BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 567 von 589 ErsteErste ... 67467517557563564565566567568569570571577 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.661 bis 5.670 von 5884

Israel-Palästina Konflikt Sammeltheard

Erstellt von Melek, 20.04.2009, 20:57 Uhr · 5.883 Antworten · 199.845 Aufrufe

  1. #5661

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.700
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Die Zahl der sowjetischen Berater in Ägypten stieg zum ihrem Höhepunkt auf über 20'000 Personen. Auf Nassers Bitte hin wurden in den Siebziger Jahren sogar sowjetische Luftstützpunkte errichtet, ausgerüstet mit SAM-3 Raketen und Kampfflugzeuge mit russischen Besatzungen, errichtet, um die ägyptische Luftabwehr zu stärken und ihre Piloten auszubilden.
    Hör auf ich kriege gleich Lachanfall.
    Seit Osmanen haben die Araber nie was eigenes gegründet ausser vielleicht die Saudis sonst nix.

  2. #5662
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    7.668

  3. #5663
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.798
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Es ging nicht darum dir zu zeigen das alle anderen Böse sind sondern darum, dass die Juden im allgemeinen immer verfolgt wurden. Da macht es keinen Unterschied ob Europäer oder Araber wobei du dich hier auf eine Gruppe einschießt.
    Genau das habe ich auch gesagt. Und nein habe ich nicht. Aber eine spezielle Gruppe hat etwas eher was gegen Juden und das ist durch Studien belegt, aber dazu später.

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Natürlich ist der niemals passiert ZDFinfo, ARTE, Türkische Archive, Geschichtsbücher aus aller Welt sie Lügen. Wir sind mit einer Überzahl an Arabern gescheitert. Natürlich haben die Ägypter nicht aufbegehrt, warum denn auch. Das sogar ein Teil der Palästinensischen Corps übergelaufen sind, nun. Du solltest was das angeht nochmal schmöckern und mich nicht in Osmanischer Geschichte belehren, wo ich mit verlaub und das nehme ich mir raus besser drin bewandert bin. Mit Mühe und Not hat man damals aus dem britischen Kolonialgebiet Indiens (heutiges Pakistan) noch Sanitäts-Coprs vorwiegend Muslime erhalten bzw. haben sich dem Osmanischen Ruf zum Jihad angeschlossen. Die einzigen Arabergruppen die durchgehend mit den Osmanen Seite an Seite kämpften waren die heutigen Syrier. Die heutigen Golfstaaten haben uns völlig verraten, ähnliches auch eben im Maghrep. Die schillernste Figur im 1.Weltkrieg dürfte jedem bekannt sein und das eben Lawrence von Arabien, offizier des damaligen britischen Geheimdienstes.
    Gut dreh es wie du willst, der Verrat ist dennoch ein arabisches Märchen. Die Juden haben einen Staat ausgerufen, bitte finde mir einen Paragraphen im Völkerrecht, der somit belegt, dass Israel ein illegaler Staat ist und kein Recht auf seine Unabhängigkeit hat. Kleiner Tipp - wirst du nicht finden. Also gibt es keinen einzigen Grund worüber wir hier diskutieren müssen. Über neue Siedlungen kann man diskutieren, aber das grundsätzliche Existenzrecht Israels nicht.


    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Doch das hast, oft und einmal sogar so ausgiebig das ich einen Abend lang in deiner Timeline geguckt habe was du so von dir gibst um dich kennen zu lernen. Du bist ein universal rassist. Muslime reichen dir oft mals nicht, da wird auch gerne mal gegen Albaner bei dir geschossen.
    Badumm tsss und in jedem Thrad wieder. Ich habe jeden einzelnen Punkt deiner Anschuldigungen entkräftet, inwiefern du das nun sehen magst ist mir egal. Für dich ist es schon Islamophob, wenn ich sage, dass Muslime in Mekka einen Stein anbeten (was sie auch strikt genommen tun, wenn sie sich vor diesen hinwerfen, küssen und diesen somit indirekt anbeten)...wenn das z.B. rassistisch ist, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Außerdem ist es seltsam das gerade du davon redest, denn manche Sachen die du so über Kurden abgelassen hast, sollte ich wohl besser nicht erwähnen. Aber ich habe so viel Anstand und habe die Profilierung meiner selbst nicht nötig.

