den palästinensischen Staat zulassen und sich für mehr Frieden engagieren.

    Ja die nächsten 20 Jahre werden sich die Palis und Israelis weiter hassen aber es kommen neue Generationen, die genug von Hass haben, siehe Balkan. Nur vereinzelte radikale und Nationalisten auf jeder verbreiten weiterhin Hass.
    Ich weiß, die befinden sich in der Sackgasse und finden nicht mehr heraus, habe es nur wegen Afroasiatis geschrieben

  4. #5654

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.651
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Du glaubst doch nicht allen Ernstes wenn der Siedlungsbau gestoppt würde, oder die Siedlungen aufgelöst würden, dann gäbe es Frieden? Du weißt dass das nicht eintreten würde. Die waren auch nicht der Grund warum es seit der Gründung Krieg gibt.
    Du solltest doch nach Israel oder Palästina auswandern weil dort so schön ist!

    - - - Aktualisiert - - -

    Ja suppi und das erste Pogrom auf europäischem Boden wurde durch Muslime begangen. Was soll das jetzt bezeugen? Nichts, Pogrome gabs überall, die Problematik dahinter liegt, das hier immer so getan wird, das die Juden wohlwollend von den Arabern empfangen wurden und nichts gegen die Immigration getan haben.
    Muslime waren ein oder zwei mal bis nach Wien, die anderen waren mehrere male im nahen Osten, das ist ein Unterschied. Jetzt beschäftigen sich die Russen mit dem Mist.

  5. #5655
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.357
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Ich weiß, die befinden sich in der Sackgasse und finden nicht mehr heraus, habe es nur wegen Afroasiatis geschrieben
    Das ist keine Sackgasse. Das Problem ist, dass in Israel seit seiner Gründung fast durchgängig die hardliner an der Macht sind, die mehr oder weniger offen ihre Expansionspläne verfolgen. Schau dir mal an, wie viel Land in den letzten drei bis vier Jahrzehnten "israelisiert" wurden. Noch drei oder vier Jahrzehnte mehr und denen gehört das gesamte Palästina.

  6. #5656
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    7.627
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Das ist keine Sackgasse. Das Problem ist, dass in Israel seit seiner Gründung fast durchgängig die hardliner an der Macht sind, die mehr oder weniger offen ihre Expansionspläne verfolgen. Schau dir mal an, wie viel Land in den letzten drei bis vier Jahrzehnten "israelisiert" wurden. Noch drei oder vier Jahrzehnte mehr und denen gehört das gesamte Palästina.
    Kannst du mir bitte deine Aussage zu Sarrazins Buch erläutern? Ich habe ihn nämlich missverstanden, weil meine Lesekompetenz behindert ist.

  7. #5657
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Der Krieg war von beiden Seiten ein sehr dilettantisch geführter Krieg. Die Israelis konnten letztendlich nur gewinnen, weil sie am Ende eine doppelt so große Armee besaßen, wie die Araber. Die Araber waren untereinander zerstritten und wollten nicht mehr investieren.
    Die nackten Zahlen aus militärischer Sicht sprechen nicht unbedingt für Israel im Sechstage Krieg, was den Sieg umso beeindruckender macht. Israel wusste sogar, dass sie nicht mal auf die technologische Überlegenheit ihrer Waffen gegenüber den arabischen zählen konnten. Israelischen Geheimdienstlern gelang es aber einen irakischen Piloten zur Desertion zu bewegen und erhielten so wichtige Informationen über das feindliche MiG-21, zu dieser Zeit das modernste Flugzeug der sowjetischen Produktion. Damals hatten die Israelis das französische Mirage und konnten so dann ihre Piloten auch am Flugzeug des Feindes ausbilden. Die Mig-21 war technologisch fortschrittlicher als sämtliche Kampfflugzeuge der israelischen Luftwaffe.

    Auch die arabische Rüstung war insgesamt überlegener als die der Israelis. Beispielsweise hatten die Araber den Allroundpanzer T-55 aus der UdSSR mit einer Kanonenstärke von 100 mm und Israel hatte den amerikanischen M48 Patton der den grossen Nachteil mit sich brachte, was die Durchschlagskraft und Reichweite ihrer Kanonen betrifft. Ausserdem fing der M48 bei einem gegnerischen Treffer aufgrund des Benzin-Betriebs sehr schnell Feuer, was eben vielen israelischen Besatzungen zum grossen Verhängnis wurde.