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Die Arabische Liga entscheidet vieles nicht mal für die Araber. Es dient lediglich dazu pompös Welle zu machen. Im grunde ist die Arabische Liga eine Farce und völlig nutzlos. Zudem die Araber untereinander verstritten sind.
    Naja nur blöd, dass sie damals Israel den Krieg erklärt haben und somit für die Palästinenser entschieden haben und sie waren überzeugt davon Israel zu vernichten. Genauso wie mit dem Sechstagekrieg, usw....seit den 80ern ist es etwas ruhiger um die Israel Thematik, da sie gegen Israel einfach nicht können. Das weißt du genauso wie ich. Stattdessen züchtete man lieber den Terror innerhalb Israels durch radikale Gruppierungen die aus den Muslimbruderschaften entstanden sind.

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Natürlich ist es ein Wunder Punkt vieler Muslime, weil die Städte sowohl für Christen, Juden und eben MUSLIMEN ein heiliger Ort ist. Zu meiner Zeit und ich spreche hier von 90/00 denn da war ich halt eben 13/14 hat sich kein Türke für diesen Konflikt wirklich interessiert. Ich spreche jedoch nur von der Diaspora in Deutschland und meine Wahrnehmung. Möglich das es in der Türkei anders behandelt wurde, dennoch hatte man lange Zeit als Türkei exzellente Beziehung zu Israel. Mit der einzige Staat, der Israel im Nahen Osten anerkannte. Die Türkei selbst und hier werd ich nochmal historisch, hatte in der End-Phase der Osmanischen Zeit eben auch eine Revolution Jüdischer Gelehrter von der das Reich reichlich profitierte. Der ganze Konflikt schwappte irgendwann auch zu uns rüber als man sah, dass einfach Städte offen bombadiert wurden und man anfing sich politisch dafür zu engagieren. Das war mit Verlaub einer der ersten weltweit großen Konflikte abseits von den Uiguren die außer den Turkstatten Azerbaidschan und der Türkei niemanden interessieren.


    Türkische Fürstentümer benutzen islamische Symbole die man heute mit dem Davidstern verwechseln könnte in häutiger Form, der heute noch aber in abgewandelter Form vorkommt (breiter achtzackiger Stern). Wobei die Form ist in vielen Kulturen enthalten wie dem Hinduismus oder auch im Islam (Rub al Hizb).
    Ja die Frage ist warum es denn ein wunder Punkt ist. Ist dies vielleicht nicht irgendwie doch religiös bedingt? Im Jahr 2003 war ich ungefähr im Alter von 14 Jahren und irgendwie wussten alle türkischen Kinder was da abging und wie böse die Israelis sind und wie arm doch die armen Palästinenser sind. Es ist einfach die systhematische Erziehung zum Feindbild Israel. Und dann immer diese wunderbaren Kommentare - "Bruder wir hassen nicht die Juden auch nicht die Israelis, sondern diese Zionisten". Passt dann zeige mir bitte einen Juden oder Israeli, der nicht für seine Heimat ist und somit nicht gleichzeitig der Definition nach ein "Zionist" ist, auch wenn viele keine Ahnung haben was das ist. Man kann Menschen nach ihrer Meinung klassifizieren, aber wer pro Israel ist und auch nur ein wenig Islamkritisch, der wird sofort ohne Ende kritisiert. Was man im übrigen auch hier im Forum sieht, wenn man den Islam etwas durch den Kakao zieht. Mein Problem ist diese ganze Heuchelei dahinter. Man kann gerne kritisch sein, gerne gegenüber dem Westen under Politik, Israel und dem Rest der Welt. Aber Kritik vertragen gehört genauso dazu und die Fähigkeit auch das Eigene (!!!...extra mit Rufzeichen hinterlegt) kritisieren zu können, sind wahre anzeichen von Intelligenz und das können die meisten überhaupt nicht. Ich habe nur selten von einem Türken (außer sie sind eher pro Attatürk und Säkular aufgewachsen) Kritik zur Türkei gehört, aber Hauptsache gegen alles im deutschsprachigen Raum sein, obwohl man hier eine gratis Schulbildung erhält, gratis Schulbücher (für welche man so gut wie nichts bezahlt), vermutlich auch noch im Gemeinde/Sozialbau wohnt, da man sich keine bessere Wohnung leisten kann, evtl. auch Arbeitslosengeld bezieht,.... und dann noch herumstänkern, wie schlecht es einem geht? Sry aber diese Art von undankbaren Menschen, sind für mich komplett für die Tonne. Ja die Städte sind für alle drei großen Religionen heilige Orte, wie würde jedoch Israel aussehen, wenn dieses tatsächlich in arabischer Hand wäre? Eines wäre sicher, Juden hätten bestimmt keine Rechte auch nur irgendwo hinzureisen. Durch Israel ist zumindest dieses Recht gesichert. Ausnahmen sind natürlich schwierigere Zeiten, wo die Terrorgefahr hoch ist, da muss man aufgrund Sicherheitsbedenken handeln, wie nun einmal gehandelt wird.

    Der europäischen Gesellschaft wird vorgeworfen, dass diese Islamophob ist, passt dann Frage ich jetzt - Was ist mit den Übergriffen an Christen in der Türkei? Was ist mit der Darstellung von Christen oder Armeniern in Schulbüchern? Ist das nicht auch Christophob? Wo ich mit Türken in Real Life und hier im Forum diskutiert diskutiert habe hieß es immer - "Brudaa du kannst das doch nicht sagen, das kommt nicht vom Staat sondern von einigen einzelnen." Jetzt gibt es auch Einzeltaten in Europa, die sich gegen Muslime richten (wobei man ehrlich sagen muss, dass der Sachschaden an Kirchen und Synagogen höher sind, aber die kein mediales Interesse bekommen) und diese von staatlicher Seite schärfsten verurteilt werden. Die logische Schlussfolgerung ist, dass es in Europa keine Islamophobie gibt oder? Das eine ist allerdings die staatliche bzw. offizielle Sicht der Dinge und das andere ist das Denken der Bevölkerung. Hier wird auch mit zweierlei Maßen gerechnet...in der Türkei gibt es absolut keine Feindlichkeit gegenüber Christen, aber Europa soll nur so in der Islamfeindlichkeit versinken. Die Sicht Menschen mit türkischer Herkunft in Deutschland, kann man hier genauestens nachlesen, bevor man mir wieder etwas vorwirft:

    - http://www.atheisten-info.at/downloads/Krauss18.pdf
    - http://soerenkern.com/pdfs/islam/Wertewelten2012.pdf

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Der Aufschrei bei Uiguren ist auch in der Türkei sehr groß. Bis heute, die Flaggenverkäufe von blauen Halbmond Flaggen hat wahrscheinlich rapide Anstieg genommen bei den letzten Auseinandersetzungen. Freunde von mir teilen in ihrer Timeline dutzende Videos wo (Uiguren) unrecht getan wird, wobei man sagen sollten. So wie China mit (all) seinen Minderheiten umgeht das sind nicht nur Uiguren sondern eben auch Tibeter, Mandschuraner etc. sowas hast du auch nur in China und ist nicht vergleichbar mit Israel. China diskriminiert stückweit sogar seine eigene Chinesische Bevölkerung. Peking und Hong Kong als Beispiel sind vom sozialen-und gesellschaftlichen Stand zwei unterschiedliche Welten. Die eine sehr weltoffen, die anderen eben stark zentral.
    Ja das ist jetzt auch schon wieder gut zwei Jahre her, heute hört man zumindest hierzulande wieder nichts mehr. Wobei bei dieser Thematik unglaubliche Propaganda gegen die Buddisten gemacht wurde um die Stimmung anzuheizen. Leider finde ich jetzt keinen Link hierzu, aber es waren einfach diese typischen Fotos, die in Facebook die Runde gemacht haben. Eben die typischen Bilder - Leichenberge, abgetrennte Gliedmaßen,... Hierzu wurde behauptet, dass das alles zur Zeit in China geschah, was allerdings absoluter Unsinn war. Sämtliche Bilder, stammen aus einem Erdbeeben aus einer viel längeren Zeit oder anderer Konflikte, man nahm die Leichenberge und instrumentalisierte falsche Bilder um ein falsches Bild der Lage der Uiguren darzustellen.