    Erst 1973 zeigten die sowjetischen Waffen ihre volle Effizienz (dank strengerer Ausbildung), als Ägypten nahezu mühelos den Suezkanal überwunden und die "Bar-Lev-Linie" gestürmt hatte und Israel nah an einer militärischen Niederlage gestanden ist und zum Schluss die nukleare Option sogar offen stand. Die Araber verloren meiner Meinung nach den Krieg vor allem bei den Kommunikationsmitteln. Die unteren Einheiten hatten im Prinzip nur sowjetische Kommunikations-Anlagen und der Generalstab und das Hautkommando hatten Verbindungsgeräte aus dem Westen, die eben komplett unter der amerikanischen Kontrolle gestanden sind. Nicht umsonst wurden dann beispielsweise alle Verbindungen des Generalstabs mit den Truppen auf Sinai einfach so mal gekappt und die Offensive so zum erliegen gebracht.

  8. #5658

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.651
    ang es aber einen irakischen Piloten zur Desertion zu bewegen und erhielten so wichtige Informationen über das feindliche MiG-21,
    Haha, man hat den Arabern einfach Sandalen und Panzer gegeben und sie gegen israelische Flugzeuge ausgeliefert, ernste arabische Kriege sehen anders aus.

  9. #5659

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.400
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Du glaubst doch nicht allen Ernstes wenn der Siedlungsbau gestoppt würde, oder die Siedlungen aufgelöst würden, dann gäbe es Frieden? Du weißt dass das nicht eintreten würde. Die waren auch nicht der Grund warum es seit der Gründung Krieg gibt.
    Der Grund, warum es seit der Gründung Krieg gibt, ist, weil man den Palästinenser das Land wegnimmt, und mit dem Siedlungsbau wird dieser Prozess heute fortgesetzt. Natürlich leiden die Palästinenser unter der Besatzung auch in anderer Art und Weise, nicht nur oder auch nicht vorwiegend durch die Siedlungen. Das Besondere aber mit ihnen, ist dass sie auch die Chancen für einen kunftigen Frieden untergraben - zumindest für einen Frieden auf der Grundlage der Zwei-Staaten-Lösung, die man wahrscheinlich schon vergessen muss.

    Wenn der Siedlungsbau gestoppt würde, die Siedlungen aufgelöst würden, Israel auf die 1967-Grenzen sich zurückziehen würde, und ein unabhängiges Palästina mit Ostjerusalem als Hauptstadt und mit Kontrolle über die eigenen Grenzübergange, Luftraum und Territorialgewässer anerkennen würde, und eine Lösung für die Flüchtlingen-Frage gefunden würde, ja, dann könnte es Frieden geben. Nicht sofort natürlich, es gäbe noch viele Terrorattacken von diesen, die den Friedensprozess gern zerstören würden, wenn man aber wirklich den Frieden will, lässt man es nicht, dass die Politik von den Friedensfeinden entschieden wird. Mit der Zeit würden auch die Terrorangriffe sich abschwächen, weil die Grundlage dafür verschwinden würde.

    Es macht sich aber nicht viel Sinn, darüber zu sprechen, weil es offensichtlich von israelischer Seite kein Interesse an einer solchen Lösung besteht. Ich weiß nicht, ob das die israelischen Eliten in ihrer Gesamtheit so sehen, oder einfach nicht genug Mut haben, sich mit bestimmten Teilen der Bevölkerung in Konflikt zu kommen, aber wichtig ist das Ergebnis: eine politische Wende ist in Israel nicht absehbar. Das Einzige, was den Palästinensern meiner Meinung nach übrig bleibt, ist für Gleichberechtigung im Rahmen einer Einstaat-Lösung zu kämpfen, und dabei sich am südafrikanischen Vorbild zu orientieren. Es ist aus verschiedenen Gründen nicht die beste Alternative, aber vielleicht am realistischen und am friedlichsten.

  10. #5660
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von lotus Beitrag anzeigen
    Haha, man hat den Arabern einfach Sandalen und Panzer gegeben und sie gegen israelische Flugzeuge ausgeliefert, ernste arabische Kriege sehen anders aus.
    Die Zahl der sowjetischen Berater in Ägypten stieg zum ihrem Höhepunkt auf über 20'000 Personen. Auf Nassers Bitte hin wurden in den Siebziger Jahren sogar sowjetische Luftstützpunkte errichtet, ausgerüstet mit SAM-3 Raketen und Kampfflugzeuge mit russischen Besatzungen, errichtet, um die ägyptische Luftabwehr zu stärken und ihre Piloten auszubilden.

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05