    Meiner Meinung nach gibt es einfach dieses a-typische Feindbild des Judens und Israels. Nicht umsonst fürchtet man sich jetzt vor einem neuen Antisemitismus, welcher durch Flüchtlinge importiert wird. Das soll jetzt nicht wertend sein, aber Menschen im nahen Osten wachsen nun einmal so auf. Die selben Geschichte gibt es auch noch immer am Balkan und ich weiß hier sehr wohl wovon ich rede und ich weiß auch genau wie türkische Eltern ihre Kinder erziehen, da ich es heute sehe und es damals gesehen habe wo ich noch jung war. Kinder sind in den meisten Fällen das Spiegelbild ihrer Eltern und jene ihrer persönlichen Umwelt, von alleine wird niemand einfach so zum Rassisten. Gegen Rassisten stänkern, aber selbst rassistisch ohne Ende sein, solche sind mir am liebsten.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    "Die Araber hätten ihn akzeptieren können". Ohne Akzeptanz der Araber war dieser Teilungsplan illegal. Die meisten Araber sind damals wie heute einem jüdischen Staat prinzipiell nicht abgeneigt. Verarschen lassen möchten sie sich aber nicht. Dieser Teilungsplan hat den Juden überproportional viel Land und zudem fast die gesamte Küste und andere wertvolle Landstreifen zugesprochen. Die Araber bekamen den kleineren, und zudem noch zerstückelten Teil des Landes, welches zudem von viel schlechterer Qualität war. Und das, obwohl zu dieser Zeit doppelt so viele Araber wie Juden in Palästina gab. Vor allem die Negev-Wüste wurde Teil Israels, weil die Briten sie als Schlüssel zur Kontrolle des Suez-Kanals sahen. Man braucht da nichts schönreden. Mit diesem Teilungsplan wollte der Westen sich einfach ein Protektorat im Nahen Osten errichten.

    Aber dieser Teilungsplan ist ja Schnee von gestern. Würde Israel aufhören weiterhin systematisch expansive Politik zu betreiben, dann wäre seit Jahrzehnten Friede dort. Es sind aber die Hardliner wie Netanjahu, die ganz offen diverse Agenden und Pläne verfolgen, wie man sich sukzessive das gesamte Palästina unter den Nagel reißen möchte. Siehe dazu Allon-Plan und dessen Nachfolger.
    Ja und warum sollte es nicht so sein? Die jüdische Bevölkerung lebte neben Jerusalem hauptsächlich an der Küste:
    dist_of_pop_jews_and_palestinians_1946.jpg

    Die Palästinenser hingegen erhielten auch wirklich jene Gebiete, in denen sie stark in der Mehrzahl waren, siehe Gazastreifen, Ramallah, Nablus,... Von welchem wertvollen Landstreifen schreibst du hier eigentlich? Oh ja du meinst bestimmt die Wüste ...sprich jenes Gebiet war damals nicht bebaubar und war auch nicht wirklich für Landwirtschaft zu gebrauchen...also waren die Gebiete der Juden tatsächlich so toll? Bitte nachdenken und dann schreiben.

  4. #5664
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.318
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Genau das habe ich auch gesagt. Und nein habe ich nicht. Aber eine spezielle Gruppe hat etwas eher was gegen Juden und das ist durch Studien belegt, aber dazu später.



    Gut dreh es wie du willst, der Verrat ist dennoch ein arabisches Märchen. Die Juden haben einen Staat ausgerufen, bitte finde mir einen Paragraphen im Völkerrecht, der somit belegt, dass Israel ein illegaler Staat ist und kein Recht auf seine Unabhängigkeit hat. Kleiner Tipp - wirst du nicht finden. Also gibt es keinen einzigen Grund worüber wir hier diskutieren müssen. Über neue Siedlungen kann man diskutieren, aber das grundsätzliche Existenzrecht Israels nicht.




    Badumm tsss und in jedem Thrad wieder. Ich habe jeden einzelnen Punkt deiner Anschuldigungen entkräftet, inwiefern du das nun sehen magst ist mir egal. Für dich ist es schon Islamophob, wenn ich sage, dass Muslime in Mekka einen Stein anbeten (was sie auch strikt genommen tun, wenn sie sich vor diesen hinwerfen, küssen und diesen somit indirekt anbeten)...wenn das z.B. rassistisch ist, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Außerdem ist es seltsam das gerade du davon redest, denn manche Sachen die du so über Kurden abgelassen hast, sollte ich wohl besser nicht erwähnen. Aber ich habe so viel Anstand und habe die Profilierung meiner selbst nicht nötig.



    Naja nur blöd, dass sie damals Israel den Krieg erklärt haben und somit für die Palästinenser entschieden haben und sie waren überzeugt davon Israel zu vernichten. Genauso wie mit dem Sechstagekrieg, usw....seit den 80ern ist es etwas ruhiger um die Israel Thematik, da sie gegen Israel einfach nicht können. Das weißt du genauso wie ich. Stattdessen züchtete man lieber den Terror innerhalb Israels durch radikale Gruppierungen die aus den Muslimbruderschaften entstanden sind.



    Ja die Frage ist warum es denn ein wunder Punkt ist. Ist dies vielleicht nicht irgendwie doch religiös bedingt? Im Jahr 2003 war ich ungefähr im Alter von 14 Jahren und irgendwie wussten alle türkischen Kinder was da abging und wie böse die Israelis sind und wie arm doch die armen Palästinenser sind. Es ist einfach die systhematische Erziehung zum Feindbild Israel. Und dann immer diese wunderbaren Kommentare - "Bruder wir hassen nicht die Juden auch nicht die Israelis, sondern diese Zionisten". Passt dann zeige mir bitte einen Juden oder Israeli, der nicht für seine Heimat ist und somit nicht gleichzeitig der Definition nach ein "Zionist" ist, auch wenn viele keine Ahnung haben was das ist. Man kann Menschen nach ihrer Meinung klassifizieren, aber wer pro Israel ist und auch nur ein wenig Islamkritisch, der wird sofort ohne Ende kritisiert. Was man im übrigen auch hier im Forum sieht, wenn man den Islam etwas durch den Kakao zieht. Mein Problem ist diese ganze Heuchelei dahinter. Man kann gerne kritisch sein, gerne gegenüber dem Westen under Politik, Israel und dem Rest der Welt. Aber Kritik vertragen gehört genauso dazu und die Fähigkeit auch das Eigene (!!!...extra mit Rufzeichen hinterlegt) kritisieren zu können, sind wahre anzeichen von Intelligenz und das können die meisten überhaupt nicht. Ich habe nur selten von einem Türken (außer sie sind eher pro Attatürk und Säkular aufgewachsen) Kritik zur Türkei gehört, aber Hauptsache gegen alles im deutschsprachigen Raum sein, obwohl man hier eine gratis Schulbildung erhält, gratis Schulbücher (für welche man so gut wie nichts bezahlt), vermutlich auch noch im Gemeinde/Sozialbau wohnt, da man sich keine bessere Wohnung leisten kann, evtl. auch Arbeitslosengeld bezieht,.... und dann noch herumstänkern, wie schlecht es einem geht? Sry aber diese Art von undankbaren Menschen, sind für mich komplett für die Tonne. Ja die Städte sind für alle drei großen Religionen heilige Orte, wie würde jedoch Israel aussehen, wenn dieses tatsächlich in arabischer Hand wäre? Eines wäre sicher, Juden hätten bestimmt keine Rechte auch nur irgendwo hinzureisen. Durch Israel ist zumindest dieses Recht gesichert. Ausnahmen sind natürlich schwierigere Zeiten, wo die Terrorgefahr hoch ist, da muss man aufgrund Sicherheitsbedenken handeln, wie nun einmal gehandelt wird.

    Der europäischen Gesellschaft wird vorgeworfen, dass diese Islamophob ist, passt dann Frage ich jetzt - Was ist mit den Übergriffen an Christen in der Türkei? Was ist mit der Darstellung von Christen oder Armeniern in Schulbüchern? Ist das nicht auch Christophob? Wo ich mit Türken in Real Life und hier im Forum diskutiert diskutiert habe hieß es immer - "Brudaa du kannst das doch nicht sagen, das kommt nicht vom Staat sondern von einigen einzelnen." Jetzt gibt es auch Einzeltaten in Europa, die sich gegen Muslime richten (wobei man ehrlich sagen muss, dass der Sachschaden an Kirchen und Synagogen höher sind, aber die kein mediales Interesse bekommen) und diese von staatlicher Seite schärfsten verurteilt werden. Die logische Schlussfolgerung ist, dass es in Europa keine Islamophobie gibt oder? Das eine ist allerdings die staatliche bzw. offizielle Sicht der Dinge und das andere ist das Denken der Bevölkerung. Hier wird auch mit zweierlei Maßen gerechnet...in der Türkei gibt es absolut keine Feindlichkeit gegenüber Christen, aber Europa soll nur so in der Islamfeindlichkeit versinken. Die Sicht Menschen mit türkischer Herkunft in Deutschland, kann man hier genauestens nachlesen, bevor man mir wieder etwas vorwirft:

    - http://www.atheisten-info.at/downloads/Krauss18.pdf
    - http://soerenkern.com/pdfs/islam/Wertewelten2012.pdf



    Ja das ist jetzt auch schon wieder gut zwei Jahre her, heute hört man zumindest hierzulande wieder nichts mehr. Wobei bei dieser Thematik unglaubliche Propaganda gegen die Buddisten gemacht wurde um die Stimmung anzuheizen. Leider finde ich jetzt keinen Link hierzu, aber es waren einfach diese typischen Fotos, die in Facebook die Runde gemacht haben. Eben die typischen Bilder - Leichenberge, abgetrennte Gliedmaßen,... Hierzu wurde behauptet, dass das alles zur Zeit in China geschah, was allerdings absoluter Unsinn war. Sämtliche Bilder, stammen aus einem Erdbeeben aus einer viel längeren Zeit oder anderer Konflikte, man nahm die Leichenberge und instrumentalisierte falsche Bilder um ein falsches Bild der Lage der Uiguren darzustellen.

    Meiner Meinung nach gibt es einfach dieses a-typische Feindbild des Judens und Israels. Nicht umsonst fürchtet man sich jetzt vor einem neuen Antisemitismus, welcher durch Flüchtlinge importiert wird. Das soll jetzt nicht wertend sein, aber Menschen im nahen Osten wachsen nun einmal so auf. Die selben Geschichte gibt es auch noch immer am Balkan und ich weiß hier sehr wohl wovon ich rede und ich weiß auch genau wie türkische Eltern ihre Kinder erziehen, da ich es heute sehe und es damals gesehen habe wo ich noch jung war. Kinder sind in den meisten Fällen das Spiegelbild ihrer Eltern und jene ihrer persönlichen Umwelt, von alleine wird niemand einfach so zum Rassisten. Gegen Rassisten stänkern, aber selbst rassistisch ohne Ende sein, solche sind mir am liebsten.

    - - - Aktualisiert - - -



    Ja und warum sollte es nicht so sein? Die jüdische Bevölkerung lebte neben Jerusalem hauptsächlich an der Küste:
    dist_of_pop_jews_and_palestinians_1946.jpg

    Die Palästinenser hingegen erhielten auch wirklich jene Gebiete, in denen sie stark in der Mehrzahl waren, siehe Gazastreifen, Ramallah, Nablus,... Von welchem wertvollen Landstreifen schreibst du hier eigentlich? Oh ja du meinst bestimmt die Wüste ...sprich jenes Gebiet war damals nicht bebaubar und war auch nicht wirklich für Landwirtschaft zu gebrauchen...also waren die Gebiete der Juden tatsächlich so toll? Bitte nachdenken und dann schreiben.
    Respekt, dass du dir die Mühe machst auf solche Dauerschleifen noch zu antworten. Warum dein Beitrag verwarnt wurde und dieser als einer von mehreren, der tatsächlich übelste Volksverhetzung ist nicht, lässt auch Schlüsse zu.
    Machs doch einfach mal genauso wie dein virtuelles allwissendes Gegenüber wenn es um "sein Land" geht:

    -du bist ein Israelhasser
    -du bist ein Judentumhasser
    -Schwachsinnsvorwürfe (gerne verpackt mit medizinischer Nomenklatura)
    -beliebige andere Beschimpfung
    -usw.

    Halt!
    -Möchtegernisraelexperte hatte noch gefehlt

  5. #5665

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.700
    Gut dreh es wie du willst, der Verrat ist dennoch ein arabisches Märchen. Die Juden haben einen Staat ausgerufen, bitte finde mir einen Paragraphen im Völkerrecht, der somit belegt, dass Israel ein illegaler Staat ist und kein Recht auf seine Unabhängigkeit hat. Kleiner Tipp - wirst du nicht finden. Also gibt es keinen einzigen Grund worüber wir hier diskutieren müssen. Über neue Siedlungen kann man diskutieren, aber das grundsätzliche Existenzrecht Israels nicht.
    Die Juden hatten vor mehr als 50 Jahren kein einziges Gundstück in Palästina.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Respekt, dass du dir die Mühe machst auf solche Dauerschleifen noch zu antworten. Warum dein Beitrag verwarnt wurde und dieser als einer von mehreren, der tatsächlich übelste Volksverhetzung ist nicht, lässt auch Schlüsse zu.
    Machs doch einfach mal genauso wie dein virtuelles allwissendes Gegenüber wenn es um "sein Land" geht:

    -du bist ein Israelhasser
    -du bist ein Judentumhasser
    -Schwachsinnsvorwürfe (gerne verpackt mit medizinischer Nomenklatura)
    -beliebige andere Beschimpfung
    -usw.
    Geh nach Israel weil dort so schön ist schöner als sonstwp auf der Welt.

  6. #5666
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    7.668
    Zitat Zitat von lotus Beitrag anzeigen
    Geh nach Israel weil dort so schön ist schöner als sonstwp auf der Welt.
    Ist wirklich sehr schön dort. Soll einen guten Ausblick auf „Millionen sterbende Kinder“ haben.

    Satire darf alles!

  7. #5667
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.889
    Zitat Zitat von Zeus Beitrag anzeigen
    Ist wirklich sehr schön dort. Soll einen guten Ausblick auf „Millionen sterbende Kinder“ haben.

    Satire darf alles!
    Da ich deine Haltung was Israel betrifft zu gut kenne, ist deine dämliche Aussage alles andere als Satire.

    Auf wessen Zitat stand "Free Israel "?

    Das nicht mal vor allzu langer Zeit.

  8. #5668
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.318
    Zitat Zitat von Zeus Beitrag anzeigen
    Beschwer dich net. Konstantinopel wird auch bald aus dem Geschichtsbuch gestrichen

  9. #5669
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    7.668
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Da ich deine Haltung was Israel betrifft zu gut kenne, ist deine dämliche Aussage alles andere als Satire.

    Auf wessen Zitat stand "Free Israel "?

    Das nicht mal vor allzu langer Zeit.
    Beißender Sarkasmus kann auch Satire sein. Außerdem: Gute Satire muss nicht immer ein lautes Loslachen verursachen.
    Was mit „Free Israel“ gemeint sein könnte, darf jeder füs sich selbst entscheiden. Erneut: Hermeneutisches Dreieck.

  10. #5670
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.889
    Zitat Zitat von Zeus Beitrag anzeigen
    Beißender Sarkasmus kann auch Satire sein. Außerdem: Gute Satire muss nicht immer ein lautes Loslachen verursachen.
    Was mit „Free Israel“ gemeint sein könnte, darf jeder füs sich selbst entscheiden. Erneut: Hermeneutisches Dreieck.
    Ich hatte Dich dazu befragt und die Antwort war eindeutig.

Ähnliche Themen

  1. KenFM über Israel-Palästina-Deal und Gaddafi
    Von Azrak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 01:03
  2. Ägypten/Israel neuer Konflikt im nahen Osten?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 20:19
  3. Israel-Palästina
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 21:29
  4. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  5. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05